1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Es zieht mich zum Atheismus

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von pan1234, 5. August 2015.

  1. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Es zieht mich immer mehr zum Atheismus und irgendwie kann ich mich mit den religiösen Vorstellungen immer mehr identifizieren, auch wenn ich trotzdem irgendwie ein Naturalist bleibe und auch wenn ich in den Vorgängen der Natur etwas göttliches erkenne, aber für mich hat die Natur keine Verehrungswürdigkeit im Sinne eines Gottes, sondern viel mehr etwas Wunderbares und das gute Gefühl, dass ein kleines Teil der großen Natur zu sein.

    Wie hält Ihr es eigentlich mit dem Atheismus?
    Ist (pantheistischer) Naturalismus vereinbar mit Atheismus?
    Gibt es unter Euch Atheisten und Naturalisten?
    Wie lebt ihr eure naturalistische oder/ und atheistische Überzeugung(en)?
     
    Moondance und Bibo gefällt das.
  2. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.076
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Hö?
     
  3. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Wien
    Atheismus ist doch auch irgendwie eine religiöse Überzeugung, oder? Für mich jedenfalls schon!
     
  4. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.076
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    *stööhn...is das wieder so ein rhetorisches Spielchen?
     
    hnoss gefällt das.
  5. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Wien
    Wieso denkst du das?
    Nein soll es keins sein!
    Mich zieht es wirklich immer mehr zum Atheismus!
     
  6. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.681
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Wer oder was ist "ES" ?
     
    bodhi_ gefällt das.
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Was ist Atheismus?
    A ist die Verneinung - Theist ist ein Gottgläubiger, also heißt es "ohne Gott" und dabei ist es egal ob man an personifizierte von uns getrennte Götter/Gott glaubt, oder an Götter, die immanent in allem enthalten ist/sind (Pantheismus). Also schließt das eine das andere aus.

    Streng genommen, wäre damit auch der Buddhismus eine atheistische Religion

    LGInti
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2015
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.543
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Lieber Inti,

    bei den Buddhisten gibt es auch Götter (Deva), die insbesonders in den fernöstlichen Kulturkreisen sehr verehrt werden. Darin unterscheidet er sich auch vom Buddhismus, der in der westlichen Hemisphäre gepflegt wird. Aus diesem Grund hatte der Dalai Lama auch einmal bemerkt, dass dieser fernöstliche Buddhismus von den Menschen außerhalb dieser Region nicht wirklich verstanden und gelebt werden kann.


    Merlin
     
    LynnCarme gefällt das.
  9. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Die religiösen Vorstellungen, wie sie für gewöhnlich sind, sind auch für mich nicht nachzuvollziehen, weil jene ihre Vorstellungen nicht angemessen erläutern konnen. Aber was mache ich daraus? Ich laufe deshalb nicht gleich zum Gegenteil, sondern prüfe!
     
  10. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Meine Gefühle. Sie sagen mir, dass Atheismus und wissenschaftlich-humanistisches Denken und Glauben das Richtige für mich ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen