1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Es darf weiterhin gezweifelt werden

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 23. April 2007.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Wer schon immer daran gedachtet hat, dass die "geschichte" der raf voll ungereimhieten geschrieben wurde wird kaum überrascht sein, dass mitglieder der raf für etwas verurteikt wurden, was sie anscheinend nicht getann haben... Im moment scheint es wahrescheinlich (vorsichtig formuliert), dass weder christian klar, noch knut folkerts und auch nicht günther sonnenberg für den mord an generalbundesanwalt diegfried buback in frage kommen... der grüne politiker (und ehemaliger raf anwalt) hans-christian stöberle spricht sogar von einem fehlurteil.
    wie sehr es auch immer versucht wird uns weiszumachen, dass die mitglieder de raf "gewöhnliche mörder" waren --- der gegenteil ist der fal! Im momnet scheint es sehr wahrscheinlich, dass die uerteile in den diversen mordprozessen gegen mitglider der raf von bka und/oder von verfasungschutz massiv "manipuliert" wurden. ob deswegen ein ehemaliger raf mitglied neu vor gericht gestellt wird ist im moment noch unklar.
    über diese "rechtstatliche" einzelheit kann man geteilter meinung sein. viel wichtiger erscheint mir die fragenwarum wurde "billigend in kauf genommen", daß offensichtliche fehlurteile gefällt werden konnten? wer und warum hatte daran interssse, dass etwas für raf-täter zur last gelegt wird, was sie offensichtlich nicht begangen haben? warum wurde die rechtsataat von behörderliche manipulation ausser kraft gesetzt?

    ich halte es möglich, dass einige seiten der raf-geschichte nun neu geschrieben werden. allerdinsg erscherint es mir äusserst unwahrscheinlich, das wir diesmal "die ganze wahrheit, nichts als die wahrheit" erfahren werden. mir erscheint auch die frage seehr wesentlich: "warum gerade jetzt?"

    shalom

    shimon1938
     
  2. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Es tut mir fast leid, dass ich so unqualifiziert antworte, denn mit der RAF kenne ich mich eher weniger aus.

    Warum man dieser Organisation was in die Schuhe schiebt? Vielleicht um etwas zu rechtfertigen oder zu vertuschen. Um das herauszufinden, musste man sich stärker mit den politischen Rahmenbedingungen beschäftigen.

    Waru das jetzt veröffentlich wird, weiß ich nicht. Dazu fehlt mir der Hintergrund.

    LG Nachtschwärmer
     
  3. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    @
    Als die RAF agierte war ich Teenie und hatte andere Dinge im Kopf; allerdings kann ich mich an die Entführung und Ermordung an Hans-Martin Schleyer erinnern...
    Warum erst jetzt diese Dinge auftauchen?

    Mir fiel sofort das Wort Verjährung ein...:escape:

    Antenne
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    liebe antenne,


    bekanntlich: "mord verjährt nie...". aber wirkliche aufklärung wird auch nicht geben.

    shimon1938
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Punktsieg für vernunft.

    Nun gibt es auch ein Lichtstahl in dieser undurchsichtigen Affere zu berichtin: Der Oberlandesgerich hat beschlossen, dass Christian Klar, wenn auch begleitet, Ausgang geniessen darf.

    Nun bin ich sehr neigierig, wer wann, wo sich darüber aufregen wird, dass die Richter für Klar eine bescheidene Hafterleichterung zugestanden haben?!?

    Shalom,

    Shimon 1938
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen