1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ernährung & Diäten Mit Astrologie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Jan Martin, 19. Januar 2007.

  1. Jan Martin

    Jan Martin Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo Leute :)

    Einen Moment auf der Zunge - Ein Leben lang auf der Hüfte

    Dieser Satz hat es in sich. Beispielsweise enthalten 100ml Coke 11g Zucker, wenn man also eine 0.5l-Flasche Cola austrinkt, hat man mehr als 50g Zucker in sich hineingeschüttet, aber kaum jemand würde sich dieselbe Menge einfach nur so Eßlöffelweise innerhalb weniger Minuten einverleiben. Die Aufnahme von solchen Nahrungsmitteln mit den schnell ins Blut gehenden einfachen Kohlenhydraten schafft sehr schnell neue Hungergefühle und man greift zur nächsten Cola oder Süßigkeit ohne eine eigentliche Notwendigkeit. Auf diese Weise kann man sehr schnell und einfach Körpergewicht aufbauen. Das Begreifen, daß das Essen vieler industriell produzierter Nahrungsmittel nicht satt sondern noch hungriger machen kann ist ein ganz wesentlicher Teil der Bewußtwerdung um die eigenen Ernährungsgewohnheiten, ohne die man nur schwerlich erfolgreich und auch nachhaltig, also ohne Jojo-Effekt abnehmen kann.

    Die Rolle der Astrologie in der Ernährung:

    Mit der Astrologie lassen sich Probleme wie Übergewicht, Mangelernährung oder Eßstörungen nicht lösen, wohl aber kann das eigene Eßverhalten, können eigene Neigungen - besonders versteckter Art - in dieser Hinsicht, wie auch eigene Kapazitäten durch und mit der Astrologie analytisch erfaßt werden. Zusätzlich können Transite Phasen der Gewichtszunahme oder -Abnahme andeuten. Die Astrologie kann in diesem Bereich des Lebens also - genau wie in anderen Bereichen - eine analytische Hilfestellung geben. Sie kann Probleme aber nicht direkt lösen und entsprechende Wünsche auch nicht direkt erfüllen. Dennoch könnte es hilfreich sein, die Rolle der Astrologie in der Ernährungsanalyse nicht zu unterschätzen oder unterzubewerten, denn sehr hilfreiche Informationen, auf die man sonst vielleicht gar nicht käme, mögen sich schon nach kurzer Zeit als grundlegende Basis für Erfolge herausstellen. Es geht hier in erster Linie um die Bewußtwerdung des eigenen Ernährungsverhaltens.

    Bildungsmangel: (Chiron & Ceres)

    Ein erwünschter oder gar erforderlicher Übergewichtsabbau spielt sich weitgehend im Kopf ab, ist ein sehr psychologischer Prozeß, denn die Nahrungsaufnahme mitbestimmt unsere psychische Verfassung, unsere Stimmung. Viele Abspeckwillige verfügen über ein nur unzureichendes Wissen und meist auch keine Erfahrungen mit erfolgreichem Übergewichtsabbau, können nicht mit Hungergefühlen umgehen, sie oft nicht richtig interpretieren, geschweige denn genußvoll ausleben. Sie scheitern dann mit ihrer Diät oder fallen nach erfolgreichem Abspecken in alte Verhaltensmuster zurück, nehmen wieder zu und ihre Gewichtskurve beginnt ein Jojo-Spiel. Das Problem des mangelnden Wissens in Sachen Ernährung, körpereigener Vorgänge und Zusammenhänge muß durch Bildung und Wissensaneignung behoben werden. In der Astrologie steht Chiron für den Ernährungswissenschaftler und auch den Ernährungsberater, während Ceres einerseits uns die Nahrungsmittellehre vermittelt, andererseits aber auch das Loslassen von falschen Ernährungsgewohnheiten symbolisiert.

    Abspeckwahn: (Chiron & Pholus)

    Die Vorstellung, man müsse während der Diät auf alles verzichten, sich selbst kasteien und dürfe sich nur 2 Mahlzeiten mit jeweils mikroskopisch kleinen Portionen erlauben, sind so unnötig wie falsch. Diese Art des sich selbst unter Druck setzens vermindert die Erfolgsaussichten. 10 oder gar mehr kleine Mahlzeiten am Tag dagegen halten den Stoffwechsel immer aktiv, vermeiden oder verringern das Aufkommen von Hungergefühlen und führen zu mehr Wohlbefinden während der Diät, die einem vielleicht gar den Eindruck verschafft, nur selten Hunger zu haben, ständig am Essen sein zu können und trotzdem noch abzunehmen. In der Astrologie stehen Chiron und Pholus für die Vernunft oder Unvernunft und das vorhandene oder nicht vorhandene Bewußtsein in unserem Ernährungsverhalten.

    Streßvermeidung: (Chiron & Mond)

    Streß, im besonderen auch psychologischer Art, wirkt sich auf unser Ernährungsverhalten aus und ist somit ein recht großer Stolperstein, der erstmal ausgeräumt werden muß, was mit einem lästigen Berufsalltag oft nicht so leicht ist. Mangelnde Geduld ist ein weiterer enormer Streßfaktor, denn Geduld ist für ein sicheres und nachhaltiges Abnehmen unerläßlich. Ein weiteres Problem stellen verschiedene Ängste dar, die im Zusammenhang mit Übergewichtsproblemen, mit Abspecken und auch Hungergefühlen stehen. Dazu gehören auch Gefühle der körperlichen Unzulänglichkeit, die erfolgshemmenden psychischen Streß auslösen können.

    Bewegung: (Heracles & Marathon)

    Mit der Vorstellung, man könne erfolgreich Abspecken, ohne seinen Allerwertesten wesentlich mehr in der Umgebung herumzubewegen, wird der Erfolg beschränkt oder hinausgezögert. Bewegung verbraucht Kalorien, Bewegung aus einem Zustand des Bewegungsmangels heraus baut leicht Muskelmasse auf, die auch im körperlichen Ruhezustand zu einem höheren Kalorienverbrauch führt und dann zunächst oftmals überhaupt keine Verringerung des Körpergewichts mit sich bringt, trotz Diät. Diese kognitive Falle ist nichts anderes als der simple Vorgang in Muskelmasse umgewandelten Körperfettes. Sportskanonen verbrennen mehr Kalorien als Bürotäter und Partytiere. In der Astrologie stehen Heracles und Marathon für unsere sportlichen Kapazitäten, für unsere kalorienverheizenden Bewegungsaktivitäten.

    Die Ernährungsberater in der Astrologie: (Chiron & Ceres)
    Chiron am ASC, im 4. oder 7.Haus sowie am MC kann auf Talente in Sachen Ernährungsberatung und Ernährungswissenschaft hindeuten. Chiron übernimmt dabei eine lehrende, aufklärende und begleitende Funktion, geht aber auch gerne eigene Wege und betätigt sich forschend und experimentierend auf dem Gebiet der Ernährung. Ceres am ASC, im 4. oder 7.Haus sowie am MC kann Kapazitäten in der Nahrungsmittellehre und deren Vermittlung anzeigen. Ceres weist auf alternative Nahrungsmittel und Ernährungsmöglichkeiten, deutet auf ein Zurückfinden zu den Wurzeln und eine Abkehr von ungesunden Nahrungsmitteln.

    Transitbeobachtungen: (Pholus)
    Die Beobachtung der Pholus-Transite, interagierend mit den Achsen, mit Jupiter (Gewichtszunahme), mit Chiron und Saturn (Gewichtsabnahme), Uranus und Chiron (Ernährungsumstellungen), mit Pluto (heftige Gewichtsschwankungen in kurzer Zeit), kann aufschlußreich sein. Besondere Bedeutung kommt den Selbstaspektierungen zu, wobei negative auf Maßlosigkeit aber auch ein plötzliches Umlenken und positive auf solche gesunderer Art hinweisen können. Pholus steht für die Art und Weise und damit auch die Menge, mit der wir uns sozusagen selbst bewirten.

    Anzeichen für eine Neigung zu Diäten im Radix: (Chiron & Pholus)
    • Positive Aspekte = Chiron-Pholus / Pholus-Saturn
    • Negative Aspekte = Chiron-Pholus / Pholus-Jupiter / Pholus-Saturn
    • Pholus = im Luft-Element und auch im 6.Haus / im 8.Haus / im 10.Haus
    • Chiron = im Feuer-Element und auch im 4.Haus / im 6.Haus / im 7.Haus / im 10.Haus

    Diätformen: (Chiron & Mond)
    • LowCarb Diäten = die Kohlenhydratzufuhr wird durch Reduzierung von Nahrungsmitteln der Entsprechungen Saturn und Ceres verringert sowie eine Aktivierung von Nahrungsmitteln der Entsprechungen Venus und Heracles angestrebt (für Ausdauersportler ungeeignet).
    • LowFat Diättypen = die Nahrunsgfettzufuhr wird durch Reduzierung von Nahrungsmitteln der Entsprechungen Merkur/Jupiter/Lilith verringert sowie eine Aktivierung von Nahrungsmitteln der Entsprechungen Mars/Saturn/Neptun/Chiron/Ceres/Heracles/Icarus angestrebt, wobei die Kohlenhydratzufuhr überwacht wird (für jedermann geeignet).
    • Andere Diätformen = verschiedenste andere Ansätze zur Gewichtsreduktion.

    Kaloriendefizit: (Chiron)
    Grundsätzlich funktioniert jede Diät, sofern mit ihr ein Kaloriendefizit erreicht wird, die Menge der verbrannten Kalorien (Bewegung/Sport/Alltagsaktivitäten) die Menge der zugeführten Kalorien (Nahrung/Getränke) an einem Tag oder in einem Zeitraum überwiegt. Ungesund wird allerdings ein zu hohes tägliches Kaloriendefizit über einen längeren Zeitraum, außerdem besteht die Möglichkeit, daß der Stoffwechsel durch eine zu monotone Diätform einschläft und das Kaloriendefizit daher irgendwann nicht mehr zu weiterem Gewichtsverlust führt. Eine erfolgreiche Diät erfordert also unweigerlich die Bilanzierung, das Kalorienzählen der per Nahrung und Getränke eingeführten und per Bewegung verheizten Kalorien. Dieser Bilanzierung entspricht Chiron als Herrscher des ordnenden und Statistiken erfassenden 6.Prinzips im besonderen.

    Nährwertangaben auf Nahrungsmittelpackungen mit den 3 Makronährstoffen:
    • Kohlenhydrate = enthalten in zucker- und stärkehaltigen Nahrungsmitteln
    • Protein = enthalten in den meisten Nahrungsmitteln in unterschiedlicher Konzentration
    • Fett = enthalten in vielen Nahrungsmitteln in unterschiedlicher Konzentration

    Astrologische Entsprechungen verschiedener wichtiger Nahrungsmittel und Ernährungsformen:
    • Sonne = Haute Cuisine / Kochkunst
    • Mond = Milch / Milchprodukte / Eier
    • Merkur = FastFood / Fertiggerichte / Bonbons
    • Venus = Beeren / Öle und Fette / Nüsse / Honig
    • Mars = Gewürze / scharfe Speisen / thermogene Nahrungsmittel
    • Jupiter = Zucker / Süßwaren / internationale Küche / Nahrung mit hoher Kaloriendichte
    • Saturn = Obst / Gemüse / Brot / Backwaren / Nudeln / Ballaststoffe / komplexe Kohlenhydrate
    • Uranus = Functional Food / Instantgetränke / Abwechslung und Ungewöhnlichkeiten in der Ernährung
    • Neptun = Meeresfrüchte / Fischwaren / Kaffee
    • Pluto = schadhafte Speisen / Essig / Gifte
    • Chiron = Functional Food / Kräuter / Nahrungsergänzungsmittel / Medizin / GenFood / Insulin & Glucagon
    • Lilith = Gebäck / Kuchen / Knabberzeug
    • Ceres = Getreideprodukte / Cerealien / Reis / Kartoffeln / Mais / Soja / Hirse
    • Eros = rote Früchte / geschlechtsspezifische Vorlieben / stimulierende Nahrungsmittel
    • Heracles = Protein / Fleischprodukte / Sportlernahrung
    • Hidalgo = Eis / Lagerung von Nahrungsmitteln
    • Icarus = Geflügel / Salat / Nahrung mit niedriger Kaloriendichte
    • Marathon = einfache Kohlenhydrate / isotonische Produkte
    • Nessus = Mineralwasser / Alkohol / vernebelte Wahrnehmung des Eßverhaltens
    • Pholus = kalorienhaltige Erfrischungsgetränke und Säfte / Wein

    Bedeutung von Elementen und Prinzipien sowie 3 Asteroiden als planetare Hauptmerkmale:
    • Feuer = Ernährung als Lebensart
    • Erde = Ernährung zum Selbstzweck und als Pflicht sowie psychische Probleme mit der Ernährung
    • Luft = Ernährung nebenbei und unter Zeitdruck
    • Wasser = Ernährung emotional und gewohnheitsmäßig
    • 01.Prinzip = Verbrennung von Kalorien
    • 02.Prinzip = Gewichtszunahme
    • 03.Prinzip = Gewichtsschwankungen
    • 04.Prinzip = Nahrungsaufnahme
    • 05.Prinzip = kulturelle und regionale Ernährungsgepflogenheiten
    • 06.Prinzip = Zubereitung und Ernährung bewußt oder nach medizinischen Vorgaben
    • 07.Prinzip = stabiles Körpergewicht und ausgewogene Ernährung
    • 08.Prinzip = große Gewichtsveränderungen
    • 09.Prinzip = Wohlfühlgewicht
    • 10.Prinzip = Gewichtsabnahme
    • 11.Prinzip = Ernährungsumstellungen
    • 12.Prinzip = Phantasie bei der Zubereitung und Illusionen wie Sucht bei der Ernährung
    • Ceres (Haus- und Zeichenposition) = Verfügbarkeit bestimmter überlebenswichtiger Nahrungsmittel
    • Chiron (Hausposition) = Ernährungsberatung / Zubereitung
    • Pholus (Hausposition) = Ernährungsstil / Bewirtung / Kochen
     
  2. Jan Martin

    Jan Martin Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Hamburg
    Bei systematischem Vorgehen können anhand der obrigen Entsprechungen
    folgende Aussagen zum Radix von Deutschland gemacht werden:

    1. Häuserspitzen 4 & 6:
    2. Spitze 4 (IC) (Essen) in Waage = ernährt sich ausgewogen; gerne Kuchen und PartyHäppchen
    3. Spitze 6 (Gesundheit) in Steinbock = kritisch in Sachen Ernährung; Essen soll gesund sein
    4. Herrscher von 4 & 6:
    5. Mond in 9 Fische = bevorzugt internationale Küche; phantasievolle Zubereitung bei Festen und Parties
    6. Chiron in 12 = sucht nach heilender Nahrung; greift zu fragwürdigen Nahrungsergänzungsmitteln
    7. Pholus & Ceres:
    8. Pholus in 12 = berauscht sich gerne mit Nahrung und Getränken; glaubt sich richtig zu ernähren
    9. Ceres in 3 Jungfrau = Essen soll immer und überall verfügbar sein; Neigung zu Kohlenhydraten
    10. Planeten und Asteroiden in 4 & 6:
    11. Sonne in 4 = erhebt hohe Ansprüche an die Ernährung; Essen ist wichtig
    12. Lilith in 4 = Essen ist ein gesellschaftliches Ereignis; Nahrungsaufnahme und Kommunikation
    13. Pluto in 4 = Neigung zu ungesunder Ernährung; eventuell Verdauungsprobleme
    14. Icarus in 4 = bevorzugt leichte Kost; will sich durch Nahrungsaufnahme nicht einschränken lassen
    15. Nessus in 4 = neigt zu Alkoholkonsum; ist sich seiner Ernährungsweise nicht so recht bewußt
    16. Saturn in 6 = kritisch bis selbstkasteiend in Sachen Gesundheit und Ernährung; ißt Obst und Gemüse
    17. Neptun in 6 = wenig bewußter Umgang mit dem eigenen körper in Sachen Gesundheit und Ernährung

    Bei systematischem Vorgehen können anhand der obrigen Entsprechungen
    folgende Aussagen zum Radix von Thailand gemacht werden:

    1. Häuserspitzen 4 & 6:
    2. Spitze 4 (IC) (Essen) in Zwillinge = Neigung zu Fast Food; Nahrungsaufnahme und Kommunikation
    3. Spitze 6 (Gesundheit) in Löwe = Definition der eigenen Identität über gesunde und würzige Ernährung
    4. Herrscher von 4 & 6:
    5. Mond in 12 Wassermann = Probleme mit Milchprodukten; Abwechslung und Phantasie beim Essen
    6. Chiron in 7 = sucht nach ausgewogener Ernährung; Nahrungsaufnahme und Kommunikation
    7. Pholus & Ceres:
    8. Pholus in 7 = Essen wird öffentlich zubereitet und ist gesellschaftliches Ereignis; vernünftige Portionen
    9. Ceres in 6 Löwe = Essen soll immer und reichlich verfügbar sein; gute Nahrungsmittelversorgung
    10. Planeten und Asteroiden in 4 & 6:
    11. Marathon in 4 = gegessen wird unterwegs; Nahrungsaufnahme kann sich lange hinziehen
    12. Mars in 6 = bevorzugt Gewürze und Kräuter; Essen soll scharf und feurig sein

    Bei systematischem Vorgehen können anhand der obrigen Entsprechungen
    folgende Aussagen zum Radix von China gemacht werden:

    1. Häuserspitzen 4 & 6:
    2. Spitze 4 (IC) (Essen) in Zwillinge = Neigung zu Fast Food; Nahrungsaufnahme und Kommunikation
    3. Spitze 6 (Gesundheit) in Krebs = Nahrungsaufnahme und Gesundheit stehen im Zusammenhang
    4. Herrscher von 4 & 6:
    5. Mond am ASC = Essen ist die eigene Identität; bevorzugt Gewürze und scharfe Speisen
    6. Chiron in 10 = falsche Ernährung führt zu Gesundheits- und Gewichtsproblemen
    7. Pholus & Ceres:
    8. Pholus in 12 = berauscht sich gerne mit Nahrung und Getränken; glaubt sich richtig zu ernähren
    9. Ceres in 8 Waage = Schwankungen in der Versorgung mit gesunder Nahrung; sich ausgewogen ernähren
    10. Planeten und Asteroiden in 4 & 6:
    11. Glückspunkt in 4 = Ernährung und Reichtum im Zusammenhang

    Bei systematischem Vorgehen können anhand der obrigen Entsprechungen
    folgende Aussagen zum Radix von California gemacht werden:

    1. Häuserspitzen 4 & 6:
    2. Spitze 4 (IC) (Essen) in Widder = verbrennt Kalorien gut; bevorzugt feuriges und scharfes
    3. Spitze 6 (Gesundheit) in Stier = ernährt sich bodenständig; legt Vorräte an; betrachtet Fett kritisch
    4. Herrscher von 4 & 6:
    5. Mond in 11 Skorpion = experimentielle Ernährung; eventuell Verdauungsprobleme
    6. Chiron am ASC = Ernährung und Gesundheit sind die eigene Identität; Ernährungswissenschaften
    7. Pholus & Ceres:
    8. Pholus in 2 = Neigung zu großen Portionen und Überernährung; bodenständige Ernährung
    9. Ceres in 4 Widder = vom Feld in den Mund; Nahrung im Überfluß vorhanden; Agrarpionier
    10. Planeten und Asteroiden in 4 & 6:
    11. -

    Bei systematischem Vorgehen können anhand der obrigen Entsprechungen
    folgende Aussagen zum Radix von USA gemacht werden:

    1. Häuserspitzen 4 & 6:
    2. Spitze 4 (IC) (Essen) in Widder = verbrennt Kalorien gut; bevorzugt feuriges und scharfes
    3. Spitze 6 (Gesundheit) in Stier = ernährt sich bodenständig; legt Vorräte an; betrachtet Fett kritisch
    4. Herrscher von 4 & 6:
    5. Mond in 3 Fische = Neigung zu FastFood; kann nicht alleine essen
    6. Chiron in 4 = betrachtet Nahrungsaufnahme kritisch; geht eigene Wege; glaubt nicht kochen zu können
    7. Pholus & Ceres:
    8. Pholus in 2 = Neigung zu großen Portionen und Überernährung; bodenständige Ernährung
    9. Ceres in 3 Fische = Essen soll schnell gehen; Abhängigkeit von Nahrung
    10. Planeten und Asteroiden in 4 & 6:
    11. Uranus in 6 = geht neue und moderne Wege in der Ernährung; Neigung zu Functional Food

    Bei systematischem Vorgehen können anhand der obrigen Entsprechungen
    folgende Aussagen zum Radix von Indien gemacht werden:

    1. Häuserspitzen 4 & 6:
    2. Spitze 4 (IC) (Essen) in Löwe = kulturelle und regionale Ernährungsgepflogenheiten sind wichtig
    3. Spitze 6 (Gesundheit) in Skorpion = Macht und Ohnmacht in Sachen gesunder Ernährung
    4. Herrscher von 4 & 6:
    5. Mond in 3 Löwe = Neigung zu FastFood; Kochkunst
    6. Chiron in 6 = Ernährung soll bewußt und heilsam sein; Neigung zu Experimenten; Sorgen um's Essen
    7. Pholus & Ceres:
    8. Pholus in 9 = Neigung zu Überernährung durch Süßwaren und Nahrung mit hoher Kaloriendichte
    9. Ceres in 12 Stier = fühlt sich von der reichlichen Verfügbarkeit von Nahrungsmitteln abhängig
    10. Planeten und Asteroiden in 4 & 6:
    11. Sonne in 4 = erhebt hohe Ansprüche an die Ernährung; Essen ist wichtig
    12. Venus in 4 = Neigung zu fetthaltiger Nahrung und Gewichtszunahme
    13. Saturn in 4 = Neigung zu stärkehaltiger Nahrung und Gewichtsabnahme
    14. Pluto in 4 = neigt zu ungesunder Ernährung; eventuell Verdauungsprobleme
    15. Jupiter in 6 = bevorzugt Nahrung mit hoher Kaloriendichte; internationale Einflüsse bei der Zubereitung
    16. Heracles in 6 = ißt gerne Fleisch und proteinhaltiges

    Bei systematischem Vorgehen können anhand der obrigen Entsprechungen
    folgende Aussagen zum Radix von Äthiopien gemacht werden:

    1. Häuserspitzen 4 & 6:
    2. Spitze 4 (IC) (Essen) in Wassermann = Flexibilität in der Nahrungsaufnahme
    3. Spitze 6 (Gesundheit) in Widder = geht neue Wege bei der Ernährung; Agrarpionier
    4. Herrscher von 4 & 6:
    5. Mond in 9 Krebs = bevorzugt internationale Küche; ernährt sich von Importen
    6. Chiron in 6 = Ernährung soll bewußt und heilsam sein; Neigung zu Experimenten; Sorgen um's Essen
    7. Pholus & Ceres:
    8. Pholus in 4 = Nahrungszubereitung und Ernährung im engeren Zusammenhang
    9. Ceres in 4 Fische = vom Feld in den Mund; Abhängigkeit von Nahrung
    10. Planeten und Asteroiden in 4 & 6:
    11. Lilith in 4 = Essen ist ein gesellschaftliches Ereignis; Nahrungsaufnahme und Kommunikation

    Mundan-Analysen - Anmerkungen:
    Dänemark, Griechenland und die Schweiz, bekannt für Käsesorten haben ihren Mond (Milchprodukte) jeweils in 4, teils nahe am IC. Für die Chinesen ist Essen sehr eng verknüpft mit ihrer Identität, Mentalität und Lebensphilosophie. China selbst, Taiwan und andere Staaten in Südostasien mit hohem Anteil ethnischer Chinesen wie Thailand und Singapore haben alle ihren Mond (Herrscher über 4 / Essen) in 12, teils nahe am ASC. Der Mond von Staaten mit umfangreicherem Handel von Agrarprodukten befindet sich oft in 9 oder sonsteiner Beziehung zum 9.Prinzip. Reiche Wüstenstaaten, die ihre Nahrung größenteils importieren, haben Ceres/Chiron/Pholus meist unauffällig positioniert, während bei armen Staaten diese Asteroiden oft am ASC, am MC oder in den Häusern 4 und 10 situiert sind. Erfolgreiche Bewässerungskulturen lassen sich in den Horoskopen von California, Israel und Ägypten deutlich ausmachen.

    Mundan-Transite - Hungersnöte & Mißernten:
    Zimbabwe, einst erfolgreicher Agrarexporteur, erlebt seit Jahren eine politisch verursachte Hungersnot. Pholus transitierte während der letzten Jahre durch das 10.Haus und Chiron im 4.Quadranten. Als die Zustände global bekannt wurden transitierte Chiron über den rASC und Pholus über den rUranus im ausgehenden 10.Haus. Kenia plagt sich mit einer Dürre herum, während Pholus im Quadrat zur rASC-DC-Achse transitiert, an der Uranus-Pluto beziehungsweise Ceres situiert sind. Spanien erlebte 2005 eine große Dürre, Pholus transitierte über den rMC und Ceres durch das 10.Haus, die momentane Chiron-Nessus-Konjunktion am rASC.

    Einige VIPs untersucht auf ihr Eßverhalten:
    • Lady Diana (Bulimie) = exakte Chiron-Pluto-Opposition mit Ceres/Icarus im Sextil und Trigon dazu sowie Jupiter/Saturn/Pholus in 4 - große Nahrungsmengen werden aufgenommen (Jupiter), um emotionale Befriedigung zu erzeugen, was kurz darauf in Konflikt gerät mit Gewissensbissen und Ängsten (Chiron in 5), Aktion erfordert (Pluto) und dazu führt, daß alles wieder verlustig geworden wird (Saturn).
    • Prinzessin Fergie (Gewichtsschwankungen) = Pholus und Chiron in 3 Wassermann (beides Luft) - unstete und mengenmäßig schwankende Nahrungszufuhr mit Neigung zu FastFood, begünstigt durch Jupiter/Ceres in 1 Schütze mit stärkeren Gewichtsschwankungen durch Jupiter-Saturn-Widerstreit.
    • Alfred Biolek (TV-Koch) = Chiron in 11 Zwillinge (beratende Nahrungszubereitung in den Medien) mit Pholus in 6 und Ceres ebenso in Zwillinge - die kommunikative und wissenschaftlich angehauchte Kochkultur zelebrierend.
    • Paul Bocuse (Starkoch) = Chiron am MC (Beruf Koch) im Trigon zu Lilith/Ceres in 1 Löwe und im Trigon zu Pholus in 5 Schütze - symbolisiert wunderbar das Essen wie Gott in Frankreich.
    • Ottfried Fischer (Übergewicht) = Pholus in 2 mit Ceres und Venus in 9 sowie Jupiter in 6 - Zubereitung und Konsum großer Nahrungsmengen, gut vernebelt durch Nessus in 4 mit erschwerter Kalorienverbrennung durch ASC in Steinbock und Chiron in 1.
    • Jan Ulrich (Gewichtsschwankungen) = Pholus an Spitze 9 - Neigung zu größeren Nahrungsmengen mit erschwerter Kalorienverbrennung durch Chiron in 10, mit Ceres in 6 wird die Ernährung vorgegeben und nur bestimmte Nahrungsmittel stehen zur Verfügung, Versuche des emotionalen Ausgleichs durch IC in Waage und Lilith in 6.

    LG Jan
     
  3. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Danke Jan Martin :blume:

    Sehr interessante Sachen, endlich mal neuen Input :party02:

    lg Annie
     
  4. Catrin

    Catrin Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Hallo,

    auch das 2. Haus sagt viel darüber aus, wie sich jemand ernährt. Ein guter Freund von mir hat z. B. Mars im 2. Haus im Schützen. Er ißt sehr schnell und liebt heiße und scharfe Speisen. Leute mit Jupiter in 2 neigen oft zur Fülle, während Saturn in 2 das Fasten unterstützt.

    LG,
    Catrin
     
  5. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Hallo Jan, hallo Catrin,

    Ihr beide seid die Klasse! Gerade die Ernaehrung war heute morgen das Problem, ueber was ich schreiben wollte, aber in der Gesundheit.

    Ich habe naemlich die chronische Kieferhoehlenentzuendung, und seit Ende 1999, weiss ich, dass alles von dem Magen kommt. Da hat mir eine Frau ueber das Telefon mit dem Pendel festgestellt, dass diese Schmerzen von dem Magen kommen.

    Obwohl ich keine Magenschmerzen (das 12.Haus in der Jungfrau, die Ursache) habe, im Sommer 2003 war ich sehr krank, und damals wurde mir Chr. Gastritis festgestellt. Der Arzt hat gruendliche Gastroskopie gemacht und hat Erosien in meinem Magen gesehen. Ich sollte das wissen, weil ich darf ganz wenige Sachen essen. Zwiebel, z.b. gar nicht. Ich sollte eine ganz besondere Diaet haben, aber weiss nicht, was?

    Liebe Gruesse,
    Yelena
     
  6. Catrin

    Catrin Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Werbung:
    Ich empfehle Dir, viel Haferflockenbrei zu essen, und, wenn Du sie verträgst viel Milch zu trinken. Nichts Heißes, Kaltes, Blähendes, schwer Verdauliches, Scharfes, Süßes oder Saures essen. Gut kauen. Morgens nüchtern ein frisches rohes Ei. Tagsüber ab und zu ein EL Quark. Ringelblumentee trinken, alle 2 Stunden 1 EL voll. Ab und zu Johanniskrauttee und Brennesselsaft trinken.

    Wichtig: Es könnte auch eine seelische Ursache vorliegen, z. B. Streß oder Ärger. Diese Ursache sollte erst einmal beseitigt werden.

    Krebs- und Löweverletzungen oder kritsche Mondaspekte deuten oft auf einen empfindlichen Magen.

    Liebe Grüße,
    Catrin
     
  7. Jan Martin

    Jan Martin Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Yelena :)

    Zu der Pendelgeschichte, ich weiß nicht, wie sinnvoll oder seriös es sein kann, Diagnosen zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen am Telefon ohne Blickkontakt auszupendeln.

    Eine Vielzahl körperlicher Probleme hat mit der Ernährung zu tun. Wenn Du eine ganz besondere Diät halten solltest, wie wäre es, denjenigen Arzt darüber zu befragen, der Dir das geraten hat, oder eine fachliche Ernährungsberatung in Anspruch zu nehmen, oder eine andere ärztliche Meinung einzuholen.

    LG Jan
     
  8. sanny130713

    sanny130713 Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Erlangen
    hi ihr...alles sehr interessant, nur leider verstehe ich nur bahnhof -.-

    kann einer, der etwas davon versteht...mir mein essverhalten schildern?
    obwohl ich mich sehr gesund ernähre, neige ich dazu zu dick zu sein, und mein hüftgold mag mich einfach nicht wieder verlassen (fühlt sich wohl wohl^^)

    ich bin in erlangen den 07. oktober 1987 um 3.41uhr auf die welt gekommen..

    schon einmal danke

    lg an alle die sich daran beteiligen...sanny:liebe1:
     
  9. Catrin

    Catrin Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Hallo Sanny,

    hier einmal siderisch gedeutet:
    Du bist bei Vollmond geboren, da ißt man sowieso gerne. Der Fische-Mond verstärkt diese Tendenz noch. Meine Freundin hat auch eine solche Konstellation und trägt reichlich Hüftgold.
    Ißt Du gerne Süßigkeiten?
    Auch die Sonne im 2. Haus (Ernährung) macht genießerisch. Und sie steht eben in Opposition zum Mond (Nahrung).
    Aber Du hast auch ein Mond-Saturn-Trigon, Du könntest es also schaffen, Dein Gewicht zu reduzieren.

    Gruß,
    Catrin
     
  10. sanny130713

    sanny130713 Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Erlangen
    Werbung:
    hallo Catrin...

    danke schon einmal für deine antwort...aber soweit ich mich erinnere liegt mein mond im widder..oder wie meinst du das mit dem fische mond?

    lg sanny
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen