1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erfahrungen mit Initiationen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Eremit89, 2. September 2012.

  1. Eremit89

    Eremit89 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Austria,Steiermark
    Werbung:
    Hallo

    Habt ihr schon mal eine Initiation erlebt? Eine geleitet? Einer Beigewohnt? Selber Initiiert worden? :zauberer1

    Wenn ja, welche Richtung(Tradition) und wie habt ihr es Empfunden?

    Oder was ist eure Meinung darüber? Sind Sie auf den Spirituellen Pfad eine Notwendigkeit oder nur eine nette Dreingabe um das Ego zu befriedigen?:D
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    gute frage :D
    ich hab eine einführung in eine meditationstechnik bekommen ...
    weiss nicht so ganz ob das auch dazugehört
    der bin ich sehr lange hinterhergelaufen ...nicht immer bewusst so nebenbei
    und als ich sie hatte...war frieden ...bis heute,....
    diesen frieden nimmt mir keiner mehr...:)
    ich meditiere gar nicht sooft nach diesen techniken ...aber ich weiss ...ich kanns jeder zeit wieder tun ...und der friede ...der eh immer da ist ...ist dann auch wieder bewusst...erlebt...:)
     
  3. Abbadon

    Abbadon Guest

    Ich habe einige geleitet, einigen beigewohnt und bin selber initiert worden. Eine Initiation kann das Ego nicht befriedigen, es ist eine Erschütterung des Egos. Das dürfte selbst völlig Ahnungslosen einleuchten.
    Eine Iniation ist nicht zwingend ein Gruppenerlebnis. Es kann z.B. überraschend eintreten (Damaskuserlebnis), oder durch schwere Krankheiten eingeleitet werden (Schamanismus).
    Der spirituelle Pfad ist doch eine Initiation. Seltsame Fragen.
     
  4. Eremit89

    Eremit89 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Austria,Steiermark
    Interessante Ansicht:)

    Nur unter was verstehst Erschütterung des Egos?

    Und unter welche Tradition oder Richtung wurdest du Initiert?
     
  5. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    vor allem das. :)
     
  6. EngelLuna3268

    EngelLuna3268 Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2012
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Am Meer
    Werbung:
    Was bedeutet Initiation?
     
  7. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    Z.B. Einweihung.
     
  8. Abbadon

    Abbadon Guest

    Drei meiner (Einstiegs-)Initiationen begannen mit der Konfrontation mit dem Tod. Heute muß man sich freilich an einen gesetzlichen Rahmen in unserer Gegend halten, früher hatten gleiche durchaus mit echtem körperlichen und seelischem Schmerz zu tun und nicht immer überlebte jeder eine. Wie gesagt, heute kein Thema. Ich hatte allerdings eine afrikanische Einweihung, wo Freunde mir empfahlen, es ihnen gleich zu tun und ein Testament anzufertigen, da es in diesem Falle nach wie vor gelegentlich vorkommt, das man "drüben" bleibt.
    Nun, da eine Initiation eine Veränderung des Egos bedeutet und dieses tunlichst darauf achtet, eben keine Veränderung zuzulassen, wird es erschüttert. Das ist heute sehr weichgespült. Selbst der Schwur wurde bei einer meiner Initiationen abgeändert, was ich bedaure.

    Welche Initiationen ich hatte ist m.E. nebensächlich.
     
  9. AnufaEllhorn

    AnufaEllhorn Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    120
    Well met, Eremit89 ;)

    Bin mehrfach initiiert, habe einigen beigewohnt und einige selber geleitet. Wenn eine Initiation dem Ego dienlich ist, dann is sie imho in die Hose gegangen :lachen: und zwar kräftig ...
    Einweihungen verhelfen imho (unter anderem)zu "inneren Erkenntnissen", die einen auf dem persönlichen Weg begleiten und dafür sorgen, dass mensch Dinge nachher anders sieht/beurteilt/erkennt als vorher.
     
  10. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    4.108
    Werbung:


    Vielleicht sollte man vorab mal darüber sprechen, was als Initiation überhaupt in den Fokus kommt und als solches betrachtet wird. Und ggf. noch, aus welchen alternativen Ebenen - stofflich materiell, ätherisch geistig - Initiationen gesteuert werden mögen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen