1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erstmals Natrium muriaticum

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Elfenbeinchen, 26. September 2008.

  1. Elfenbeinchen

    Elfenbeinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    852
    Ort:
    In den Weinbergen
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich möchte gern mal in die Runde fragen,
    was ihr mir zu Nebenwirkungen
    bei der erstmaligen Einnahme von diesen tropfen sagen könnt?
    Vor zwei Wochen hat meine 15jährige Tochter
    mit der Einnahme 2x wöchentlich begonnen.

    Jetzt klagt sie über Übelkeit, die kommt und geht.
    Denke, dass es einen Zusammenhang geben könnte -
    da ich darüber keine Infos im Vorfeld erhalten habe,

    wär ich dankbar für jeden tipp diesbezüglich,
    ob es z.B. im Bereich des "normalen" liegt,
    und über Erfahrungen,
    wie lange so eine Reaktion andauern "darf"...

    Ansonsten etwas wissenswertes zu diesen Tropfen?
    Ganz lieb von Euch -

    Elfenbeinchen
     
  2. Fliegenpilz

    Fliegenpilz Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Zweibrücken
    HALLO ELFENBEINCHEN

    Natrium muriaticum bei einer 15 Jährigen Pubertierenden 2 x wöchentlich weiß auf einen hohe Potenz hin, das heißt, es kann lange dauern. möglicherweise muß antidotiert werden um die Symptome abzufangen.
    Na. mur. untersteht den Mond- Saturn Einflüssen daher auch die auf's und ab's. Es bewirkt die "potentielle" Energie des Körpers in "freie" Energie und bewirkt damit den Schritt aus der zeitlosen Gebundenheit der Substanz in die Raum und Zeit gestaltende Bewegung. Mit anderen Worten es läßt Deine Tochter in die Puschen kommen, Schluß mit den Tagträumen.

    LG Fliegenpilz
     
  3. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    Werbung:
    hallo elfenbeinchen, erst mal ein paar fragen, denn das kann viele ursachen haben.
    in welcher potenz nimmt deine tocher das na. mur. ?
    wer hat es ausgesucht ?
    und wofür ??
    wann kam diese übelkeit ?
    von anfang an oder später ?

    ohne das zu wissen, ist es schwer eine halbwegs schlüssige info zu geben.
    alles spekulation.
    na. mur. ist das gute alte kochsalz und reguliert u.a. auf körperlciher ebene durchaus auch den nacl-haushalt im körper.
    es hat auch eine gewisse periodizität im bild.
    es könnte ev. eine erstreaktion sein, dafür ist es aber schon reichlich spät.
    es kann sein, dass es das falsche mittel ist.
    es kann sein, dass es die falsche potenz ist.
    es kann sein, dass es zu oft genommen wird.
    es kann sein, dass sie das mittel gar nicht (mehr) braucht, und deshalb der körper sich wehrt.
    es kann sein, dass es eine reinigungsreaktion ist.
    und und und........

    eigentlich sollte euer homöopath euch diese fragen beantworten, wenn er das mittel empfohlen hat.
    das ist seine aufgabe.
    aber wenn du die fragen beantworten kannst, kann ich dir ev. einen tip geben.
    ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen