1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erfahrungen mit Karten und Hellsehen!

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von yelena234, 6. Februar 2007.

  1. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Werbung:
    Hallo,

    Ich habe vor vielen Jahren die esoterische Zeitschriften gelesen, wo man Coupon bekam, fuer eine gratis Antwort mit den Tarot Karten. Ich schickte diesen Coupon, stellte die Frage und bekam die Antwort.

    Da ich viele Notizhefte habe, wo ich alles schreibe (etwa wie in diesem Forum): uber alles was mir jemand gesagt hat (der Arzt, die Kartenlegerin, die verschiedene astrologische Aspekte, was die bedeuten), auch geschrieben: da habe dann das aufgeklebt. Original ist immer sehr interessant.

    Letzlich habe da wieder gelesen: 1995 hat mir eine Tarot Kartenlegerin geschrieben, dass ich in der Vergangenheit lebe, ich muss ein fuer allemal das vergessen und weiterleben usw. Sie hat mir damals geschrieben, ich soll auf das Geld aufpassen, da kann etwas schlimmes passieren. Es passierte 2003, wo ich ueber das Internet das Geld verloren habe.
    Wenn jemand sagt, dass die Karten fuer die kurze Zeit sind, das stimmt nicht. Es kann passieren viele Jahren spaeter.

    Eine Hellseherin aus Frankreich hat mir voriges Jahr geschrieben, meine Krise hat 1991 angefangen. Das stimmt. Wieso weiss sie so was?

    Yelena
     
  2. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Meine Antwort ist, dass wir alle miteinander verbunden sind und das manche halt die Fähigkeit haben die Bilder und das Wissen der anderen zu sich kommen zu lassen.
    Jede Antwort die zu dir kommt, brauchts du in gewisser Weise.

    Es ist nicht leicht das alles so einfach zu erklären, ohne dir zu sagen wie mein ganzes Weltbild aussieht.
    Letztendlich schaffst du dir die Realität selber, denn die Wahrheit gibt es nicht, jede erklärung ist immer nur ein hilfsmodel zum verständnis.

    Was das Kartenlegen angeht, so bestimmt jeder selber welcher beschränkung er sich hingeben will und welchen regeln er damit folgen will.
    So kann jeder Kartenleger selbst bestimmen wie lange die legung aussage hat und meist stimmt dies dann auch so.
    Jemand der einfach ohne Gedankliche Zeitliche Begrenzung legt kann natürlich auch Jahre im vorraus legen.

    Jeder schafft sich selbst die Realität und damit die Begrenzungen in denen er Leben will.

    LG,
    Anakra
     
  3. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    das heißt, die zukunft ist deiner meinung nach nicht vorherbestimmt.
    Bei mir hat es zum Beispiel noch nie jemand geschafft mir die Karten "richtig" zu deuten. Es ist einfach nichts eingetroffen.
    Vor 7 Jahren war ich bie einer Legerin, sehr bekannt, da sah ich im blatt, dass ich eine Krise haben werde. Sie sagte, sie kann das icht deuten und sonst nur total positive Sachen. Die Krise kam, und ich habs gewusst. (hab auch nicht den Mann geheiratet, wie sie sagte... usw..)
    Dann war ich drei Jahre drauf:
    alles falsch-obwohl es schön gewesen wäre hätts gestimmt.
    dann war ich vor drei Jahren (hatt eigentlich eh schon die Nase voll)
    Das beziehungstechnische hat nicht gestimmt, hab ein Kind bekommen (sagte ich bekomme keines mehr:confused: )-hab eigentlich die NAse voll vonsowas.
    Aber neugierig ist man trotzdem.
    Jetzt hab ich eine Freundin, die im Gespräch einen komisch anschaut und immer wieder gewise dinge erzählt..
    Ohne Karten ohne Irgendwas.
    Sie sagte zwei kinder, dann keines mehr. HAbe chon zwei und will aber ein dittes. Jetzt verhüte ich nicht mehr:)

    Kann mir jemand das erklären.??
     
  4. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Hallo Ichbinichbinich,

    Ich schreibe hier nur das, was ich erlebt habe, also keine Maerchen.

    Ich hatte zweimal in dem Krankenhaus je eine Hellseherin. Einmal war ich zur Untersuchung, einmal aus anderem Grund.
    Das erste mal, 2004 waren wir 6 Frauen in dem Zimmer. Da habe mich das erste mal in dem Krankenhaus gut gefuehlt. Eine hat die Witze erzaehlt (wenn sie keine Schmerzen hatte), eine war ex- Fotomodel, usw.
    Da gab es auch eine, die immer hin und her spazierte, ohne was zu sagen. Ich habe seit Paar Jahren die Zigeunerkarten bei sich, obwohl ich die nicht erklaeren kann. Da war ich auf dem Bett neben dem Fenster und schaute in die Karten, wird der Tag gut oder schlecht (so viel weiss ich). Diese Frau hat das gesehen, hat mich gefragt, was ich da tue. Habe die Karten versteckt. Dann ist sie wieder gekommen, und ich musste ihr zeigen. Dann hat sie zuerst fuer sich geschaut, ihr Vater sei sehr krank. Und sehr reich. Und sie hatte grosse Sorgen.
    Nachdem, hat sie fuer mich in die Karten geschaut: auf den ersten Blick hat gesagt, ich war betrogen und das ganze Geld verloren. Kann nur mit dem gutem Rechtsanwalt zurueckbekommen. Das stimmte! Ich verlor das Geld, 2003.
    Spaeter waren wir in dem TV Raum. Ich habe den Film geschaut, sie hat mich geschaut. Direkt in die Augen! Habe sie gefragt, was ist los mit mir? Dann hat sie mir etwas gesagt, dass schon einige vor ihr gesagt haben. Ich konnte nicht glauben!

    Das zweite mal habe einer Schwester in der Geburtskarte gesehen, dass sie etwas "sehen" konnte. Habe sie das direkt gefragt. Sie sagte, ja. Sie sieht die Aura von den Menschen und kann auch die Zukunft sehen. Sie schaut auch in die Augen, ueber dem Kopf und "sieht" etwas. Sie hat den Tod ihres Mannes gesehen. Ohne Karten, ohne alles. Mir hat auch etwas gesagt, ich glaubte nicht, aber sie hatte Recht.

    Diese zwei Frauen waren Hellseherinnen. Die werden mit diesem Gift geboren. Die "sehen" bestimmte Sachen schon als die Kinder. Brauchen keine Karten, nichts. Nur die Menschen anschauen.

    Ich habe auch gehoert, dass die Frauen (meistens), die fuer ein Moment "tot" sind (bei der Operation oder Unglueck), bekommen auch so eine Faehigkeit.

    LG, Yelena
     
  5. safari

    safari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1.591
    das deine zukunft nicht so gelaufen ist, wie dir prophezeit wurde, hat, denk ich, damit zu tun, das du andere entscheidungen getroffen hast (wie z.b. das du den mann doch nicht heiraten wolltest) und somit deine zukunft verändert hast. man hat ja immer noch das leben selbst in der hand.. wenn man mir sagt, du wirst heiraten, kinder bekommen usw., ich entschließe mich aber einen tag später , von einem 500m großen turm in den tod zu springen,
    na, dann wars das wohl und es ist nichts mehr mit kindern und mann.. somit habe ich dann meine zukunft selbst verändert.. und dann können die prognosen ja auch schlecht eintreffen..
    das die eine kartenlegerin sagt, du bekommst keine kinder, und die andere meinte, du bekommst 2,
    ich habe mir schon auch oft die karten legen lassen, da waren auch alle möglichen, verschiedenen deutungen bei.., eingetroffen ist dann aber was ganz anderes.. nämlich nichts. und weißt du warum? weil ich passiv geworden bin und mich auf die aussagen verlassen habe.. also habe ich meine zukunft, wenn auch ungewollt, wieder verändert..
    von daher denk ich auch, das man die zunkunft nie so 100% aus den karten heraus bekommt, du bekommst nur tendenzen.. es gibt ja auch bestimmte, schicksalshafte ereignisse, die auf jeden fall eintreten, egal was du machst oder tust.. das kann ein hellseher dann auf jeden fall sehen, oder auch ein kartenleger in den karten..
     
  6. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    Werbung:
    Es war eigentlich deprimierend, weil da eben kein Mann kam.
    Passivität ist sicher nicht mein Ding.
    Ich glaube an Kartenlegen, weil ich einige Freundinnen und auch Männer kenne, bei denen es absolut 100 % gestimmt hat.
    Nur hab ich gedacht, eine Kartenlegerin sieht sachen, die einfach als Schicksal so bestimmt sind.
    Und genau da denk ich auch: Ich bin Schöpfer meiner Realität
    Aber das ist doch jeder, egal ob er zu einer Seherin geht oder nicht.
    (nicht ganz schlau werd draus)
    Und wenn ich mir selber die Karten lege-- dann kommt genau das was ich möchte. Aus dem Grund kann ich nicht pendeln oder sonstwas.
    Was bei mir der Schwerpunkt ist, sind die Krankheiten, da erkenn ich manchmal sachen einfach so und versuche zu helfen.(erschreck manchmal selber, oder bin verwundert.)
    danke für die netten antworten und freu mich über weitere Erklärungen.
    Achja einmal dachte ich schon ich werd das ausschreiben:
    Wer mir die Kartenlegt und es stimmt, dass bekommt er geld- aber eben mehr und im nachhinein. gg
    lg
    astrid
     
  7. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    übrigen die Freundin von mir sieht auch ohne Karten.
    Nur kommen die Eingebungen oft ungeplant...ihre Mutter hasst sie deshalb, weil sie ihren großen (500000schilling) prophezeit hat und es gestimmt hat.
    :confused: konnte nicht mit ihrer Gabe umgehen.(die mutter)
     
  8. safari

    safari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1.591
    hallo ichbinich,

    aber vielleicht hatte die kartenlegerin ja doch recht, wenn sie sagt, da kommt ein mann.. und du meinst, da wäre keiner gekommen, wo kommen denn dann deine beiden kinder her??! oder gab es die schon vorher?
    vielleicht hat sie auch gesehen, das du mit dem mann ein kind bekommst, aber das es mit ihm und dir nicht hält, mochte dir das aber nicht sagen..
    das ist nämlich auch ein problem von einigen kartenlegern, das sie alles nur schön reden und dann das negative einfach weglassen..
    man fühlt sich dann schön und toll und freut sich auf die zukunft, und dann ist man enttäuscht, weils eben doch nicht so eintrifft.
    manche ereignisse verschieben sich auch.. bei mir ist es übrigens ähnlich wie bei dir, laut astrologie hätte ich auch schon seit 2 jahren verheiratet sein müssen, bin aber immer noch single:confused: ..
    das mit dem sich selber die kartenlegen kenn ich auch, meistens liegen dann doch ängste, oder auch die wünsche drin, weil man selbst nicht neutral ist.
    (sich selbst gegenüber).

    lg, safari
     
  9. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Ich denke eines der Probleme, mit denen einige nicht klarkommen ist, dass die Karten sehr viele Bedeutungen haben und die Deutung geht ohne etwas intuition einfach gar nicht außer über bloßen Menschenverstand. Was dann für aussagen kommen, kann man sich ja denken, dass muss aber nicht immer absicht sein, möglich wäre auch, dass man zu dem gegenüber einfach nicht den Kontakt bekommt und dann kann man meistens mit den Karten auch nichts anfangen.

    Ich habe es schon öffter gehabt, dass jemand nicht wollte (unbewusst), dass ich sehe was einige Karten bedeuten, meistens kann ich dann mit den Karten nichts anfangen oder sie reden drumherum (ja die Karten sind gemeint!)
    Wenn derjenige mich dann aber trotzdem drum bittet daraus mehr zu lesen und ich es weiter versuche, dann wird das Bild auch irgendwann klar, so klar, dass man ganz genau sagen kann wofür die Karte steht.
    Dabei muss ich aber sagen, dass es nicht immer Ratsam ist weiter zu gehen, als die Karten es einem "erlauben", es muss zwar nichts passieren, aber im schlimmsten fall kann sich das doch Körperlich auswirken, wenn man "zu weit" geht.


    Das Geheimnis der vielseitigen Deutung einer Karte liegt zum teil auch darin, dass die Bilder für jeden etwas anderes bedeuten. Und nur jeder selbst kann wissen wofür sie stehen. (oder man sieht einfach, was man sehen möchte...)

    Jeder schafft sich selbst die Realität und wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

    Die Antworten auf seine Fragen kann sich leider nur jeder selbst geben, ander können hinweise geben, aber wenn derjenige nicht bereit ist und noch nicht will, dann ist es völlig egal was man ihm sagt.

    Jeder bestimmt sein Leben vollkommen selbst!

    Und ich kann es nicht oft genug sagen, obwohl ich es schon in meiner Signatur drin habe...Jede Antwort, die du bekommst, brauchst du in irgendeiner Weise, selbt dann, wenn es nicht die Wahrheit ist nach der man doch eigentlich suchte...

    hmm...eigentlich braucht niemand Karten, aber es ist leichter, sie sind ein gutes Hilfsmittel und ein netter begleiter.
    Ich hatte es schon, dass mich jemand hier im Forum angeschrieben hatte und bei diesem Menschen war ich meistens so offen, dass die Karten mir nur halfen meine Gefühle in Worte zu fassen, jede Frage beantwortete mein Gefühl mehr als die Karten, diese Bildeten meine Gefühle nur ab...und es stimmte immer was ich ihm sagte, doch wenn man es nur übers gefühl macht, kann das auch sehr anstrengend sein...er hat mich dahingehend sehr gefordert.
    Ich weiß nicht wie lange wir geredet haben, aber ich glaube schon nach einer Stunde Kartenlegen war ich Kräftemäßig leer...

    Sehen will ich erhrlich gesagt gar nicht...und alles andere auch nicht, mir reicht das was ich habe und kann.
    Ich habe vor irgendwann einen Schritt weiter zu gehen, aber noch will ich nicht und deswegen kann ich es auch noch nicht.

    LG,
    Anakra
     
  10. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    Werbung:
    hallo ankara
    versteh ich sehr gut, ich geh auch immer einen schritt vor dem anderen.
    zu dem kartenlegen.
    Bei der ersten war es so ich ein kind und verlobt, sie meinte ich werde ihn heiraten und zusammenbleiben.
    was war; trennung über die ich viele jahre nicht hinwegbin und sehr sehr viele tränen.
    bei der zweiten (war single mit kind)
    angeblich kommt ein student, in einem großem gebäude, werdet einige jahre glücklich ist aber nicht für immer (genau beschrieben etc9
    was war: nichts, hatte ein jahr darauf eine affäre mit einem "trinker", keine bez. nichts.
    vor zwei jahren; ich werde über briefe (sollte annoncen aufgeben) einen mann kennenlernen ((fragte sie ob ich es übers internet probieren soll-sagte nein nein nicht pcgab eine anzeige auf und bekam nicht eine reaktion!!!:stickout2 )) gab sogar eine auf hahaha und hab ein halbes jahr drauf einen im net kennengelernt, habe mittlerweile ein süßes baby.. sie sagte dezidiert kein baby-werde fortbildung machen...und jetzt mach ich eine fortbildung.
    und mein freund lebt nicht "am wasser"
    das einzige was sie sagte, ich werde früh witwe.
    aber das gefühl hatte ich schon in jungen jahren:confused:
    was mich traurig stimmt

    achja sie sagte auch ich bekäme ein haus geschenkt.. na bin ich aber gespannt!!! und das sich meine finanzielle sit. erst mit einer heirat ändert...
    derweil gehts mir jetzt schon relativ gut:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen