1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erbschaft in Spanien & geheime Nachricht

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Fuchur, 8. Oktober 2007.

  1. Fuchur

    Fuchur Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Chiemgau (Oberbayern)
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    Gestern hatte ich einen sehr langen Traum bei dem mir an vielen Stellen keine Erklärung einfällt. Ich bin zwar selbst öfters hier als Traumdeuter unterwegs aber vermutlich bin ich da jetzt einfach "betriebsblind". *hmm*
    Hoffe Ihr könnt mir etwas weiterhelfen.
    Nicht erschrecken - ist ziemlich lang....


    Ich bin in Spanien in einer großen Kirche. Ich sitze neben meiner Mutter in der Mitte. Vorne ist ein schwarzer Sänger der mir bekannt ist und der mit einer wundervollen Stimme singt. Während des Gesangs müssen die Besucher im raschen Wechsel immer wieder von den Bänken aufstehen und sich niedersetzen. Wer drauskommt oder es verpasst hebt die Hand und geht wie „zur Strafe“ kurz raus.
    Ich bemühe mich im Rhythmus zu bleiben. Alle der Anwesenden incl. mir singen mit, aber ich traue mich noch nicht so recht laut zu singen. Der schwarze Sänger geht nun durch die Reihen und bleibt neben mir stehen und singt einen Ton: „A“. Ich mache es nach: „A…“ Mein A klingt aber etwas anders (ich treffe den Ton nicht genau wie er). Er wiederholt es bis es bei mir klappt, er freut sich und geht wieder nach vorne.

    Während ich noch in der Kirche singe kommt links durch den Seiteneingang ein Lieferant rein (Paketdienst) und kommt auf mich zu. Er hat ein Paket für mich. Ich bin ziemlich verdutzt… Hier in Spanien? in der Kirche? Woher weiß die Post…?
    Ich quittiere ihm den Erhalt. Die Leute tuscheln schon. Mir ist das ganze ziemlich unangenehm. Inhalt: Ein weißer Kittel und eine Flasche Wein und eine Nachricht. Die Flasche ist anscheinend zerbrochen.
    Es stammt von meiner verstorbenen Großmutter (die ich nur im Traum kenne, gibt es real nicht). Die Nachricht ist ein Wegweiser. Ich stehe auf und gehe alleine aus der Kirche der Anweisung folgend in die Stadt.
    Irgendwann erreiche ich ein schmuckes Haus vor dem eine Schiebe (d=50 cm) im Kreis läuft. Ähnlich Schallplatte. Sie ist ca. 5 cm dick und von innen nach außen schabt sich ein Messer die Rillen entlang, dabei trägt der „Tonabnehmer“ ca. 4 cm der Schichtdicke ab. Ich bemerke dass die Platte aus Schokolade ist. Die Tonspur geht also von innen nach außen. Während also der Tonabnehmer die Rillen nachfährt schält er die Schokolade zur Seite. Ich weiß, dass diese Platte also nur 1 Mal gehört werden kann. Anscheinend bin ich auch der einzige der sie hören kann.

    Die darauf enthaltene Tonaufzeichnung (meiner toten Großmutter) ist für mich. Ich bin entsetzt:
    „Wenn du das hörst bin ich bereits tot. Ich wollte dir aber persönlich diese Nachricht zukommen lassen, deshalb das Paket mit dem Wein. Lieber Marcus – was du von mir nicht weißt – ich habe ein sehr großes Erbe und möchte dass du es bekommst. Du kannst – darfst – ja musste es annehmen. All das wovor du stehst, das Haus, einfach alles hat mir gehört und ich wünsche mir dass du es bekommst. Du kannst dich entscheiden. Ich würde dir aber raten es anzunehmen. Geh wieder zurück (nach Deutschland) um dort in den nächsten Monaten / halbes Jahr alles zu regeln und dann wieder hierher zu kommen und in dieses Haus zu ziehen und hier zu wohnen. Es wäre mein tiefster Wunsch. Dein Leben wird sich verändern."

    Die Platte ist nun vollständig abgeschabt – Ende. Neben dieser Schallplatte sehe ich einen Computer stehen der die Anlage wohl steuert. Hier steht auch die Nachricht am Bildschirm. Ich will diese irgendwie mitnehmen: Ausdrucken geht nicht, per Mail senden geht auch nicht, USB geht auch nicht. Dann sehe ich dass der PC 4 externe CD-Laufwerke hat. Es liegen überall CD´s drin. hmm.
    Am PC steht plötzlich: „Öffne bitte folgende Datei, darin findest du weitere Anweisungen“.

    Ich klicke eine Zeit lang am PC rum, stelle dann fest, dass ich beobachtet werde. 1 Mann sitzt auf einer Parkbank unweit der Platte am Boden – er saß schon die ganze Zeit dort. Er tuschelt in spanisch mit einem anderen, der auf der Straße in seinem Wagen sitzt. Sie kommen mir vor wie Detektive. Obwohl sie wirklich sehr leise reden und in spanisch verstehe ich sie einwandfrei. Ich spreche sie daraufhin offen an (auch auf spanisch). Sie sind zunächst perplex, damit hatten sie nicht gerechnet: „Warum fragen Sie mich nicht einfach?“. Der auf der Bank will wissen woher ich bin. Ich sage ihm meinen Heimatort in Deutschland. Sein Gesicht strahlt kurz auf. Ich frage ihn, wer er ist. Antwort: „Sagen wir so – wir sind eine Art Polizei – und na ja wir sind hier in Thailand“. Seine Aussage verwundert mich etwas. Ich denke mir wieso Thailand?



    So das war´s. Also ich würde mich riesig über jede Idee dazu freuen.
    Danke schonmal...

    Viele liebe Grüße, Fuchur
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Hallo Fuchur,

    Dein Traum sagt, dass Du in religiöser Hinsicht zwar mit der Gemeinde im Takt singst aber eben nicht immer den richtigen Ton triffst.
    Der Kritiker und Vorsänger hat zwar eine wunderbare Stimme, aber er ist schwarz und darum suspekt (das hat mit Rassismus nicht zu tun, die Farbe gilt der Bedeutung des Vorsängers nicht der ethnischen Zugehörigkeit der Person)

    Während Du nun so fernab mit den Gedanken von familiären und weltlichen Dingen Deinem Glauben in der Gemeinde huldigst, kommt eine Störung, und zwar genau dann, als Du den richtigen Ton gefunden hast. So bist Du wieder an der Gemeinschaft mit den anderen Gläubigen verhindert.

    Die Nachricht, welche beim zur Kenntnis Nehmen zerstört wird weist auf einen Lernschritt, welchen man nicht wiederholen kann, das ist so was wie eine Entjungferung, der erste Wortbruch, der erste eigene Geschäftsabschluss (der zweite kann gemacht werden aber die Einweihung ist es dann nicht mehr). Ist ja eine süße Art Nachrichten zu übermitteln!

    Die Großmutter stellt die Welt der Vorfahren dar, das Haus steht für Deine Persönlichkeit. Du sollst also jetzt Deine Persönlichkeit so leben, wie es die Menschen taten, welche Deine Großeltern sein könnten.

    Nun, offenbar bezieht sich die Lebensweise im Haus nicht auf die Technik, denn jetzt geht es mit den Computern weiter.
    Aber das ist mehr ein Detail, zuletzt kommt noch die Umquartierung nach Thailand von Spanien, will heissen: Es ist völlig egal wo, Du findest Deine Grosseltern (deine Wurzeln) und Deine Persönlichkeit (Haus) weit weg von da wo Du im Moment zu wohnen scheinst.

    Mit anderen Worten: Was Du lebst erscheint Dir Kontinente entfernt von dem was Du wirklich bist.
     
  3. Fuchur

    Fuchur Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Chiemgau (Oberbayern)
    Hallo VanTast,

    Vielen herzlichen Dank für deine Antwort. Das macht so viel Sinn was du schreibst. :liebe1:
    V.a. dein letzter Satz
    trifft es deratig gut, was momentan in mir abläuft.

    Zur Übersetzung der Großeltern habe ich auch nochmals drüber nachgedacht. In meinem Fall sind damit wirklich die inneren tiefen Wurzeln gemeint, und eher weniger die Persönlichkeit meiner realen Großeltern.

    Ist schon erstaunlich... Sonst deute ich ja auch sehr oft andere Träume aber bei mir selbst komm ich manchmal nicht auf die einfachsten Zusammenhänge. Manchmal scheint es mir fast so als ob mein UB und mein Bewußtsein so eine Art Versteckspiel betreiben weil mein UB natürlich weiß was mein Bewußtsein entschlüsseln kann und deshalb anders codiert, dass ich wieder dran beißen kann.....

    Vielen lieben Danke nochmals. Du hast mir wirklich weitergeholfen.

    Liebe Grüße,
    Fuchur
     
  4. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Geht mir auch bei vielem so, etwas gemein gesagt: Dazu brauchen wir ja einen Partner, weil der Spiegel halt nur verkehrt zeigt und wir darin auch nur das erkennen, was uns gerade auffällt, und oftmals fällt gerade das auffälligste uns selber an uns nicht auf, weil wir eben daran gewöhnt sind : Komisch dass das nicht alle haben ggggg

    und dass es richtig fantastisch wird: Hat einer eine Längsrunzel von der Nasenwurzel bis zur Nasenspitze: Eine unübersehbare eigenartige kleine Falte in der äußersten Zellschicht des Körpers, ohne erkennbare Funktion und weder sonderlich störend noch zu was sichtbar gut.

    Dann macht der damit ein Würdeabzeichen: Ha! Ich bin einzigartig, darum bin ich di/e/r Größte! Gebt mir was eines Nasenrunzelträgers würdig ist!!!

    Wenn sich das vererbt wird ein Stammessymbol draus, vielleicht ein Klassezeichen und eine Dynastie.

    Oder er kann sich in Minderwertigkeit üben: Oh, ich bin nicht wie alle anderen, das ist ja schlimm! Duck, und ich trage jetzt eine Brille mit einem Nasenbügel bis an die Nasenspitze, so sieht man das gar nicht und die Falte fülle ich ohne Brille auf mit Creme, so sehe ich aus wie alle anderen.
    Und kann mich wie alle fragen: Wer bin ich eigentlich? (AW: Der geheime Nasenrunzelträger!)

    oh, Verzeihung, bin grad mal mit den Gedanken so in die Fantasien.....

    Freut mich und gern geschehen, hat auch Spaß gemacht, VanTast
     
  5. mone11

    mone11 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Fuchur,

    Dein Traum ist schon eine Weile her aber ich möchte auch noch was dazu schreiben. Ich denke dieser Traum hat mit Deiner esoterischen Entwicklung zu tun.

    Du befasst Dich zur Zeit mit dem Sinn des Lebens. Deine Mutter kann Dich hier ein Stück begleiten, je nachdem wie Dein Verhältnis zu ihr ist.

    Du wirst auf Menschen treffen die die gleichen Interessen habe wie Du (Eso-Forum), auch hier wirst Du einen Helfer haben (im Traum den Sänger). Mit Deinen Begabungen wird es nicht sofort klappen Du wirst üben und suchen müssen.

    Das Päckchen kommt von links, vom Herzen. Dinge über die Du lange nachgedacht hast, wirst Du jetzt verstehen. Einer Deiner Vorfahren hat das Päckchen ( mit Deiner Begabung) geschickt, es ist Dein Erbe, Dein Haus, Deine Aufgabe. Dein Leben wird sich dadurch ändern.

    Fühltest Du Dich in der Vergangenheit eingeengt, vielleicht in einer Beziehung oder im Job. Die Flasche zerbrochen angekommen. Du bist frei oder wirst es bald sein.

    Die süße Scheibe vor dem Haus sehe ich als Belohnung für Deinen Mut die Dinge, die nur Du sehen und hören kannst, an zu nehmen.

    Die vier externen Festplatten könnten die vier Bereiche sein in denen Deine Begabung liegt, z.B. Reiki, Tarot, Pendel u. Träume deuten. Die Detektive sehe ich wieder als Helfer und Beobachter.

    Ich hoffe ich konnte Dir ein klein wenig helfen.

    Gruß
    Mone
     
  6. Fuchur

    Fuchur Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Chiemgau (Oberbayern)
    Werbung:
    Liebe Mone,

    Ganz herzlichen Dank für deine Antwort. Ich glaube du hast Recht und das Hauptthema des Traums ist die "esoterischer Lebensentwicklung". Jedenfalls spüre ich beim durchlesen deiner Zeilen eine innere Resonanz in mir...

    Meine Mutter sehe ich selbst als mein personifiziertes Gefühl dass bei mir ist.

    Deine Deutung der zerbrochenen Weinflasche hat mich fasziniert. Ich weiß einfach dass es stimmt, wobei diese Einengung eher in mir selbst stattgefunden hat. Ich sehe es als meine inneren Blockaden / unbewußten Ängste etc. die mich daran gehindert haben (und teilweise immer noch hindern) mich in dem Maße frei zu entwickeln wie ich das gerne hätte.

    Inzwischen ist mir auch zur 4 noch was eingefallen. Ist das nicht die Zahl der Erde? 4 Himmelsrichtungen, 4 Elemente (Erde, Feuer, Wasser, Luft)... daraus setzt sich alles zusammen.

    Danke nochmals und viele liebe Grüße,
    Fuchur
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Schmetterling28
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    544
  2. rinchen10
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    658

Diese Seite empfehlen