1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eskaliert die Situation im Euro - Raum ?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von cosworth84, 23. Mai 2010.

  1. cosworth84

    cosworth84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    800
    Ort:
    bei der Liebe in mir
    Werbung:
    Hallo die Runde ,

    Angesichts der Schlagzeilen zum Thema Wirtschaft könnte einem ja das grauen kommen.

    Das Milliardenpaket wurde zwar beschlossen , doch nun tauchen ja immer weitere Schwierigkeiten auf, welche in Richtung Inflation tendieren.

    Was meint Ihr , hat der Euro noch eine Chance 2010 zu überleben ?

    Ich denke mir ,dass es künftig kein Wachstum (in dem Umfang wie es benötigt würde) mehr geben kann , die Arbeiter sind alle bereits durch Maschinen und Automaten ersetzt.

    Man kann ja heute alles vom PC bzw. Automaten machen oder beides . Wetten, Pizza bestellen, Zugticket kaufen,Autoversicherung bezahlen, etc.

    Vor 40 Jahren war natürlich noch eine Menge Personal nötig, heute ist es schlichtweg überflüssig.

    Wenn man bedenkt wieviele Autos produziert werden und wurden ?? Wer soll die alle noch fahren ? Die Welt ist voll mit Autos.

    Das Leasing war und ist teilweise noch eine gute Option für die Händler die Fahrzeuge vom Hof zu kriegen .

    Das gilt ja auch für zahlreiche andere Produkte.



    Was denkt Ihr wie die Situation in 10 Jahren insgesamt aussieht ?

    Ist wirklich ein Grundeinkommen nötig um die steigende Armut zu bekämpfen ?

    .. aja und was haltet ihr vom Polsprung bzw. dass der Planet in eine andere Schwingungsebene versetzt wird ?

    LG Daniel
     
  2. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Daniel,

    weder astrologisch noch fachspezifisch kann ich was zum Thema beitragen, nur soviel: wurde vor einiger Zeit nicht von der Wirtschaftsseite aus darüber geklagt, dass der Euro zu stark sei? Das dürfte nun kein Problem mehr sein.

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  3. Amora

    Amora Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    356
    Oh Gott - soviele Fragen...

    i hope für Europa
     
  4. cosworth84

    cosworth84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    800
    Ort:
    bei der Liebe in mir
    Hy Syndra ! Ja bis vor kurzem war der Euro noch stark im Rennen , doch die Börsenspekulationen drücken die Gemeinschaftswährung immer weiter herunter !

    Nun wurde ja das EU-Milliardenpaket beschlossen um einen derartigen Verfall zu verhindern , leider wird nun eben dadurch eine Inflation förmlich angeheizt.

    Der Börsenmotor springt auch nicht wirklich an darauf.

    Seltsam ist ja auch, dass die Amerikaner bereits den "Amero" fertig haben !

    Scheinbar wissen die Armis schon dass der Dollar auf eine Währungsreform zusteuert.

    Naja gut, bei einer BILLION Staatschulden !!Wer soll dieses Defizit ausgleichen ? :lachen: Das ist irgendwo die reinste Realitätsentfremdung wenn man denkt , dass dies irgendwann noch abgebaut werden kann !

    Eigentlich weiss keiner mehr so recht, was die Politiker eigentlich tagtäglich machen .

    Sämtliche Konjunkturpakete gingen nach hinten los.

    Noch mehr Schulden und natürlich kein Wirtschaftswachstum.

    Die Abwrackprämie als Beispiel.

    Der klare Verstand sagt : Die Leute nutzten es, der Umsatz der Hersteller wird wieder gesteigert, kostet dem Staat ein Vermögen , sind die Mittel ausgeschöpft geht das Spiel wieder von vorne los , nur noch extremer !

    Weil jetzt haben wirklich alle zugeschlagen , die ein neues Auto wollten und es "cash" zahlen konnten !

    LG Daniel
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.742
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom cosworth,

    denkst du, dass die, von dir hier bei astrologie gestellte frage, irgend etwas mit astrologie zu tin hat?


    shimon
     
  6. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.298
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Der T-Pluto durchwandert den Steinbock.


    Für das Kollektiv kann dies eine Zerstörung (Pluto) aller Strukturen (Steinbock) bedeuten. Da der Euro zu der Grundstruktur eines Staates gehört - oder in diesem Fall der vieler Staaten - kann ich mir hier einen Zusammenbruch des Euro´s durchaus vorstellen. Evtl. heißt es unter PL in Steinbock dann "back to the roots", will heißen, vielleicht entschließen sich einige Länder wieder dazu, ihre eigene Währung einzuführen, um eine gewisse Grundstruktur zu gewährleisten?

    Auch die Abschottung einiger Länder von anderen wäre möglich, außerdem kann ich mir eine konservativere Umverteilung der staatlichen Ressourcen unter Pluto in Steinbock sehr gut vorstellen.


    LG
    Urajup
     
  7. dieKatze

    dieKatze Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    552
    Hi Daniel,

    die Abwrackprämie ist ein ganz schlechtes Beispiel. Überleg doch mal was auf einen Schlag durch die Mehrwertsteuer eingenommen wurde! Das haben die längst wieder drin inner Kasse. Zudem ist es noch Geld was auch wirklich "fließt". Auch wenn ich persönlich die Abwrackprämie nicht genutzt habe, war die ganze Sache meiner Meinung nach garnicht so dumm. Die ganze Automobilbranche und alles was dahinter hängt, sollte man nicht unterschätzen!

    Jetzt mal so ganz unastrologisch..... ;)

    LG :katze:
     
  8. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo Daniel, :)

    die exportorientierten Euro-Länder freuen sich grade über einen steigenden Auftragseingang.

    Bei all der Angst und Kritik etc.. dürfen wir nicht vergessen, warum und wer es forciert hat, dass die Länder, die nun am finanziellen Limit rumkrebseln, mit in den Euro reingenommen wurden. Wer andere darin schult, wie es ist, über seine Verhältnisse zu leben, der braucht sich nicht zu wundern, wenn andere das nachmachen. Dumm ist nur, wenn die Nachahmer nicht wissen, wie man solch einen Status-Symbol-orientierten Lebenswandel auf die Dauer aufrecht erhält und finanziert.

    Schau genau, wer wann was (Industriezweige) bei wem in welchen Mengen kauft und schau genau, wer warum und wie davon profitiert. Der Euro wird das schon aushalten - ihm ist egal, wie viel er wert ist. Das ist ähnlich wie mit der Natur, wenn wir sie zerstören, zerstören wir damit nur uns selbst.

    Liebe Grüße
    Martina
     
  9. dieKatze

    dieKatze Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    552
    Hier gab es auch schon ein paar brisante, interessante Dinge zur allgemeinen Krise incl. Euro:

    http://www.esoterikforum.at/threads/124043&page=5

    LG :katze:
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.060
    Werbung:
    Hat veilleicht jemand die Daten der Euroeinführung?
    Es wäre doch mal interessant zu schauen, ob in Hinsicht auf die Euro-Krise etwas zu sehen ist.

    lg
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen