1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erlebnisse im Halbschlaf verbunden mit Gänsehaut

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von silvia78, 30. Januar 2007.

  1. silvia78

    silvia78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo!

    habe mich vor ein paar tagen auf dieser seite registriert und meine erlebnisse erzählt, aber anscheinend sollte man ein eigenes, passenderes thema eröffnen und nicht wo was dazuschreiben, um antworten zu erhalten:)

    erzähle meine geschichte am besten nochmal mit einer ergänzung von letzter nacht..

    ich hatte in letzter zeit bereits mehrere eigenartige erlebnisse und jedesmal war mein gefühl intensiver.

    beim ersten mal (war in der woche vor weihnachten) lag ich im wohnzimmer auf der couch und hörte gerade eine entspannungs-cd. plötzlich hatte ich das gefühl, dass wer neben mir lag, aber ich habs nach dem aufwachen als einen traum abgetan. war irgendwie komisch, aber dachte halt das ist ein traum und somit war der fall erledigt:)

    in der nacht vom 19. auf 20.01.07 hatte ich einen traum, wo ich am nächsten tag noch ganz daneben war, weil er so intensiv war. wieder war wer neben mir, aber diesmal fragte ich wer das sei und die gestalt redete mit mir. ich hatte das gefühl, dass da noch wer war. kann aber nicht sagen wie diese gestalten ausgesehen haben, da ich nicht hingesehen hab, nur geredet. sie haben mir aber keine angst eingejagt. hab dann gut geschlafen und geträumt.
    paar tage später hab ich einen bekannten getroffen, der früher gependelt hat und in seinem leben schon einiges erlebt hat. er meinte "bist du dir sicher, dass du das nur träumst?" dieser satz gab mir zu bedenken..

    und jetzt der überhammer..
    am 26.01., also wieder freitag abend, bin ich im wohnzimmer vor dem fernseher eingeschlafen und um halb 5 uhr früh munter geworden. hab mich umgezogen, zähne geputzt und dann ins bett gewandert. immer dasselbe, kann nicht gleich einschlafen. nach einer halben stunde hin und herdrehen merkte ich, dass mein körper schwer wird und ich müde. "aha", dachte ich mir, "jetzt bist du dabei einzuschlafen". plötzlich sah ich licht flackern als ob man es ganz schnell auf und abdreht, und jedes mal wenns hell war sah ich wen am boden neben dem bett. war aber kein gesicht zu erkennen. hörte auch so ein geräusch als wenn ein gasofen anspringt (vielleicht hab ich mir das geräusch auch nur eingebildet, keine ahnung). wieder spürte ich, dass neben/hinter mir jemand war, aber irgendwie flößte es mir diesmal angst ein und ich wollte nicht hinsehen. im selben moment kehrte ich vom halbschlaf in den wachen zustand zurück, öffnete meine augen und hatte gänsehaut von kopf bis fuß und im brustraum aber ein sehr heißes, komisches gefühl. meine ersten gedanken "was war denn das jetzt? boah, das ist jetzt eingefahren und das war aber sicher kein traum". war natürlich hellwach und drehte mich halbe stunde hin und her. danach schaltete ich das radio ein, da ich dachte es könnte mir beim einschlafen helfen..
    vielleicht 20 min später merkte ich wieder wie mein körper müde und schwer wurde. diesmal lag ich in die andere richtung im bett und hörte noch immer das radio. plötzlich hörte ich ein geräusch wie ohrensausen, ein ganz grelles geräusch, und mir kam es vor als ob ich zwischen wolken oder im nebel bin und schwarze gesichter sehe. ich dachte mir, "endlich ist es soweit, ich sehe endlich meinen papa wieder, der vor 8 monaten verstorben ist oder einen engel, und dabei schlaf ich gar nicht:)". die ganze zeit über hörte ich das radio mit einem lied, quasi hintergrundmusik. also kann das erlebnis nicht lange gedauert haben und ich war weder wach noch im traum, halbschlaf sozusagen. leider sah ich weder papa noch einen engel, sondern war im nächsten moment hellwach mit offenen augen. wieder diese gänsehaut von kopf bis zu den zehen und diese unbeschreibliche hitze in meinem inneren. das gefühl, inzwischen zum 2. mal binnen einer stunde, war total neu für mich, einfach unbeschreiblich. als nächsten schritt hab ich das licht aufgedreht, da ich endlich schlafen wollte..
    denkste. schätze, dass es kurz vor 7 uhr war als ich wieder müde wurde, aber nachdem ja der radio eingeschalten war und das licht brannte hatte ich keine bedenken. wieder sah ich etwas am boden. aber diesmal keine gestalt, sondern etwas wie ein kleidungsstück. in dem moment als ich genauer hinsah bemerkte ich, dass sich mein körper richtung decke erhob. "ha" dachte ich, "endlich seh ich mich selber auch mal im bett liegen, so wie es viele personen im spital beschreiben". ich drehte mich um, aber das bett war leer. im nächsten moment war ich wieder hellwach und wieder dieses gefühl mit gänsehaut und hitze.. danach konnte ich aber nicht mehr schlafen, wie sich wohl jeder vorstellen kann.. hab meine 2 katzen ins schlafzimmer gelassen und gewartet bis es endlich hell wird und ich aufstehen kann.
    paar stunden später hab ich eine bekannte, die schon fast 20 jahre pendelt, angerufen, da ich unbedingt wissen wollte was da los war. sie meinte, dass ich geister gesehen habe, die erdgebunden sind und hilfe brauchen, um ins jenseits gehen zu können. auch sie verspürt jedesmal gänsehaut, wenn ein geist anwesend ist, aber kein hitzegefühl (vielleicht war das ja mein blutdruck, weil es für mich neu war und ich damit nicht gerechnet hab:)). muss gestehen, dass ich mich seit monaten mit pendeln, frei-/gesundbeten beschäftige und dabei schon einige erfolge erlebt habe. die pendlerin meinte, dass es sich "dort drüben" rumspricht, wenn man fähigkeiten hat, und ich aus diesem grund von hilfesuchenden seelen aufgesucht werde. wenn mir das wieder mal passiert sollte ich die geister anschließend freibeten. ich brauche keine angst haben, auch nicht vor denen, die mir etwas angst einjagen. angeblich waren diese wesen im leben keine guten menschen, haben das aber eingesehen und wollen nun ebenfalls ins licht gehen. nachdem ich nun weiß was da war habe ich nicht mehr so angst und hoffe, dass mir diese innerliche hitze beim nächsten erlebnis erspart bleibt (blutdruckmesser liegt aber trotzdem schon am nachtkästchen, falls es wieder passiert:) möchte einfach wissen ob ich mir die hitze einbilde oder sich mein blutdruck tatsächlich verändert).

    montag abend, 29.01.07 ist mir folgendes passiert: habe beim hören einer entspannungs-cd bereits um 20 uhr im wohnzimmer eingeschlafen. um 1 uhr früh hab ich es dann geschafft aufzustehen, zähne zu putzen, mich umzuziehen und ins bett zu wandern.. hab mich 2,5 stunden hin und hergedreht, da ich einfach nicht einschlafen konnte. dann wieder dieses komische gefühl. mein körper fühlte sich komplett schwer an und wenn ich mich bewegen wollte tat ich mir total schwer und es kam mir vor wie in zeitlupe. ich hatte druck in den ohren, ein hitzegefühl machte sich breit. ich sah mein schlafzimmer wie im nebel und erkannte nicht viel. ich hatte das gefühl, dass jemand da war, aber ich sah niemand, nur diesen nebel (oder waren es vielleicht mehrere schatten?). sah keine schwarze gestalt, so wie es mir vor ein paar tagen ja schon passiert ist.. konnte nur an meinen verstorbenen papa denken und murmelte "bitte nichts böses" vor mich hin. hatte mir zwar vorgenommen, beim nächsten mal nicht soviel angst zu haben, aber wahrscheinlich sind meine erlebnisse mit den schwarzen gestalten so eingefahren, dass ich das automatisch gesagt habe:) nachdem ich diese 3 wörter paar mal gemurmelt hatte wurde ich wach. nachdem der blutdruckmesser ja schon auf meinem nachtkästchen liegt musste ich natürlich gleich messen. um halb 4 in der früh.. ich hatte 155 zu 99 und puls 90. etwas überhöht würd ich sagen. möchte ja gar nicht wissen wie hoch der am freitag war, als es sich noch viel intensiver anfühlte..

    bin eigentlich kein angsthase, aber jedesmal wenn ich daran denke krieg ich so ein komisches gefühl in der magengegend.. diese erlebnisse und gefühle sind komplett neu für mich!

    für diejenigen, die mir nicht glauben: bitte keine blöden kommentare! die findet man im forum ja leider immer wieder.. und für diejenigen, die etwas dazu sagen können: bitte drauflos schreiben, höre gern ähnliche erlebnisse! bin schon auf eure antworten gespannt:)
     
  2. Angelsearcher

    Angelsearcher Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    420
    Ort:
    da wo der Wind weh
    Wow, da geht ja so einiges. Leider bin ich nicht diejenige, die dir da wirklich weiterhelfen kann. Aber bald werden sich bestimmt die richtigen Leute melden. Ich meine, ich hätte mal hier im Forum etwas gelesen über außerkörperliche Erfahrungen, vielleicht gehst du mal stöbern. Komisch ist allerdings, wie du schon schreibst, daß du dich nicht selbst im Bett hast liegen sehen. Hast Du schon mal versucht Kontakt aufzunehmen (vielleicht über Meditation) und einfach mal zu fragen, wer das was von Dir will?

    Bin sehr auf die Meinungen der anderen gespannt.

    Ich an Deiner Stelle würde schon mal mit Weihrauch durch das Zimmer /Haus laufen um evtl. negative Energien zu entfernen. Wenn Du sagst, du betest dich oft frei, hast Du sicher ein passendes Gebet, falls nicht...melde dich.

    Ich wünsche Dir ganz viel Antworten.

    LG:kugel:
     
  3. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Ich würde nicht so schnell vor lauter Panik mit Weihrauch durch die Räume laufen.

    Ich kann nur von mir selber eine so ähnliche Erfahrung berichten.
    Ein Forumsmitglied starb sehr jung und unerwartet an Lungeninfarkt (junge 27 Jahre). Wir vereinbarten einen Zeitpunkt, an dem wir alle meditieren jeder für sich zu Hause. Der Zeitpunkt war 22:30 Uhr.
    ich sass allein in der Küche und hatte darauf vergessen. Aber die Seele nicht auf mich. Es knisterte und knasterte. ich spüre auch Energien, wenn sie mir nahe kommen. Da fiel mir die Meditation wieder ein. Ich zündete im Wohnzimmer eine Kerze an und machte es mir gemütlich. kaum hab ich mit der Meditation angefangen wurde ich total müde. So müde, dass ich nicht mehr aufrecht sitzen konnte. Ich legte mich auf die Couch und schlief sofort ohne zu wollen ein. Ich erwachte gegen 00:30 Uhr. Die Kerze war erloschen, weil der Docht ins flüssige Wachs versank. Es war total ruhig. Ich hatte auch nicht das Bedürfnis weiter zu meditieren. Ich fand es nur schade, dass ich nicht wach bleiben konnte.
    ich erzählte es meine Freundin, die sich gut auf diesem Gebiet auskennt. Sie erklärte mir, dass man in der Meditation oder Gebet Energie von sich selber an die seele hergibt. Damit kann die Seele ins Licht gehen. Ich habe in diesem Fall meine ganze Energie abgegeben und war deshalb so müde. Ich weiss auch, dass mit unsere Hilfe, die seele den Frieden finden konnte.

    Liebe Grüsse

    Maritza
     
  4. silvia78

    silvia78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    sowas hab ich auch schon gehört. angeblich gibt man durchs beten viel energie ab, die man sich wiederum vom pendeln zb "zurückholen" kann, also eine andere energiequelle anzapfen. so hats zumindest meine pendlerin gesagt. hoff ich hab das richtig verstanden, nachdem ich ja erst anfänger in diesem gebiet bin:)

    apropo energie: am freitag, der an dem ich die schwarzen geister gesehen hab, war ich den ganzen tag schon so "geladen". zuerst kribbelte es in den fingern, als ob sie einschlafen würden und dann als ob ich in die steckdose gegriffen hätte. sogar meine freundin hat das gespürt wie sie meine hände gehalten hat. zuerst dachte ich ich entwickle "reiki fähigkeiten", aber nachdem die pendlerin am samstag gesagt hat, dass meine fähigkeiten stärker werden, je öfters ich bete, kam ich auf die idee, zum energiebündel zu mutieren:) kleiner scherz. aber mal ehrlich, kanns wirklich sein, dass man durch regelmäßiges beten stärker wird und dann die hilfesuchenden seelen erst recht "anzieht"? kanns eh noch gar nicht recht glauben, dass ich zu geistheilern gehören soll oder irgendwann mal sichtig werden kann (hatte in meinem leben schon öfters träume, die paar monate später wahr geworden sind).. traue der sache noch nicht ganz, aber nachdem ich sowas schon von mehreren leuten (pendler, kartenleger) gehört hab und auch schon kleine erfolge hab mit gesundbeten, muss ja was dran sein..

    sagt euch eigentlich der name "wenninger" etwas? der war ja vor 15-20 jahren für seine heilungen in wien sehr bekannt.
     
  5. silvia78

    silvia78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    nein, hab noch nicht versucht kontakt aufzunehmen. wüsste ja gar nicht wie ichs angehen soll:) bisher hab ich nur gebetet, gependelt und hin und wieder meditations-cds angehört. aber vielleicht wird da ja mehr draus, je mehr man sich damit beschäftigt?!
    und dass wer anderer mit mir kontakt aufnimmt. hm, möglich wärs. wünsche mir ja schon seit monaten, endlich wieder mal mit papa reden zu können. vielleicht wirds ja jetzt bald mal was:)
    das mit dem weihrauch werd ich vorerst nicht versuchen. denke, dass ich mit dem beten schon ganz gut "versorgt" bin. aber danke für dein angebot, mir zu helfen wenn ich was brauch!!
     
  6. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Werbung:
    Angelsearcher, will mich bei dir entschuldigen. Hab es mit dem Weihrauch nicht so böse gemeint...

    @Silvia78
    Ja, ich weiss, was du meinst.
    Könnte es sein, dass dir die Seelen deshalb aufsuchen, weil du überschüssige Energie hast?
    Du hast erkannt, das du im Gebet solche Seelen helfen kannst und noch viel mehr. Eigentlich kann es jeder, aber viele denken, was rührt mich der andere. Ist doch nicht mein Problem. Du denkst da anders. Du möchtest es dir zur Aufgabe machen. Seelen suchen dann solche Personen auf, von denen sie dann die erhoffte Erlösung erwarten. In Wahrheit besitzt du die Fähigkeit, sie braucht sich nicht mehr entwickeln. Es ist nur, man muss lernen, damit umzugehen. Wird von deiner Energie zuviel aufgesaugt, kann es lebensgefährlich werden...

    Ich fürchte diese Seelen nicht, hätte bei einem solchen Erlebnis, was du hier schreibst, aber auch die volle Panik.

    Meine Freundin war bei einem Pendler, der ihre Aura stärkte, damit nicht wahllos andere Leute ihre Energie absaugen. Das können die Lebenden auch sehr gut, obwohl es ihnen nicht bewusst ist. Das ist mir nicht neu, neu ist mir aber, dass man durch Pendeln auch Energiequellen anzapfen kann. Ich denke, du hast es schon richtig verstanden.

    Jetzt fällt mir wieder was ein, was ich schon vergessen habe. Hab erst vor kurzem die Prophezeiungen von Celestine gelesen. Das ganze Buch ist ein Roman in dem es klar gemacht wird, wie Menschen sich gegenseitig Energien abzapfen. Da kommt es auch vor, dass man mit beten sehr viel erreicht/heilt. Du glaubst es nicht, wieviel man mit Gedankenkraft beeinflussen kann.
    Darin steht auch, wie man die natürliche und göttliche Energie bekommt.
    Ich hab mir dann vorgenommen, dannach zu suchen. Hab in meinem Stress völlig darauf vergessen...
    Dein Thread hat mich wieder daran erinnert. DANKE

    Liebe Grüsse

    Maritza
     
  7. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Ja, wollte noch sagen. Die Gänsehaut kommt daher, weil du die anderen Seelen bemerkst.
    Das Schwebegefühl haben vielleicht "sie" veranstaltet. Kann eine Metapher oder ein Hinweiss sein. Ich kann da auch unrecht haben, gibt da noch eine zweite Theorie von mir: Jeder Mensch und jede Energie schwingt. Haben wir ja gelernt in der Schule über Atome...*g*
    Ist der Mensch sehr negativ eingestellt, schwingt er sehr tief. Hass, Neid, Ärger sind alles tiefe/negative Schwingungen. Die Liebe schwingt am höchsten. Ist man gefüllt mit Liebe, katapultiert man sich in eine höhere Ebene. Kann auch mit deiner Überfülle an Energie zu tun haben.
    Der Körper wird dadurch leicht und schwebend. Dein Erlebnis hat also nicht ausserhalb von deinem Körper stattgefunden, sonst hättest ihn ja im Bett gesehen.

    Mit dieser Technik konnte Jesus übers Wasser gehen.

    Deshalb denke ich mir, hast du auch nicht mit bösen Seelen zu tun. Würde dein Papa bestimmt auch nicht zulassen.
     
  8. Hellenna

    Hellenna Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Spanien, Fuerteventura
    Hallo Silvia:

    Nun ich glaube, was Dir passiert ist etwas anderes. Ich glaube nicht, dass Seelen bei Dir im Haus festhängen. Denn tatsächlich ist das Gefühl dann eher kühl. Du hast aber Gänsehaut und kribbeln und Hitzegefühl, Brennen in den Händen.

    Meines Erachtens gehst Du selber auf Dimensionsreise. Zwar sieht Dein Zimmer aus, wie immer, aber ich bin mir ganz sicher, wenn Du in Ruhe innerhalb dieser Zustände dann Dein Zimmer anschaust, stimmt irgendetwas nicht. Die Körpergefühle, die Du hast, habe ich auch, wenn ich aus Traumwelten zurückkomme. Du hast lediglich die Fähigkeit, diese Welten im Halbschlaf zu betreten.

    Viele andere nehmen bestimmte Substanzen, um diese Zustände zu erreichen. Ich kann es nur in tiefer Meditation oder im Traum.

    Liebe Grüsse


    Hellenna
     
  9. silvia78

    silvia78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    danke für deine lieben worte!
    jaja, ich hab das helfersyndrom:) mutti fragt mich immer, ob ich wieder "wen an land gezogen hab, der hilfe braucht". ziehe das regelrecht an. am liebsten würd ich eh jedem helfen, egal ob mensch, tier oder seele. hauptsache ich hab keine angst dabei:) werd schon noch lernen, die zu überwinden..

    zur entwicklung von fähigkeiten: hab mir sagen lassen, dass ich da sehr gut unterwegs bin und mit dem entwickeln meine ich, dass ich nicht nur gesundbete sondern auch freibete. als ich im november bei der pendlerin war hab ich ihr von einem bekannten erzählt. der hat zeitweise das gefühl es steht wer neben ihm, der böses will und zeitweise tut er auch dinge, die ihm sehr leid tun, aber er kann einfach nicht anders. als wenn er nicht er selbst wäre. das geht schon jahrelang so. habe ihn seit ende november auf meiner gebetsliste, aber ohne dass er was weiß davon. und vorige woche hat er erzählt, dass es ihm früher so vorgekommen ist als ob er in einem kanal gefangen ist mit geschlossenem deckel. in den letzten wochen hat er jedoch das gefühl der deckel ist offen und er kann hinaufklettern. zeitweise kriegt er noch einen tritt, dass es wieder bergab geht, aber im großen und ganzen gehts bergauf. er hat auch wieder freude am leben, interessiert sich wieder für hobbies.. damals hat mir die pendlerin gesagt, ich könnte sein umfeld stärken, aber den dämon bring ich nicht weg. hab keine fähigkeiten dazu. vielleicht auch eine art selbstschutz. und als ich ihr das am samstag erzählt habe hat sie gemeint, je öfter ich bete desto stärker werde ich und daher ist es gut möglich, dass ich jetzt auch gegen dämonen vorgehen kann. klingt wie im film ich weiß. aber das hat sie wirklich gesagt. am montag bin ich eh wieder bei ihr. da können wir das dann genauer nachprüfen:)

    untertags fürcht ich mich nicht, aber wenn ich zu bett geh schon etwas. überhaupt wenn ich vorher schon eine runde im wohnzimmer geschlafen habe und dann wieder munter bin und nicht gleich einschlafen kann. dann krieg ich schon bissl schiss ehrlich gesagt:) man fühlt sich so hilflos, wenn alles so schwer ist und wie in zeitlupe.. aber vielleicht sollte ich das nächste mal nicht ständig an papa oder einen engel denken, sondern einfach drauf warten was passiert. keine ahnung. möglicherweise murmel ich dann eh wieder "bitte keine bösen" und ich komm wieder nicht weiter:) naja, kann ja nicht von einem tag auf den anderen kontakt haben. obwohl, schön wärs schon, bin eh ein so ungeduldiger mensch:)

    meine mutter hat auch schon 2 bücher von celestine daheim, aber derzeit kommt sie gar nicht nach mitn lesen, da ich ihr vorher schon bücher von sylvia brown und james van praagh gegeben hab.. und hätt da schon wieder eines, von dem ich voll begeistert bin "dein leben im licht" von doreen virtue. genial! hab eh eine bewertung auf amazon abgegeben:)

    du hast vorher nochwas von ebenen erwähnt. also da bin ich ziemlich weit oben, wenn du die entwicklungsstufen meinst. und bin angeblich nur auf der welt, um anderen zu helfen. da kann ich ja kein glück in der liebe haben;-)

    würd mich freun, wieder von dir zu hören! dass ich es mir zur aufgabe mach und anderen helfen will find ich so lieb formuliert! und es gibt auch wieder neue theorien, über die ich nachdenken kann!

    lg silvia

    ps. jetzt hab ich schon wieder soviel geschrieben.. da liest ja bald keiner mehr mit:) naja, ein paar interessierte werden sich schon finden:)
     
  10. silvia78

    silvia78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo hellena!

    das kribbeln in den händen hatte ich nur untertags, nachts ist es gänsehaut und druck in den ohren mit hitzegefühl (das wird der hohe blutdruck sein vor lauter angst). dimensionsreise? aha, was es alles gibt. und wo kommt man da so hin? mit so einer reise hab ich mich überhaupt noch nicht beschäftigt.. irgendwie hat mein zimmer eh einen eigenartigen eindruck hinterlassen, aber vielleicht war das auch durch den nebel oder was das war. müsste mal ausprobieren, ob ich es aus dem bett schaffe. bin ja schon sehr neugierig, aber angst ist schon auch mit dabei..

    lg silvia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen