1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"erhängter im zimmer"

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von *hmc*, 14. August 2006.

  1. *hmc*

    *hmc* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    hallo!

    ich weiß nicht ob ich hier im richtigen thema bin, aber ich "seh" seit einigen jahren immer wieder folgendes bild: wenn ich in einen raum gehe wo ich entweder eine tür öffnen oder erst das licht aufdrehen muß "seh" ich in dem zimmer einen der sich aufgehängt hat. ich seh aber immer nur die beine bis zu den knieen - nie weiter rauf - und trotzdem vom gefühl her ist es mein opa. das ist allerdings bevor ich die tür offne bzw. das licht aufdreh. sobald ich dann im raum bin ist nichts mehr. ist jedoch immer ein sehr ungutes gefühl räume zu betreten. es ist nicht immer - nimmt aber jetzt deutlich zu. ich hab keine sonderliche bindung zu meinem opa.

    warum?
     
  2. claudia36

    claudia36 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    19
    hallo hast du vielleicht deinen opa gesehen wie er sich erhängt hat?vielleicht geht dir das bild ja nicht mehr aus dem kopf raus so was vergisst man ja nicht und dann bildet man sich ein das man das bild immer vor augen hat oder im dem moment wo du das zimmer oder den raum betrist kommen die schrecklichen bilder wieder hoch kann das vielleicht sein lieben gruß claudia:banane:
     
  3. *hmc*

    *hmc* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    5
    hi!

    nein - gar nicht - mein opa lebt noch.
    ich hab noch nie jemanden gesehen der sich erhängt hat bzw. hab überhaupt noch nie einen toten "gefunden".

    deshalb hab ich absolut keine ahnung was da los ist.

    lg
    hmc
     
  4. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.506
    Hi hmc,

    kann dir nur sagen, was ich machen würde. Du sagst, keine besondere Beziehung zu deinem Opa, okay, kein Problem. Aber wenn ich ein solches hartnäckiges Bild auftauchen sähe, und du sagst, es würde immer intensiver und auch dein Gefühl, daß es dein Opa sei, dann würde ich es durchaus ernst nehmen im Sinne vielleicht sogar einer *Präkognition*, einer ahnenden Vorwegschau künftiger Ereignisse. Und dann würde ich schon sehen, daß ich mit diesem Menschen Kontakt aufnehme und vielleicht schaue, ob ich helfen kann, d.h. ob ich ihm psychische Unterstützung geben kann. Es wäre dann für mich kaum erträglich, sollte das wirklich passieren, daß ich einen Fingerzeig eben in Form dieser Präkognition erhalten hätte, und ich hätte nicht geholfen.

    Gruß
    Tommy
     
  5. Julia78

    Julia78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    17
    dem kann ich mich nur anschließen. nimm doch einfach kontakt auf zu deinem opa... vielleicht geht es ihm ja gerade nicht so gut und braucht jemanden!?
     
  6. *hmc*

    *hmc* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    vielen dank für eure antworten!

    ich sehe ihn fast jeden tag (zumindest 5x die woche) und mMn geht es ihm sehr gut. mit keine sonderliche bindung meinte ich weder negativ (daß ich ihn nicht mag) noch positiv (daß er für mich ein wichtige bezugsperson ist ohne die ich nicht "leben kann"). er ist halt da und ich bin halt da - hört sich "kalt" an, ist aber so.

    er ist knapp über 80 und jetzt endlich nach jahrelanger alkoholabhängigkeit trocken. seit dem blüht er auf. als praktizierender alkoholiker wollte er von seiner umgebung kaum was wissen. wollte immer nur seine ruhe, sein bier oder schnaps und in den fernseher schaun. jetzt interessiert er sich für "das leben" im haus und fängt sogar von selber zu plaudern an. ich wohne nicht im selben haus wie oma und opa.

    hab da gleich noch zwei fragen:
    außer dem bild von meinem erhängten opa (obwohl ich das ja immer nur bis zum knie "sehe") hab ich auch seit jahren das gefühl wenn ich in einem raum das licht aufdrehen muß, daß wenn ich zum schalter gfreife eine hand nach meiner packen will. dieses gefühl hat aber in letzter zeit nicht zugenommen. ist zwar auch regelmäßig aber nicht immer da.

    und zuletzt komm ich mir auch oft "beobachtet" vor (von einem geistwesen?)


    so das wars jetzt - ich hoffe man versteht was ich meine!
     
  7. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo hmc,

    ich würde einmal in den Raum hineingehen, ohne Licht zu machen. Geh auf das Bild zu und schau, was passiert. Denn offensichtlich, will jemand (ein Geistwesen, Dein Unterbewußtsein, Dein Opa, wer oder was auch immer ... vielleicht sogar ein Teil von Dir selbst !) nicht, daß Du das Licht einschaltest. Das hat ja einen Grund ?!

    Vielleicht will dieses "Bild" einfach genauer erkannt werden, d.h. vielleicht würdest Du mehr sehen, als nur die Beine und damit auch erkennen, um was es denn im Grunde geht.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen