1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erstes Ritual

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Adaephon, 15. Oktober 2004.

  1. Adaephon

    Adaephon Guest

    Werbung:
    Hallo,
    ich denk ich hab mich jetzt schon ein bisschen in die Grundmaterie der Magie eingearbeitet. Jetzt wollte ich mal fragen ob jemand von euch ein einfaches Ritual kennt, dass leicht durchfürbar ist und sozusagen als test dienen kann. Von daher sollte es auch nicht allzu große auswirkungen haben ;).
    :danke: Adaephon
     
  2. Kriss

    Kriss Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    395
    eine kerze für einen bestimmten zweck anzünden und schauen ob sich was in die gewünschte richtung bewegt
    reinigung der aura
    reinigung eines raumes
    gucken ob sich was verändertt...
    es gibt keine einfachen oder schweren rituale. es gibt nur: weiss man damit umzugehen oder net. weiß man worauf man sich einlässt, was man damit anzieht...damit ausrichtet...welche energie etc...


    baba
    Kriss!
    :)
     
  3. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    reinigung, zentrierung, erdung, energieaufladung, schutz
     
  4. Flyinggreg

    Flyinggreg Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    215
    IAO - Formel
    Kabbalistisches Kreuz
    Pentagramm-Ritual (kleines)
    Übung des mittleren Pfeilers
     
  5. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien
    sitzt dich hin zünde dir eine kleine kerze wenndu möchtest

    schliesse deine augen , und beobachte deine gedanken , welche gefühle erinerungen unsw kommen mach das 5 minuten
    und erinnere dich an alle , und schreibe sie nach 5 min auf an die du dich erinnerst !
    dann gehst du jedes einelnen gedanken durch den du vorher hattest , jedes sollst du 3 minuten halten können

    schafst du das , hast du gute vorausetzung hexer zu werden
    schafst du es nicht , räume deine esobücher in eine kiste mit der gelöchte kerze und schmeist die kiste in den müll drehst den rücken der mülltone und sagt amen
    wirds merken dass du erleichterung empfindest und dich den leben zu wenden kannst den die magie ist eben für andere
     
  6. Alraune27

    Alraune27 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Nähe Düsseldorf
    Werbung:

    erstmal möchte ich dir sagen,Magie ist kein Spielzeug,du solltest dir sicher sein was du tust & was du willst !
    Ich habe meine ersten Rituale mit anderen zusammen gemacht um mich da ein zu arbeiten.
    Such dir doch gleichgesinnte, die schon Erfahrungen haben, Lerne & schau zu !

    ich fand es einfacher.

    ich wünsch dir viel Erfolg & der Tip mit dem Reihnigungs Ritual im Hexagramm Form ist gut !
    da hast du alle Elemente gebunden.
     
  7. Milchmann

    Milchmann Guest

    Hallo - ein Ritual muss mühsam aufgeladen werden - wie eine Autobatterie -
    damit es wirken kann. Daher wird niemand ein "wirksames" Ritual hergeben.

    Aus dem Lehrbuch "Der weg zum wahren Adepten" Seite 119 - 123 :

    Das Grundprinzip der Rituale liegt darin, eine Idee oder Gedankengang durch äussere Ausdrucksweise zu bestätigen oder umgekehrt, eine Idee durch eine Geste oder Handlung hervorzurufen.....Ist man soweit, dass ein Wunsch in der Vorstellung automatisiert wurde...man macht das Ritual und die (gestaute) Kraft löst automatisch die Wirkung aus.

    Grüsse - Mm
     
  8. PCP23

    PCP23 Guest

    Also ich würd fürn anfang einfach mal ein Bannritual empfehlen. kann nix schiefgehen ausser das man ein bisserl schummrig wird, man kann interessantes erleben an energie oder so und das wars auch schon. immer gut zu beherrschen, hab mich damit mal von ner bessessenheit befreit.


    Gnostic Pentagram Ritual
    by Peter Carrol
    [note: this is excerpted from Peter Carroll's "Liber Kaos", a very good primer on Chaos Magick recommended to any student of chaos magick who is serious about hir pursuits in the occult arts.]


    --------------------------------------------------------------------------------
    The Gnostic Pentagram Ritual begins with a visualization of radiance in five areas of the body. Each visualization is assisted by a vibration of one of the vowels sounds I, E, A, O, U. The sounds are vibrated loudly and each is sustained for and entire slow exhalation. Each should produce a physical sensation in the part of the body to which it is attributed. In effect the body is being played like a musical instrument with each part resonating in sympathy to a particular tone.
    Subsequently, pentagrams are drawn in the air at four points around the operator. The pentagrams 'are drawn and an anti-clockwise quarter turn f the whole body is executed after each pentagram thus returning the body to its original position. The pentagrams should be strongly visualized with the eyes opened or closed as desired. Each should be accompanied by a loud intonation of all five vowel sounds I, E, A, O, U, in a single exhalation, with one bar of the pentagram being drawn for each sound. The IEAOU mantra is used here largely to block discursive thought. Finally, the opening sequence in which the visualization of radiance in various areas of the body, reinforced by the individual I, E, A, O, U mantras, is repeated. The ritual may be elaborated at will, for example, by adding colors to the visualized radiances or by adding supplementary pentagrams above and below to form a sphere around the operator.

    This ritual can be used in a number of ways:

    To establish balance, concentration and control before and after more complex rituals.
    As visualization practice at any time.
    As a preliminary exorcism of unwanted mental or psychic phenomena.
    As an aid to healing, particulary self-healing.
    The techniwues emplyed are: mantar vibration, visualization assisted by gesture, breath control.
    The ritual entails the visualization of images of radiance within specific areas of the body. These areas correspond with the bodily chakras of some oriental traditions but not others. There is actually little congruence between the various oriental systems. What all these systems are designed to do is to create psychic images of various parts of the body to facilitate greater psychosomatic control. The Gnostic Pentagram Ritual is named in commemoration of certain magickal schools of antiquity which designated the magical force of the universe IAO:



    --------------------------------------------------------------------------------

    Ritual Procedure:
    -Stand facing any preferred direction.
    -Inhale fully. Exhale slowly sustaining the sound "I" (a high-pitched ieeeee! sound) while visualizing a radiance of energy in the head area.
    -Inhale fully. Exhale slowly sustaining the sound "E" (a lower-pitched eeeeh! sound) while visualizing a radiance of enerfy in the throat area.
    -Inhale fully. Exhale slowly sustaining the sound "A" (a deep aaaah! sound) while visualizing a radiance of energy in the heart and lungs, which spreads to the muscles of the limbs.
    -As in 2, but the sound "O" (ooooh!) in the belly area.
    -As in 2, but the sound "U" (a very deep uuuur!) in the genital/anal area.
    -Repat 6. Then 5, 4, 3, 2, working back toward the head.
    -Inhale fully. Exhale slowly, forming each of the IEAOU sounds in turn while, with the left arm, drawing in the air a pentagram, which is also visualized strongly.
    -Make a quarter turn to the left and repeat 8, then continue to turn and draw the remaining pentagrams with mantra and visualization until returning to the starting position.
    -Repeat steps 2-7 inclusive.

    Healing
    To assist in healing any part of the body, intone the sound and visualize the radiance which corresponds to the affected part continuously for 5-10 minutes, or for as long as concentration can be maintained.
     
  9. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    ^^ entsprechende deutsche Übersetzungen findest du auch im inet.

    Und fang gar nicht erst mit Kerzenmagie an.. und lass dir von niemanden sagen das es gefährlihc is und du das gar nicht erst machen sollst ;)

    Wenn man Bunji-Jumping springen will und weiß, dass das Seil in Ordnung is muss nich jemand hingehen und ihn vom Turm schleifen ,)

    Am besten is du fängst mit dem KBPR (oder auch LBRP) an. Wichtig sind aber auch unbedingt die Geistesübungen. Sprich deine Gedanken zur Ruhe zu bringen. Kannst du einen Willenssatz formen oder Sigillen anfertigen? Such dir am besten mal aus dem Inet das "Liber MMM" raus. Is zwar viel Chaosmagie dabei, aber die Grundelemente und Übungen sind ja überall gleich.


    So, das hast du dann gemacht, dann kannst du dir schonmal die Goetia besorgen und einen der Dämonen evozieren. Oder wenn du dir die Mühe des Bannkreises nicht geben willst, fungiere selbst als Bannkreis und invoziere ihn einfach :daisy:


    Grüße, Zyrkon
     
  10. PCP23

    PCP23 Guest

    Werbung:
    ich muß sagen, irgendwie mag ich deinen ansatz zyrkon :kiss3:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen