1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Es gibt keinen Teufel / Satan - das gebietet alleine schon die Logik, ich erkläre das

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von WasIstLiebe, 21. Dezember 2008.

  1. WasIstLiebe

    WasIstLiebe Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    Eigentlich kann es keinen Teufel = Satan geben.

    Also solch einen Typen, der nur das Schlechte/Böse möchte und daran gefallen findet, also der Gegenspieler vom Guten = Gott.

    Ich will euch das mal erklären, ist eigentlich ganz einfache Logik.

    Das Gegenteil von dem Guten = Gott soll ja bekanntlich das Böse = Teufel sein.

    Gott ist Gott, weil er so unglaublich intelligent ist. Gott ist Intelligenz in Reinstform.
    Das Gegenteil von Gott = Intelligenz ist nicht Bosheit, sondern einfach nur Nichtintelligenz = Dummheit und nicht Bosheit.

    Das übersehen so ziemlich viele Leute.

    Dass so viel Schlimmes auf der Welt passiert, ist das Resultat von fehlender Intelligenz.

    Diese primitive Logik lässt sich an sämtlichen "Bösem" verifizieren.

    Da fragt dann manch einer: "Warum lässt dann Gott sowas zu?", die einfache Antwort darauf kann nur lauten: "Weil es anders eben nicht geht."

    Denk mal daran, was sein müsste, wenn Gott ständig verhindern wollte, dass Du keinerlei Schmerz erfährst. Er müsste jede Minute helfen. Das geht doch garnicht, er müsste praktisch Dein Handeln komplett übernehmen.

    Ich glaube schon, dass er einem Hilft, hier und da, aber die meisten merken es garnicht, oder eher gesagt, sie sollen es nicht merken.

    So nun könnt Ihr darüber diskutieren.
     
  2. bluebody

    bluebody Guest

    Gott ist nicht intelligent!
    Gott ist!

    An den Satan glaubt man nur in den Religionen....
     
  3. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    wo viel Licht ist - ist auch viel Schatten


    Licht bedeutet genau genommen, das Licht des Erkennens
    und Schatten ist da, wo man noch nicht (ausreichend) erkannt hat

    wenn Gott aus dem Licht wirkt, dann müsste die Gegenmacht aus dem Schatten wirken, also aus dem heraus, was man nicht oder nur andeutungsweise erkannt hat

    wenn dem so wäre, dann hieße es doch für die Gegenmächte, dass sie um so besser wirken können, je weniger sie erkannt werden

    und am wenigsten erkennt man sie, wenn man überzeugt ist, dass es sie nicht gibt

    Also freuen sie sich über jeden, der das nicht nur glaubt, sondern sie auch noch darin unterstützt dass auch andere zu dem Glauben kommen, es gäbe keine dunklen Mächte


    andererseits wäre ein Erkennen von ihnen nicht nur ein Mindern ihrer dunklen Macht, sondern letztendlich auch ein ins-Licht-führen und somit irgendwann eine Erlösungstat:umarmen:
     
  4. bluebody

    bluebody Guest

    Gott ist nicht nur Licht - Gott ist alles!
    Gott ist nicht polar...
    Im Licht fängt aber die Polarität an.

    Wenn wir sterben, gehen wir in das Licht zurück, um wiedergeboren zu werden.
    Wir gehen nicht zu Gott zurück.

    Gott ist weit über dem Licht - im Unendlich Unbekanntem.....

    Die "Erlösung" (wenn man das so sagen will) ist für mich nicht im Licht, sondern weit drüber...

    Die dunklen Mächte sind nur in uns selbst - die haben mit Gott nicht mehr oder weniger zu tun, wie wir selber - sie sind halt ein Teilaspekt...genau wie wir.

    LG blue
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Den Teufel gibt es :)
     
  6. Origenes

    Origenes Guest

    Werbung:
    "Den Teufel spürt das Völkchen nie
    Auch wenn er sie beim Kragen hält"

    Mephisto in Goethe's Faust 1
     
  7. bluebody

    bluebody Guest

    Wenn Du das meinst, dann wird es wohl so sein....:D
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988

    genau, du hast es erfasst, wenn ich das meine, wird das wohl so sein :rolleyes:
     
  9. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest


    :lachen:
     
  10. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    Werbung:
    ja, das kann man nur immer wieder bestätigt finden!


    so wenig wie Gott ein alter Mann mit weißem Bart ist, so wenig ist Satan oder der Teufel oder Luzifer oder wie sie noch alle heißen mögen, eine mit Augen sichtbare Figur (höchstens, dass mal ein Mensch eine Zeit lang von einem ahrimanischen Wesen inkorporiert wird)

    es sind für unsere Wahrnehmung zunächst nur Wirkprinzipien die in die Extreme jedweder Art führen

    zwischen den Extremen geht der menschliche Weg

    und der Weg zu Gott ist der Weg der herzhaften Mitte (nicht nur ein lauer Mittelweg zwischen zu heiß und zu kalt, zwischen Willkür und Beliebigkeit, zwischen zu licht und zu dunkel)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen