1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erlaubte Verbindungen?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Naeem, 27. Mai 2007.

  1. Naeem

    Naeem Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Ludwigshafen
    Werbung:
    Hallo an Alle!

    Eine Freundin von mir war bei einer Reinkarnationstherapie, ebenso wie ihr Freund. Beide wurden, natürlich unabhängig voneinander, in ein gemeinsames früheres, schamanisches Leben zurückgeführt. Der Mann versicherte ihr damals, dass er sie immer und überall finden werde und ihre Seelenverwandtschaft ewig bestehen werde, da sie auf wahrer Liebe basiere.
    Denkt ihr, dass diese Verbindung karmisch zu vertreten ist (mit dem Hintergrund, dass auch in diesem Leben eine starke Abhängigkeit besteht, die z.B. auch körperliche Auswirkungen wie Krankheiten, Gefühlsübertragungen etc. hat)oder das er und sie sich in Liebe loslassen sollten, damit der individuellen Entwicklung nichts im Wege steht?
    Freue mich auf Rat und Antwort.

    Liebe Grüße Naeem
     
  2. rosim

    rosim Guest

    Ich sage,...

    ...wenn sie nicht gestorben sind, werden sie immer wiedergeboren ! :zauberer1
     
  3. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Hallo Naeem,

    wenn man mal in ein gemeinsames Leben von Seelenpartnern schaut, bekommt man
    nur das zu sehen, was in diesem speziellen Leben eine Rolle gespielt hat, was sich die Seelen
    für dieses Leben vorgenommen hatten, und was sie erfahren haben.
    Schlussfolgerungen für andere Leben sind nicht sinnvoll, und ein erfahrener Rückführungstherapeut
    schließt die Sitzung auch so ab, dass alles in jenem Leben bleibt, was dort gewesen ist,
    und keine Auswirkungen mehr auf das jetzige Leben hat.

    Nun haben aber Seelenpartner meistens nicht nur ein gemeinsames Leben gehabt,
    sondern sehr, sehr viele, und da kann manches aus früheren Zeiten noch wirksam sein,
    was eigentlich nicht mehr hierher gehört.
    Viele Begegnungen von Seelenpartnern haben in unserer Zeit vor allem den tieferen Sinn,
    diese seelischen Abhängigkeiten zu heilen, die noch bestehen, weil sie oft die Seelen, die Menschen
    in ihrer Entwicklung behindern.

    Was man also tun sollte, ist einfach dem Gefühl zu folgen.
    Unsere Seele führt uns schon so, wie es am sinnvollsten ist, um auf unserem Weg vorwärts
    zu kommen. Wenn sich eine Liebe entwickelt, sollte man sich freuen, und sie annehmen,
    sie jeden Tag genießen und dankbar sein.
    Sollte es für die Entwicklung besser sein, sich zu trennen, so wird man das unwillkürlich spüren,
    und man sollte es genauso annehmen.

    Das Konstante in unserer Zeit ist allein die Veränderung, denn Veränderung kann
    Wachstum bewirken, wenn wir annehmen, was ist.

    Liebe Grüße,
    Diddi :kiss4:
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Lieber Naeem,

    so ganz verstehe ich deine Frage nicht. Was meinst du damit, ob diese Verbindung „karmisch zu vertreten“ sei, ich kann mir da gar nichts drunter vorstellen? Was bedeutet „karmisch vertretbar“?
    Und warum sollen sie sich in Liebe loslassen, wollen sie das denn?

    Wieso siehst du, der du selbst ja gar nicht betroffen bist, nur eine Entwicklungsmöglichkeit, wenn sie sich loslassen, warum kann das Leben dieser Beziehung, mit all ihren Abhängigkeiten und Problemen nicht ein genauso wichtiger Lernprozess/Entwicklungsschritt für die beiden sein?

    LG, Ruhepol:confused:
     
  5. Naeem

    Naeem Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Ludwigshafen
    Werbung:
    Vielen Dank erst mal für eure Antworten und Anregungen.
    Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass wahre Liebe auch nie falsch sein kann und ich weiß, dass die Beiden sich wirklich lieben. So weit ist das ja alles auch gut.
    Jedoch ist es so, dass nach der Reinkarnationstherapie auch darüber gechannelt wurde und Erzengel Metatron wohl versucht hat zu erklären, dass die Verbindung karmisch aufgelöst werden sollte. Aber sie hat sich so vehement geweigert, dass sie die Gründe von Metatron gar nicht mehr hören wollte. Insofern die Frage nach der karmischen "Berechtigung", wenn schon ein so mächtiger Engel zur Trennung rät. Das muss ja auch nicht zwangsläufig Auswirkungen auf die jetztige Beziehung haben und könnte ja helfen, dass sich Beide wieder wohler fühlen und gesund werden. Oder sie müssen eben lernen, dass zu einer solchen Verbindung auch manchmal Schmerz gehört, weil die Dualität ein göttliches Prinzip ist. Aber wer möchte schon gerne Schmerz erfahren, gerade dort, wo die Liebe so mächtig ist?!
    Naja, ich denke die Beiden werden einen guten Weg miteinander finden - mit oder ohne Trennung der Verbindung (wobei mir gerade einfällt, dass oft ja auch das Ego klammert, weil in Liebe los lassen neben dem Streben nach Gleichgewicht zwei große Themen im Leben der Menschen sind. Meiner Meinung nach zumindest).
    Jedenfalls danke ich euch für eure Antworten...

    liebe Grüße, Naeem
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen