1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erwacht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Balo_Keat, 26. Juli 2006.

  1. Balo_Keat

    Balo_Keat Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich bin in diesem Forum an der richtigen Stelle, wusste
    nicht wohin damit.
    Ich bin kein Spinner/Fantast aber wenn ich das folgende früher
    gelesen hätte, wären das meine ersten Worte dafür gewesen.
    Lange habe ich mit mir gekämpft das hier zu Posten, aber wo
    sonst als hier bei so vielen Erfahrenen.

    Irgendwie gerät meine Realität/Leben im Augenblick völlig aus den Fugen.
    So viele Gedanken und Unruhe in meinem Bewusstsein die ich
    in den letzten 4 Wochen erlebt habe, hatte ich nie zuvor.
    Im Grunde bin oder eher gesagt war ich ein Mensch ohne jedweden
    Glauben, eigentlich weiß ich nicht ob ich mittlerweile einen Glauben
    habe.
    Angefangen hat alles mit einem Zeitungsartikel, der über die Rückführung
    in ein voriges Leben handelte.
    Habe diesen Artikel auch mehr aus Langeweile gelesen als mit Absicht.
    Nach dem lesen dachte ich mir, wieder so ein Spinner.
    Aber irgendwas hat dieser Text in mir ausgelöst, denn am nächsten Tag
    wurde eine Stimme in mir lauter und drängte darauf mich mit dem Thema
    umfassender zu beschäftigen.
    Also habe ich gegoogelt und bin auf unzähligen Seiten gelandet die sich
    mit diesem Thema beschäftigen.
    Zu letzt war ich hier im Forum und habe das Thema: Selbstrückführung mittels CD
    gelesen, darauf hin habe ich mir das Buch von Jan Erik Sigdell mit CD
    "Rückführung in frühere Leben" gekauft und auch ausprobiert.
    Die Rückführung war eher merkwürdig.
    Mein Geistführer war ein Kamel und ich soll seid meiner ersten
    Inkarnation schon 6534 Inkarnationen gehabt haben.
    Das einzigste was ich gesehen habe war ein Vollmond umsäumt von
    pechschwarzen Wolken.
    Das was ich mir unter der Rückführung vorgestellt und gelesen hatte,
    war es nicht.
    Bis vor 2 Wochen (siehe dazu mein Post im Träume Forum
    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=41177 )
    Seid dem versuche ich diesen Traum zu deuten und dabei stelle
    ich mein bisheriges Leben völlig in Frage mir fallen Ereignisse,
    Erlebnisse usw. ein und auf. Um das alles zu erklären würde
    ich Seiten füllen müssen.
    Was mich am meisten bewegt ist der Gedanke los zu lassen,
    aber nicht etwa eine Sache sonder mein ganzes Leben.
    Um es klar zu sagen „Ich Packe einen Rucksack, verlasse mein
    Leben ohne zurückzuschauen und komme nie mehr zurück.“
    Wohin es gehen soll weiß ich nicht einfach nur alles und von
    jedem loslassen.
    Mal ehrlich gesagt ich kann doch nicht einfach alles aufgeben
    nur weil ich diesen Gedanken tief in mir habe, das doch der absolute
    Wahnsinn, das ist auch was mich im Augenblick nicht zu ruhe kommen lässt.
    Ich wurde regelrecht von einer Welle der Spiritualität überrollt.
    Wie kann das sein das man von 0 auf 100(Spiritualität) beschleunigt ohne
    sich vorher im Leben mit dieser Thematik beschäftigt zu haben?
    Ihr konntet jetzt lesen was mich beschäftigt, für mich gesehen ein großer Brocken.
    Ich brauche Hilfe um das alles zu verstehen, andere Ansichten und Meinungen.
    Gibt es Menschen unter uns die so eine Erwachen schon erlebt und darüber
    berichtet haben?

    Gruß

    Balo
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Ich denke du bist gerade dabei zu begreifen das es da etwas mehr gibt als du bislang glaubtest. Zum Thema Rückführungen - bitte lass den Blödsinn mit CDs bleiben, es gibt gewisse Risiken bei der Sache die gerne verschwiegen werden (Schockzustände, Angstzustände, etc.etc.etc.), du könntest auf Erfahrungen stoßen die nicht ohne weiteres von dir verarbeitet werden könnten. Suche da bitte nach einem Hypnosetherapeuten der sich auch in diesen Bereichen betätigt. Wohlgemerkt, einen Therapeuten - nicht irgendein "Ausgebildetes Medium"! Ist preiswerter und sicherer...

    Deine Erfahrung wirkt auf dich vielleicht überraschend und motivierend, aber geh die Sache erstmal langsam an, auch wenn dein Entdeckergeist geweckt wurde. Wenn du die Dinge überstürzt, könnte es passieren das du dir im nächsten Leben, bei der nächsten Rückführung, sagen wirst "Oh man, wieso hab ich mich damals dazu verleiten lassen?". ;)
     
  3. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    Krasse Sache...mir wurde gesagt, dass ich 81 hinter mir habe, also gerade mal in der 82 bin....ein Baby gegen Dich...und ich dachte immer ich sein mehr, so was wie ein Teenager...

    g*

    :weihna1

    PS:
    Bin Bodywork-Pfuscher, als ich von der Meinung --> Energie ist Blödsinn auf Energie gibts und das Funktioniert verändert wurde, habe ich 6 Monate Pause gebraucht...
     
  4. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Hallo Balo
    Immer ein Schritt nach dem andren, so dass du innerlich mitkommst...
     
  5. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Hi Balo,

    "Erwacht" trifft es gar nicht so schlecht, oder sagen wir mal: "Am Erwachen" - mit allem, was dazugehört. Es gibt hier im Forum ein paar Leute, die das erlebt haben - du bist also weder der erste noch der letzte, dem das passiert. Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass dieser Vorgang unglaublich schwierig und psychisch extrem belastend sein kann. Die ärgste Phase dauert typischerweise mehrere Wochen oder Monate. Ein grosses Problem ist, dass dich die wenigsten Menschen verstehen können, insbesondere aus dem eigenen Umfeld.

    Um es ganz kurz zu machen (ich schreibe später noch mehr, habe aber grad nicht viel Zeit): Dein Selbstbild ist momentan am zusammenbrechen, und damit bricht auch dein Weltbild zusammen. Die Rückführungssache war bloss der Auslöser, aber spielt ansonsten keine grosse Rolle. Es ist normal, dass ein Mensch es an diesem Punkt mit grossen Ängsten zu tun hat. Dazu kommen nette "Nebenerscheinungen" wie Verzweiflung, Wut und Auflehnung, Gefühle von Absurdität und Sinnlosigkeit, Selbstversunkenheit und Absorbiertheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Hitzewallungen, Störungen der Körpersinne (Sehen, Hören, Riechen usw.), Stimmen hören etc. Das plötzlich auftretende "spirituelle Interesse" ist ebenfalls verständlich: Es ist der einzige Ort, der ein alternatives Weltbild zu bieten hat, auch wenn du das momentan vermutlich noch nicht überschauen kannst.

    Ebenfalls ganz wichtig: Du bist nicht am Verrücktwerden. Auch dann nicht, wenn das alle um dich herum behaupten sollten.

    Falls du auch konkrete Fragen hast, kannst du sie hier stellen oder mir eine PN oder Email schreiben.

    fckw
     
  6. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Hallo Balo_Keat, ich würde sagen, fang' einfach einmal an, dich mit deinem jetzigen Leben auseinander zu setzen, wenn du den Mut dazu hast. Dann kannst du dir die Rückführungen ersparen.
     
  7. SaraIna

    SaraIna Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    111
    Ort:
    linz
    hey!

    ad.: loslassen:

    lass mir nun ja nicht dein leben los!....im gegenteil: festige es, gehe in dich/deinen körper , steh mit beiden beinen auf der erde!

    der prozess des erwachens zum (neuen, richtigen, überhaubt erst) Leben ist ein prozess des loslassens des alten, falschen Lebens (falls man es so nennen kann)

    der geist steigt mehr denn je in die materie und formt sich diese neu.

    was du also loslassen musst sind all die erwartungen anderer, welche du zu erfüllen versuchtest, all die muster und prägungen, welche dein Leben schon seit frühester Kindheit bestimmten.

    der prozess des erwachens geht einher mit dem erkennen deiner selbst und gott und kann sehr langwierig sein.

    es ist ein Vorgang von Fremd- zur Selbstbestimmtheit- und Verantwortung

    von tag zu tag fallen die schleier der verblendung ein stückchen mehr und dein blick wird klarer für die wahrheit....

    momentan werden viele plötzlich erhellt und wie der nagel auf den kopf getroffen......denn die zeit ist reif für das durchdringen der geistigen welt.

    du bist nicht der einzige und wirst nie mehr allein sein!

    nadann.... viel spass bei dieser wundervollen entdeckungsreise.
     
  8. Balo_Keat

    Balo_Keat Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    67
    Hallo zusammen,

    danke für eure Antworten, ich bin erleichtert das ich nicht allein bin.
    Das mit den gefahren und Nebenwirkungen der Rückführung`s CD
    habe ich hier, vorher, auch gelesen. Dennoch hat mich das nicht davon
    abgehalten es auszuprobieren, besser gesagt es war wie ein innerer
    Zwang der mich nicht anders handeln lies.
    Ängste verspüre ich keine, während noch nach der CD.
    Jedoch kam ich mir danach vor als würde ich beim laufen
    Schweben, das denke ich kam aber von der Entspannung.
    Ob das was ich sah, Inkarnationen usw., wirklich so ist oder ob es
    Fantasie war kann ich nicht sagen.
    Angst, so wie ich sie kenne, verspüre ich keine.
    Es ist eher wie Wechselbad der Gefühle, mal neugierig/interessiert
    dann wieder bedrückend/verwirrend eigentlich so ähnlich wie fckw es
    beschrieben hat nur nicht in all diesen Formen.
    Das ist wohl wahr das spirituelle überrennt mich und ist ein so weit
    gefächertes Themengebiet das man sich vorkommt wie wenn man
    im Wald steht und vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht.

    Dieser Satz hat mich sehr beeindruckt, ich selbst habe dies schon in ähnlicher
    Form für mich erkannt.
    Es ist für mich nicht so einfach dies abzulegen oder zu ändern, da ich eine
    Verantwortung gegenüber einem Menschen habe der ohne mein da sein
    in vollkommener Einsamkeit/Trostlosigkeit untergehen würde.
    Dies würde mich innerlich eher zerreißen als es mir nutzen würde.
    Ich bin seid Jahren in die Rolle des „Ich lebe um zu dienen“ gepresst als
    frei zu sein.
    Das loslassen von allem, für immer werde ich nicht tun.
    Ich spiele dafür mit dem Gedanken für eine weile alles loszulassen.
    Den Rucksack zu packen und mich auf eine art Pilgertour zu begeben,
    um mich fern von allem gewohnten, ganz auf mich selbst und mein inneres
    zu konzentrieren.
    Ich denke über so vieles nach, so vieles schwirrt mir durch den Kopf, das beste
    wird sein ich fange an dies alles aufzuschreiben(von der Seele schreiben).
    Ihr habt mir mut gemacht und Hoffnung gegeben, die ich gesucht habe.
    Ich danke Euch dafür.

    Gruß

    Balo
     
  9. martina weigt

    martina weigt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    genau in Bremen
    Solange du noch suchst, bist du nicht erwacht. Aber diese Suche gehört auch zu dir und wird dich auf deinen Weg voranbringen. Der Weg ist das Ziel, das sagt dir eine Erleuchtete, eine Spinnerin, wie viele hier sagen. Egal. Kannst dich ja mal melden in den o.a. chats, wo ich zu erreichen bin.
     
  10. SaraIna

    SaraIna Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    111
    Ort:
    linz
    Werbung:
    zitat:

    Ich bin seid Jahren in die Rolle des „Ich lebe um zu dienen“ gepresst als
    frei zu sein.

    es ist richtig alle rollen die du spieltest zu erkennen und abzulegen, sodass du von nun an in jeder lebenssituation einfach du selbst sein kannst....dass ist dann wahre befreiung.

    dienen solltest du allerdings auch weiterhin....und zwar dem höchten gott (in dir selbst) jede sekunde deines lebens.

    hab mal ein gedicht geschrieben dass irgendwie zu deiner thematik passt und welches ich dir gern mit auf den weg geben möchte:

    Der Krieger

    Schreiender Krieger,
    kämpf oder stirb;
    Schlag Ängste nieder,
    sei unbeirrt.

    Weinender Krieger,
    äußerlich hart;
    Traurige Lieder,
    im Innern so zart.

    Mutiger Krieger,
    dein Weg ist schwer;
    Ist immer wieder
    steinern versperrt.

    Leidender Krieger,
    erkenn dich selbst
    und du wirst Sieger
    über die Welt.


    wünsch dir alles gute!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen