1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Esoterik - ein falscher Weg

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von vittella, 10. September 2006.

  1. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    Viele, wenn nicht sogar die meisten Menschen, leben in Einsamkeit, Isolation und Bedeutungslosigkeit angesichts einer kalten, unpersönlichen Welt. Durch Verzerrung des echten biblischen Glaubens und Lebens haben die meisten Menschen leider ein falsches Bild davon bekommen, was es bedeutet, wirklich an Gott zu glauben und sich für ihn zu entscheiden. Und so greifen Menschen nach den Vielfältigen Angeboten der Esoterik, weil sie nach etwas hungern, das ihre geistliche Not ausfüllt. Ausserdem bietet es durch seine endlose Vielfalt für jeden etwas. Man verspricht sich persönliche Erfüllung, Hoffnung, Frieden, Lebenssinn. Es wirkt attraktiv, modern, kosmopolitisch und ist noch dazu tolerant! Aber die meisten wissen nicht wie gefährlich dieser Weg wirklich ist!

    Zitat aus: http://www.livenet.ch/www/index.php/D/article/585/25890/
     
  2. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.506
    Ich wußte gar nicht, daß die *Schweizer Christen*, von deren WebSeite das Zitat runtergeholt worden ist, so viel Humor haben. Vom *echten biblischen Glauben* wird da gesprochen, wo die Bibelgläubigen sich nicht einmal einig sind, was nun der angeblich *echte biblische* Glauben sei?

    Da gibt es:

    -Katholiken
    - Protestanten
    - Mormonen
    - Juden
    -Zeugen Jehovas
    und noch Hunderte von Splittergruppen und Splittergruppen von Splittergruppen. Alle haben natürlich den *echten* biblischen Glauben und hauen sich verbal gegenseitig die Hucke voll, welcher von den *echten* Glauben nun der *echteste* sei.

    Und diese *Echtheitskünstler* wollen Leuten, die auf die Bibel als Glaubensgrundlage verzichten, verklickern, was *echter* Glaube ist und die *vom Weg Abgekommenen* wieder zurückholen auf den *Echtheitspfad*?

    Kann ich nur unter Ulk verbuchen.

    :zauberer1
     
  3. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo vitella

    Warum treten so viele Menschen aus ihren Glaubensgemeinschaften (Kirchen) aus? Weil diese nicht in der Lage sind, den Hunger der Menschen zu stillen.

    Gruss

    Lichtbrücke
     
  4. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597

    Naja, hier im Forum hauen sich auch einige die Hucke voll. Wenn nicht, dann ignorieren sie sich. Schöne heile Esowelt...:party02:
     
  5. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.506
    Boahhh ne....
    :party02:
    die Macher dieser Website drücken die Website der Zeugen Jehovas noch locker an die Wand in punkto: Wir texten die Leser mit inhaltsleerem Gefasel zu.

    Beispiel:
    http://www.livenet.ch/www/index.php/D/article/587/315/

    Und so geht das die ganze lange Seite weiter, ich schwörs, es ist kaum zu glauben, es kommt keine neue Idee. Die ganze Zeit nur, warum es wichtig ist von morgens bis abends zu loben und zu frohlocken und fest im Glauben zu sein usw.

    Und das wird erwachsenen Menschen angeboten! Dagegen sind sogar die ZJ noch echte Entertainer, die bringen wenigstens noch so abwechslungsreiche Geschichtchen wie diese Paradiesvorstellung, wo dereinst Menschen und Tiere in eitel Eintracht leben und malen auch noch lustige Bilder dazu, wo der Löwe dem Kind aus der Hand frißt und so.

    Aber im livenet.de der Schweizer Christen? Dunkeltuten, geballte Langeweile.
    :(

    Na gut, höre ja schon auf zu kritisieren.

    :weihna1
     
  6. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.506
    Werbung:
    *Esoterik* ist ein diffuser Sammelbegriff für die verschiedensten, sich auch widersprechenden Glaubenannahmen und -richtungen. Der Unterschied zum livenet.de ist, daß diese sich im Besitz des *unverzerrten biblischen* Glaubens wähnt und alles ander als "vom Wege abgekommen* definiert. Das ist kein unbeträchtlicher Unterschied. "Esoterik" ist keine Glaubensrichtung, sondern eher eine begriffliche Verlegenheitsklammer, die keinen einheitlichen und verbindlichen Glauben zum Inhalt hat. Deshalb ist es logisch, daß hier gestritten wird, soll und darf auch.

    Peinlich ists bei denen, die sich auf die Bibel berufen und von einem *echten* und *unverfälschten* Glauben sprechen. Sie müssen sich dann die Frage gefallen lassen, warum, wenn die Orientierung an der Bibel doch den *echten* und *unverzerrten* Glauben darstellt, sich dieser Bibelglaube in Aberhunderte von Glaubensrichtungen aufsplittert.

    So echt kann das dann doch wohl nicht sein. Nur dies war das Argument.

    :zauberer1
     
  7. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597
    und genau mit diesem "Schwammigen" kommen einige nicht zurecht. Grund zum Ablästern ? :confused:
     
  8. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Wie meinst du dass genau?

    Meinst du bestimmte Themen aus der Esoterik ist der falsche Weg?
    oder alle Themen, die man irgendwie der Esoterik einen Zusammenhang geben kann, sind der falsche Weg.

    Wie ist dass gemeint, nur für einen einzigen Gott zu entscheiden, dass das der einzige Weg sein soll:confused:
    Liebe Grüsse
    Ritter Omlett
     
  9. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597
    @Tommy: noch schnell den Rückzieher gemacht? Gut, daß es EDIT gibt :lachen:
     
  10. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.506
    Werbung:
    Daß der Begriff "Esoterik" schwammig ist und Platz läßt für die vielfältigsten Denkansätze, halte ich nicht für eine Schwäche, sondern eine Stärke. Es sind die Dogmatiker/ Fanatiker, die die Satire herausfordern und sie haben den Spott verdient, so meine Meinung.

    :zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen