1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ephemeriden!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Nordluchs, 23. Oktober 2008.

  1. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    In dem Buch von Frank Felber... 121 Himmelkörper... befinden sich auch die Ephemeriden zu den beschriebenen Planeten, Asteroiden und Fixsternen.

    Ich werde aber aus diesen Ephemeriden einfach nicht schlau. Als ich noch kein Astro Programm hatte, habe ich mir mal mein eigenes Horoskop manuell erstellt mit Hilfe von Ephemeriden. Dort stand dann immer das Zeichen und eine Gradzahl. Also nicht weiter schwer zu verstehen.

    Aber in diesem Buch???? Da steht folgendes in den Ephemeriden.

    1962 - 11/17 - Pallas - 20 57.1

    beim 18.09.1962 Pallas steht z.B. 2CA28.9

    Was soll das denn heißen? Ich kann aus diesem Zahlen und Buchstaben Wirrwarr nicht erkennen, wo der Asteroid Pallas nun an dem benannten Datum in der Horoskop Grafik stehen soll.

    20.57.1 könnte die Gradzahl sein, wobei ich dann aber nicht verstehe, warum an einigen Daten folgende Zahl steht... 48.4 wo der ein Zeichen nur 30 Grad hat oder zählt diese Angabe ab Widder gerechnet entgegen dem Uhrzeigersinn?

    Und was bedeuten die Buchstaben in 2CA28.9 oder 2CP31.6 oder 28TA16.8 oder, oder, oder...

    Leider finde ich in dem Buch nirgendwo einen Hinweis, wie man diese Ephemeriden liest.

    Es wäre echt super, wenn ihr mir mit eurem Wissen ein wenig weiterhelfen könntet, damit ich dann das Buch auch so nutzen kann, wie es gedacht ist. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom nordluchs!

    die buchstaben CA bedeuten "CANCER", das ist die lateinische name von krebs...
    die buchstaben CP bedeuten "CAPRICORN", das ist die lateinische name von steinbock.

    farnk felber benützt in seinen ephremeriden die lateinische namen der sternzeichen. nach mein dafürhalten sind seine ephremeriden etwas ungenau...


    shimon
     
  3. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Shimon!

    Super... ich danke dir dafür. Nun bin ich ja schonmal ein bischen schlauer. :)

    Ich habe mir gleich die Lateinischen Namen für die Sternzeichen im Internet rausgesucht und dabei fiel mir auf, dass der Krebs und die Fische beide den lateinischen Namen Cancer haben. Wie soll man das denn nun unterscheiden??

    Kannst du mir evtl. auch sagen, wie ich die Zahlen einzuordenen habe, denn die Angabe z.B. CA48.4 kann ich mir ehrlich gesagt nicht erklären, da ein Zeichen ja 30 Grad hat. :confused: Das wäre dann ja Krebs oder Fische bei 48,5 Grad... :confused:

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  4. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Nordluchs

    Auf Seite 192 gibt es aber die Erläuterungen zu den Ephemeriden.
    Dort stehen auch die Abkürzungen noch mal beschrieben. Allerdings nicht CA, TA usw.

    @Shimon: Die Interpolation von schnellen Himmelskörpern (zB Icarus) in 5 Tages-Schritten kann - wie dort zu lesen ist - Probleme bereiten. Vielleicht kommen daher die Ungenauigkeiten, die du festgestellt hast. Laut von Heeren können selbst an einem Tag grössere Ungenauigkeiten entstehen, wenn man nicht mit einem Astrologieprogramm arbeitet.

    Nun aber ein Beispiel:

    Erste Spalte bezeichnet das Jahr
    Die Angabe ist im englischen Datumsformat: 7/30 heisst 30. Juli (7. Monat)
    Dann zB für Achilles 30.7.1969 (1969-1970)
    4 50.0

    heisst 4° 50 Bogenminuten, 0 Bogen-Sekunden , - Bogen-Sekunden aber in Dezimalform (in Bezug zu der Bogenminute). Also 4 50.5 wäre 4° 50 Bogenminuten und 30 Sekunden (! weil 0.5 die Hälfte eines Ganzen ist)

    Wenn du wissen willst, welches Zeichen gemeint ist, was ja unabdingbar ist, musst du den zeitlichen Verlauf zurück verfolgen, du guckst einfach, aus welcher Richtung der Planet kommt, also guckst nach oben: im Laufe der Zeit vor dem 30.7 kommt Achilles offenbar nicht von 3° oder 2° her, weil er hier in diesem Beispiel nämlich nicht direktläufig ist. Er ist rückläufig und ganz oben auf der Seite siehst du für den 11. April (11.4.1969) die Angabe 14; also 14°. So, jetzt einmal umblättern (eine Seite zurück). Da siehst du wie genau am 1. April der Planet rückläufig wurde (R) , guckst du weiter hoch siehst du für den ersten Eintrag des Jahres 1969 (1.1.) 5SG35.4. Sagitarius Schütze , und zwar 5° Schütze, damit weisst du, dass alle nachfolgenden Einträge sich auf SCHÜTZE beziehen. Auf diese Weise kann man die Bahn zurückverfolgen um herauszufinden, wo ein Planet steht (in welchem zeichen).Du musst immer darauf achten, wo der Planet zuletzt aus einem Zeichen herkommt, und das erste Mal im neuen zeichen steht. Rückläufigkeit kann das manchmal etwas unübersichtlich machen.

    AR Aries Widder
    TA Tarus Stier
    GE Gemini Zwillinge
    CA Cancer Krebs
    LE Leo Löwe
    VI Virgo Jungfrau
    LI Libra Waage
    SC Scorpio usw.
    SG Sagitarius
    CP Capricorn
    AQ Aquarius
    PI Pisces Fische
    Hab ich so noch nicht entdeckt, ist bestimmt ein Fehler auf der entsprechenden Info bzw. Web-Seite.

    LG
    Stefan
     
  5. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Iakchus!

    Ich danke dir vielmals für deine sehr ausführliche Erklärung. :kiss4:

    Jetzt habe ich das verstanden. :D Mich hat es ein wenig irritiert, dass es so merkwürdig aufgeschrieben war. Dieses Leerzeichen zwischen der Gradzahl und den Bogenminuten. Aber jetzt, wo du mir das erklärt hast ist es eigentlich ersichtlich, wie es zu sehen ist.

    Wenn ich nicht wieder einmal nur halbherzig hingeschaut hätte, wäre ich wohl auch selber darauf gekommen. :tomate:

    Gibt es eigentlich eine Seite im Internet, wo die Ephemeriden für die Asteroiden taggenau angegeben sind? Auf der Seite, die im Buch angegeben wird fand ich nicht alle Asteroiden. Oder habe ich hier auch wieder einmal nur halb hingeschaut. ;)

    Nochmals... vielen Dank. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  6. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Jap... habe mal wieder nur halb hingeschaut. Ich glaube, daran muss ich noch etwas ändern. ;)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  7. paula marx

    paula marx Guest

    ich schätze vor allem The American Ephemeris (Stände der NASA) mit dem wahren Mondknotenstand.
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    shabbat sahlom nordluchs,

    fische heissen nicht cancer sonder pisce, PI.

    ich weiss nicht, wo du CA 48.4 gelesen hast...natürlich ist das nicht möglich...

    shimon1938
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen