1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erleuchtung

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Maurizio, 5. Dezember 2011.

  1. Maurizio

    Maurizio Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    Beiträge:
    604
    Werbung:
    Es war einmal... Als die Sonne und der Mond sich in ihrem innersten begegneten.
    Der Mond fragte die Sonne. Wer bist du?
    Und die Sonne antwortete: "Ich bin du. Nur ist es dir noch nicht bewusst. Du bist mein unbewusstes ich, der eine Teil von mir der in die Trennung ging.
    Der Mond fragte: "Warum ging ich in die Trennung von dir?"
    Die Sonne antworte:" Die Trennung hat die Kraft des Erschaffens, denn wo eines ist, dort kein anderes..." Und so schufen wir aus unserer Trennung heraus die dualität, das Liebespaar. Du als geschöpftes Wesen, ich als Schöpfer. Vereinen wir uns aus dem Wunsch danach wieder entsteht das dritte, das neue Leben. So entfalten wir uns aus und in Liebe. Vielfalt , die die Einheit erfüllt , entsteht.
    Der Mond fragte: Ist dies der einzige Grund der Trennung?
    Die Sonne antwortete: " Nein, der andere ist die Entscheidungswahl. So schied ich ,um durch den heiligen freien Willen sich zu entscheiden für die Liebe. Denn die ewige Liebe braucht eines, die freie Wahl und Entscheidung zur Liebe. Ohne sie wäre sie nicht. So braucht das Sein die freie Wahl des werdens.
    Der Mond fragte: " Warum Sonne fühle ich diesen Schmerz, diesen Trennungschmerz, der mich fast zerreist in alle 4 Himmelsrichtungen. Wie kann ich mich von ihm erlösen, wie finde ich Erfüllung meiner Leere?"
    Die Sonne antworte: " In dem du zur Erleuchtung gelangst ... Zu mir findest...
    Und so zu deinem wahren selbst. Denn du bist die empfangende Liebe, ich die gebende. Durch unsere körperliche Vereinigung auf Erden erschaffen wir neues Leben. Durch unsere seelische Vereinigung erschaffen und erfahren wir ewiges Leben. Die mystische Hochzeit. Seit Anbeginn der Zeit hast du mein ja,warte ich geduldig noch auf deines... Denn im Ursprung hier auf Erden bist du das nein, diese freie Wahl lasse ich dir. Sagen wir beide ja, indem du den Weg von der empfangende zur gebenden Liebe findest durch Hingabe, lösst sich unsere Trennung auf. Du erkennst dich selbst, in mir. Die gebende Liebe und empfangende nun auf geistiger Ebene ewig eins, aufgelößt in Liebe, der Einheit. Denn die Liebe ist das einzige ohne Dual. Und so zieht im 7 Himmel nur noch gleiches, gleiches an. Dort sind wir 2 nur noch eines... Liebe.
    Und der letzte Schritt ins Dasein, ist das Licht, das gebende, die Hingabe.
    So erkennst du nun, das wir zeitlich zwar getrennt waren, doch ewig auch immer vereint, zeitgleich.
    Dort wo nur noch Liebe ist, löst sich selbst das Licht auf, denn es ist Teil der Dualität.
    Und der Mond fragte: "Nur eines möchte ich noch wissen mein Liebster... Was sind die Sterne?"
    Und die Sonne antwortete: " Sie sind unsere geistigen Kinder. Ewige Momente der Liebe. Geboren durch dich meine Liebste, aus dem einen Augenblick deiner Erfüllung. Erleuchtet auf ewig...
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    sonne -mond -einheit- waren beide nicht da
    das licht konnte nichts bescheinen und der mond war nur dunkel #dann die trennung
    und jetzt hatten beide was davon
    die sonne war licht und jetzt konnte man es am mond erkennen:D
    im erkennen beider..erkannten sich beide
    und trafen sich im licht
    und durchs licht kamen sie sich wieder näher auch
     
  3. Marle

    Marle Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    317
    Werbung:
    Lieber Maurizius das ist schön und wahr.

    Marle
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen