1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Erkenne Dich selbst

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von nasruddin, 2. August 2019.

  1. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    16.818
    Werbung:
    Die Sprache und keine Sprache ist so unzureichend, dass sie kein Ich neben wir und "man" kennt. Verallgemeinerungen deinerseits mit man und wir- sind Ich-Scheu selbst verbindlich und verantwortlich zu sein.

    Nein - nicht auf den konkreten Fall bezogen.

    Aber diese Art von beliebten Wortspielereien, mit der es schon begann..
    führen zu nichts - sind am Thema "Erkenne Dich selbst" vorbei .

    .
     
    Oberon LeFae gefällt das.
  2. Oberon LeFae

    Oberon LeFae Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    2.310
    Naja, so ein Sturzflug nach innen ist nicht immer angenehm und locker-flockig.
     
    Red Eireen gefällt das.
  3. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Das Thema "Erkenne dich Selbst" ist nicht das Thema "Erkenne dein Ich". Hier gilt es eben zu unterscheiden, wo rein sprachlich kein Unterschied feststellbar ist.

    Das ist alles, von was anderem habe ich nie gesprochen. ;)
     
  4. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    16.818

    Wer lesen kann - ist klar im Vorteil und sieht auch was der TE als Thema und Energie vorgibt.
    Dass es vom TE hier gewünscht um die Diskussion von sprachlichen feststellbaren Unterschieden geht -habe ich hier jedenfalls nicht lesen können.

    Du ziehst hier aber die Form vor - mit deinen "Wort-Kunst-Spielereien" - um auf Distanz bleiben zu können und nicht den Inhalt.
    stimmt- und auch die Entscheidung zu treffen - mal nah ran zu gehen- ohne alle klugen Lehrsätze und Worte für dein von dir gewähltes Thema
    die braucht es dafür nicht.

    Und auch nicht einmal ein Gegenüber.


    .
     
  5. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Ich weiß nicht, was mit dir los ist, aber auf diese Art werde ich dir nicht entgegen kommen, Distanz hin oder her.
    Ich schreibe, was ich für richtig halte, und damit hat es sich. Da sind keine Lehrsätze.
    Ich sehe da kein Problem, und wenn du eines siehst, ist es das deine. ^^
    Adieu :)
     
  6. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    16.818
    Werbung:
    das habe ich vond dir auch gedacht.

    ist hier doch gar nicht Thema und auch absolut und gar nicht nötig. Von mir pers. auch gar nicht gewollt. Ganz im Gegenteil. Hier geht es doch nur um obiges Thema, das keine OT- Sprachdiskussions Unterscheidungs-Klarstellung braucht. Du warst hier damit aber gleich der Erste auf diesem Thread.


    diesen Raum lässt du Anderen ja auch nicht mal. Grätschst belehrend wo mitten rein, unterstellst dabei gleich etwas, was du gar nicht wissen kannst..

    Hach ja....diese Eso-Masche zieht ja immer....

    da passt ja dann dein eigenes "freundliches"...
    für Andere dann in solchen Fällen - wenn man anderer Meinung ist als du- ja jetzt auch mal prima für dich selbst.^^

    .
     
  7. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Sicher doch, bin energetisch längst weg. :ROFLMAO: (aber nicht vertrieben. :p)
    Viele Worte um nix. Schön, dass das auch geklärt ist. Alles Kino, das man nach außen projiziert. ^^
     
  8. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    16.818
    Na geht doch :)
    Mann Mann "man" :rolleyes:

    ich kann ja nicht dafür- dass du so lange brauchst :sneaky::D
    Aber bitte sehr - gern geschehen.:)
     
  9. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    2.998
    Da ist ein Urgrund.
    Nehmen wir an, dieser Urgrund wäre eine freie Fläche.
    Je mehr Glaube sich in dieser Fläche befindet, um so weniger nimmt man die Fläche selbst wahr.

    Jede Art von Information und Glaube, ob die nun wissenschaftlich, esoterisch, politisch, wirtschaftlich.....oder was auch immer ist, ist jeweils wie ein Baum in dieser freien Fläche.
    Je mehr Bäume in der Fläche stehen, um so weniger nimmt man die Fläche selbst wahr, weil die Aufmerksamkeit von den vielen Bäumen gestört wird.
    So wird die Aufmerksamkeit des Bewusstsein ständig auf die Bäume gezogen und kommt schwer dazu, den Hintergrund, also den Raum selbst wahrzunehmen, worin alles erscheint.
    Dabei ist der Inhalt des Raums als Information (Bäume) veränderbar, so dass ständig was anderes oder ähnliches darin erscheint, während der Raum selbst als Beobachter und Aktivator des Inhalts ständig gleich bleibt und still beobachtet.

    Da der Raum selbst sich selbst nicht wahrnimmt, ist das Haus (Raum) dunkel.
    Wie will man in einem dunklen Raum einen Schlüssel für bessere Wahrnehmung finden?
    Hell erscheint hingegen der Inhalt, wie oben die Bäume in diesem Raum, da die Aufmerksamkeit des Raums darauf gerichtet ist, daher sucht der Philosoph unter der Laterne (ebenfalls ein veränderbarer Baum) seine Schlüssel.
    Die veränderbaren Bäume können wirklich zu Schlüsseln werden, wenn der Raum selbst sie bewusst als Wegweiser in sich erscheinen lässt. Wie soll man nun diese Wegweiser von den veränderbaren und illusionären Bäumen unterscheiden?
    Darin liegt die Kunst des richtigen Sehens, denn die Wegweiser gibt es nicht in großer Zahl.

    Das Beobachten der veränderbaren und illusionären Bäume löst mehr Illusionen im Raum aus, als ob diese Bäume sich selbst vermehren würden.
    Beim Wegweiser-Baum geht ein Licht im ganzen Raum auf.

    Oder: Die meisten sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.
     
  10. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Werbung:
    Natürlich, du bedienst dich nur am Gutglauben anderer.
    Ich hatte dich für reifer gehalten, das war mein Fehler. Man sollte nicht mit Erwartungen auf fremde Menschen zugehen. Astrologisch und auch auf anderen Ebenen hast du einiges drauf, aber Können ist eben kein Indikator für die Seele.
    Keins meiner ursprünglichen Worte in diesem Thread war an dich gerichtet und auch in Zukunft wird dem nicht mehr so ein.

    Finde deinen Frieden, dann kommst du dem Einssein mit Gott näher. Es geht beileibe nicht darum, die Worte anderer auf die Waagschale zu legen, um ihre möglichen Abgründe zum Vorschein zu bringen. Genau das ist die Falle der Sprache, die nichts mit dem Erkennen des wahren Selbstes, das kein Selbst mehr ist, zu tun hat. Deine Abgründe sind meine Abgründe - und umgekehrt.
    Der Urgrund ist so absolut wie sein Urklang, und kein Wort kommt an diesen Urklang heran.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden