1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entzündungskurve nach "Vernes" zu hoch

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Fee, 29. Juni 2006.

  1. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Werbung:
    Hallo, Leute,

    nach meiner OP im November ist nun gottseidank auch das Anti-Krebs Gen C125 wieder im normalen Bereich gerutscht!

    Das teilte mir mein Hausarzt nach der Laboruntersuchung mit.

    Das Einzige, was mich jetzt noch stört ist, dass ich eine Entzündung irgendwo im Körper habe, die durch den Test nach "Vernes" festgestellt wurde. Voriges Jahr war die Kurve schon etwas hoch, aber dieses Jahr ist sie wieder etwas angestiegen. Der Doc. meinte, dass er herausfinden muss, wo die Entzündung ist im Körper, darum soll ich in die Sprechstunde kommen, wo er mit mir die weiteren Modalitäten besprechen will (wahrscheinlich muss ich in die Röhre...).

    Ich habe keine Beschwerden:confused:
    Kann Rheuma auch ein Grund dafür sein? Weil mir die Fingergelenke und das Gelenk im grossen, rechten Zeh wehtun, vielleicht habe ich Rheuma oder was auch immer???:confused: :confused:

    Hat jemand schon einmal ähnliches "Ergebnis" gehabt????

    LG
    Fee

    PS: Falls ich heute nicht mehr antworten kann auf Eure Beiträge, dann deshalb, weil ich jetzt noch Johannisbeeren pflücken muss, für jemanden, der 4 kg bestellt hat :)))

    Dann bis morgen....

    Eure Fee
     
  2. la mer

    la mer Guest

    hallo Fee,

    was ist das für ein Entzündungsparameter n. "Vernes"?

    sagt mir so rein gar nichts ... ein best. Blutwert oder was bitte?

    hast du einen Link?

    LG laMer
     
  3. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    hallochen,

    danke für Deine Nachfrage.

    Weiss ja selber nicht so genau, was das für ein Wert ist, habe dies hier in einem anderen Forum gefunden:

    http://www.libase.de/thread.html?threadid=12780&boardid=99

    Da scheint jemand das Gleiche zu haben, wie ich.

    Ich werde am Montag Abend mal zum Dr. gehen und ihn genau danach fragen, was das für ein Wert ist und wie hoch der liegt.

    Dann schreibe ich Dir Genaueres, ja?

    Bis dahin

    LG
    Fee
     
  4. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Hallo Fee,

    es könnte Rheuma oder Gicht sein.

    Bei Rheuma
    sollten Omega 6 Fettsäuren ( Arachidon und Linolsäure)
    gemieden werden, vorhanden in Fleisch, Wurstwaren und Eiern.
    dafür sollen:
    Omega 3 Fettsäuren ( Eicosapentaensäure und Linolensäure) verzehrt werden.

    Vorkommen in:
    Fisch=> Thunfisch, Makrele, Hering, auch in Leinöl, Rapsöl, Olivenöl
    .
    erlaubt ist auch fettarme calciumreiche Milch, -,produkte, Obst, Gemüse,
    getreide, Kartoffel, Reis,
    Mineralwässer.

    Bei Gicht
    entsteht eine Rötung und Schwellung mit Schmerzen
    der Finger-, und Zehengelenke.
    Es liegt eine Störung des Harnstoffwechsels vor,
    der Natriumuratwert liegt über 8% in den extrazellulären Flüssigkeiten,
    es kommt zu einer Ausfällung, Auskristallation,
    hauptsächlich in den Gelenkkapseln.
    Es ist eine purinarme Kost erforderlich.
    Meiden:
    Fleisch:
    Bries, Nieren, Gehirn, Leber, Fleischextrakt Sardellen, Ölsardinen,..
    Zu empfehlen.
    fettarme Milch, -,produkte, Eier, als Eiweißkost.[/I]

    Zum Thema Entzündungen habe ich folgendes zusammen kopiert:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Entzündungsparameter

    Entzündungsparameter ist ein Sammelbegriff für Werte,
    die auf das Vorliegen einer Entzündung hinweisen können.
    Diese Werte werden im Labor aus einer Blutprobe bestimmt.
    Die Diagnose einer Entzündung allein aus einem Laborwert abzuleiten ist schwierig,
    es gibt keinen sicheren "Entzündungswert".
    Daher werden mehrere unterschiedliche Werte zur Beurteilung herangezogen,
    das Gesamtbild kann dann eine Diagnose ermöglichen.
    Zu diesen Werten gehören die Blutsenkungsgeschwindigkeit (BSG),
    das CRP, die Anzahl der weißen Blutkörperchen (Leukozyten),
    erhöhtes Interleukin 6, Erhöhung der alpha2 Globuline.
    Auch unter Einbeziehung mehrerer Werte ist eine sichere Diagnose
    allein durch die Entzündungsparameter unsicher, das es sowohl für erhöhte
    als auch für erniedrigte Werte viele Ursachen geben kann.

    • Normalwerte von Leukozyten im menschlichen Blut
    Normalwerte alte Einheit SI-Einheit

    Erwachsene 4 - 10 Tausend/µl 4 - 10 mal 109/l
    Schulkinder 5 - 15 Tausend/µl 5 - 15 mal 109/l
    Kleinkinder 6 - 17,5 Tausend/µl 6 - 17,5 mal 109/l
    Neugeborene 9 - 30 Tausend/µl 9 - 30 mal 109/l
    • prozentualer Anteil der Untergruppen an der Gesamtzahl der Leukozyten im Organismus
    Immunzellen Anteil in %

    Monozyten 2 – 8
    Lymphozyten 20 - 45
    Neutrophile Granulozyten segmentkernig 50 - 70
    Neutrophile Granulozyten stabkernig 3 - 5
    Eosinophile Granulozyten 2 - 4
    Basophile Granulozyten 0 - 1
    • auf siebenhundert rote Blutkörperchen kommt unter normalen Bedingungen etwa ein weißes Blutkörperchen


    Gute Besserung!

    LG :liebe1:

    Sonja
     
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.838
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hallo Fee, mach Dir nicht soviel Sorgen! Bei meinem Freund waren es die Zähne, er hatte es auch nicht gemerkt, aber auf dem Röntgenbild sah man die entzündete Wurzel.
    Es kann alles mögliche sein.

    Ich drück Dir die Daumen!:)
     
  6. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Werbung:
    Liebe Sonja Fischer und liebe east,

    vielen Dank für Eure Antworten.
    Ja, east, Du hast recht, es kann so vieles sein - und doch auch wieder nicht :) Verrückt macht einen immer nur der Arzt mit den "Resultaten", obwohl ich froh bin, dass mein Ant-Krebs-Gen im Körper wieder auf normal gesunken ist, nach meiner OP...

    Liebe Sonja Fischer, da hast Du Dir aber Mühe gegeben!!
    Wirklich lieb von Dir, denn Du hast wahrscheinlich sogar den Nagel auf den Kopf getroffen! Ich werde mir das mal ausdrucken und schon sehe ich,dass Fleisch absolut nicht gut ist für mich und ich viel zu viel davon esse!!! Mein Mann will jeden Tag Fleisch, und das nervt mich auch, weil ich seit ich hier in Belgien lebe, schon +/- 8-9 kg zugenommen habe...immer viel Fritt-Kartoffeln und Fleisch :)-

    Werde mal eine Entschlackung machen!

    Auf jeden Fall beherzige ich etwas mehr, was Du mir als Ratschläge mitgegeben hast.

    Nunja, bin noch nicht beim Doc. gewesen, aber die folgende Woche steht er auf dem Plan...

    Herzlichen Dank an Euch beide und ein wunderbares Wochenende.

    Eure Fee
     

Diese Seite empfehlen