1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erster Gedanke

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Isi0306, 6. Dezember 2008.

  1. Isi0306

    Isi0306 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich bin gestern Morgen eine Stunde bevor mein Wecker an ging aufgewacht. Da ich dann nicht mehr einschlafen konnte bin ich im Bett liegen geblieben. Mir kam dann auf einmal ein Gedanke in den Kopf und zwar das meiner Tochter in der Woche zwischen Heilig Abend und Neujahr etwas passieren wird. Ich weiß nicht was das soll und warum ich so etwas gedacht habe. Ich habe dann darüber nachgedacht und ich bin mir sicher das ich in der Nacht nichts geträumt habe das im Zusammenhang damit stehen könnte.
    Ich bin jetzt total durch den Wind und muß die ganze Zeit daran denken, das meiner Tochter etwas passieren könnte, oder das es so etwas wie eine Vorahnung war..
    Meine Frage ist, hat irgend jemand vo euch schon einmal solche Gedanken gehabt. Vielleicht meldet sich ja einer, das wäre echt lieb.

    Danke, lieben Gruss
    Isi
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Isi

    Ich gehe mal davon aus, dass du weiblich bist.

    Vorahnungen, gibt es bestimmt, aber die sind relativ selten.

    Könnte ja auch sein, dass in deinem Leben auch in Bezug zu deinem Kind irgendwelche Probleme sind, die du dir nicht recht bewußt machen kannst.

    Da ist es absolut "normal" seine "eigenen Ängste" auf das Kind zu projzieren.

    Hilflosigkeit, die in einem leben und die man eben nur über das Kind zulassen kann.

    Gefühle und Gedanken aus dem Unbewußten

    Es ist auch möglich, dass in deiner Kindheit "etwas" zwischen Weihnachten und Neujahr geschehen ist, was du verdrängen musstest.
    Alles ist möglich.

    Würde mal drüber nachdenken.

    Liebe Grüße catwomen
     
  3. Isi0306

    Isi0306 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo catwoman,

    erstmal Danke das du mir geantwortet hast. Ich habe diesen Beitrag schon bei einem anderen Forum eingestellt, aber geantwortet hat mir keiner. Deswegen bin ich Dankbar für deine Antwort.
    Ich weiß selber nicht was das soll wieso ich so etwas denke, habe schon darüber nachgedacht aber keine Lösung gefunden.
    Ich hoffe nur das es ein Gedanke war und sonst nichts. Vielleicht hat es ja garnicht mit meiner Tochter zu tun.

    Danke Gruss Isi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen