1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Esoterik , Engel ,Sekten , Chakras und anderes

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Lord3000, 14. Juli 2007.

  1. Lord3000

    Lord3000 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    66
    Werbung:
    .....
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    ups verflüchtigt oder?:liebe1:
     
  3. Lord3000

    Lord3000 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    66
    Zu den Chakras : Gemäss einer wahrheitlichen Geisteslehre handelt es sich
    bei den Chakras um eine esoterische Erfindung ohne jeglichen Sinn und
    Zweck. Wenn Du in deinem Körper angebliche Blockaden lösen möchtest
    ist das eine Bewusstseinsarbeit und zwar in Form der Ausgleichung
    deiner Psyche usw. Und durch Gedankenarbeit in neutral-positiver Form.
     
  4. Lord3000

    Lord3000 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    66
    Im übrigen sind Engel auch eine reine Erfindung. Jeder formt selbst sein Schicksal durch die Macht der Gedanken. Auf Engel kann man deshalb verzichten und braucht nichts daran zu geben .Denn Engel sind imaginäre Fremdbestimmer und Fremdbeeinflusser .Wer gibt denn einem die Gewissheit dass es wirkliche Engel sind und keine Dämonen aus dem Schattenreich ,die mit euch Schabernmack treiben ? Sie sind Vorstellungen die gleichzeitig eine Botschaft und deshalb eine Manipulation in sich tragen. Irgenwer spricht von Engeln und andere glauben daran. Dann wird noch eine Botschaft generiert und man wird manipuliert .Mit einer fremden Botschaft, die nicht aus dem eigenen inneren stammt wird man gefüttert. Man verliert sich in einem suggestiven Glaubenswahn. Jeder, der sich gewisse Engel vorstelltund gleichzeitig mit einer Botschaft gefüttert wird, unterwirft sich automatisch diesen Botschaften. Und bestimmt ist das keine harmlose Sache wenn man sich auf diesen Engelwahn einlässt. Der einzige Weg ist auf sich selbst zu besinnen und nicht auf imaginäre Engel. Engel sind keine Führer sondern Verführer. Sie sind die Werkzeuge der Verführungen,der Verführer usw .
    Engel sind ein nichts ,da diese nur in unserer eigen kreierten Vorstellung existieren und dort Platz einnehmen. Und nur dort, in den eigenen Vorstellungswelten nehmen diese Formen an . Die Eigenkreation nimmt Form an. Und in den tiefen des Unterbewußtseins nehmen diese Engel durch eigene Vorstellungen Form und Regie an. Kommen dann noch bestimmte Botschaften hinzu, die angeblich von Engeln stammen sollen ,dann wird man komplett manipuliert ! Und dadurch nehmen diese Vorstellungen sogar Besitz von einen an. Irgenwann nimmt dieser Vorstellungswahn Besitz von einem an.In dem das Unterbewßtsein die Glaubenssätze und die imaginären Vorstellungswelten übernimmt und für real hält. Denn gemäss der eigenen Glaubensvorstellungen, Gedankenkraft und Glaubenssätze ,nehmen diese imaginären Engel dadurch Form und Führung an. Form durch die eigene Gedanken und Vorstellungskraft. Und Führung durch eigene Leitsätze, die im Unterbewußstsein feste Formen annehmen und eine eigene Richtung kreieren . So dass man denkt , man würde von Engel geführt werden. Dabei sind das alles imaginäre Einbildungen die im Unterbewußtsein geformt werden.Dadurch programmiert man sein Unterbewußtsein und das Unterbewußtsein kreiert Scheinwelten . In der Einbildung ,dass es Engel seien, übernimmt das Unterbewußtsein die Führung. Je nach Grad der Konditionierungen wird daraus ein Gedankenteppich den man selbst webt und der nur in der eigenen Psyche existiert. Meist wird dadurch ein gestörter und schizophrener Zustand erzeugt.Man bewegt sich in Glaubensvorstellungen die im eigenen Unterbewußtsein erzeugt worden sind. Man verliert den bezug zu sich selbst und zur Realität .Dann bestimmen diese Leitsätze und Gedankenformen unser Schicksal ,da das Unterbewußtsein mit diesen Glaubensvorstellungen gefüttert wird. Vermischen sich diese Glaubensvorstellungen noch mit alten Konditionierungen ,dann wird dadurch ein höchst gestörtes Verhalten erzeugt. All diese Leitsätze werden aber nur durch äußere Manipulationen erzeugt. Durch Universale Kirchen ,Kirchen ,Channeler, Zeitenschriften und andere Sekten, die meinen die Wahrheit zu verkünden. Dabei lehren diese nur ihre eigene Gedanken - Suppe die meist von alten Konditionierungen durchtränkt ist .Neue Programmierungen werden geformt und wie man sein Unterbewußtsein mit Müll zuschüttet. Meist mit dem Müll der anderen ,denn man übernimmt dadurch die Glaubensbekenntnisse anderer ! Mit Glaubensbekenntnissen , Glaubenssätzen und imaginären Glaubensvorstellungen anderer wird das Unterbewußtsein gefüttert , so das dann eine Scheinrealität erzeugt wird. Die aber nur im Unterbewußtsein existiert.Dadurch verliert man sein eigenes inneres Gewahrsein. So dass nichts von innen nach aussen evolutioniert, sondern von außen nach innen .Und gemäss dieser Konditionierungen wiederum wird das äußere vom inneren erzeugt .Also auch außen reine Fremdbestimmung !! Man lebt nicht sich selbst sondern wird gelebt !. Innen programmiert und außen manifestiert ! Also Abhängigkeiten , Lebensregeln,bewußtseinsmässige Versklavung , Schizophrenie, Leitsätze,Einbildungen ,Wahnvorstellungen usw..Eure Engel sind nur die neuen Götter aus alter Zeit. Neu geschnitzt aber alt . Es sind reine Fantasiegebilde die nur in der eigenen Vorstellung existieren. Und bestimmte Führer wollen ihren eigenen Glaubensmüll auf andere projezieren ! Hütet euch davor !
    Nur ein leerer Geist führt euch zum wahren Selbst.


    :)
     
  5. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Hallo Lord3000,

    ein Bisschen Stänkern ist immer gut :nudelwalk

    Mag sein, dass es eine esoterische Erfindung ist. Es ist aber ein System, dass
    sehr gut funktioniert. Sprich, man kann damit in der Praxis arbeiten.
    Dieses Chakren-Model findet man übrigens auch in der Form des I-Ging bei den
    Chinesen... und das ist doch schon ein paar Jährchen alt; nicht etwas was
    in den letzten Jahren in der Esoszene erfunden wurde.

    Ja, und? Steht das in Widerspruch mit der Existenz der Chakrenlehre?

    Übrigens ist die Chakrenlehre auf mehr als nur den Körper anwendbar. Man
    kann es im Grunde auf alles anwenden: Tiere, Pflanzen, Gebäude,
    Organisationsstrukturen, die Erde, dein Auto, Currywurst mit Pommes... usw.

    Ein kritischer Sicht ist schon in Ordnung, solange du weißt wovon du redest.
    Wenn nicht (und ich vermute mal, dass dir auch wenig daran liegt), dann
    bleibt es nur bei lautem Rebellieren... Naja, wers braucht.

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  6. Lord3000

    Lord3000 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    66
    Werbung:
    Stänkern ist eine Sache und Hinterfragen eine andere.
    Ich denke ,dass die Chakras sehr wohl existieren aber dass man daraus einen Kult betreibt ohne Sinn und Zweck. Die Chakras mögen existieren aber dadurch werden keine Blockaden gelöst.Man macht aus den Chakras eine Religion und übertreibt masslos !

    Man kann sich die Chakras vorstellen und visualisieren aber dadurch werden dennoch keine Blockaden gelöst.

    Welchen Sinn macht die Chakra - Lehre eigentlich ??
    Sie macht keinen Sinn,denn so lange man irgendwelchen Religionen, Channels oder Meister folgt die Unterdrückung lehren ,wird man seine Blockaden nicht los.

    Jemand der seinen Sex lebt wird wohl kaum irgendwelche Blockaden am Wurzelchakra haben. Er lebt seinen Ausgleich und wenn er seine Gedankenkraft erkennt wird auch das Chakra der Macht , des Herzens usw keine Blockaden mehr haben. Die Chakras sind irgendwo reine Illusion ,weil durch die ganzen Chakra - Channels tatsächlich keine Blockaden gelöst werden. Im Gegenteil. Je christlicher die Angaben über Chakras, desto schizophrener wird die Chakra -Lehre !

    Ausgleichung ist die Antwort darauf !

    Gemäss einer wahrheitlichen Geisteslehre ,also der Essenzs selbst ,handelt es sich
    bei den Chakras um eine esoterische Erfindung ohne jeglichen Sinn und
    Zweck. Sie ist unwichtig ! Wenn Du in deinem Körper angebliche Blockaden lösen möchtest
    ist das eine Bewusstseinsarbeit und zwar in Form der Ausgleichung
    deiner Psyche usw. Und durch Gedankenarbeit in neutral-positiver Form.

    Die Lehre der Ausgleichung ist die Logik in sich selbst . Dadurch werden keine weiteren Blockaden erzeugt was ja wiederum Karma bedeutet oder ggf bewirkt. Denn Blockaden haben eine bestimmte Wirkung nach Außen hin. Deren Ursache mag eine falsche Denkweise, Erziehung oder Haltung sein die vielleicht sogar im Außen gegeben worden ist. Also " Ursache und Wirkung "

    Ausgleichung ist das Gegenteil von Karma. Blockaden wiederum sind reines Karma !
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Sehe ich überhaupt nicht so!

    Erstens heißt es hier "Esoterik kritisch" und zweitens stänkert Lord3000 nicht, sondern er stellt (andere) Theorien in den Raum, bzw. er hinterfragt, was hier im Forum leider viel zu selten gemacht wird.
    Was mich nur interessieren würde, sind das deine Texte/Gedanken/Wahrheiten, oder hast du sie irgendwo gelesen, und wenn, wo?

    LG, Ruhepol
     
  8. rosenfee0505

    rosenfee0505 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    465
    Ort:
    im Land der Sonne!
    Wie kann man was sehen, das es nicht gibt????

    Ich gehe immer von mir aus: ich habe schon sehr zeitig Dinge gesehen, die es laut meiner Eltern nicht gibt!

    Ich habe ihnen geglaubt und bin als ich kein Kind mehr war, zum Psychodok um mir helfen zu lassen, denn ich konnte ja nur verrückt sein, wenn ich Chakren, und dergl sehe-

    umso erstaunter war ich dann, daß vieles was ich sah, spürte, hört in Büchern zu finden ist und viele die dran nicht glauben und viele die dran zweifeln!

    Und da kommt mir schon die Frage in den Sinn: wie kanns das geben-

    wenn ich das schon als Kind sah? Und nichtnochmal wußte was Chakren sind?
     
  9. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Hallo Lord3000,

    Die Chakren stellen ein Lebensmodel dar. Man kann daraus ableiten wie
    Veränderungen in einem Bereich auf andere auswirkt. Man kann anhand dieses
    Models Blockaden lokalisieren. Wenn man ein anderes Model benutzt, kann
    man das nehmen. Blockaden haben an sich nichts mit Chakren zu tun, sondern
    die Chakralehre wird als Referenz genommen um eine Blockade genauer zu
    lokalisieren. Man könne aber genausogut das Tarotsystem oder Astrologie
    dafür nehmen.

    Damit es sinnvoll und zweckvoll eingesetzt werden kann, muss das System
    alle Lebensbereiche abdecken. Die Chakralehre macht das, genauso wie das
    I-Ging (was im Grunde die gleiche Lehre ist), Tarot, Astrologie, Numerologie,
    usw.

    wer ist 'man'?

    nö stimmt aber das behauptet doch auch keiner ernsthaft, oder?

    :weihna1 oh! eine rethorische Frage...

    Wie gesagt bildet die Chakralehre alle Lebensbereiche ab und ist somit ein
    Model für das Leben selbst. Es ist anscheinend aber kein willkürliches Model,
    sondern beruht auf Traditionen die sehr weit zurückgehen. Das Model hat bis
    heute seine Gültigkeit.

    Stimmt nicht ganz... man wird vielleicht Blockaden los aber nicht die, die im
    Rahmen der Religion beschränkt werden.

    Du könntest fast nicht falscher liegen.
    Erstens ist die Sexualität, die Lebensfreude im 2. Chakra (Sakralchakra)
    angesiedelt aber man braucht andere Chakrenqualitäten dazu um ein erfülltes
    Sexleben zu haben. Im 1. Chakra findest du "den Kampf" fürs Überleben. Für
    die Vortpflanzung z.B. ist das 1. Chakra von wesentlichem Belang. Für das
    Einlassen auf den Sexpartner braucht man Qualitäten des Herzenschakra, usw.

    Jemand der aber seinen Sex lebt, kann trotzdem massive Probleme/Blockaden
    im 2. Chakra haben. nl. dann wenn die Sexualität zwar intensiv gelebt wird,
    dafür aber in "extrem" kranker Form (z.B. Pädophilie, Sadomasochismus, usw.)

    Chakralehre hat nichts mit dem Christentum zu tun. Ich würde sogar
    behaupten, dass es auch nicht zusammen geht. Die Chakrenlehre beinhaltet
    nl. die Chakren 1-3, dessen Themen von der Kirche im Grundsatz abgelehnt
    oder unterdrückt werden. Vor allem die Themen des 2. Chakras werden von
    der Kirchenlehre massivst unterdückt bzw. ignoriert.

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Und wo ist der Sinn des Lebens?:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen