1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erfahrungen mit Hulda Clark "Therapien" ?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von The white Angel, 17. April 2007.

  1. The white Angel

    The white Angel Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo zusammen !

    Ich hoffe mal dass es dieses Thema noch nicht gibt, zumindest hab ich nichts gefunden (außer das mit der Leberreinigung, aber ich würds gern generell wissen).

    Sonst bitte ich um Verzeihung, aber ich bin noch neu und für mich ist das Forum hier noch etwas unüberschaubar ;)

    Mich würde mal interessieren ob jemand von euch schon (positive) Erfahrungen mit den Hulda Clark Therapien & Produkten gemacht hat ??

    Freu mich auf Antworten :)

    LG, Angel
     
  2. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Hallo Angel,

    Leider hast du nicht geschrieben, welche Therapien du meinst. Hier sind sie allesamt:

    http://www.naturepower.ch/23.html

    Außerden hast du "Therapien" in Anführungszeichen geschrieben. Daraus entnehme ich, daß du etwas skeptisch bist ;-) Frau Clark ist offensichtlich sehr geschäftstüchtig. Das muß aber nicht bedeuten, daß ihre Programme unseriös sind. Wenigstens die Leber- und Nierenprogramme sind sehr sinnvoll und vielfach erprobt. Ob man sich das teure aber erprobte Zubehör kauft, oder lieber Speiseöl aus dem Verbrauchermarkt und Bittersalz aus der Apotheke nimmt, mag jeder selbst entscheiden. Professionelle Anleitung durch einen wissenden Arzt oder Heilpraktiker halte ich in jedem Fall für wichtig. Krebskranken würde ich diese "Ölkur" nicht empfehlen. Das ist mE mehr etwas zur Vorbeugung.

    Die Leber ist unser wichtigstes Entgiftungsorgan. Wenn sie durch Steine und Parasiten (in gummiartigen Umhüllungen) verstopft ist, leuchtet es ein, daß dadurch die Entgiftung gestört wird. Ein ähnliches Phänomen bezeichnet man in den Medizin als Stauungsikterus. Dabei werden Bruchstücke des Blutfarbstoffs, die an sich ausgeleitet werden sollten, zurückgehalten und erzeugen Juckreiz und Gelbsucht.

    In der Folge solcher unzureichender Entgiftung kann es zu vielen Erkrankungen und Beschwerden, darunter kann es auch zum Krebs kommen. Und so behandelt denn die Naturheilkunde Kranke oft mit Entgiftungs- und Ausleitungsmaßnahmen.

    Auch die Nieren sind entscheidend an der Ausleitung (und damit an der Entgiftung) beteiligt. Die Übersäuerung erfolgt vor allem durch Eiweißüberernährung und beschränkte Ausleitungskapazität der Nieren. Dadurch wird der gesamte Organismus in seiner Funktion gestört. Entsäuerung ist also ebenfalls sehr nützlich. Auch dazu braucht man nicht unbedingt die gute Frau Clark. Kurmäßig vegane Ernährung (also Eiweißbeschränkung) tut es auch.

    Der Zapper ist vermutlich im Amerikanischen ein allgemeinverständliches Wort. "Zap" bedeutet in der Computersprache manchmal den Löschbefehl... Vielleicht will sie damit mentale Störprogramme löschen? Das wäre sehr sinnvoll. Der Zapper wäre demnach ein esoterischer "Auslöscher". Ich kann ihn aber im übrigen nicht beurteilen.

    Schönen Gruß
    Otto
    :schaf:
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    ein Zapper ist ein Schwingungsgerät, der Gegen-Lebensschwingung erzeugt und so Bakterien, Vieren, Parasiten etc. tötet.
    Ähnlich der Bioresonanz, die Programme durch Gegenschwingung löscht.

    Wichtig ist 3x den Durchgang zu machen. 1. tötet Parasiten, darauf leben Bakterien, 2. tötet Bakterien auf denen angeblich Viren leben, 3. tötet die Viren.
    Jedes Lebewesen bzw. jeder Krankheitserreger hat eine Eigenschwingung.

    Hulda R. Clark ist keine Medizinerin, daher wird sie massiv attakiert.
    Sie will herausgefunden haben, dass alle Krankheiten teilweise durch verschiedene Parasiten verursacht werden. Um die zu töten und dadurch dem Körper die Heilung zu ermöglichen, hat sie den Zapper erfunden.

    Bauanleitungen sind gratis zu haben. Im Eigenbau kommt man an die 100 Euro an Materialkosten.

    Alle Klarheiten beseitig?:)
     
  4. cheeby

    cheeby Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Waldviertel
    also man kanns auch billiger machen. je nach dem wie geschickt man ist und wie formschön das ganze werden soll schafft man platine + gehäuse + eektroden auch zwischen 15 und 20 euro. im provisiert man total müsste es auch zwischen 5 und 10 euro möglich sein gg

    an erfahrungen muss ich sagen, früher hab ich immer nur einmal, bis ich dann von den 3 mal 7 minuten las, tut sich eindeutig mehr. interessant wärs jetzt wirklich mal auszutesten und mit nem frequenzgenerator auf den ausgetesten frequenzen reinzufahren.

    leberreinigung hat mich selber überrascht kann ich nur empfehlen.
    aber am besten eigene erfahrungen machen und dann dürfte man mit der zeit auch etwas variieren können und zeiten und mengen besser einstellen können. bei den angaben ist fr clark ja meiner meinung nach sehr vorsichtig und ich denke das man teilweise bessere erfolge erzielen könnte.. aber bin selber erst am anfang meiner aufzeichnungen und erfahrungen..
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Cheeby,

    habe zu Hause einen Zapper, allerdings bei den Programmen kenne ich mich nicht aus. Würdest du mir eventuell mit Rat zur Seite stehen?
     
  6. soleika1965

    soleika1965 Guest

    Werbung:
    Hallo

    ich habe keine Erfahrungen damit, möchte hier aber eine Info reinstellen, die eine Weiterentwicklung des Zappers nach Hulda Clark darstellt.

    http://www.zeitenschrift.com/magazin/54-powerquickzap.ihtml

    Wer schon damit Erfahrungen hat, bitte hier posten.
    Ich bin daran interessiert, jedoch ist der Anschaffungspreis recht hoch, weil alles in der Schweiz hergestellt wird.

    Liebe Grüsse

    Soleika
     
  7. Medizinmann99

    Medizinmann99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    133
    Hallo,

    der Quickzap ist inzwischen derart massivst überteuert (Preis wurde in den letzten Jahren stufenweise immer weiter angehoben), daß man sich für das Geld inzwischen mehrere hochwertige Zapper / Becksche Blutzapper / Ozonator usw. kaufen kann, was viel sinnvoller ist.

    Offenbar hat der gute Frischknecht Gefallen am lieben Geld gefunden und das ist ja das Wichtigste! Von mir sieht der gute Mann trotzdem keinen Cent. Selbst wenn er den Preis noch mal verdoppelt! ;-)

    Und wer glaubt, ein Gerät sei deswegen gut, weil es preislich ums x-fache verkauft wird, soll es halt kaufen, LOL!!!

    Ich habe langsam den Eindruck, aus sämtlichen Projekten, die in den letzten Jahren hoffnungsvoll starteten mit ursprünglich "edlen Zielen" werden nichts weiter als verdammte Geldmaschinen. Die magische Macht des Geldes - wie nett. Und damit noch mehr Porzellan, das zerschlagen werden muß, wenns hier mal eine bessere Welt geben soll.

    Liebe Grüße

    Medizinmann99
     
  8. The white Angel

    The white Angel Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Salzburg
    Ich habe selber einen Zapper daheim, meine Pollenallergie ist wesentlich besser geworden.

    Therapie ist deshalb unter Anführungszeichen,weil ich mir nicht sicher war, ob man dazu Terapie sagen kann. Jedenfalls würd ich auch gerne mal eine machen, aber ich habe eigentlich keine Beschwerden, außer eine leichte Pollenallergie, die schon fast weg ist ;)
     
  9. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Zu Hulda Clark sollte man sich mal diese Homepage durchlesen: http://www.quackwatch.com/01QuackeryRelatedTopics/Cancer/clark.html

    Ihre Ideen zum Thema Parasiten sind ja noch recht schlüssig, ich nehme ihr sogar ab, dass Krebs von einer Art Parasit verursacht wird (Gebärmutterhalskrebs wird nachweislich von Viren verursacht, und das sind ja auch irgendwie Parasiten), aber die Behandlungsmethoden...nun ja.

    Ich würde mich wenn ich Krebs hätte jedenfalls nicht auf diese Art von Behandlung verlassen.
     
  10. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Werbung:

    Also der Papilomavirus ist nur eine Möglichkeit der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs. Es gibt auchnoch andere Ursachen.

    ifunanya
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen