1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erfahrungen mit magischen Unfällen, Missgeschicke und Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von LiberNoI, 21. Juni 2007.

  1. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    Werbung:
    Hello Ihr,

    mich würd interessieren was bei euren magischen Wirken Ihr schon so an Zwischenfällen erlebt hatb, wo ihr im nachhinein drauf gekommen seid, daß die Dinge nicht so laufen wie Ihr gedacht hättet.
    Lehrreiche Erlebnisse könnte man es auch nennen.

    Unfälle
    Missgeschickte
    oder einfach nur unerwartet Nebenwirkungen

    Wie lehrreich waren eure Erlebnisse diesbezüglich,
    und hab ihr etwas unternommen um Vorgefallenes wieder geradezubiegen.
    In wieweit habt Ihr euch bei Zwischenfällen um die Folgen gekümmert usw.

    liebe Grüße vom liber
     
  2. Aratron

    Aratron Guest

    ...am meisten überrascht war ich über die "nebenwirkungen" bei meinen spiegelmagischen experimenten, ist halt nicht wie beim tv, wo der film nur vorne läuft:weihna1 ...eine der wenigen situationen, wo mehr abging, als mir lieb war,hihi..


    aratron
     
  3. Andreas

    Andreas Guest

    Irgendwas habe ich mal grundlegend bei der Meditation falsch gemacht (Atemtechnik in Kombination mit einem Wunsch) und mir wurde über einen Monat hinweg jeden Morgen regelmäßig im Zeitraum von 5-7 Uhr schlecht, habe ständig Würgereize gehabt (aber keine Übelkeit).
    Ich habe aber keine Ahnung was ich genau falsch gemacht habe, es hat sich wieder gelegt und ich habe weitergemacht wie zuvor, ohne weitere Komplikationen :weihna1
    Darf man fragen ob es einen bestimmten Grund giebt warum du danach fragst?
    Gruß Andreas
     
  4. Melina

    Melina Guest

    Hallo,

    in Zusammenhang mit bewusster magischer Arbeit durch nicht genügend Schutz hatte ich schon paarmal heftigste Erlebnisse.
    Aber man lernt ja daraus, deswegen habe ich das nicht so negativ empfunden, sondern eher als lehrreich.

    Ich bin mir noch nicht 100%ig bewusst was ich mir durch Gedankenkraft alles ins Leben holen kann.
    Das ist mein eigentliches Hauptproblem - ich versuche immer die Gedankenkontrolle üben,
    aber manchmal passieren mir dann doch Dinge, die ich mir ins Leben geholt habe, nur weil ich wieder mal nicht richtig aufgepasst habe.

    Wenn ich das bemerke dann ist das so ...........:autsch:

    Ich selbst bin immer die Leidtragende, wenn was schiefläuft.
    Da etwas geradezubiegen, oder gutzumachen geht nur für die Zukunft -
    was passiert ist, ist nunmal passiert.

    Das Ganze fühlt sich so an, als wenn ich so langsam anfange zu laufen,
    es klappt von Schritt zu Schritt immer besser und besser.......
    Aber plötzlich wundere ich mich darüber, dass ich das kann, dass das so einfach geht?
    Und in dem Moment wo ich mich wundere verliere ich den Halt.
    Aber rappel mich dann immer wieder hoch, bis zum nächsten Fallen.

    LG.
    Melinchen (magisches Krabbelkind)
     
  5. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    "...Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Magier oder Hexer...."​

    Am schlimmsten empfand ich immer den Energieschub, oder eben Energieverlust. Ganz zu Anfang war das so.
    Gibt imer noch ab und an das eine oder andere, besonders während eines Rituals, weil ich eben auch ein wenig "unothodox" dasmache. Da kann es schon mal passieren, dass ich aus Versehen in den Korb steig, damit eben ums feuer tanze.
    Aber abgesehen von solchen dingen kam noch nicht etwas vor, was ich nicht meistern konnte.....

    LG
    Leprachaunees
     
  6. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo Ihr :)

    Ich hab speziell mit Magie noch recht wenig Erfahrung, scheint auch nicht so mein Bereich zu sein. Dennoch, ich hab schon ein wenig was erlebt, oder auch bei anderen, die mit Magie arbeiten.
    Was mir aufgefallen ist, dass oft Sachen explodiert sind (wenn was schief lief), Bügeleisen, Toaster und sowas..also Kleingeräte. Kann schon erschreckend sein, aber ist auch eine Art Beweis, dass an der Magie doch was dran ist (für alle die, die nicht dran glauben ;) )

    LG
    Astralengel
     
  7. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Ich hatte bei Mantren oder vokalischen Übungen nebenbei immer wieder Defekte mit elektrischen Geräten.
     
  8. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    nö eigentlich nicht, ich hatte nur vor ca 5 jahren
    als ich gerade mal anfing mich mit "mir! zu beschäftigen ein erlebnis das ich entweder als unachtsame äusserung oder prophezeiung werte...
    damals wollten mir mehrere leute an den kragen, wurden richtig handgreiflich und zerrten mich auf den boden und prügelten auf mich ein usw.
    als ich in resonaz gang und mich dementsprechend gleichermaßen zur gegenwehr ansetzte was im prinzip ganz und gar nicht meine art ist ... kam ich in einen zustand den ich nicht kannte ... 3 minunten später fing ich an zu fluchen ... da war auch ein bestimmter name einer gottheit dabei und alles endete mit dem wort blut .. .ich möchte das gar nicht wiederholen ...
    auf jedenfall in den nächten 24 stunde wusste ich das damit mein eigenes gemeint war... bei den überfall selbst hatte ich keine verletzungen ... doch wie gesagt in dennächsten stunden sah ich eben mein eigenes und ich musste
    ins krankhaus ...

    war für mich so ein resonanz erlebnis ... was mir klar vor augen führte und mir sowas hinterlies wie "pass auf was du sagst mein li(e)ber" und es erinnerte mich auch sehr an ein christliches gebot "du sollst das wort gottes nicht achtlos aussprechen" o.ä.

    das war im prinzip ein erlebnis was mich gleich zu anfang mal zeigte in welche richtung es gehen könnte .... es schubste mich wieder ein bischen ins gleichgewicht könnte man sagen ...

    ansonsten ... naja bei meditationen fällt mir noch ... ich ging mal nach einer raus in den garten es war nachts ... als ich die tür aufmachte ... kam mir ein weißer schein/blitz/form entgegen ... es hatte die form von 2 flügeln wie von egeln wobei ich den körper nicht erkennen konnte der normalerweise bildlich so an den flügel halt dran ist ... die flügel waren ungefähr 2 m hoch ...
    da war ich auch schonmal ziemlich erstaunt (weniger erschrocken)


    mir kommts fast so vor wie das eigene leben entdecken ...

    ich komm öfters erst viel später drauf und merke, daß ich durch die bloße anwesenheit oder auch simple handlungen die leute beeinflussen kann.
    sie reagieren halt ziemlich eigen so daß es mir schon auffällt ...
    im prinzip ist es etwas wo ich das vorherige erlebnis auch brauchte um zu wissen wo man landen kann wenn man es in eine richtung lenkt die ... naja neg. wirken könnte *g* - wissts schon wie ich das mein

    mittlerweile find ichs spannend und es haut mich weniger um ...
    (manchmal aber auch *g* - selten)

    [/QUOTE]


    lg vom liber
     
  9. Reinfried

    Reinfried Guest

    Hm, die explodierenden Geräte bzw. Glühbirnen hatte ich immer dann, wenn ich mal gestritten hatte und wütend wurde. Und auch damit in Zusammenhang gebracht - ich praktizierte nicht magisch. (Ok, jeder Mensch macht das unbewusst)

    Bei mir explodierte so eine Birne mal genau über meinem Kopf. Ich habe lange gebraucht, die ganzen winzigen Scherben aus meinen Haaren rauszukriegen. :weihna1

    Und immer alles mit einem Knall. Sodass man so richtig schön erschrocken war. *grmpf*

    Lg
    Reinfried
     
  10. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    Werbung:
    die glühbirnen-story.... da hätte ich auch eine ganz witzige

    ich hab mal einfach so eine in einen blumentopf gestellt, und es sah so aus es würde sich bläulich schimmernd leuchten ... ich machte ein foto und zeigte es so einer lieben "esotante" die war voll begeistert und wollte die brine haben
    ich hab mir gedacht... "aber hey das is nur ein trick, da is nix sonderbar, die birnenbeschichtung spiegelt nur den himmel -das blau halt"
    nagut hab ihr die birne mitgebracht und hab ihr gesagt wenn sies nicht mehr braucht würd ich mich freuen wenn sies entsorgt ...
    bin abends nach hause gekommen und *zack* die nächstnäheste birne war im eimer ...

    ich hatte auch mal eine zeit da hatte ich im ganze haus plötzlich lichtprobleme ... weiß aber nicht mehr was ich da gerade gemacht hab
    (hab mir damals schon üebrlegt die leitungen alle neu einziehen usw.)

    lg vom liber
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen