1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erleuchtung, der letzte Schritt

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von inbar, 24. Juni 2014.

  1. inbar

    inbar Guest

    Werbung:
    Ich stehe irgendwie vor dem letzten Schritt von "Ganz Loslassen"
    und weiß nicht wie es geht.
    Es geht immer nur für Momente, maximal Stunden, dass ich ganz loslassen kann,
    aber dann findet das ewige innere Selbstgespräch wieder statt.

    Etwas in mir scheint noch zu suchen.... und noch sowas wie Mangel zu verspüren; und damit würde ich gern ganz aufhören.

    Erfahrungsberichte?
    Anleitungen?
    :)
     
  2. m290

    m290 Guest

    anstatt es loszulassen, halte es doch mal bewusst fest, das ewige innere Selbstgespräch.

    und zu Erleuchtung, lass den Gedanken mal los, dass es der letzte Schritt ist... es ist der erste...
     
  3. inbar

    inbar Guest

    danke für die antwort.

    Das ganze Gerede im Kopf ist wie ne dunkle Wolke... und es geht schon ne Weile so, dass ich einen bestimmten Gedanken oder eine Einsicht habe,und dann lichtet sich die Wolke und es bleibt Liebe...dann genieße ich diese Liebe...und lache fast über mich selbst, dass ich so lange an diese Wolke geglaubt habe und in ihr lebe....
    Dann nach kurzer Zeit geht das Spiel von vorne los.

    Ich erkenn, die Wolke ist illusionär und bis zu einem Grade erkenne ich auch, dass sie selbst erschaffen ist. Bzw einfach aus Prägung und Mustern und Gedanken und Gefühlen bestehend.... nicht ich ....aber sofort glaub ich wieder an die Wolke und der Schmerz und das Spiel beginnt von vorn.

    Vielleicht ist es nur eine Art Sucht. Aber wie damit aufhören?
     
  4. inbar

    inbar Guest

    Es heißt ja manchmal auch,...gehe zu DEM der diese Gedanken (diese Wolke) hat. Die Wolke kann ohne DICH ja gar nicht bestehen....

    also WAS in dir produziert diese Wolke?

    ............

    Was produziert diese verschiedenen Mindsets, aus denen heraus du selbst..und die Welt...immer wieder anders wirkt und es verschiedenes zu tun oder nicht zu tun gibt?

    ............

    und da komm ich zu so einem Punkt... "Das, was noch nicht weiß, dass es Liebe ist"
    und in diesem Moment ist es fast, als würde sich alles auflösen...Anspannung geht weg, die Wolke geht weg...
    aber immer bleibt ein Rest (bisher).... so als würde ich es noch nicht ganz gehen lassen.
    Und DAS ist, was ich fast verrückt finde.... weil ich weiß, dass Liebe tausendmal besser ist... kein Vergleich zu der Wolke...und all dem
    und trotzdem halte ich irgendwie fest am Leiden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Juni 2014
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    kein licht ohne schatten..keine erleuchtung ohne ,dass ich sie bemerke...
    wer bemerkt sie...?
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    erleuchtung sofern man an diesem gedanken festhalten will...ist immer nur jetzt
    ja jetzt! die frage :D
    warum an dem gedanken ...erleuchtung noch festhalten?
    wer hält dran fest? usw....
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Es gibt ZWEI Wolken, das ist das ganze Geheimnis. Eine dunkle und eine helle... und dazwischen steht nun mal der Mensch.
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    erleuchtung....das licht ist das sehen selbst...
    sehen ohne augen
    normales sehen...aus dir heraus ..alles ist ausserhalb
    es gibt auch ein sehen...durch dich
    alles ist innerhalb...
    du bist das nix....
    alles worte
    die auf etwas hinweisen wollen
    die worte sinds nicht
    die aber kommen von dort...ganz hier und jetzt
    du bist nicht das was du wahrnimmst sondern das...in was wahrnehmung stattfindet
    du bist nicht der fisch im wasser
    sonder das wasser im fisch
    usw......
    der erste schritt....danach wirds allmählich zur gewohnheit und damit zu dir selbst
    das ich ist ins selbst aufgegangen wie der fluss ins meer...:)
     
  9. inbar

    inbar Guest

    Ist das wirklich alles? :eek:
     
  10. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Du kannst auch gern auf mehr warten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen