1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entspanungsstufe "Starre" ?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Mejnour, 22. September 2008.

  1. Mejnour

    Mejnour Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2008
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo, :)

    ich habe eine Frage bzgl. euren Erfahrungswerten mit den höheren körperlichen Entspannungszuständen....

    Ich betreibe seit geraumer Zeit Autogenes Training sowie Meditation mit Mantren und visueller Imagination. Das alles bisher im "Alleingang", d.h. nach Anleitungen aus Büchern und ohne Berater/Meister. Bislang verlief auch alles sehr gut: ich habe erfolgreich die Grundstufe des Autogenen Trainings abgeschlossen, meine Konzentrationsfähigkeit steigern können usw...

    Doch nun bin ich etwas verunsichert. Ich komme nun allmählich an den Rand eines Entspannungszustandes, den viele als "Starre" bezeichnen und der sich in der Abfolge zwischen "Lösung" und der körperlichen Lähmung befindet. Allerdings weiß ich nicht, ob der von mir empfundene Zustand wirklich der "richtige" ist, oder ob ich nicht nur gerade dabei bin "in den Schmarn zu kommen".

    Ich empfinde eine starke muskuläre Anspannung, die sich von den Beinen über Gesäß und Arme allmählich hinaufarbeitet, oft begleitet von schnellem Muskelzucken und einem leicht schmerzhaften Ziehen in den Muskeln. Hat dieser Zustand meinen ganzen Körper erfasst, krümmt es mich (im Savasana) oft derart zusammen, dass sich meine Arme vom Boden heben und mein Kopf nach hinten neigt.

    Wie sieht es mit euren Erfahrungen aus? Ist das die berüchtige Starre? Oder arbeite ich mich nur in Verspannungen hinein? :confused:

    Gruß
    Mejnour
     
  2. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Wie atmest Du bei dem ganzen und hat Dein Mund eine besondere Form, wenn der Kopf sich nach hinten neigt?

    Kaji
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Buda
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.054

Diese Seite empfehlen