1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erkennt man Erleuchtete???

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Venus083, 17. November 2005.

  1. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Werbung:
    Hallo Ihr

    Erleuchtung bedeutet doch eins mit Gott zu sein oder? Also ich denke alle Chakras müssen offen sein, damit ich Erleuchtung erlange. Stimmt das so?

    Aber was mich jetzt noch mehr intressiert ist, wie verhällt sich denn ein Erleuchteter? Erkennt man Erleuchtete an etwas? Ist die Aura so rein, das es jeder fühlen kann. Verhällt er sich anders als die normalen Menschen?
    Vielleicht sind es blöde fragen die ich stelle :rolleyes: , aber das frage ich mich grad irgendwie immoment. :)



    Lieben Gruß
    Venus :engel:
     
    BabyO gefällt das.
  2. Gathering

    Gathering Guest

    sag man mal so: ich würde wahrscheinlich in Ohnmacht fallen...*g*

    Vielleicht mal bei den hochschwingenden Leuten bleiben...die findet man, wen man drauf achtet...

    lg
    Dio
     
  3. sam.sr.

    sam.sr. Guest

    Liebe Venus083,

    was meinst Du mit : " die Chakren müssen alle offen sein .....?"

    Das Konzept der Chakren bedeutet Energiewirbel, davon soll es eine Menge geben im Körper lt. denen, die das Konzept beschreiben (und das sind nur wenige, die meisten reden nur davon.) Es wird oft von sieben Hauptchakren geredet, meinst Du diese ? Aber selbst wenn Du die meinst, was heisst offen sein ?

    Es könnte sein, daß Erleuchtung etwas mit der Nutzung der Gehirnkapazität zu tun hat. Einstein sagte, daß das Gros der Menschen etwa 5 - 6 % nutzt, er selbst nutzt etwa 7 %. :) Das ist natürlich heute etwas überholt, aber wir nutzen nachweislich sehr, sehr wenig und die Frage, die sich dort stellt ist: Was ist eigentlich mit dem ruhenden Rest ???

    Ich denke, wir haben ein so großes Gehirn, damit die Gesichter sonst nicht so klein wirken und die Hüte passen und die Frisöre mehr zu schneiden haben mhm ..... :) :) :) (das war jetzt natürlich kein Ernst ...)

    Liebe Grüße sam
     
    BabyO gefällt das.
  4. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Erleuchtete erkennt man eigentlich nicht so, ausser vielleicht im handeln.
     
  5. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    ach so
     
    BrunhildeH gefällt das.
  6. NewOrest

    NewOrest Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Ich bin mir nicht mehr sicher, ob es "Erleuchtung" als Punkt in der Entwicklung wirklich gibt. Mir scheint alles immer mehr als ein steter Prozess des bewusster, vollständiger und liebevoller Werdens.
    Hin und wieder entdecke ich in einer Masse von Menschen aber mal einen, der mir sehr gefällt von der Ausstrahlung. Ist aber wirklich selten. Zuerst dachte ich, ich wäre komisch, aber nachdem ich einige dieser "speziellen" Leute dann persönlich kennengelernt habe - und andere natürlich auch - ist da wohl was dran.
    Entwickelt heisst für mich: möglichst offen, möglichst liebevoll, möglichst bewusst. Wer das sein kann, hat zwangsweise weniger blockierte Stellen in seiner Ausstrahlung.
    Übrigens: Diejenigen mit der guten Energie sind oft sehr vielseitig interessiert und beschäftigen sich nicht immer mit der spirituellen Entwicklung (auch wenn das ein Thema ist, das sie schon interessiert). Dazu genießen sie alle anderen Facetten des Lebens zu sehr, sind oft hier, oft dort, ständig mit wachem Interesse in der Gegenwart. Diesen Wesen gilt mein Respekt. Sie sind ja auch vor allem Vorbild.
     
  7. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Hallo Ihr Lieben

    Schonmal vielen dank für eure antworten :kiss4:


    Hi Sam

    Ja ich meinte die 7 Hauptchakren :) . Ich lese immer wieder davon das meistens am anfang die Chakren blockiert sind und wenn jetzt zb. das Dritte Auge offen ist, dann wird die Wahrnehmnung besser usw.
    Deswegen dachte ich, wenn alle Chakren offen sind, das man dann die Erleuchtung bekommt.

    Mir ist grade erst was voll komisches passiert :) . Ich war am Dienstag beim Arzt, und die Ärztin war immer so unfreundlich und komisch. Aber an dem Tag war sie super nett zu mir, so ganz verändert. Danach war ich dann bei der Apotheke und die Apothekerin wollte mir zuerst mein Rezept kostenlos geben :) Und hat sich für mich irgendwie auch viel Zeit genommen (obwol da die Hölle los war) . Danach hat sie mir gute besserung gewünscht :) . Das hat mir noch nie jemand bei einer Apotheke gesagt :) . Danach war ich noch was Einkaufen und die Verkäuferin hat mich gedutzt und sich mit mir unterhalten als würde sie mich schon ewig kennen :) . Sowas ist mir noch nie passiert. Hatte ich nur einen Super Tag oder warum finde ich das alles so seltsam? Passiert euch auch sowas immer?



    Lieben Gruß
    Venus :)
     
  8. Reisende

    Reisende Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    überall
    hallo

    Ich hab mal einen Satz gehört, der lautete: Nur ein Erleuchteter kann einen Erleuchteten erkennen.
    Ob das so ist, kann ich selber nicht beurteilen. Doch was sicherlich zählt sind die Taten (wie oben beschrieben) und natürlich die gesamte Energie die von einem solchen Mensch ausgeht.
    Wenn ich z.bsp. Ghandi (auf den Fotos) anschaue, dann spüre ich eine gewisse Kraft die mir sagt, dass dieser Mensch göttliche Energie ausstrahlt und zwar mehr als andere Fotos oder Menschen denen man begegnet.
    Ich glaube auch, dass man einen Erleuchteten nicht in menschlicher Sprache beschreiben kann, sondern das man in fühlt und zwar mit allen Sinnen.
     
  9. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Das ein Erleuchteter (a) nur einen Erleuchteten(a) erkennen kann, ist zumindest logisch. Denn Nicht-a kennt a nicht und deswegen kann es sein, dass nicht-a, a niemals erkennen kann. a aber kann a und nicht-a erkennen.
    Was ist aber, wenn für a, a und nicht-a das gleiche sind ? Wer will da noch erleuchtete erkennen können ? häh ? :lachen:
     
    BabyO gefällt das.
  10. sam.sr.

    sam.sr. Guest

    Werbung:
    Hi nochmal,

    ja, das ist doch ein tolles Erlebnis gewesen, oder ? Ich denke, das ist vielen schon passiert und hatte was mit Deiner Ausstrahlung zu tun und damit, wie klar Du gerade selbst mit Dir bist - und wie lieb Du Dich selbst hast. Das ist was ganz Entscheidendes, das mit der Selbstliebe, wobei ich nicht Selbst-gefälligkeit meine.

    Das mit den Chakren, da gehe ich vielleicht ein ander Mal noch drauf ein.

    Aber die Sache mit dem dritten Auge, man sagt das so, aber wir haben natürlich kein drittes Auge im Kopf, ist ja klar. Aber wenn Du Deine Wahrnehmung erweitern willst, dann hat das in der Tat etwas mit dem Gehirn zu tun und mit der Hypophyse. In bestimmten spirituellen Kreisen nennt man die auch das 7. Siegel und wenn diese sich beginnt zu öffnen (die ist normalerweise ganz fest verschlossen, aber es gibt dort eine Stelle, die sieht aus wie ein Mund und der kann sich tatsächlich etwas öffnen). Und wenn das passiert, dann kommen andere Gedanken herein, als die herkömmlichen Gedanken der Menschen, die so unterwegs sind. (Also das ist natürlich nur ein theoretisches Konzept, es gibt sicher viele Leute, die das anders sehen, aber Du kannst ja mal drüber nachdenken, o.k. ?)

    Und das geschieht z.B., wenn Du ganz klar mit Dir bist und Dich mit Dingen beschäftigst, die normalerweise ´über Deinen Horizont´ gehen würden. Aber wenn Du immer wieder versuchst etwas zu verstehen und darüber nachdenkst, liest und grübelst, dann können auch neue Gedanken und Lichtblitze und Inspirationen in Dein Bewußtsein kommen, die über ´das Normale´ hinausgehen. Und das kann man dann in der Tat eine schrittweise ´Erleuchtung´ nennen. Das ist nämlich nicht immer ein Prozeß, wo jemand eine ´spirituelle Offenbarung´ hat und auf einmal komplett erleuchtet ist, das kann genauso gut ein langsamer schrittweiser Prozeß sein. Und der ist meistens ohnehin gesünder.

    So, und jetzt wünsche ich Gut´s Nächtle liebe Grüße von sam
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen