1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erstverschlimmerung

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von chelseagirl, 3. März 2011.

  1. chelseagirl

    chelseagirl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    Guten morgen,

    habe eine Frage bzgl. Erstverschlimmerung, da ich meinen HP gerade nicht erreiche.

    Ich war letzte Woche bei ihm und habe dann am Samstag die Hochpotenz eingenommen - ich weiß leider nicht genau was es war, auf jeden fall etwas, damit ich die trauer (meiner oma ist vor 7 wochen gestorben) besser verarbeiten kann.
    Ich habe das dann am Samstag früh wie besprochen eingenommen und am Samstag ging's mir dann schon irgendwie nicht mehr so gut - machte mir wieder mehr Gedanken usw. Am Sonntag ebenfalls und am Sonntag Abend wurde mir auf einmal furchtbar übel, ich bekam höllisch Magenschmerzen…am nächsten Tag ging ich dann arbeiten, fuhr aber Vormittag wieder nach Hause, weil ich mich so schwach fühlt und die Magenschmerzen und die Übelkeit auch nicht nachließen. Dienstag ging ich dann wieder arbeiten, machte mir aber wieder total viele Gedanken, ob alles so richtig sei in meinem Leben (Beziehung, Berufsentscheidung (habe gerade gekündigt)…usw.). Gestern war's dann noch schlimmer und heute bin ich um 4 Uhr mit herzklopfen aufgewacht, war sooo durch den wind und hab nur noch geheult.

    Wer kennt sich mich Erstverschlimmerungen aus? Wie lange kann das andauern?

    Danke,
    LG Chelsea
     
  2. Soweit ich weiß ist in so einem Fall ignatia das richtige Mittel, ich hätte an deiner Stelle Ignatia D12 3x5 Globulies tgl. genommen, so lange bis es besser ist

    Ansonsten soll man bei bestimmten Mitteln absetzen wenn es zu Erstverschlimmerung kommt, denn das ist eigentlich nur bei bestimmten Symptomen (z.Bsp. ein Infekt) eine Nebenwirkung die normal ist und "gewollt".
    Aber da du nicht weißt was du bekommen hast ist es schwer richtig zu beraten.

    LG
     
  3. chelseagirl

    chelseagirl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    29
    ich tippe eben auch auf igantia als hochpotenz allerdings.
    ich nehme ansonsten 1x täglich 7 globuli natrium chloratum C12 (oder C30) und 1x täglich acidum nitricum C12 (glaub ich), da ich an Schmerzen beim GV leide.
     
  4. Soviel mir bekannt ist nimmt man C30 Potenzen nur einmal ein und nicht jeden Tag, da sie dein Befinden komplett umdrehen und dann wäre es destruktiv das am nächseten Tag nochmal umzudrehen da du dann genauso bist wie vorher.
    Gegen Schmerzen beim GV gibs auch andere Weg, kommt natürlich drauf an warum du das hast.
    Versuche doch einmal alles weg zu lassen und deine Trauer einfach zu zu lassen, denn das ist normal und geht auch wieder vorbei. 3 Wochen ist ja nicht sooo lange. Wenn es nach 3 Monaten nicht besser ist kannst du immernoch was unternehmen. Trauer gehört zum Leben dazu und ist keine Schwäche sondern ein Teil vom Loslassprozess. Man kann sich deswegen auch krank schreiben lassen für eins zwei Wochen.

    LG
     
  5. chelseagirl

    chelseagirl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    29
    kann sein, dass es C12 ist - hab's gerade nicht bei mir.
    Mein HP hat es mir so verschrieben…deswegen diese Einnahme.

    Es ist mittlerweile eben schon 7 Wochen her...hatte sehr starkes Herzklopfen, innere Unruhe, ständiges Grübelen über dieses und jenes usw…deshalb ging ich zu meinem HP.
    Die Schmerzen beim GV hab ich schon seit Herbst, nach einer bakteriellen Infektion und keiner konnte mir helfen. War zigg mal bei meiner FA - alles wieder gesund, nur die schmerzen gingen nicht mehr weg. Ich bin schon am verzweifeln was das angeht. Was hättest du dazu für Tipps? Ich hab schon soooviel ausprobiert…aber nix half :( ausserdem hab ich jetzt auch noch eine histaminintoleranz, was das ganze auch nicht besser macht.
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Hattest du nicht eine ähnliche Frage schon woanders gestellt?
    Was sagt denn dein HP dazu? Es ist schwierig hier etwas zu raten, wenn man das Mittel und die Potenz nicht genau kennt UND hinzu kommt ja noch, dass jeder Mensch individuell auf die Homöopathie reagiert. Deswegen solltest du das mit dem HP absprechen oder dich an einen anderen wenden.

    Was du beschreibst klingt für mich nach der Natrium Chloratum-Wirkung, nur eben so wie man sie nicht haben will. Ich würde sagen das Mittel ist entweder falsch oder zu hoch dosiert, aber ich bin kein HP ;)

    Grüße
    Diana
     
  7. chelseagirl

    chelseagirl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    ja ähnlich, das stimmt...anfangs nahm ich natrium chloratum und sepia officinalis jeweils einmal täglich.
    Besserung gab es in dieser Zeit schon, nur seit ich auf wieder bei meinem HP war und die Hochpotenz dann am samstag genommen habe, kommt mir zeitenweise vor mir hängt's komplett aus :D heute geht's mir wieder etwas besser (von dem aussetzer um 5 uhr früh mal abgesehen…) - vielleicht wars das jetzt mit der erstverschlimmerung…mal abwarten.
    Potenz von Natrium chloratum und acidum nitricum weiß ich - die stehen aber du zu Hause, da müsste ich abends schauen.
    HP erreiche ich momentan leider nicht…naja. wird schon werden :) ich hoffe mal er weiß was er tut…werde versuchen in morgen nochmal zu erreichen, falls es nicht besser wird.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. sonne123
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.250

Diese Seite empfehlen