1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Esoterik - eingeschrnkte Sichtweise?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Nachtschwärmer, 1. März 2006.

  1. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich surfe jetzt schon seit geraumer Zeit durch das Forum und habe mir die verschiedensten Beiträge angesehen.

    Dabei ist mir aufgefallen dass viele der beschriebenen Problematiken oft nur sehr einseitig diskutiert werden: Es wird eine Frage gestellt, die ausschließlich auf spiritueller Ebene "beantwortet" wird. Andere Sicht- und Erklärungsweisen (z.B. biologische oder psychologische) fehlen oft.

    Natürlich ist dies hier ein ESOTERIKforum, aber ich halte es für wichtig, immer mehrere Möglichkeiten und Sichtweisen einzuschließen und sich nicht zu sehr auf einen Bereich zu versteifen.

    Soweit ich die Esoterik bis jetzt verstanden habe, soll sich doch bei deren "Ausübung" eine "Öffnung des Geistes" oder ähnliches einstellen. Dies kann doch aber nur stattfinden, wenn man auch offen für andere Möglichkeiten ist, oder?

    Auch darf nicht vergessen werden, dass die meisten esoterischen Inhalte (soweit mir bekannt), nicht auf empirischen Daten, sondern auf subjektiven Eindrücken beruhen. Ich möchte nicht behaupten, dass sie nicht wahr oder nicht wirklich sind, aber ich finde einfach, dass diese Tatsache ein Grund mehr ist, ein bisschen kritischer zu sein.

    Was sind eure Erfahrungen oder was denkt ihr darüber. Ich versuche gerade für mich selbst einige Dinge zu verstehen und freue mich über jede Antwort.

    Liebe Grüße

    Nachtschwärmer
     
  2. Regelwerk

    Regelwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.042
    Du hast aber Illusionen...

    Es handelt sich eigentlich um ein Spiel hier (Simulation) :

    Es gibt verschiedene Mannschaften (hier einige davon) :

    - Die Fundamentalisten

    Eine sehr aufdringliche Spezies, die sich zwischenzeitlich mal als eine von den bedingungslos Liebenden tarnt. Für gewöhnlich werden moralische Regeln aufgestellt, Ängste geschürrt und schlechtes Gewissen verteilt.

    - Die bedingungslos Liebenden\1

    Diese Sorte propagiert alles und jedes "anzunehmen". Das bedeutet in etwa so viel, daß jedes Problem getätschelt wird und dann lieb verschwindet.
    Eine Eigenschaft ist die plötzliche aggressivität dieser Mannschaft.

    - Die bedingungslos Liebenden\2

    Den kannst du erzählen was du willst, die posten Gedichte und auszüge von überall her, werfen mit Smilies und sind durch nix und gar nix von ihrem Drogentrip abzubringen.

    - Die Buddhisten

    Ausgezeichnet durch ein erstaunlich hohes Maß an seltsamen Gedankenkonstrukten, die alle in der Sackgasse des "Nichts" enden.
    Diesen Fakt ignorierend wird ein riesen Haufen von Zeugs übermittelt, der dazu da ist, den gesunden Menschenverstand möglichst schnell völlig zu verwirren. Mit den Fundamentalisten haben diese gemein, daß sie dazu neigen unterbewußt Angst zu schürren.

    - Die Magier

    Aus den lustigsten Begebenheiten werden Beweise für die eigene Magie gezogen. Es wird viel erzählt, viel theoretisiert, wenig verstanden.
    Hin und wieder werden andere Menschen von ihnen manipuliert.

    - Die Techniker ohne Know How

    Polemisch, laut, zitieren wikipedia und andere Seiten in voller Größe und sind auf jeden böse, der nicht technisch wirkt.
    Finden manchmal kleine Fehler in anderen technischen Beiträgen.

    - Die Techniker mit Know How

    Mit schier unendlicher Geduld schreiben sie ein Beitrag nach dem anderen und versuchen die anderen Mannschaften von ihrerer position logisch zu überzeugen. (Hoffnungslos)
    Sie sind zäh, aber irgendwann reißt bei den meisten der Faden...

    - Arrogante Mathematiker/Physiker

    Sie landen meist zufällig hier, bilden daher keine eindeutige Mannschaft.
    Sie erkennen die Regeln das Forums durchaus nicht an, sondern ballern mit Mathematik und Physik, merkwürdigen, auf Axiomen beruhenden Philosophien wahllos jeden Thread zu (auch die besinnlichsten) um dann ihre aktivität mit folgender Formel zu verringern :

    a(t)=a0*(sin(e^-ct)+1)
     
  3. sunlight777

    sunlight777 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    531
    Ort:
    schwobeländle
    hall nachtschwärmer,

    regelwerk schreib es auf sehr lustiger art, wie einseitig beschränkt esoteriker sind.

    sie sind abgehoben und leben auf einer angeblichen liebes wolke, da ist kein platz für "normale" ansichten - da werden sie auch ganz doll böse, die sonst so liebevollen.

    wenn du nicht das gleiche wie sie sagst hast du verloren!
    wiederspruch wird nicht geduldet.

    esoteriker sind einseitig sturr, aber vergiss nicht du bist hier in einem solchen forum, da wirst du kaum auf normal logisch denkende treffen!

    lg sunlight
     
  4. Snefli

    Snefli Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Salzburg

    Das ist wahrlich großartig! Bin vor Lachen fast vom Stuhl gefallen!
    Sehr treffend!
     
  5. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Also, wer vernünftige Antworten sucht, fragt ausschließlich Sunlight 777.
    Wer es wagt, meine Ansichten in Zweifel zu stellen, der macht mit meinem Schwerte Bekanntschaft.

    Ritter Omlett
     
  6. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Werbung:
    Sunlight, ich bin doch sehr überrascht, wie leicht es für sogenannte "Normalos" ist, alle anderen blind verallgemeinernd über einen Kamm zu scheren...

    Die da - die SIND nun mal... was auch immer..

    Was bitte ist NORMal?

    Wie groß ist die Verpflichtung, sich dem anzuschließen?????? Wie groß die NORMale Anstrengung, das zu verurteilen, was nicht der NORMalität entspricht???
    Von wegen einseitig stur und nicht in der Lage, logisch zu denken?????


    Gruß von RitaMaria
     
  7. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    naja ich sag nur sirius
     
  8. DeeCee

    DeeCee Guest

    hallo sunlight,

    sorry, aber das ist an schubladendenken kaum zu überbieten. schade eigentlich, dass man gleich alle schön in einen topf wirft.

    du hast eine sehr interessante signatur und ich frage mich, ob dir deren bedeutung auch wirklich klar ist?

    nichts für ungut.



    hallo nachtschwärmer,

    aber wenn sie fehlen, dann liegt es vielleicht daran, dass wohl keiner hier im forum etwas biologisches etc. dazu beitragen kann oder vielleicht auch nicht will. bei einigen themen geht das wohl auch nicht.


    ja, das sehe ich genauso

    auch das sehe ich recht ähnlich. ich kann offen für andere möglichkeiten sein, aber wenn ich feststelle, dass sie in meinem inneren keinen wiederhall finden, dann kann ich sie mir auch nicht aneignen. vielleicht wirken einige so auf dich, als ob sie keine andere meinungen gelten lassen, aber womöglich haben sie schon andere möglichkeiten in erwägung gezogen, sich mit ihnen auseinander gesetzt und festgestellt, dass eine andere variante doch besser zu ihnen passt. es gibt nun einmal so viele möglichkeiten, wie es menschen gibt.
    aber ich weiß eigentlich worauf du hinaus willst. es gibt hier schon einige, die ihre wahrheit als DIE wahrheit hinstellen und das ist manchmal leider etwas anstrengend.

    kritisch zu sein ist auch für mich sehr wichtig. leider nehmen einige menschen alles auf, was ihnen irgendwo erzählt wird. aber auch das gehört zu deren lebenserfahrung.

    alles liebe
    nonachalant
     
  9. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    danke für eure Anworten. Besonders die Kategorisierung der Esoteriker fand ich Klasse.:lachen: :lachen: Nur schade, dass man nicht weiß, an wen man sich hier wenden kann, wenn man wirklich mal ernsthafte Fragen zum Thema hat. Ich denke Esoterik ist schon etwas, womit man sich mal beschäftigt haben sollte, einfach um alternative Lebensstile und Einstellungen kennenzulernen und für sich zu bewerten.

    Was dieses Forum angeht, so erscheint es mir des öfteren so, als ob manche Mitglieder ausschließlich auf ihrer spirituellen Welle schwimmen, alles ist von Schwingungen, bösen oder niederen Geistern oder irgendwelchen Verbindungsfäden erfüllt. Für jemanden, der sich damit nicht auskennt oder beschäftigt, klingt das teilweise ziemlich abgefahren und realitätsfremd.

    Vielleicht liegts daran, dass ich Biologe bin, keine Ahnung. Es fällt mir nur sehr schwer völlig unbegründete Theorien zu akzeptieren, die nichts mit dem zu tun haben, von dem ich normalerweise überzeugt bin. Und ich bin kein rein empirisch eingestellter Mensch. Ich bin schon offen für ungewöhnliche Dinge, aber sie müssen plausibel sein.

    Ein Beipiel hierfür ist die Aura. Das ist etwas, dass ich ohne weiteres mit meinem biologischen Wissen vereinbaren kann, weil mittlerweile bekannt ist, dass alle Lebewesen erfüllt sind von Licht. Licht übernimmt innerhalb der Zellen eine wichtige Kommunikationsfunktion. Man kann anhand der Lichtintensität auch genetisch manipuliertes Gemüse von ökologisch angebautem unterscheiden. Manipuliertes strahlt nur ganz schwach.

    Dies soll ein Beispiel dafür sein, dass Esoterik und Wissenschaft nicht untrennbar sind. Es wäre schön, wenn man auf so einer oder einer ähnlichen Grundlage diskutieren könnten, unter Einbezug anderer Disziplinen wie Naturwissenschaft oder Pschologie, die ja bei vielen Sachen auch eine entscheidende Rolle spielt. Bisher sind meine Versuche dazu allerdings eher auf Ablehnung gestoßen (Wie ihr ja auch geschrieben habt).


    Liebe Grüße

    Nachtschwärmer
     
  10. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Werbung:
    hmm.. um welche Realität geht es dir denn????

    Ich sehe mindestens zwei, die gleichberechtigt nebeneinanderstehen.

    1. Die Ebene des Dualen, des Relativen

    Da habe ich meine Obliegenheiten zu erfüllen, denn ich gehöre nun mal dazu.
    Ich habe dafür zu sorgen, dass " der Ofen raucht", die Steuern bezahlt werden und das Auto repariert.
    Das ist die eine Realität´, die alles umfasst, was meine 5 Sinne erfassen und mein Verstand einordnen kann.
    Das nennt man Exoterik. Die Dinge von außen besehen. Aber nun kommt die

    2. Ebene des scheinbar Verborgenen, die Esoterik dazu.

    Die fragt nach, was hinter dem Offensichtlichen liegt und offenbart eine andere Realität, die weder was Geheimes noch was Verhuschtes an sich hat, sondern der individuellen Erfahrung des Fragers und Erforschers unterliegt. Mit ein bisschen Glück findet man andere, die zu ähnlichen Ergebnissen kommen und kann gemeinsam weiterforschen.

    sowas kennt meine nun mal überhaupt nicht, weil´s mich schon mal deswegen nicht interessiert, weils wieder relativ wäre... böse, niedrig...

    Sicher nicht, sie sollten einander ergänzen. Was jenseits der etablierten Wissenschaft schon mal erfahren wird, kann danach wissenschaftlich weiter untersucht und verifiziert werden.

    Kommt nun aber ein Wissenschaftler daher und sagt von Haus aus: " Alles Quatsch, weil wissenschaftlich nicht beweisbar!" haben Esoterik und Wissenschaft ein Problem miteinander, denn der Esoteriker lässt erst einmal zu, was die Wissenschaft ( noch ) verurteilt, da die ja nichts zulässt, was sie selber nicht kennt..

    Wohl auch ein Grund dafür, dass so viele Esoteriker es vorziehen, zu schweigen.

    Gruß von RitaMaria
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen