1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erzengel Metatron spricht über die Zwillingsseele und Dualseele

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Baba Selemani, 5. August 2007.

  1. Baba Selemani

    Baba Selemani Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    470
    Werbung:
    Immer wieder werden Fragen zur Zwillingsflamme oder dem Dual gestellt so wie „Wann treffe ich meine Zwillingsflamme. Es wurde mir gesagt ich treffe sie in diesem Leben. Wann treffe ich sie endlich? Werde ich mit ihm (als Frau fragend) zusammenarbeiten?



    Zuallererst sei dir gegeben: Ja! Du triffst deine Zwillingsseele, dein Dual in diesem jetzigen Leben – wenn auch nicht auf die Weise und mit diesem „Namen“ wie du aus den Erfahrungen der Vergangenheit vielleicht glaubtest dass dies geschehe.

    Oh du Wunderbares. Jede Zeit hat ihre Einsichten in die allumfassende Wahrheit. Jedes einzelne nimmt aus seinem Punkt einen Teil der Wahrheit in seinem Bewusstsein auf und erschafft somit die individuelle Realität.
    Um deine Frage zu beleuchten treten wir gemeinsam einen Schritt zurück oder nach oben.
    Wir laden dich ein auf eine Reise der übergeordneten Betrachtung und bitten dich diese für dich einfach im Herzen wirken zu lassen.
    Wir sind mit hier um mit dir gemeinsam alte Vorstellungen zu erweitern in der Betrachtung – auch das ist Ausdruck der Liebe.

    So aber wissen wir auch, dass ein neue angebotener Aspekt der Wahrheit manchmal ein wenig Zeit braucht um diesen für sich dazunehmen zu können – doch sei dir bewusst – es geht auf der Reise des Menschen um Bewusst-Seins-Erweiterung bis hin zum allumfassenden Bewusst-Sein ICH BIN und diese Reise in der Materie als Ausdruck der Liebe auch gemeinsam zu erleben.
    „Die Wahrheit macht dich frei“

    Die Seele ist ein Gefährt wie der physische Körper, begrenzt, bedingt und hat eine Rolle, die im Laufe der Lebenszeit dieser Seele wechselt. Das Ziel jeder Seele ist jedoch immer die Verschmelzung, die Rückkehr zu Monade, auch Seelenfamilie genannt.

    Ebenso wie Gott sich aus sich selbst heraus „teilte“ in die vielen – Bewusst-Sein – und doch gleichermaßen ICH BIN ist, so geschah dies – auf die Ebene der für dich bedeutlichen Betrachtung gesenkt – mit der Monade.
    Die Monade ist eine wir-Bewusst-Seins-Einheit, die Rolle und Aufgabe übernommen hat.
    Die Monade schickt „Teile“ ihrer selbst – Bewusst-Sein – in die nächste Ebene – die Ebene der Einzelseelen, in ebendieses Gefährt „Seele“.
    Diese wiederum schickt „Teile“ ihrer selbst – Bewusst-Sein – in die nächste Ebene – die Ebene der Seelenaspekte.
    So hat sich die Seele geteilt in Aspekte, welche männliche und weibliche Prinzipien erkunden.
    Der menschliche, physische Körper war lange Zeit Träger von Seelenaspekten. So geschah es, dass das in der Seele gesammelt sind durch die vielen Verkörperungen die Erfahrungen, die Aufgabe der Seele sind.
    Wer all dies lenkt – das Hohe Selbst, das als Gottesfunke ICH BIN Mittelpunkt und Lenker jeder Verkörperung ist. Du kannst es dir vorstellen, dass das Hohe Selbst wie ein Lichtfaden sich durch alle Inkarnationen, in Zeit und Raum „zieht“, der „Sitz“ des Hohen Selbst ist jedoch immer Eins mit Gott ICH BIN.
    Warum Seelenaspekte - Bewusst-Sein - geschickt werden?
    Dies ist Teil des Schöpfungsplanes.
    So könntest du ebenso fragen warum Gott sich Selbst in die Schöpfung als die vielen begeben hat. Es ist immer die Erlebbarkeit von ICH BIN – Liebe als Grund aller Schöpfungsgeschehnisse.

    Jetzt da die Erde aufsteigt ins Christus-Bewusst-Sein meint dies, dass in die Seele alle ihre in Parallelrealitäten befindlichen Bewusst-Sein, Seelenaspekte, eingeholt werden.
    Welcher Aspekt dies tut? Ganz einfach: Derjenige, welcher in der Realität „Aufstieg ist“ sich selbst erlebt. Ist dieser doch der „stärkste“ mit dem Lichte EINS.

    Ebenso ist dies beim Menschen. Alle Seelenaspekte aus Zeit und Raum werden gesammelt auf der 3. Ebene. So werden alle „männlichen“ und „weiblichen“ Seelenaspekte wieder zu einer „ganzen“ Seele. Auch nicht inkarnierte Aspekte beziehen den Körper und so kann der Mensch bewusst seine „Ganzwerdung“ erleben. Denn nur der „ganze Mensch“ mit seinem „ganzen Seelengefährt“ kann die Umwandlung in den Lichtkörper erleben – der physische Körper ist Träger der wieder vereinten Seelenaspekte, wo auch immer sie sich aufgehalten haben. Dass dies nur Leben in Parallelrealitäten, auf der Erde, in anderen Sternensystemen – bis zur 3. Ebene meint ist selbstverständlich – Zeit spielt hier jedoch keine Rolle.

    Viele Inkarnationen lang waren „männliche Seelenaspekte“ sowie „weibliche Seelenaspekte“ auf der Suche nach ihrer „Ergänzung“. Dies hatte seine Richtigkeit – war die Seele doch nicht ganz. Dies hatte seinen Sinn – die Suche des Menschen nach „Vereinigung“. Dass der Mensch lange Zeit im aussen die letztendliche Erfüllung suche war Teil des Spiels.

    Zwillingsseelen sind also nichts anderes als Teilaspekte aus deiner Seele – du Selbst.
    Das Dual ist also nichts anderes als dein „Sonnenengel“ – du Selbst, dein ICH BIN.

    In vielen Inkarnationen waren Seelenaspekte auch als geistige Helfen ihren inkarnierten Geschwistern Helfer, auch Schutzengel genannt. Schutzengel ist eine Aufgabe, ein Titel oder eine Rolle, die ein Aspekt, eine Sammlung von Aspekten, ein Ganzes oder ein Wir tun kann.

    Aus einer übergeordneten Betrachtlichkeit wartest DU auf dich selbst – hast doch DU als ICH BIN einen Aspekt deiner Selbst auf die Reise in Inkarnationen geschickt.
    Dieses „ICH BIN“ oder auch höheres Selbst genannt bist also auch du in deinem ewigen SEIN.

    Wenn die Seeleaspekte vereint sind im physischen Körperkleid übernimmt die Weisheit der Monade, der Seelenfamilie die Führung über die Inkarnation.
    Es beginnt die Reise sich mit der Seelenfamilie erst physisch, dann auf der höheren Ebene geistig zu treffen und wieder zu vereinen im Heimkommen in der Monade. Mit diesem Schritt hört die Seele auf zu existieren, ist sie doch Gefährt und Werkzeug der Erkenntnis wie das physische Körperkleid.
    Einfach ihre Aufgabe umfasst einen längeren Zeitraum, sonst ist wie in der ganzen Schöpfung Harmonie „wie oben so unten“.

    Darum triffst du jetzt in deinem Leben Seelengeschwister als Zeichen des Beginns der neuen Reise bis schließlich zurück zur Quelle allen Seins- Gott – ICH BIN. Das Ende dieses Schöpfungstages. Da dieses jedoch Äonen meint und ein einzelnes Menschenleben im Vergleich wie ein Wimpernschlag ist – und wir mit dir gemeinsam immer betrachten das JETZT – ist dies einfach zu deinem umfassenden Verständnis grundsätzlich gegeben.

    Die Verschmelzung von hohem und niedrigem Selbst meint einfach:
    Das niedrige Selbst ist das Ego. Als du physisches Körperkleid angelegt hast und neu geboren warst gab es dieses Ego noch nicht. Als Säugling erlebtest du dich als Teil deiner Mutter. Als Kleinstkind sprachst du von dem physischen Körper in der dritten Person.
    Erst durch die Beobachtung und die Übernahme von Glaubenssätzen begann dein Verstandeskörper sich zu bewegen, eben auch wie ein Baby. Dir wurde gesagt du „bist“ ein Mensch, du „bist“ Maria oder Werner oder wie auch immer der Name lautete. Dies geschieht seit der Mensch einen Verstandeskörper hat – denn dies war die Zeit als die natürliche Anbindung durch den Schleier der Illusion überdeckt wurde. Die bewusste und mit Hilfe des Verstandes willentliche Umkehr ist erst jetzt durch den Reifeprozess der Seele.

    So wie dein Verstand das Ego geschaffen hat und dir dann erfolgreich erzählte das seiest „du“, ebenso kann er es wieder ablegen, auflösen – indem er es einfach freigibt an DICH.
    Es existiert weiterhin die Person mit allen Eigenschaften, Vorlieben, Abneigungen, Talenten und Lernaufgaben – doch DU identifizierst dich nicht mehr mit ihr und hast sie als Rolle erkannt.
    Die Verschmelzung niedriges und hohes Selbst meint also dass DU als göttliches Wesen dich mittels der Person erlebst und die übernommene Rolle in der Gemeinschaft ausdrückst. Ein ausschließlich auf sich bezogenes Ego mit Mangel und Angst existiert nicht mehr. es gibt nur mehr ein Selbst ICH BIN.

    Nun, liebes, so kann es auch keinen einzelnen Seelnzwilling oder Dual geben – dies war Ausdruck des Sehnens nach der Verschmelzung mit Seelenanteilen – eine Form von „Heimkehr“.

    Die Seele, in welcher alle Aspekte wieder vereint sind, ist androgyn – wie könne ihr da etwas oder jemand fehlen? Alle männlichen und weiblichen, alle lichten und dunklen Seiten sind wieder vereint im inneren Frieden.

    Sei dir bewusst, wenn du glaubst dein Dual treffen zu müssen oder zu wollen, so ist dies nicht „falsch“ und diese Vorstellung hatte ihren Sinn wie alles – das Sehnen nach Verschmelzung aufrecht zu erhalten.
    Eine wunderbare Möglichkeit die Hoffnung und den Glauben nach Erfüllung am Leben zu erhalten. Wenn jetzt auch bewusst wird, dass diese Erfüllung nicht im außen sondern im inneren geschieht – so war dies doch dienlich für deine Reise zu dir selbst.

    So ist Begegnung im außen nicht mehr beschränkt auf eines sondern das Herz ist offen für die vielen, die doch mit dir und mit uns Eins sind in Gott.

    Jeder Mensch der von sich sagt er suche seinen Seelenzwilling oder sein Dual – ist einfach noch nicht „angekommen“ bei sich ICH BIN. Ein Mensch der angekommen ist hat diese Idee einfach nicht mehr – die Suche im außen hat ein Ende gefunden. Ein Mensch der von sich sagt er ist seinem Zwilling oder Dual begegnet ist einem Seelenaspekt begegnet. Ein Mensch der von sich sagt er kenne oder lebe mit seinem Zwilling oder Dual – kann sein er lebt mit einer Seele aus seiner Monade und lebt so die „Aufgabe der Monade“ mit ihm gemeinsam.

    Die Begegnungen von Seelenaspekten waren immer mit „mach mich glücklich“ in irgendeiner Form gegeben – meinte „mach mich ganz“.

    Die Begegnungen mit Seelen aus der Familie sind immer mit „gemeinsam tun wir ein Werk“ gesegnet. Solches ist möglich wenn beide Seelen wieder androgyn sind.

    ALLE Begegnungen und Partnerschaften in der jetzigen Zeitqualität haben zum Ziel diese neue Möglichkeit von Partnerschaft schon vorzuleben und so auch zu verankern, oder aber diese zu erreichen.

    ALLE Partnerschaften der neuen Zeit sind mit Seelengeschwistern. Diese äußere Erlebbarkeit ist der Beginn der inneren Verschmelzung und Heimkehr in die Monade.
    Ein Seelengeschwister kann in der Rolle eines alten Meister der Erde ebenso wie in der eines Sternengeborenen oder eines Engel sein.

    In liebevoller Verbundenheit
    Und Einheit in der Liebe

    Metatron

    Gechannelt von Meti

    Mehr Channelings von Erzengel Metatron und Post Its von Meti findet ihr unter
    http://www.metatron-family.com/indexD.html

    Gruss Baba
     
  2. elfe7

    elfe7 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2007
    Beiträge:
    4.663
    Wow super geschrieben
    da hast du dir sehr viel Zeit für die aufklärung genommen
    find ich klasse von dir

    mfg
     
  3. PETRA RAAB

    PETRA RAAB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    977
    Ort:
    Bayern

    Dem kann ich nur voll zustimmen.

    Er ist ich und ich bin er.
    Zusammen, bilden wir eine EINHEIT.:)
     
  4. La Dame

    La Dame Guest

    Lieber Baba!

    Danke für diese blumige Darstellung des Lebensbaumes. Das verstehe ich unter der Entwicklung vom Magischen Menschen der unteren Chakren (Siegel, Früchte...) über das Höhere Selbst der mittleren, resp. die Gewissensbildung - bis hin zum Schöpfergeist der obersten Chakren und die Verschmelzung mit männlich-weiblich am Ende der Dualität, die Eins-Werdung, welche sich in der liegenden Acht der Unendlichkeit manifestiert.

    Und am Ende unserer Lernzeit, die meines Erachtens nach mit dem Verlassen des "dritten Himmels" noch nicht abgeschlossen ist, erst dann sind wir ganz Bewußtsein, das einer Verkörperung nicht mehr bedarf.

    Liebe Grüße
    La Dame
     
  5. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    das gleiche schreibt auch trutz hardo in seinem buch. hat Metatron
    sein buch gelesen?

    lg pia
     
  6. PETRA RAAB

    PETRA RAAB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    977
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    :lachen:
     
  7. annara

    annara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    in meinem herzen
    danke baba

    für das reinstellen dieses gutes textes

    :liebe1:
     
  8. Baba Selemani

    Baba Selemani Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    470
    Werbung:
    Hallo!

    Ich möchte noch etwas richtig stellen, das Channeling kommt nicht von mir.
    Das Original findet ihr auf http://www.metatron-family.com/indexD.html .
    Da findet ihr noch viele andere Channelings die gut sind.

    Gruss Baba Selemani
     

Diese Seite empfehlen