1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Mondsee, 11. November 2005.

  1. Mondsee

    Mondsee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Den Grund, warum ich eigentlich auf dieses Forum gestoßen
    bin, will ich hier mal erzählen. Vorher möcht ich noch kurz
    anmerken, das Ding hier ist so riesig, bis ich mich da durch alle
    interessanten Themen durchgewühlt hab bin ich wahrscheinlich
    80 :rolleyes: ^^

    Nun, eines Morgens erwachte ich mit geschlossenen Augen,
    dh ich öffnete sie, war voll bewußt, starrte aber in ein wirklich
    schwarzes Schwarz, sehr tief, dieses Schwarz...
    Ich wunderte mich ein bisschen. Dann spürte ich ein - ich nenne
    es einfach mal so - "Energieprikeln" den Rücken hinunterlaufen und
    plötzlich sog es mich förmlich in das Schwarz hinein. Es sog mich hinein,
    aber es war definitiv nicht Außerkörperlich - aber doch bewußt.
    (ist vllt. ganz interessant: Dieses Energieprikeln spüre ich auch oft
    in irgendwelchen ritterlichen Heldenfilmen, wenn irgendjmd. eine
    ganz außergewöhnlich tapfere Tat vollbringt [auch in Herr der Ringe *g*])
    Ich raste durch einen Tunnel und hatte riesige Angst, auch ein bisschen
    dass mich nun der Tod hat - jedenfalls endete der Tunnel und ich befand
    mich zwischen weißen Leuchtpunkten, schwebte umher;
    und erwachte plötzlich,
    aber
    IM Bett! sprich, eine Hälfte des Körpers ragte oben heraus, die andere
    unten (ich war also auch im Holz) - dabei sah ich nichts, ich spürte nur,
    konnte mich nicht bewegen, aber wusste ich hänge IM Bett.....
    das ganze hat mich ziemlich mitgenommen und schließlich wachte
    ich "wirklich" auf, und fand mich zusammengerollt auf dem Bett.

    Im nachhinein wars lustig, und jetzt wo ich weiß was es war will
    ichs sogar öfter erleben, aber zum Zeitpunkt wo ich das durchmachen
    musste hatte ich wahrlich Riesenschiss....

    Das wars. Ich würde mich freuen wenn der eine oder andere parallelen
    in seinen eigenen Erlebnissen findet und diese dann postet.

    Liebe Grüße vom Mondsee!
     
  2. NewOrest

    NewOrest Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    10
    Ja, das mit dem Prickeln ist mir bekannt. Ich habe es für mich so erklärt, dass es ein "Erahnen" von Größe ist. Das ist ein ganz subjektives, aber mächtiges Gefühl, das einen ganz tief im Inneren aktiviert. Die innere Aktivität dann geht mit der Energieregung einher. So irgendwie empfand ich das.
    Ich habe auch mal versucht, mich in dieses Gefühl bewusst ganz zu vertiefen, in das Gefühl "reinzugehen" (kann es nicht anders beschreiben) und es war unglaublich schön (was genau und wie's bei dir ist, findest vllt selber raus ;)) ).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen