1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entzündung im Kieferbereich

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von baronin, 22. Januar 2008.

  1. baronin

    baronin Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    127
    Ort:
    an der Schwelle zu einer anderen Dimension
    Werbung:
    ERstmal ein schmerzhaftes Hallo an alle,


    hatte gestern eine WSR (Wurzelspitzenresektion), das heisst mir wurde der Kiefer aufgemacht und die Entzündung rausgekratzt, so wie sich das anhört so fühlt sich das leider auch an...

    Da diese Entzündungen in periodischen Abständen immer wieder kommen und ich keinen Bock habe, mich dauernd aufschneiden zu lassen, möchte ich gerne die URSACHE beseitigen, ja genau. Das was unsere guten Schulmediziner leider nicht können...

    Könnt Ihr mir hierzu irgendwelche Tipps geben, wie ich diese Sache angehen soll, wie Behandlungsvorschläge, Affirmationen,... etc.?

    Für einen Erfahrungsaustausch wär ich dankbar.


    Bin für alles offen :winken1:

    möchte einfach keine schmerzen mehr haben und das Problem an der Wurzel packen...

    Danke für Eure Beiträge!
     
  2. Kessy

    Kessy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.435
    Hallihallo!

    Oje! Ich fühle mit mit dir! Ich hatte selbst eine WSR heute vor einer Woche, und ich weiß, wie sich das anfühlt!

    Wie man das verhindern kann, weiß ich leider auch nicht.

    Werde aber gespannt mitlesen, vielleicht sind auch ein paar Tipps für mich dabei.

    Alles Liebe
    Kessy
     
  3. baronin

    baronin Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    127
    Ort:
    an der Schwelle zu einer anderen Dimension
    Hallo meine Leidensgenossin!

    wie lange hattest du denn deine schwellung?

    ich sehe aus wie ein monster:escape:

    lg Baronin
     
  4. Kessy

    Kessy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.435
    :) Also am ersten Tag wars gar nicht so schlimm mit der Schwellung, die Schmerzen waren natürlich nicht ohne! Am zweiten Tag war ich schon ordentlich geschwollen, aber nix gegen den dritten Tag! Da hab ich mich wirklich geschreckt! Mein Gesicht hat ausgesehen, als hätte ich einen Fussball verschluckt. Natürlich hat durch die Spannung alles noch mehr weh getan, bin nur gelegen und hab Eis draufgepackt. Seit dem 5. Tag nach der OP gehts wieder... also seit Samstag. Die Wunde tut nicht mehr so weh, nach dem Essen, viel Reden oder Lachen pocht es - klar. Heute fast gar keine Schwellung mehr, nur ein bisserl.

    Ich konnte meinen Mund nicht mal aufmachen letzte Woche, hab mich von Apfelmus ernährt. Joghurt soll man ja wegen den Bakterien nicht essen. Mehlspeisen oder was bröseliges (Brot) auch nicht. Getrunken nur mit Strohhalm. Nur kalt essen!

    Hab auch nach dem Essen mit kaltem Salbeitee gespült, hat ordentlich gebrannt, aber ich glaub, das war gut so! Und vorsichtig Zähne putzen...

    Die Parkemed 500 haben mir gut bei den Schmerzen geholfen! Und Antibiotika musste ich auch nehmen, da hab ich heute die letzte Tablette geschluckt.

    Alles Liebe
    Kessy
     
  5. baronin

    baronin Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    127
    Ort:
    an der Schwelle zu einer anderen Dimension
    und hattest du sowas schon öfter? oder ist das bei dir das erste mal?

    bei mir schon das zweite mal, und jedes mal geht ein anderer zahn drauf... ich will nicht mehr, weisst, habe keine lust mehr auf den sch... jedes mal, und bringen tuts ja langfristig sowieso nichts...

    ich weiss nur,da gehört was in mir gelöst, deswegen bin ich hier und frage eigentlich.

    Auch Dir alles Liebe

    Biggi
     
  6. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Ich hatte etwas Ähnliches - bis es mir zu blöd wurde und ich meinen Homöopathem fragte. Er nimmt an, dass da immer ein Entzündungsrest bleibt, der bei angeschlagener Gesundheit wieder durchbricht.

    Jetzt habe ich eine 6 monatige Kur begonnen : je 4 Wochen Mercur solubilis C12 - 2x5Globuli / Tag // Silicea C12 (selbe Dosierung) im Wechsel.

    Für den Akutfall : Hepar Sulfuris MK 5 Globuli in 1/8l Wasser (stündl. 1 Schluck) + Myristica D4 3x5 Globuli / Tag.

    Der Vorteil bei der homöopathischen Behandlung ist, dass der seelische Hintergrund mitbehandelt wird. (Homöopathische Behandlungen sind immer individuell und sollen auch individuell zusammengestellt werden, vom persönlichen Homöopathen.)

    Affirmationen bei Kieferentzündungen werden höchstwahrscheinlich zu wenig sein ...

    Gawyrd

    PS.: Myristica wird auch "das homöopathische Messer" genannt. Dadurch geht das Abszess viel schneller auf - in Absprache mit dem Zahnarzt habe ich das die letzten Male damit und mit Schmerzmitteln ohne operative Öffnung geschafft. Und jetzt mache ich erstmals die "homöopathische Generalsanierung".

    Den seelischen Auslöser zu finden ist wichtig - genügt aber oft nicht, wenn der einem "passiert", wenn man gerade nicht daran denkt.
     
  7. Kessy

    Kessy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.435
    Hallihallo!

    Ich hatte es jetzt zum ersten Mal! Bei mir war es so, dass ich ca. 2, 3 Wochen vor Weihnachten beim Essen einen (DEN) Zahn gespalten habe. Der Zahnarzt hat mir darauf hin die hintere Hälfte des Zahns gezogen, eine Schraube ins Kiefer gebohrt und den hinteren Teil mit Kunststoff provisorisch "zugemacht". Dann hieß es abwarten, ob sich die Schraube mit dem Kiefer verträgt, dann hätte ich eine Krone bekommen.

    Nun war ich 2 Wochen auf Urlaub und in der 2. Woche habe ich totale Schmerzen bei diesem Zahn bekommen. Einen Tag nach meiner Rückkehr bin ich zum Arzt und beim Röntgen hat er gesehen, dass alles eitrig war. Ich schätze mal, dass die Wärme die Entzündung ausgelöst hat.

    Irgendwie kann ich ja froh sein, dass die Entzündung jetzt vor der Krone kam, denn hätte ich die Krone jetzt schon gehabt, hätte er sie angeblich wegmachen müssen, dann wären 600 Euro für die Katz gewesen.

    Liebe Grüße
    Kessy
     
  8. baronin

    baronin Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    127
    Ort:
    an der Schwelle zu einer anderen Dimension
    Hallo Gawyrd,

    danke für deine ausführliche antwort, weisst, ich habe erst bei einer homeopathin angefragt, die verlangt doch glatt 250 Euro für das Erstgespräch und die erste Einschätzung, und das kann ich mir schlichtweg einfach nicht leisten....:confused:

    meinst nicht, das ich einfach genau das selbe nehmen kann, was du gerade beschrieben hast? muss das wirklich ganz genau abgestimmt sein?

    ich denke mal, das die ursachen von entzünden immer in der richtung von nicht aufgelöster oder ungelebter wut zu suchen sind...oder so ähnlich :clown:

    ist es jetzt bei dir besser geworden? aber du hast ja grad erst angefangen, musst wohl erst mal abwarten.
     
  9. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Hallo BAronin,

    hier mal ein paar Anregungen von mir ("Kämpfe" auch grad mit dem Zahnarzt) und beschäftige mich daher auch mit dem Thema.

    Also Themen wären: Mangel an Entscheidungsfreudigkeit
    Wut, Groll, Rachsucht
     
  10. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo BAronin,

    hier mal ein paar Anregungen von mir ("Kämpfe" auch grad mit dem Zahnarzt) und beschäftige mich daher auch mit dem Thema.

    Also Themen wären:
    Mangel an Entscheidungsfreudigkeit,
    Wut, Groll, Rachsucht,
    Unentschlossenheit, Unschlüssigkeit
    vor wichtigen Entwicklungsschritten davonlaufen,
    ständige Streiterein in der Umgebung,
    aus Angst vor unbekanntem davonlaufen

    Affirmationen dazu:
    Es ist gut, Ich zu sein. Ich gebe dem Ausdruck, der Ich bin.
    Ich bin willens, alle Verhaltensmuster in mir zu ändern, die diesen Zustand erzeugt haben.
    Ich liebe und akzeptiere mich. Ich bin in Sicherheit.
    Meine Entscheidungen sind immer richtig für mich.
    Ich öffne mein Bewußtsein der Ausbreitung des Lebens. Es gibt genügend Raum, in den ich wachsen udn mich wnadeln kann.

    speziell bei Schmerzen: Schuldgefühle (Schuld sucht immer nach Bestrafung)
    Liebevoll lasse ich die Vergangenheit los. Die anderen sind frei und ich bin frei. Alles ist jetzt gut in einem Herz.

    Zusätzlich empfehle ich dir noch dich in saphirblaues Licht zu hüllen, dies gibt Sicherheit und Schutz um deinen Willen und deine Ideen in die Tat umzusetzen. Hilft bei Übergangsphasen.

    ifunanya
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen