1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eragon

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Kinnaree, 16. Dezember 2006.

  1. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Will jemand lebensecht einen Drachenritt mitmachen? Und sein Herz rettungslos an eine saphirblaue Drachin verlieren? - Dann auf in diesen Film! So begeistert bin ich seit langem nicht mehr vor der Leinwand gesessen.
     
  2. dragonheart

    dragonheart Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    316
    Hallo!

    Auch ich bin total ergriffen und fasziniert wie liebevoll dieser Drache dargestellt wird und wie liebenswert er bzw. sie ist...
    Einzigartig und fast so gut wie Dragonheart 1996 (seither war ich nich mehr im Kino gewesen :) ).

    Sehr empfehlenswert für Drachen- und FantasyliebhaberInnen!

    Alles Liebe,
    Dragonheart
     
  3. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Ich find ihn leider nicht so empfehlenswert. Denn außer Kitsch und abgedroschenen Fantasyinhalt hatte der Film leider nicht viel zu bieten. Da können die guten Schauspiler auch nichts daran ändern.

    Ich würde mich mal freuen wenn so ein innovativer Fantasieepos verfilmt würde wie ihn G.R.R. Martin mit "Das Lied von Eis und Feuer"(der Epos steht bei Fantasyfans inzwischen direkt hinter HdR) geschaffen hat. Fantasy ganz ohne Kitsch, sehr erfrischend.
     
  4. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Naja, n bißchen Naivität gehört schon dazu - aber dazu steh ich. Ich liebe diesen Kitsch ;)
     
  5. Galahad

    Galahad Guest

    Da stehst Du nicht Alleine, ich finde den Film auch gut.
    Allerdings sollte man seine Kinder nicht mit rein nehmen. Der Babydrache ist derart knuffig, das die Kleinen bestimmt auch einen haben wollen.:)

    Übriegens, da es sich bei der Vorlage auch um eine Trilogie handelt, gibt es bestimmt noch Fortsetzungen.

    LG
    Galahad
     
  6. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    Werbung:
    ohhh ja... nach diesem film, wollt ich am liebsten haargenau den gleichen drachen haben.. :)

    sie ist sooo süss :)

    und bin sooo begeistert :)
     
  7. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    P.S. ich freu mich übrigens schon auf die nächsten teile
     
  8. Artemis

    Artemis Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Mittelfranken, nähe Nürnberg
    Ich sehe es wie Chrisael,

    der Film ist dermaßen Lückenhaft, es wird etwas erzählt in den Dialogen die dann doch nicht auftauchen. Der Film ist sehr kurz gehalten. Die Filmemacher sind mehr aufs Geld aus, als das sie Wert darauf legen, das der Film dem Buch gerecht wird. Der Film ist die reinste Inhaltsangabe. Wirklich sehr schade.

    Ich habe das Buch als Hörbuch mir reingezogen, dies war auf 17 CDs verteilt. Solange dauert bis das Buch erzählt war.

    Ich war geschockt was im Film kam. Natürlich darf man als Leser nicht erwarten das alles haargenau verfilmt wird. Aber man sollte sich z. B. bei den Charakteren halten, die sich doch an die Romanfiguren halten. Eragon ist der reinste Milchbubi, der nach jeden tiefen schlag quicklebendig aufsteht und rumhupft wie superman. Der alte, weiss jetzt seinen namen nicht mehr, ist auch nicht so gut rübergekommen. Der Drache, ist ultrasüß und auch ausgewachsen gut gelungen, jedoch die sinchronstimme passt überhaupt nicht, weder zum jungen noch zum alten drachen. Und die kostüme kriegen irgendwie nie ne schramme ab. Und Zwerge werden auch keine Gesichtet. Ob wohl es im film gesagt wird das man denen begegnet. Die Stadt der Varden, gleicht einer ähm stadt als einem Berginnern.

    So einen billig superschnell hergestellten Film habe ich lange nicht mehr gesehen. Wirklich schade. Da heuere ich meine Freundin an, die Filmregie studieren wird an, die Triologie irgendwann gscheid zu verfilmen.

    Peter Jackson hats ja ziemlich schnell abgelehnt das Drehbuch, weil das anscheinend nur aus der erinnerung der Autoren geschrieben wurden, die haben doch das buch gar nicht richtig gelesen.

    Dann hats ein Regisseur gemacht, der sich nen namen machen konnte unter den Special-Effekten, aber als Regisseur echt ne niete.

    Dragonheart ist wirklich jeden Cent wert. Aber das hier ist ne Tragödie. Sorry leute, ist meine Meinung zum Film.

    Grüßle

    Artemis
     
  9. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Wem sagst du das. Mein Kleiner bedauert nur heftig, daß der Drache ein Mädchen ist. Er hätt lieber einen Buben...

    Ja also die beiden Bücher hab ich mir gekauft und lese grad eifrig dort, wo der Brom (so heißt er doch wohl ;)) die Geschichte von den Drachen und den Drachenreitern erzählt. Ich bin neugierig, wie das im Buch weitergeht.
     
  10. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Werbung:
    Ist eigentlich niemanden aufgefallen das der Plot 1:1 vom allerersten StarWars Film geklaut ist?

    Auch die Bücher sind mehr als mässig. Ich kann gar nicht nachvollziehen wie ein so durch un durch mittelmässiges Buch so erfolgreich werden konnte. Vermutlich weil die meisten Leser herbere Kost wohl nicht mehr verdauen können.
     

Diese Seite empfehlen