1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erdstrahlen und Haustiere

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Leopoldine, 3. Juli 2005.

  1. Leopoldine

    Leopoldine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    von Zeit zu Zeit sehe ich im Fernsehen einen Erdstrahlen-Experten.
    Neulich war da z. B. jemand, der mit High-Tech alle möglichen schädlichen Strahlen aufspürt. Ich war beeindruckt, denn ich dachte, die machen das nur mit Wünschelruten und Tensoren, so wie früher mal. :guru:

    Der Experte sagte, Haustiere legen sich nicht auf Stellen, an denen Strahlen sind, denn die tun ihnen nicht gut. Wer also Angst vor gefährlichen Strahlungen hat, sollte sich als erstes ansehen, wo seine Tiere sich niederlassen oder eben nicht. Eine Ausnahme bilden jedoch Katzen. Sie fühlen sich auf Erdstrahlen richtig wohl.

    Nun zu uns: Unser Hausier ist ein Kater. Er schläft tagsüber am Fußende meines Bettes. Nachts am liebsten auf meinem Kopfkissen. :rolleyes: Tagsüber ist unser Schlafzimmer ruhig und dunkel (meistens). Abends kommt der Kater zu mir schmusen und bleibt dann oft bei mir liegen.

    Ich glaube, so ganz einfach ist es nicht, die Erdstrahlen durch eine Katze zu ermitteln, denn unsere Wohnung ist eher klein und damit die Zahl der möglichen Katzen-Lieblingsplätze begrenzt. Erdstrahlen sind sicher nicht der einzige Grund für eine Katze, sich einen Platz zu wählen.

    Habt Ihr Erfahrungen mit Erdstrahlen gemacht? Ich habe einen Tensor, mit dem ich aber noch nicht gearbeitet habe. Kommt man mit so etwas weiter?

    Ich freue mich auf Eure Antworten! :danke:
     
  2. Ayla2312

    Ayla2312 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Hessen/Taunus
    habe keine erfahrung mit erdstrahlen *sorry* nur eine katze :daisy:

    haben ebenfalls eine kleine wohnung und unsere katze legt sich ebenfalls schmusender weise zu mir auf mein kopfkissen, dann mal ans fussende....doch meistens legt sie sich entweder auf die couch oder auf den schrank *dort liegt eine alte decke*

    wenn das alles plätze sind wo erdstrahlen herrschen... du liebe zeit.... wo soll ich dann schlafen , unser bett passt nur in diese eine ecke :rolleyes:
     
  3. Leopoldine

    Leopoldine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Niederrhein
    Eben. Katzen mögen Erdstrahlen (sagen die Experten), aber andere Faktoren scheinen bei der Wahl des Lieblingsplatzes eine größere Rolle zu spielen. :)
     
  4. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    hallo,
    wollte zu dem thema das buch "wohnen mit magie" von ulrike ascher empfehlen, da geht es unter anderem auch um dieses thema, auch , wie man erdstrahlen oder wasseradern, eben stöhrzonen, "erspürt". das klappt wirklich, man braucht dazu nicht unbedingt ne katze (ich habe 4, und jede liegt woanders - allerdings, meine hünding hat bestimmte stellen, wo sie nie liegen möchte), sondern einfach ein wenig konzentration und sensibilität. man erfährt auch, wie man selbst diesen strahlungen ausweichen kann bzw. sie umleitet.
    liebe grüsse
    morgenwind
     
  5. egofrau

    egofrau Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    181
    Ort:
    im schönen Bergischen Land
    Hallo,

    ich bin auch gerade dabei, mich mit dem thema zu beschäftigen. das globalgitternetz besteht aus quadraten, die ca. 20 bis 25 cm lanng und breit sind. die eckpunkte sind entweder + oder - geladen, wobei die polarität sogar noch wechseln kann.... es ist also unmöglich, den erdstrahlen aus dem weg zu gehen. so kann eine katze sich natürlich auch viele liegeplätze aussuchen :)

    gerade ein bett, in dem wir uns ja lange zeit ziemlich unbeweglich aufhalten wird immer an manchen stellen belastet sein. hier gibt es nun verschiedene möglichkeiten: entweden ableiten oder neutralisieren.

    oberstes gebot wäre hier natürlich, erst einmal alle möglichen störfelder ausfindig zu machen, wozu z.b. auch ein radiowecker, stromkabel, steckdosen usw, zu nennen sind. das schlimmste ist wohl eine federkernmatratze!

    LG
    jo
     
  6. Leopoldine

    Leopoldine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Hallo morgenwind und egofrau,

    danke für Eure Antworten. :kiss3:

    Daß das Globalgitternetz so eng ist, wußte ich noch gar nicht.
    Zum Glück haben wir keine Federkernmatratzen mehr. :rolleyes:

    Das Buch werde ich mir auf jeden Fall besorgen. Ich will noch sooooviel wissen. :jump5:
     
  7. ~~>Ona<~~

    ~~>Ona<~~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    1.424
    Ort:
    In Schleswig-Holstein
    Hallo!

    Wir haben zwei Hunde. Und der eine von beiden, dreht immer völlig ab, wenn es Gewitter gibt. Schon ca. 15 Minuten vorher fängt er an ununterbrochen durch den Garten zu rennen.
    Außerdem leckt er manchmal eine halbe Ewigkeit an unseren Terassenfugen rum.

    Kann das auch mit diesen Erdstrahlen zusammenhängen? Oder habt ihr eine andere Erklärung dafür? Würd mich interessieren. :)

    Liebe Grüße
    Ona
     
  8. Herwig

    Herwig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Es gibt Tiere, die sich gerne auf Plätze legen, die Energie absaugen (z.B. KATZE) und andere wieder, leben sich gerne auf Plätze, die Energie zuführen (z.B.HUND)

    Du kannst dir ja einmal einen Radiästheten kommen lassen, der sich die sache ansieht. Lass dir aber nur den Schlafplatz muten, alles andere macht nicht Wirklich Sinn.
     
  9. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    wenn die Katzentheorie stimmt, dann verändern herumstehende, kleine Kartons die Erdstrahlen negativ- ebenso wie auf-der-Couch-liegende Menschen ;-)

    Lg,

    Shanna
     
  10. Dungeon_Keeper

    Dungeon_Keeper Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    62
    Werbung:
    hmm...kann mir mal jemand erklären was "erdstrahlen" sind? was strahlt da denn genau?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Aneshia
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    3.332

Diese Seite empfehlen