1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erfahrungen mit Schuppenflechte

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Tommyboy, 3. September 2008.

  1. Tommyboy

    Tommyboy Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi Leute!

    Also ich leide schon seit 10 Jahren ca. an Schuppenflechte das war damals noch als ich in die Volksschule ging. Vermutlich durch Stress oder sonstiges ausgelöst? Vermut ich mal denn vorher war noch nichts. Naja wollte mal fragen welche Erfahrungen ihr damit habt, falls Leute da sind, die auch von der Krankheit betroffen sind. Und was ihr schon getestet habt und was euch geholfen hat? Habe schon von diesen Fischen da gehört, soll recht lange anhalten, aber glaube nicht dass das die Kasse zahlt und selbst ist das sicher sehr teuer. Naja und Mittel die es ganz wegbringen gibt es ja leider noch nicht.


    lg Tommy
     
  2. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Tommy,

    Ich habe (leiden wär zuviel gesagt) sie seit 25 Jahren. Stress kann eine Ursache sein. Andere Auslöser wären auch Streptokokkeninfektionen oder traumatische Erlebnisse. "Die Haut ist der Spiegel der Seele"

    So ziemlich alles:rolleyes: außer diesen ekligen Fischen (an mir wird nicht rumgeknabbert;)) Momentan hab ich Curatoderm... mit Geduld hilft es... und was mir auch super geholfen hat waren Schüssler Salze nr. 1+11... damit ging es relativ schnell weg.. und ansonsten einfach schauen, dass man keinen Stress hat oder sich ihn macht, dass es einem seelisch gut geht.

    Die Fische werden nicht von der Krankenkasse bezahlt. Naja so teuer ist es nun auch wieder nicht - im Vergleich zu den anderen Sachen.

    Hast du es schon mal mit einer Phototherapie probiert?

    Lg Alissa
     
  3. nightgrinder

    nightgrinder Guest

    hi tommy,

    besorg dir ma stiefmütterchenkraut
    mach ne abkochung wie folgt:
    7 el auf 1 liter wasser 20-25 min köcheln lassen;
    abseihen und als badezusatz - 0,25 - 0,5 l
    oder bei kleineren stellen auftupfen und auf der haut trocknen lassen

    hatte ich mal ner freundin empfohlen... wie konsequent sie es angewendet hat weiß ich nich...
    lt ihrer aussage geht die schuppenflechte damit nich weg aber die symptome werden gelindert
    und die haut sieht besser aus...

    lg
     
  4. Tommyboy

    Tommyboy Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Wien
    Phototherapie habe ich so noch nicht gehört was passiert denn da?

    @nightgrinder danke wäre auf jeden Fall mal einen Versuch wert.
     
  5. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Tommy,

    bei der Phototherapie badet man erst in einem Solebad oder in einem Bad das mit einem bestimmten Wirkstoff (Psoralen) versetzt ist und wird danach ähnlich wie in einem Solarium mit UVA/UVB oder SUP bestrahlt. Die Schuppenflechte heilt dadurch meist gut ab. Diese Therapie wird teilstationär (Tagesklinik) oder ambulant in Hautkliniken durchgeführt. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse.

    LG Alissa
     
  6. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!


    Mein Sohn hatte als Kind Neurodermitis. Ich habe ihn mit Bachblüten behandelt und es sogar fast komplett damit wegbekommen. Heute leidet er nicht mehr darunter.

    lg Felice
     
  7. Tommyboy

    Tommyboy Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Wien
    Sind das die Bäder, die man in Kuren, wie Bad Gleichenberg und so auch bekommt? Wenn ja bei mir ist das ordentlich nach hinten losgegangen. Habe zu Beginn nur am Kopf Schuppenflechte gehabt, nachdem ich mit dem ganzeN Körper in diese Bäder gekommen bin fing es am ganzen Körper an :rolleyes:
     
  8. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Tommy,

    ich hab jetzt mal gegoogelt, weil ich Bad Gleichenberg nicht kenne. Aber ich denke ja, die wenden dort Solebäder in unterschiedlichen Konzentrationen an - steht auf der Website. Wurdest du danach auch bestrahlt und eingecremt? Nur Solebäder helfen nicht.

    Allerdings stelle ich mir echt dir Frage, warum du eine Phototherapie machst, wenn du keine Psoriasis am Körper hast:confused:

    Bei mir helfen diese Bäder nur bedingt, wenn es mir seelisch nicht gut geht...(also während der Therapie zwar komplette Abheilung - und nach Ende der Therapie hab ich die Schuppenflechte schnell wieder - hab nämlich gerad eine hinter mir;)) Da der Schub aber durch den Tod meines Lebensgefährten ausgelöst wurde, konnte die Phototherapie nicht helfen, weil damit meine Trauer und der Schmerz nicht verschwindet. Meine Haut sieht so aus wie ich mich fühle... Wie innen so außen... Vielleicht wär das für dich ein Denkansatz? Bei seelischen Problemen helfen keine Cremes oder Salben und auch keine Phototherapien...

    Ansonsten ist bei der Therapie Geduld und Konsequenz gefragt. Möglich wäre auch, dass sich im Körper eine Entzündung befindet, die die Schuppenflechte aufblühen lässt - also Blut- und Entzündungswerte checken lassen...

    Bei großen Pso-stellen wäre auch eine Therapie mit Dithranol (auch eine Salbe) möglich, aber das wird nur stationär gemacht.

    Es gibt viele Möglichkeiten, aber wie gesagt sie geht nicht weg, wenn's seelische Probleme gibt oder aber man nicht konsequent genug ist und nicht jeden Tag schmiert oder wenn eine andere Entzündung im Körper ist... da hast du keine Chance - leider...

    Liebe Grüße
    Alissa
     
  9. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg
    gerne möchte ich dir zum thema was schreiben: aber ganz egal, was ich schreibe, gehe bitte immer zu einem arzt oder heilpraktiker und lasse die tipps absegnen.

    Bei der Schuppenflechte ist d9ie natürliche Verhornung der Haut übermäßig gesteigert. Man baut sich einen Schutzpanzer auf, so dass sich der Mensch von Angriffen nach Außen hin schützen möchte. Man sucht verstärkt nach Liebe, Nähe und Zuneigung, welche man wieder in das Leben lassen sollte. Aber vor Angst vor Verletzungen möchte man dies nicht mehr ins Leben lassen. Doch der Körper zwingt einem wieder verwundbar zu werden, sich dem Leben zu öffnen. Man sollte lernen, wieder aus dem Schneckenhaus rauszukommen, sich mehr zu zeigen und auch offen für Annäherungsversuche zu sein. Man muss akzeptieren, dass es keine absolute Sicherheitsgarantie gibt.
    Gerne möchte ich dir noch ein paar Hausmittelrezepte nennen, aber alles bitte mit dem Arzt abstimmen:
    - Steinmooswickel: Man legt ein Stückchen Steinmoos, welches mit einem Tuch fixiert ist, auf die erkrankte Stelle und lässt es für 1-2 Stunden daurauf liegen.
    - DIesen Tipp haben ich auch gelesen: "Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über den Einsatz von Kolostrum-Präparaten.- Kolostrum, auch Urvital-Milch genannt, ist das Vormilch- Sekret, das vor der eigentlichen Milch aus den Eutern der Kuh kommt. Kolostrum wird in den ersten 24 Stunden nach dem Kalben gebildet. Die Vormilch ist für das Jungtier als erste Nahrung sehr wichtig, weil es die Immunkraft in dem neuen leben aufbaut. Studien haben ergeben: Bei der täglichen Einnahme von 1 Kapsel mit Urvital -Milchextrakt oder mit Kolostrum-Elixier innerlich und nach dem Einreiben von Urvital-Milch- Creme äußerlich können erstauliche Therapie-Erfolge bei Neurodermitis und Schuppenflechte erzielt werden. Kolostrum-Präparate gibt es in Apotheken."

    Nun möchte ich dir noch unterstützend Heilsteine empfehlen:
    - Der rosa Opal hilft ganz gut

    ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen und würde mich über Feedback freuen. alles Liebe
    Stefan Schmitt
     
  10. DonCamilloGP

    DonCamilloGP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Von einem Friseur hab ich zu dem Thema mal Gerstengras empfohlen bekommen. Da ich selbst keine Probleme damit habe, kann ich leider nicht selbst von solchen Erfahrungen berichten.

    Don Camillo, der das Gerstengras aber schon lange gegen Übersäuerung nimmt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen