1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erscheinung und Verlust eines Siddhis

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Philosophos, 22. Juli 2010.

  1. Philosophos

    Philosophos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Vor ca 1 Woche erschien mir eine art Psychischer Gabe ich vermute durch regelmäßiege Yogapraxis.
    Mir kamen auf einmal warnende Gedanken einer eintreffenden Situation, indem ich an etwas bestimmtes Dachte. Was dann auch nach weniegen sekunden eintraf..
    Ein Beispiel: Ich lag grad auf dem Bett bei meiner Freundin und dachte auf einmal das ihre Mutter gleich kommen würde, und paar sekunden später kam jene dann auch durch die Haustür hinnein. Oder ich dachte an jemand bestimmtes und diese Persohn rief mich dann sogleich an. Und noch viel meher solche eintretenden Erscheinungen.
    Also ständig wusste ich berreits vor ihrem Eintreten die Dinge die passieren würden.

    Dann habe ich es meiner Freundin erzählt die das seltsam fand.

    Und nun kommts garnicht mehr was ich jetz direckt schade finde :(

    Vielleicht sollt ich das dann falls nochmal sowas kommt lieber für mich behalten?
     
  2. Joshua

    Joshua Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    74
    Namaste,

    hierbei kann es sich auch um ein kurzfristiges Kundalinisyndrom handeln!

    Also einfach weiter praktizieren!!!
     
  3. Noneytiri

    Noneytiri Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    1.218
    Mir ist das auch schon oft passiert, denk aber nicht mehr darüber nach. Hatte diese "Erlebnisse" (also wo ich wusste, was passieren wird) aber auch schon bevor ich mit Yoga begonnen habe.
    Darum hab ich das auch nicht mit Kundalini in Verbindung gebracht, muss ja noch viel lernen!
    Namaste Noneytiri
     
  4. Philosophos

    Philosophos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    Hi, das was ich da habe diese Vorahnung ist wieder aufgetaucht geht wohl auch scheinbar nicht mehr weg.. stört mich aber auch nicht.
    Seltsamerweise habe ich es nur bei der Mutter meiner Freundin..?? Zumindest ist mit das bisher noch nicht bei anderen Dingen aufgefallen..
    Zb gestern plötzlich drang sich mir das Bild von der persohn auf und dazu noch ihr Rotes Auto.. und weniege Minuten Später klingelte bei mir das Telefon und ihre Mutter war dran.
    Ich glaube das es sein könnte das ich das bei der habe weil ich ein paar Auseinandersetzungen mit der Mutter hatte und auch die Begegnungen meide.. Und deswegen soeine innere Warnung auftaucht damit ich mich der persohn entziehen könnte..
    Die Dame mischte sich massiv in unsere Beziehung ein indem sie ihrer Tochter ihre eigenen Vorstellungen wie diese zu Leben hat aufzwang, ich hielt mich da zwar raus jedoch meide ich die Mutter seid dem auch.

    Allerdings hab ich auch oft mit anderen persohnen die Anrufen. Oft weiß ich einfach wer da gerade anruft. Zb ein Freund von mir oder so.
    Und was auch komisch ist ich weiß oft mit wem die Mutter meiner Freundin unterwegs ist^^ Als meine Freundin nachdachte wo ihre Mutter stecken könnte bzw warum der Kühlschrank leer ist war mir irgendwie klar das diese mit der Tante unterwegs ist.. Und wie sich rausstellte war die mit der Tante in deren Stammkneipe das letzte Geld versaufen. Dann musste ich von meinem lezten Nahrungsvorräten meine Freundin verköstiegen^^ War aber nicht so schlimm irgendwoher kommt immer mal was zu essen.
     
  5. AmEndederWelt

    AmEndederWelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2010
    Beiträge:
    20
    Find ich jetzt nicht so ungewöhnlich. Bist halt sehr feinfühlig und empfänglich für Schwingungen. Du empfängst halt wenn andere an dich denken und dann anrufen. Freu dich drüber und lass es einfach so stehen. Nenns doch einfach ausgeprägte Intuition. Ist ne feine Sache!!

    Das mit dem Kundalinsyndom war ein Witz oder?
     
  6. Philosophos

    Philosophos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Meint ihr das im laufe der Jahre mit zunehmender reinheit und meditation mehr solcher Phänomene auftauchen könnten? Es ist doch irgendwie interressant das es soetwas wie vorahnungen gibt ich habe sowelche geistiegen fähigkeiten eher kritisch betrachtet, aber wer weiß vielleicht stimmt es ja was man so liest von Indischen heiliegen zb die sonderliche Dinge vollbringen können. Vielleicht kommt ja irgendwann noch gedankenlesen, dazu oder levitation^^ oder Wasser in Wein verwandeln :D
    Nun ich glaube nicht aber es wäre doch eine nützliege Gabe wenn es soetwas geben würde.. Dann könnt ich mir Benzingeld sparen würd einfach schnell zur Arbeit fliegen und könnte nebenbei einen Weinhandel eröffnen mit fast 100% Gewinnen hehe das wär toll :)

    Aber solche Fähikeiten kommen dann wohl von selbst wenn sie kommen, ich glaub nicht so recht das man das erzwingen könnte oder?
    Ich mein viele üben so sachen wie das Öffnen des dritten Auges und so. Ich halt da nciht so viel von mir reicht einfach meditation oder visualisation und reinigung, oder gutes reines verhalten einfach geistesschulung um ein besserer Mensch zu sein. Und dennoch find ich sone Fähigkeiten auch interressant :)
     
  7. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Die Fähigkeiten sind an und für sich weder schlecht noch gut und aus spiritueller Sicht völlig wertlos. Durch den falschen Umgang (der eher die Regel ist als die Ausnahme) werden sie aber zu einem richtigen spirituellen Hindernis, weil der Mensch sein höheres Ziel aus den Augen verliert.

    Es ist genau so wie der Spruch: "Geld verdirbt den Charakter." Die Meisten meinen, wenn sie viel Geld hätten, erst dann wären sie glücklich. Aber das ist eine Täuschung. Genauso wenig helfen einem die okkulten Kräfte beim spirituellen Aufstieg weiter. Meist bewirken sie genau das Gegenteil und stärken das Ego, welches später in einem noch schmerzlicheren Akt wieder zu Fall gebracht werden muss.

    Aber schon klar: Wir wünschen uns solche Fähigkeiten, damit wir endlich wertvoll, etwas Besonderes sein können (wie es uns das Fernsehen vormacht)! Meist leiden wir an einem mickrigen Selbstwertgefühl, und mit diesen Gaben können wir nun sagen: Hey, seht doch her, was ich (im Gegensatz zu euch) kann! Da staunt ihr nicht? ICH werde euch helfen, wenn ihr wollt usw. Auf einmal spielt man den Retter in der Not (aus dem Ego heraus) ... ja, um sich selbst endlich einmal als wertvoll zu erfahren ... um akzeptiert zu werden, Anerkennung und Aufmerksamkeit zu ernten ... ja, um MACHT zu haben ... andere zu beeinflussen ... aber auch um endlich geliebt zu werden.

    Nur klappt das eben nicht über diese Fähigkeiten. Außerdem ziehen wir damit die falschen Leute an. Man sollte sich wirklich in Acht nehmen ... und bloß nicht solche Fähigkeiten freischalten, noch daran interessiert sein diese weiter entwickeln zu wollen. Wenn es trotzdem passiert, dann muss ich einfach das Beste daraus machen ... ja, es wäre vermutlich sogar am sinnvollsten, darum zu bitten, dass das wieder abgestellt wird.

    lg
    Topper
     
  8. Lilatag

    Lilatag Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Zuhause
    Die weitere gute Yoga_Praxis kann noch mehr solcher Möglichkeiten "freischalten". Und wiederkommen wird alles, aber sicher nicht wenn du nur darauf wartet. Denn du hast ja vorher auch anders meditiert. Also setzte Dein vorherige Praxis fort.

    Ich denke auch, es ist gut, sie für sich zu behalten - oder nur darüber etwas anzudeuten.
    Genauso ist es wichtig zu erleben, wann das Bewußtsein über das übliche (oder was wir hier so als üblich ansehen) hinausgeht.
    Sonst hebt man wohl wirklich etwas ab.

    Ob all das einem Nutzen kann? Hoffentlich.
    Und es lenkt sicher ab.. es kann sehr faszinierend - und wer es nicht wäre, gibt einfach nicht zu. Es ist faszinierend.
    Aber was man zu Beginn oft nicht bedenkt, dass es auch das Verhältnis zu den Mitmenschen verändern kann. Und das ist dann auch nicht mehr so richtig zurückzunehmen. Wenn ich anfange mehr wahrzunehmen, dann reagiere ich ja auch, z.B. emotional darauf, auf diese neuen Informationen.

    Ich sag mal so - es wird nichts unbedingt leichter damit, auch wenn es zunächst so aussieht.
     
  9. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Das habe ich mich auch gefragt... nur weil man Vorahnungen hat heißt das nicht, dass es was mit Kundalini zu tun hat. LOL
     
  10. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    Werbung:

    was ist aus deiner Sicht das hohe Ziel was wir anstreben sollten? :zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen