1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erdachse verschoben

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von lumen, 18. März 2011.

  1. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.476
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Angeblich ist durch das Erbeben in Japan die Erdachse veschoben worden.

    Wie weit darf sich die Achse noch verschieben, bis das komplette Magnetfeld der Erde sich verändert hat.

    Welche, einigermassen realistische, Szenarien könnt ihr euch vorstellen?

    Bis 2012....
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.684
    Ort:
    Berlin
    es verschiebt sich die rotationsachse und die wird erdachse genannt.
    und das passiert öfters bei erdbeben.
    letztes mal beim großen beben in chile ist das auch passiert.
    dadurch wurde ein tag um eine millionstel sekunde verkürzt.

    ...
     
  3. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.476
    Ort:
    Weltenbummler
    Danke Lucia.
    Weisst du, um wieviel kürzer der Tag jetzt ist?

    Bin da ein bisschen empfindlich, da es Vorhersagen in dieser Hinsicht gibt....
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.684
    Ort:
    Berlin
    wahrscheinlich um etwas mehr wie eine millionstelsekunde eben mehr wie bei chile - fand ich eben über google raus... da findet man sowas ;)
     
  5. EwigSkeptik

    EwigSkeptik Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    105
    Ort:
    wenn Hier dann Zuhause
    NASA-Wissenschaftler haben die Auswirkungen des Erdbebens in Japan, das fünftstärkste seit dem Jahr 1900, auf die Erdrotation berechnet. Jede Veränderung in der Masseverteilung hat einen Einfluss auf die Rotation der Erde. Nach aktuellsten Berechnungen dreht sich die Erde nun minimal schneller, so dass ein Tag etwa 1,8 Mikrosekunden kürzer geworden ist.

    quelle:
    wetter-center punkt de (kann noch keine links posten ^^)

    zum gegen vergleich
    Auch das Beben in Chile im Februar des vergangenen Jahres mit einer Stärke von 8,8 hatte Einfluss auf die Erdachse. Nach Berechnungen der US-Raumfahrtbehörde Nasa hatte sie sich damals um acht Zentimeter verschoben. Dadurch habe sich Länge eines Tages, also die Zeit, die die Erde für eine komplette Umdrehung benötigt, um 1,26 Mikrosekunden verkürzt. Eine Mikrosekunde ist der millionste Teil einer Sekunde.

    quelle
    n-tv punkt de


    kommt drauf an aus welcher sicht man es sieht ^^

    so eigentlich garnichts.

    sollte man aber für sich zb die sonne dazu ziehen (es gibt ein paar, aber ganz wenige, untersuchungen die sich damit beschäftigen) alles ;)

    da man den eruptionen auch die erdbeben andichtet und die nasa vorrausagt das die sonne wieder mal ihren höchststand erreicht (an eruptionen) zwischen ende 2012 und 2013.

    muss jeder für sich selbst prüfen ob er es glauben will oder nicht. ich habe meine meinung dazu drücke sie aber keinen aufs auge *g*

    mfg
    es
     
  6. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    zum einen : warum muss man die Sonne dazuziehen ?

    zum anderen : hat nichts mit 2012 irgendetwas zutun weil 2012 eine Erfindung
    einfallsreicher geschäftsleute ist .
     
  7. Wakan

    Wakan Guest

    Es geht um Sonnenstürme, die in abgeschwächter Form bereits mehrere Male in diesem Jahr vorkommen.
    Der Mega-Sturm soll aber 2012 kommen. Das hat mit der Regeneration der Sonne zu tun, die durch die Umkehrung ihrer magnetischen Pole vor sich geht.
    ist meine Information....

    hier etwas wissenschaftliches dazu:


    http://hera.ph1.uni-koeln.de/~heintzma/Sp_Art2/S407.htm


    na dann gab es aber auch schon ziemlich gute Geschäftsleute bei den Mayas:

    http://www.2012fakten.de/gefahren-auf-der-erde/67-polverschiebung


    zumindestens sollte man das nicht einfach alles als Blödsinn abstempeln, ohne sich mal genau damit zu beschäftigen.
     
  8. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Das Magnetfeld der Erde ist dynamisch es kippt immer wieder .
    Im schnitt alle 250.000 Jahre . In den Letzten 400 Millionen Jahren alle 250.000 Jahre. Seid 730.000 Jahren ist die erde allerdings "überfällig" . +/-
    Solange wie jetzt hatten wir kein stabiles Magnetfeld . In den letzten 200 Jahren ist das Magnetfeld 10% schwächer geworden , und der magnetische
    Südpol hat 1100km wanderung hinter sich . Physiker gehen davon aus das das Magnetfeld also in den nächsten 1500 bis 2000 Jahren ! zusammenbrechen wird , und nicht wie behauptet in 2 ! Jahren was völliger Bullshit ist .
    Übrigens selbst wenn wir kein Magnetfeld hätten ist es so das wir immer noch die Ionosphäre haben , die Erde Magnetisiert sich selbst .
    ( Ionosphärenplasma)








    Hier etwas zu lesen :

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/es-wird-2012-keinen-polsprung-geben.php

    Wenn du schon " wissenschaftlich " argumentieren möchtest .


    Übrigens dein 2012 fakten Link ist geil !
    Da wird mit "spirituellen Singles " geworben was nicht sehr vertrauenswürdig erscheint .... :rolleyes:

    Des weiteren befasst sich da der eine Leser mit dem Polsprung und bezieht sich hierbei auf ein Buch mit dem Titel : Prophezeihungen der Maya .
    Hm .

    Wer die Prophezeihungen der Maya verstehen will muss zuerst einmal Wissen
    was ein Kodizie ist .

    Dann sollte er wissne wann die Maya Sprache entschlüsselt wurde ungefähr zum selben Zeitpunkt entstanden die ersten Maya Untergangs 2012 Theorien .

    Desweiteren sollte man sich auch die Kultur der Mayas vor Augen halten die mit den modernen Problemen einer Großstadt und mit Raubbau zu kämpfen hatten . Sowie den Auswirkungen eines nicht gut funktionierenden Sozialsystems . Betrachtet man diese Indizien und den Wortlaut der Maya Vorhersage wird einem schnell klar was Sache ist an 2012 .

    Fazit:

    Es bleibt nur ein Schluss über : 2012 ist Eso Müll , dazu gedacht Esoterikern das Geld aus der Tasche zu ziehen .


    SO und zum Abschluss was deinen letzten Satz angeht:

    Es is eine Beleidigung diesen Satz in den Raum zu stellen ohne zu wissen ob der gegenüber sich wirklich mit etwas auseinander gesetzt hat oder nicht .

    Während du dich mit Pseudowissenschaftlichen Webseiten beschäftigst
    die sich mit einem Wissenschaftlichen Thema befassen und dieses offensichtlich nicht ganz verstanden haben oder bewusst falsch interpretieren
    Kann ich dir Videoaussagen und Webseiten vorlegen die nicht nur deinen
    " beweisen" widersprechen sondern noch dazu belegen das soetwas seit Anbeginn in einem gewissen Zyklus ständig mit der Erde geschieht .
    Und noch dazu und das ist das wichtigste :
    geschieht so etwas nicht von einem Tag auf den anderen sondern es schreitet in einem 2000 Jahre langen Zyklus langsam voran .

    Abgesehen davon : Das Leben kann sich so wie wir es kennen nicht entwickelt haben wenn es alle 250.000 Jahre ausgelöscht / aufsteigt /
    oder angehoben wird .

    Vom Neandertaler bis zum heutigen 2012 Fanatiker sind ein bisschen mehr als 250k Jahre vergangen . ;)

    Ach und übrigens was die Sonne angeht :
    Ihr Magnetfeld befindet sich seid Anbeginn in einem 22 Jahre Zyklus .




    Boah jetzt jubelt man den Esoterikern halb wissenschaftliche Thesen zu 2012 unter wie armselig .
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  9. maracuja

    maracuja Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    38
    Bis wir nicht Dezember 2012 haben, bleibt alles bezüglich den "Untergangstheorien" nur Spekulation.

    Glaube zwar nicht das dann die Welt untergehen wird, doch selbst wenn es so wäre, ist es total unsinnig jetzt Panik zu bekommen da man doch eh nix dagegen machen könnte.
    Man muss einfach gelassen nehmen was kommt.

    Nehmen wir mal an jemand wüsste zu 100% das es so kommen wird. Was dann?
    Würdest du dann anders leben, dich anders verhalten?

    Jeden von uns kann es heute schon treffen.
    Vielleicht werd ich ja heute vom Auto überfahren? Wer weiss das schon...
    Lebe einfach jeden Tag so als wäre es dein letzter, dann is es auch völlig egal ob du heute, 2012, oder 2050 stirbst.
     
  10. cerambyx

    cerambyx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Niederösterreich, Mostviertel
    Werbung:
    @Tor von Gor: gute Argumentation!

    2012 wird sicher ein normales Jahr ... mit sicher unvorhergesehenen Ereignissen! Möchtegern-Esoteriker aufgepaßt: laßt Euch die Zahl nicht umhängen ... !

    Bitte auch "wissenschaftliche Aussagen" immer hinterfragen - wenn ich lese "Mittels Simulationsprogrammen haben .... blablabla .... ermittelt, dass ..." möchte ich daran erinnern, dass es jede Menge Klimasimulationen gibt, aber alle mit gleicher geringer Wahrscheinlichkeit, jede Menge Meeresspiegelanstiegssimulationen gibt, aber Simulation der Natur funzt eben noch nicht, weil viel zu viele unberechenbarer - daher bloß irgendwelche logisch erscheinende - Faktoren ebenso "simuliert" werden müssen!

    Und es war schon schwierig genug, den Maya-Kalender überhaupt zu entschlüsseln ... und ihnen gehört meine Bewunderung, dass sie die Zeiten so genau berechneten! Aber über ihre Gedanken bezüglich Zeiten-Ende sind genauso unbekannt wie die Priesterschaft der Kelten - keine Niederschriften, keine Tatsachen, und irgendwelche "Ableitungen" siehe Simulationsprogramme :zauberer1

    Eins ist aber sicher: der Mensch hat ein Ablaufdatum ... so wie Archaeopterix, Ichthyosaurus, Wisent, .... wir arbeiten dran, auch ohne "Simulation" ...

    Hoffnungsvolle Grüße
    cerambyx
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen