1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erwachen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von fliegende wurze, 18. Juni 2005.

  1. fliegende wurze

    fliegende wurze Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Werbung:
    was bedeutet für euch Erwachen,
    ich versuchs mal;
    ist Erwachen etwas wie freier Wille?
    unser Wille ist ja etwas, an dem sich irgendwie alles dreht und wendet,
    unsere Einschätzung von so ziemlich Allem, oft übernehmen wir zu großen teilen einen kollektiven, v.a. gesellschaftsspezifischen Willen an, fühlen uns dabei aber nicht wirklich frei, da merken wir nachteile und Grenzen unserer Gesellschaftskultur, so wichtig sie für ein soziales gefüge auch ist;

    ich denke, je umfassender wie intensiver wir unsere Willensanteile in einen wirklich freien Willen wandeln, umso mehr kraft und auch spirituelle energie kann durch unsere Empfangsstation 'Körper' fließen, und v.a. durch den Willen wird er geordnet und 'sinnvoll fokussierbar, um unsere raumzeitliche Drei-Dimensionalität und unser irdisches Leben zu 'erhellen', überhaupt erst wahrnehmbar und wahrhaftig werden zu lassen, eben zu Erwachen im Hier und Jetzt, augenblicklich...

    doch wie kommt man zu einem freien Willen...
    mit dem Mut eines Kriegers, mit vollen und echt angenommenen Gefühlen, mit einem liebenden Herzen... so als wär in unserer Dreidimensionalität die 'Macht', vielleicht besser gesagt 'Göttlichkeit' in drei Quellen aufgeteilt, die einander 'harmonisch' brauchen, um wirklich zu Erwachen...

    Liebe ist ein Synonym für Erwachen, in der Meister und Schüler in einem selbst augenblicklich wie immerwährend (also weit über die Dualität und Raum-Zeit hinaus, aber, oder besser deshalb auch erhellend und formend, tätig in unser irdisches Sein hinein..) vermählt sind, in gleichwertiger Balance (YIN/YANG), denn dann kann man eins sein im Ich, gleichzeitig eins sein im Ich und Du... und eins sein in Allem...

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen