1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erleuchtung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Jufi, 12. September 2013.

  1. Jufi

    Jufi Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2013
    Beiträge:
    113
    Werbung:
    Hallo ihr lieben.

    Gibt es hier Leute, die sich selbst als erleuchtet bezeichnen würden?

    Wenn ja.... Wie ist das bei euch zustande gekommen? Wie fühlt sich das genau an?
    Und wie ist das leben damit?

    Bin echt gespannt auf eure Antworten. :banane:

    Liebe Grüße.
     
  2. Asaglia

    Asaglia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Imladris
    hallo:)
    was bedeutet für dich erleuchtet-sein?
    was verstehst du darunter?
     
  3. Jufi

    Jufi Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2013
    Beiträge:
    113
    Naja, hab mich mal damit beschäftigt, und die Menschen die das von sich behaupten, meinten. Dass man ein ganz anderes Lebensgefühl hat. Man wäre quasi, wie leer, hätte keine Ängste mehr, keine Wut mehr, empfindet nur noch absoluten Frieden,Freude,Gelassenheit, man fühlt sich ganz. Ja schwer zu beschreiben, man hat halt ein volles Bewusstsein. In Einheit mit Gott.
    Und man sagt:dass wenn man dieses bewusst sein gefunden hat, muss man nicht mehr wieder geboren werden.
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    Vor der Erleuchtung Holz hacken und Wasser holen.
    Nach der Erleuchtung Holz hacken und Wasser holen.

    Chin. Sprichwort.
     
  5. Jufi

    Jufi Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2013
    Beiträge:
    113


    Ja ja ist schon klar, die Welt dreht sich weiter. ;)
     
  6. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.001
    Werbung:
    Also wer so was behauptet, der ist nicht erleuchtet....bei dem ist eher das Licht aus. :D
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich würde eher sagen, daß das Licht aus ist, wenn man keinen Kontakt zum eigenen Inneren und der dort befindlichen friedlichen Leerheit hat.

    ;)
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich würde den Unterschied im Lebensgefühl so beschreiben, daß man es eigentlich dann zum ersten mal hat, das Lebensgefühl. Das Gefühl für das Leben, oder das Gefühl zu leben. Vorher hat man allerlei Gefühle, die einem davon ablenken wahrzunehmen, daß man existiert. Existieren ist etwas Wunderbares, man kann es nicht wahrnehmen, wenn man ständig mit allerlei Gefühlen und Gedanken gefüllt ist.

    Wenigstens ist das bei mir ein Unterschied, der irgendwann eingetreten ist (Erleuchtung hin oder her), daß ich dauerhaft wahrnehme, daß ich lebe. Vorher war das eher Theorie, bzw. habe ich es hingenommen, weil man es mir sagte. Aber das Gefühl dafür zu leben, ist völlig anders geworden. Ich bin dankbar dafür, auch wenn mein Leben nicht nur aus Butterblumen besteht. Ich hadere nicht mehr mit meiner Lebensgeschichte. Ich habe keine Angst mehr vor dem Tod, sondern erkenne ihn als natürlichen Bestandteil des Lebens. Und meine Ängste sind weltlicher, rationaler Natur, aber nicht mehr irrationaler Natur. Und in meinem Geist ist keine ungewollte Bewegung, wenn ich keine Bewegung will, d.h. wenn ich kein einzelnes Gefühl fühlen will, dann muß ich das nicht, weil ich weiß, wie ich in Harmonie bin und hineinkomme. Und wenn ich keine Worte in meinem Denken haben will, schweige ich innerlich. Vorher war da immer irgendeine Bewegung - die ist weg. Natürlich habe ich immer noch eine Psyche, die im Rahmen meines Erlebens auf mein Leben reagiert und mir Gedanken und Gefühle macht, aber wenn ich diese Gedanken und Gefühle nicht haben will, dann muß ich das nicht. Das ist ein Vorteil, den ich sehr geniesse.

    lg
     
  9. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.001
    Leere ist für mich nichts....Kontakt zu nix ?.... Ich bin doch kein Zombie.

    Ich habe Kontakt zu meinem Inneren, und da ist keine leere, sondern da sind Gefühle.... Freude, Glück, Wut, Ängste.....da ist Leben, mein Leben. dass ich jeden Tag spüre und genieße.
     
  10. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    Werbung:
    Leere ist keine Vakuum sondern hinsichtlich der alltäglichen Gedankenflut die Ruhe nach dem Sturm, die Betrachtung der Gleich-Gültigkeit der irdischen Belange, alle sind gleichermaßen ´berechtigt´.
    Um es mal ohne die Vermeidung von Verneinungen auszudrücken :
    Nicht nur die Gedanken bleiben an keinem Fliegenfänger kleben, auch die Handlungen werden so ausgeführt, als gäbe es keine Gefängnisse.

    Die ´Sprüche´ dazu geben immer nur einen Aspekt dieser Fülle wieder ;)
    zum Beispiel :
    Alles, was Du heute tun mußt ist : Einatmen - Ausatmen - Einatmen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen