1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ergebnis richtig deuten

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von isireiter28, 10. November 2009.

  1. isireiter28

    isireiter28 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    40
    Werbung:
    Hallo allerseits,
    ich bin neu hier und befasse mich erst seit kurzem mit Kinesiologie. Ich habe mir einige Bücher zugelegt und versuche nun praktisch ein wenig zu testen mit meinen Bekannten und so. Ich habe echt etwas Probleme mit der richtigen Deutung. z. B. habe ich eine Freundin mit einer simplen Aussage getestet, die ich mental gestellt habe. ich habe gefragt: war miriam am freitag den 30.10.2009 in hessen? der arm blieb stark dabei. sie war definitiv nicht in hessen. aber ich dachte es heisst "ja" wenn der arm stark bleibt.
    Dann habe ich sie laut sagen lassen: ich war am freitag den 30.10.2009 in hessen und er blieb auch stark.

    Dann habe ich sie sagen lassen: ich heisse miriam, und der arm blieb stark weil sie ja wirklich so heisst. bei der aussage: ich heisse fred war der arm schwach weil sie ja nun mal nicht so heisst.

    Mich verwirrt das bei der aussage mit hessen, der arm stark war bei einer frage die 100 %ig mit "nein" zu beantworten ist.

    ich hoffe es ist überhaupt verständlich erklärt was mein problem ist. bitte helft mir doch mal auf die sprünge. bin ich zu doof um zu verstehen?
     
  2. isireiter28

    isireiter28 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    40
    weiß denn niemand einen rat?
     
  3. tessy

    tessy Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    787
    Ort:
    villach
    Hallo,
    hab die Touch-for-Health Ausbildung gemacht.
    Also ein Grundsatz ist: Niemals leise fragen. Der Getestet sollte immer wissen, was du fragst.
    Vorm eigentlich Testen wird bei TfH immer der Klartest gemacht:
    1) Wassertest (Wenn der Wasserhaushalt nicht passt, ergibt´s ein falsches Testergebnis.)
    2) Ist der Supraspinatur und Teres Major stark. Vorher testen (Auf- und Abwind)
    3) Muskelzwicken /den Muskel im Oberarm zwicken (Deltoideus) um festzustellen, ob der Muskel richtig funktioniert. Ansonsten muss dieser aktiviert werden (Muskel ein- und ausschalten)

    Wenn das alles kein klares Ergebnis bringt, kann man auch mit den Einschaltpunkten anfangen.

    Meine Meinung ist´s, dass man zumindest den TfH 1 machen sollte um das genaue Testen zu erlernen. Man kann´s zwar mit einem Buch üben, aber ob´s tatsächlich richtig ist, was man macht (wie man testet), kann das Buch halt leider nicht sagen.

    Hoffe, diese Antwort hilft dir weiter.

    LG
    Tessy
     
  4. isireiter28

    isireiter28 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    40
    Hallo Tessy,
    vielen Dank für den Beitrag. Bist Du also der Meinung das die kompletten Antworten nicht richtig sein könnten? Ich habe zunächst laut gefragt ob wir überhaupt miteinander testen dürfen. da war der arm stark, also bedeutet das doch ja oder?
    Dann gefragt ob etwas dagegen spricht, Arm war stark. Bedeutet das dann das etwas dagegn spricht oder nicht? Ich verstehe es nicht richtig.
     
  5. tessy

    tessy Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    787
    Ort:
    villach
    Das ist eben das "Schwierige". Es kommt immer auf die Frage an.
    Wenn du fragst: "Spricht was dagegen" und der Arm bleibt stark, heißt das "ja, es spricht was dagegen".
    Wenn du vorher die Testerlaubnis hast können das 100e Kleinigkeiten sein. Wie gesagt, viell. passt der Wasserhaushalt nicht (dann können wirklich alle Antworten falsch sein).
    Viell. passt die Tageszeit nicht, viell. fühlt sich der Tester nicht wohl, viell. passt die Umgebung nicht.
    Ein starker Arm heißt immer "ja". Du musst dabei genau auf die Fragestellung achten.



     
  6. isireiter28

    isireiter28 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    40
    Werbung:
    ja das versuche ich auf jeden fall. angenommen es ist wie bei meiner freundin miriam. ich frage ob wir testen dürfen, es kommt ein ja. dann frage ich: war miriam am sonntag den 01.11.2009 in frankfurt? der arm bleibt stark. das bedeutet doch ja, oder nicht?
    Aber sie war eben nicht dort. das verwirrt mich. weil wir eben vorher auch bekommen haben, wir dürfen testen und es spricht nichts dagegen.
     
  7. tessy

    tessy Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    787
    Ort:
    villach
    Wenn der Arm stark bleibt, heißt das "ja".
    Du hast aber auch gefragt, "Spricht was dagegen" und da blieb der Arm auch stark, also heißt das, dass noch was nicht ok ist und du nicht weitertesten kannst.
    Vorher den ganzen Klartest durchmachen, dann nochmal fragen ob was dagegen spricht. Wenn noch immer "ja", heißt´s herauszufinden was es ist. DAS ist eben die Herausforderung (hab schon gehört, dass es der Pulli des Anwenders war)


     
  8. wenn der Muskel bei beiden Fragen stark bleibt, mache vorher lieber die Vortests, wie beschrieben.
    zusätzlich auf Überladung testen, Meridiane testen (Gouverneurs und Zentralmeridian) (steht glaub ich alles im Touchbuch, dem blauen neuen Buch... ansonsten eben in dem Skript Tools of the Trade von 3in1 -Concepts. kostet glaub ich 20€)

    Und dann eindeutig sich einen Indikator bzw. ein Ja und ein Nein zeigen lassen. manchmal ist ein Ja schwach, mal ist er stark...

    Und frage nicht solche blöden Fragen,die nichts aussagen!
    dabei ists egal ob du laut oder leise, spanisch, deutsch oder chinesisch fragst. oder du selbst nur denkst.
     
  9. Moringa

    Moringa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Salzburg
    Hallo an alle,

    habe soeben den beitrag gelesen und muss noch etwas ergänzen. grundsätzlich stelle ich zu einer frage IMMER auch eine gegenfrage, da nur so angezeigt wird, ob der muskel blockiert. dies würde dann heißen, dass bei den vortests was übersehen wurde, oder es kann aber auch heißen, dass die getestete person in verleugnung oder vermeidung eines bestimmten themas ist.

    zur frage mit hessen: da würde ich souldancer eindeutig rechtgeben: stell nicht solche fragen. mit kinesiologie kannst du keinen test machen, ob jemand die wahrheit "sagt" oder nicht - quasi wie lügendetektor. wenn überhaupt, dann würd ich das ergebnis so interpretieren: deine freundin hat keinen negativen emotionalen stress mit der "unwahrheit", dass sie in hessen, oder wie in einem späteren beitrag in frankfurt, gewesen sein sollte ;)

    lg
    Moringa
     
  10. oehne123

    oehne123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hast du vorher getestet welche Antwort ja bedeutet?

    Wenn es nichts bringt, dann mußt du die Fragen laut und eindeutiger stellen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen