1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entwicklungshelfer

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Ceridwen, 25. Juli 2005.

  1. Ceridwen

    Ceridwen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    595
    Ort:
    goa, india
    Werbung:
    Entwicklungshelfer hat mehr oder weniger nichts mit Esoterik zu tun aber da es in den Sozialenbereich fällt würde ich gerne fragen ob irgendwer über eine Ausbildung richtung Krankenschwester Entwicklunshelfer mehr weiß.
    würde mich über antworten freuen! Ceridwen
     
  2. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    1993 habe ich mich sehr für die Entwicklungshilfe interessiert, ich kann Dir nur von damals berichten. Ich habe es deswegen nicht gemacht, weil man sich damals für ganze drei Jahre verpflichten mußte, das war mir einfach zu lange. Wie das heute so ist, weiß ich ehrlich gestanden nicht mehr. Vor allem hat man nun auch die Möglichkeit bei " Ärzten ohne Grenzen" mitzumachen, eben auch als Krankenpflegepersonal, da ist es so,daß Du kürzere Zeit in ein Land reist, jedoch weiß ich nicht über die Bezahlung bescheid, ich nehme an die Spesen übernehmen sie sicher, jedoch empfehle ich Dir da einfach im Internet zu schauen.
     
  3. Ceridwen

    Ceridwen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    595
    Ort:
    goa, india
    danke
    das von den 3 Jahren weiß ich schon und dass man 3 monate bevor man ins ausland geht sich impfen lassen muss von allen möglich krankheiten. nur würde ich gerne weitere details erhalten oder es wäre auch toll wenn mir irgendjemand von seinen erlebnissen erzählen würde. Im internet hab ich schon nachgesehen schreiben aber alle das gleiche.
     
  4. tedora

    tedora Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Paraguay und Schweiz
    Ich habe meine mystischen Erfahrungen als einzige Möglichkeit gesehen um helfen zu können. Wenn man als Einzel Person sich engagiert ist es wahnsinnig schwer Gelder zu bekommen, zudem kommt auch die zeit, die dauert bis etwas bewilligt wird. Schwer für Menschen wie ich allen administrativen Anforderungen zu erfüllen, weil man nicht weis, wie so ein Konzept stehen soll, wenn Menschen dringend Kleidung, Medikamente und Essen brauchen.. Außerdem ist es nicht mal sicher, ob es bewilligt wird und man hat aber schon im Vorfeld Geld ausgegeben.... Ich wollte ohne Verwaltungsaufwand direkt helfen und ging dafür als 50 Jähriger in November 2004 als Hellseherin Online. Davor hatte ich nie Geld dafür genommen und hatte Hemmungen, die ich zwar noch immer habe, aber damit leben kann, weil ich mich nicht damit bereichere.. Glücklicherweise habe ich mein Einkommen und kann das die Einnahmen als Hellseherin für meine Hilfeaktion einsetzen.

    Langsam zeichnen sich gute Möglichkeiten an und ich hoffe, dass manche davon Wahr werden.. Solange kann ich statt zu warten, bescheiden helfen und meine Indianer Freunde erfreuen..

    Ich denke, man darf nicht resignieren und aufgeben. Erst kommt die Idee mit der Person dahinter, später kann man Andere Überzeugen, die effektivere Hilfe leisten können. Solange kann man mit eigenen Möglichkeiten helfen und zumindest Freude schenken..


    Liebe Grüsse aus Paraguay:flower2:

    tedora
    ***Link entfernt, bitte halte dich an die Forumsregeln!***
     
  5. Carmilla

    Carmilla Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    140
    Ort:
    1220 Wien
    Ich war im Jahren 1986-1989 Entwicklungshelferin in Nicaragua.Ich als Textilingenieurin war tätig ....ich habe sehr enge Kontakte mit die Einwohnern gehabt... ich Heiratete eine Mann aus Managua, er war Soziodemograph(Die Ehe nach 10 Jahren zerbrach)...neben meine Zwillingstöchter ich habe auch 2 Kinder aus Nicaragua großgezogen...
    Ich habe noch immer Sehnsucht zurück nach Nicaragua.... Leider miene Umstände verhindern dabei....
    Ich war damals bei eine Österreichische Entwickungsorganisation tätig.... die haben mich speziell für Entwicklungshilfe ausgebildet (über Infos von Einsatzland, Spanischunterricht,Soziologie,Strategien,Gesundheit, Behördenwege...uzw) neben zu meine vorhandene Beruf.Die Ausbildung dauerte ca 2 Jahren....neben meine Job, überwiegend durch Wochenendseminaren.
    ...Aber das alles ist schon lange her..Frage nach übermöglichkeiten beim Entwicklungsorganisationen, auch beim Rotkreutz, Caritas ,UNO....
     
  6. Carmilla

    Carmilla Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    140
    Ort:
    1220 Wien
    Werbung:
    Du hast eine Wunderbare Lebensweg gefunden! :daisy: Ich wünsche dir das du noch sehr viele Freude geben kannst für deine Freunde!
     
  7. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Hallo Ceridwen,

    warst du schon auf der Seite von "Ärzte ohne Grenzen" (www.aerzte-ohne-grenzen.de)? Dort wird erklärt, welche Berufsgruppen bzw. Menschen gesucht werden und welche nicht. Dann fällt mir noch das Rote Kreuz ein, das Technische Hilfswerk (www.THW.de), kirchliche Gruppierungen (vielleicht beim Bistum nachfragen). Es stimmt schon, im Internet bekommt man immer die gleichen Informationen, vielleicht rufst du doch besser bei der ein oder anderen Organisation an und bittest um Informationsmaterial. Ich denke, erst dann erhälst du detailliertere Informationen.

    Ich drück' dir die Daumen.

    Liebe Grüße
    Sun22
     
  8. tedora

    tedora Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Paraguay und Schweiz
    Danke Carmilla,

    ich hoffe nur, dass ich weiterkomme.. Manchmal bin ich schon traurig und werde verunsichert, ob ich eines tages aufgeben muss, weil ich nicht weiterkomme.. Ich will schon mehr bewegen.. Diese Woche will ich erörtern ob wir selbst Ziegeln brennen können um die Holzhütten gegen Ziegelhütten auszutauschen.. Die erste Hütte will ich bis Oktober fertig haben aber Materialien kaufen.. Sollte im Gelände die Erde sich für Ziegelbrennen eignen, wäre ich sehr glücklich.. Dann bräuchten wir nur Zement, Sand, Tür und Dachmaterial zusätzlich kaufen und hätten eigene Ziegeln.. Mal sehen..

    Liebe Grüsse:flower2:

    tedora
     
  9. selma

    selma Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Ceridwen!

    Bei Horizont3000 werden immer wieder (auch angehende) Entwicklungshelfer/innen gesucht!

    Link: http://www.horizont3000.at/

    Viel Glück und Erfolg bei deinen Zukunftsplänen! :daisy:

    Selma
     
  10. Ceridwen

    Ceridwen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    595
    Ort:
    goa, india
    Werbung:
    danke danke danke für eure Hilfe! =))))

    tedora du hast meinen Respekt gewonnen!
     

Diese Seite empfehlen