1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erfahrungen mit Reiki

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von boerni, 14. Mai 2006.

  1. boerni

    boerni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Chur
    Werbung:
    Gerne schreibe ich hier die Geschichte von Joachim, die allen Interessierten zeigt, dass es wichtig ist alles zu prüfen und nur das Gute zu behalten.

    Bevor Joachim 2001 Christ wurde, war er sieben Jahre in der Esoterik aktiv gewesen. Als Reiki-Jünger liess er sich in die ersten Geheimnisse dieser übersinnlichen japanischen Heilweise einweihen. Im Prinzip geht es im Reiki darum, dass ein Reiki-Meister eine okkulte Kraft auf Menschen überträgt.

    Eine Woche lang verbrachte Joachim in Lüdenscheid weil er zunächst nur die Arbeit der Jüngergemeinschaft unter Rauschgiftsüchtigen gründlich kennenlernen wollte. Ein spannendes Buch hatte seine Neugier geweckt. Natürlich besuchte er auch andere FCJG-Veranstaltungen und war beeindruckt von den Heilungswundern, die dort stattfanden. Joachim: “Ich hatte vor meinen Augen erlebt, wie Menschen durch Gebet von körperlichen Gebrechen geheilt wurden.” Obwohl ihn Glaubensgeschwister aus seiner heimischen Baptistengemeinde gewarnt hatten, sich auf keinen Fall in Lüdenscheid die Hände auflegen zu lassen, fielen bei Joachim nach und nach diesbezüglich alle Barrieren: “Durch meine Erfahrungen und Erlebnisse in Lüdenscheid konnte ich die Warnungen von zu Hause nicht mehr annehmen.

    Bei einer FCJG-Veranstaltung mit dem Charismatiker Olli (Reiner) Ewert war Joachim dann bereit, die Geistestaufe zu empfangen. Ewers ging durch die Reihen der Zuhörer und übertrug per Handauflegung übersinnliche Kraftwirkungen, die Menschen zu Boden warfen. “Je länger Olli sich auf mich zugbewegte, desto grösser wurde meine Anspannung. Ich hörte wie er beim Handauflegen immer wieder kurz in Zungen betete und häufig dabei sagte: Der Verstand muss weg! Auch schnippte er dabei regelmässig wie selbstverständlich mit den Fingern. Auch bei mir betete Olli kurz etwas in Zungen. Er legte mir seine Hand auf den oberen Stirnbereich und befahl auch mir, dass der Verstand weg muss.....plötzlich spürte ich, wie ich in einer Art Schwerelosigkeit nach hinten kippte, in meinem Geiste nahm ich alles wahr, was geschah. Ich realisierte dass ich fiel und dass ich aufgefangen und zu Boden gelegt wurde. Allerdings hatte ich während des Fallens das Empfinden der Körperlichkeit völlig verloren. Es fühlte sich schwebend an.” Zwei Tage nach diesem Erleben besuchte Joachim eine weitere FCJG-Veranstaltung, bei der die Versammelten aufgefordert wurden, ein Lied “in Zungen” zu singen: “Als das Singen begann, erlebte ich nun, dass sich in mir eine Regung im Kehlkopfbereich äußerte, die ich nie zuvor erlebt hatte. Ich spürte, wie ich regelrecht gedrängt wurde, meine Stimme ebenfalls zu erheben. Ich tat meinen Mund auf, formte einen Laut und dann ging es wie von selbst los. Ohne weiter nachzudenken, erlebte ich, wie der Geist meine Stimmbänder benutze, um irgend welche Laute zu formen, die mir völlig fremd waren..... Und obwohl ich keine Ahnung hatte, was ich da aussprach, begriff ich in jenem Moment doch, was sich gerade ereignet hatte: Die Gabe der Zungenrede wr in mir geweckt worden. Nun hatte ich also die Gewissheit, dass ich eine Geistestaufe, wie sie in pfingstlich-charismatischen Kreisen gelehrt wird, empfangen hatte.”

    Doch bei diesen Erfahrungen blieb es nicht. Wieder zu Hause, erlebte Joachim zu seinem Entsetzen, dass während seiner Gebetszeit Phänomene auftauchten, die er während seiner Esoterik-Zeit kannte: “ An einem Morgen während meiner Stillen Zeit, erlebte ich, dass das leichte Wippen meines Körpers, das ich regelmässig während des Zungenredens erlebte, plötzlich in ein starkes Schütteln überging. Meine Arme, die ich im Gebet seitlich nach oben gestreckt hatte, begannen sich dabei sehr stark hin und her zu bewegen und mein ganzer Oberkörper wurde plötzlich heftig durchgeschüttelt....Zum ersten Mal erlebte ich derartige Schüttelerlebnisse bei einer Einweihungszeremonie in den ersten Reiki-Grad. Als ich mich von der Meisterin für diese Energie hatte öffnen lassen, spürte ich regelrecht wie eine fremde Kraft in meinen Körper kam und meinen ganzen Körper heftig durchschüttelte.”

    Dieses immer wiederkehrende Reiki-Schütteln hörte erst auf, als sich Joachim nach seiner Bekehrung in einem Gebet davon lossagte. Jetzt war es wieder da und der Junge Christ fragte sich,”ob der Heilige Geist genau so manifestieren sollte wie dieser Reiki-Geist? Nach und nach erkannte Joachim, was er sich durch die Geistestaufe eingehandelt hatte. Gebete um Klarheit und Studien von Bibelstellen wie Jesaja 28. 13, in der das rücklings Umfallen negativ dargestellt wird, bringen Joachim dazu, noch einmal ein Lossagegebet zu sprechen--diesmal in Bezug auf seine Geistestaufe.

    “Schon am nächsten Tag darauf bemerkte ich, wie sich diese übersinnlichen Phänomene, die gerade während meiner Gebetszeit regelmässig auftraten, nicht mehr manifestieren konnten. Das Wippen kam nicht wieder und ich wurde auch nicht mehr in Zungenrede gedrängt. Zu meiner Freude durfte ich so erleben, dass der falsche Geist seinen Einfluss auf mein Leben verloren hatte.........

    Soweit die Geschichte von Joachim.

    Gott segne alle Leser!
     
  2. Reikifeuer

    Reikifeuer Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Vorarlberg
    hallo,

    ich habe nur sehr gute erfahrungen mit Reiki gamacht und kann das oben beschriebene nicht nachvollziehen. Ich persönlich finde aber nicht das Christlicher glaube und Reiki ein wiederspruch ist, für mich zumindest nicht.

    liebe grüße und einen schönen Sonntag wünscht Christian
     
  3. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hallo boerni,
    ich finde es verwunderlich, wie du hier

    - Geistestaufen
    - Reiki
    - Hypnose

    in einen Topf wirfst!!!

    Was bedeutet FCJG?

    Reiki ist nichts, was einen durchschüttelt, wenn man es nicht will!
    Aus deinen Zeilen spricht u. a. Angst vor Kontrollverlust.
    Reiki wird nicht gegen den Willen von jemandem eingesetzt!
    Und wenn jemand Reiki ablehnt, wirkt es auch nicht!

    Ja, Gott schütze dich auch.
    Licht und Liebe für dich,
    Romaschka
     
  4. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    das ist der typische kampf vieler christen gegen alles andere, was nicht in ihr oft sehr beschtränktes weltbild paßt.
    früher kämpftet ihr mit feuer und schweret blutiger unterdrückung die zu einer entzweiung von menschu und natur führte, die u s heute an den rand des chaos führt..
    ihr begreift nicht, daß "der geist weht, wo er will" kennst du den ausspruch, nicht, wo eure führer es wollen.
    reicht euch nicht, daß das christentum die geistigen wurzeln europas ausgerottet hat? wollt ihr weiter zwietracht schüren? eine versöhnung zwischen den verschiedenen wegen wäre angebracht, nicht weitere feindschaft..
    ihr setzt die inquisition mit anderen mitteln fort; ich hab nirgends sovel intoleranz und engstirnigkeit erlebt, wie bei (evangelikalen) christen; da wurde sogar homöopathie als satanisch bezeichnet.. vom willen christi und seiner idee seid ihr meilenweit weg.. betreibt euren glauben wie ihr wollt aber laßt endlich nach 2000 jahren das ewige missionieren!! damit endlich etwas neues entstehen kann, denn weit hat uns euer traditionelles christentum nicht gebacht..
     
  5. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    "okkulte kraft" .. wenn ich sowas schon hör.. na, ich hör leber auf zu schreiben, ich ärger mich da richtig.. vor meinem geistigen auge shee ich da geifernde inquisitoren, das ändert sich im grunde nie..
     
  6. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Werbung:
    Hallo Boerni!

    Aus dir sprechen ja Jahrhunderte der Kirche.

    Zum Glück sind wir Menschen heute aber schon so gebildet, dass wir uns von der Kirche keine angst mehr einjagen lassen.

    Mich würde Interessieren, ob du mal hinter Kostermauern geschaut hast was
    da alles vor sich geht?

    Die Kirche denkt sie hat das Wissen und die Macht gepachtet und Gott gehört alleine ihr und dazu auch die Energie des Raumes.

    Ich kann mit Gott und Reiki ganz gut leben.
    Nur mit deinen Ausführungen leider nicht.

    Liebe Grüsse vom Felixdorfer
     
  7. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Was ist dann das 'Handauflegen', das manche Christen praktizieren???????

    Komm börn, hör auf mit deinen Predigten, das ist keine Kirchenkanzel mit kleinen Schäfchen drum herum. Hier sind mündige erwachsene Personen, die - zum Glück! - noch eigenständig denken können; die dich nicht als ihren Geistesführer brauchen.

    Aber du tust mir auch leid. Welche Art der Gehirnwäsche wurde bei dir angewandt? Dass alles, was nicht mit deinem Gott zusammenhängt so böse, verabscheuungswürdig und teuflisch ist, dass man es ausrotten und ständig bekämpfen muss?

    Dass du dir hier auch noch Geschichten ausdenken musst? Sorry, ich habe von deinen Themen gelesen, auch wenn ich nicht dazu geschrieben habe. Da du ja aber der Vorzeige-Christ schlechtin bist: sagt dein Gott nicht 'du sollst nicht lügen'????? Dann bleibe bitte künftig bei der Wahrheit. Sonst wirst du nie deine erhoffte Erlösung durch deinen Gott erlangen und ewig und heftig in der Hölle schmoren, die du dir selbst geschaffen hast.

    Das musste jetzt mal raus, denn langsam reichts mit deinen Geschichten, erzähl die doch in deiner Glaubensgemeinde.
     
  8. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Genau...beschränktes Weltbild.....ich setze sie auch mit den Schranken im Kopf/im Geiste gleich, von denen viele (Christen) beherrscht werden.
     
  9. schwaelbchen

    schwaelbchen Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Ruhrgebiet
    lieber boerni,

    das, was du beschreibst, ist kein reiki. vielleicht haben es diese menschen so genannt.

    für mich hört sich das eher wie hypnose und sekte an. ich kenne auch keine reiki-jünger.

    ich weiss zwar, dass es reiki-vereinigungen, also zumindest eine gibt, die ihre reiki-leute ziemlich streng ausbildet und in meinen augen auch auf eine sagen wir mal "seltsame" art. auch das ist für mich kein reiki.

    geh deinen weg und halte dich von dem fern, was dir nicht gut erscheint, egal wie es heisst.

    reiki ist "nur" liebe,
    von herzen,
    reiki-schwaelbchen
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    ach, das ist mir ja schon zu blöd, mir den Einganspost durch zu lesen. Reiki beschäftigt sich mit nichts anderem als mit Christusbewußtsein, dem Bewußtsein, das sich über die Herzebene in die Welt verteilt. Hier wird das für mein Verständnis ganz schön beschrieben, wie das zusammen hängt:
    http://www.paranormal.de/paramirr/geo/14.html

    Immer diese Dogmatiker, die nicht begreifen wollen, daß jeder seines eigenen Leides Schmied ist.

    Liebe Grüße, spieler.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen