1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

entscheidungsspiel

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von leara, 14. März 2005.

  1. leara

    leara Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    hallo ihr lieben!

    ich hab folgendes problem:
    an diesem wochenende findet ein energetisches seminar in meiner umgebung statt. ich habe schon zweimal daran teilgenommen und jedes mal hat es mich sehr viel weitergebracht (in meiner persönlichen u. sprituellen entwicklung). ich überlege die ganze zeit hin und her, ob ich da jetzt wieder hingehen soll. ich möchte schon gern, aber weiß auch, wieviel arbeit dahintersteckt.
    ich bin schon von der überlegerei so durcheinander, dass ich gar nicht mehr weiß, was mein bauch eigentlich dazu sagt. deshalb habe ich die (crowley) karten dazu befragt mit dem legesystem "entscheidungsspiel". aber deuten kann ich die karten nicht so recht, zumindest nicht neutral (ist eigentlich immer so, wenn ich sie mir mal selber lege), bin zu hin- und hergerissen, deswegen wollte ich um eure hilfe bitten.

    also:

    5) 10 kelche
    1) 10 stäbe
    3) glück
    7) signifikatorkarte: der tod
    2) königin der scheiben
    4) 9 scheiben
    6) 5 stäbe

    3,1,5: wenn ich hingeh (3(wie die entwicklung beginnt),(1(wie es weitergeht),(5(worauf die entwicklung hinausläuft)
    2,4,6: wenn ich nicht hingeh (2(wie die entwicklung beginnt),(4(wie es weitergeht),(6(worauf die entwicklung hinausläuft)

    auffällig finde ich ja bei 3,1,5, dass sie alle die zahl 10 haben. ist das nicht die zahl für "höhepunkt, vollendung, abschluss"? und weiß jemand, wie man bei diesem legesystem die quintessenz errechnet?
    ich danke euch auf jeden fall für eure mühe. mir ist das sehr wichtig. mir ist auch bewusst, dass mir die karten die entscheidung nicht abnehmen können, aber es wäre hilfreich zu wissen, was mir letzten endes besser täte.

    viele liebe grüße und :danke:
    leara!
     
  2. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Hallo Leara,

    zuerst möchte ich eine etwas gewagt-provokante Aussage in Deine Richtung werfen
    (aber auch deshalb weil ich das selber kenne)
    Eigentlich hättest Du diese Entscheidung doch schon zu gerne getroffen.
    und dann wolltest Du halt doch noch die Karten befragen ...
    und jetzt bin ich mal so frech und sage:
    Da liegen jetzt die "auffällig schöneren" Karten auf dem "anderen" Weg.
    Pardon ... nicht zu ernst gemeint ...
    nehmen wir es einfach als "Anekdote" aus Albis Entscheidungsspiel(en).




    Jepp, die schnuckeligen 10er da oben passen halt furchtbar suppi toll auch zur Logik:
    Energetisierungs-seminar-Teilnahme -> weitere Energie-Vollendungs-schritte
    (in der kleinen Arkana ... -> Basis-Vollendungsschritte)

    Der Tod winkt auch ganz hoffnungsvoll ..
    Weil er ja auch den "beenden und anfangen"-Aspekt inne hat ..


    aber der untere Weg ist für mich jetzt erst einmal "reizvoller" .
    Da liegt ja nun dieser "feurige-Streit" am Ende.
    ... und somit sieht das auf den ersten Blick "bäääh" aus ...
    Dennoch beginnt er mit der bodenständigen Bäuchin.
    ich habs extra gleich übersetzt ...
    weil das "reizvolle" an diese Königin finde ich, daß man dort heimlich Dein Bauch-Gefühl evtl sehen könnte ... :)
    sprich: Du magst da nicht hin ... (zum Seminar)
    ... oder aber :
    man kann das auch viel positiver formulieren:
    Dein Bauch sagt: Du brauchst da nicht mehr hin ...
    und das läßt sich auch super mit dem Signifikator-tod kombinieren ...
    -> mach mal Schluß mit dieser Seminarerei ...
    Schau doch mal in Deinen eigenen Garten .. Du hast Dir bereits "Sachen" geschaffen, auf die Du mehr als Stolz sein kannst ... Schau mal auf das was Du hast .. und nicht schon wieder hüpfihierhüpfida ... :jump3:

    Und dann bleibst Du ganz bodenständig ehrlich in Deinen Möglichkeiten.
    Hier ist "nur" die 9 ... (aber im Sinne der Scheiben streben wir hier nicht zu "abgehobenen" "Sachen", sondern es ist jetzt mal was "handfestes" was nun kommt .....) Sicher hast Du im Sinne der 9 noch "was zu tun" ...

    Nun aber eben diese Konflikt-Stäbe ...
    die begrenzende Flamme des Streites ....
    leuchtend-grell-warnend-gelb...
    Wehmut ? doch gerne hingegangen ?

    oder kann es auch eine Form von Herausforderung sein ?
    gehst Du auf dem "3 mal Seminar" -Weg vielleicht Deinem Entwicklungs-Streit aus dem Weg ?
    Es fällt mir schwer, inwieweit ich hier etwas Dir "Ratschlag" überhaupt geben kann.

    Aber ich möchte die Vorzüge des unteren Weges dennoch hervorheben.
    Es ist nicht der Friede-Freude-Eierkuchen-Weg.
    hier unten liegt auch im hinteren Teil des Weges noch Diskussions- und Grübel-Potential.
    Allerdings kann man auch erwähnen, daß auch "hintenraus" immer noch genug "Feuer und Flamme" und Leidenschaft Du bei der Sache hast.
    So kann diese Karte auch je nach Charaktertyp eine Form der Herausforderung sein.
    und das ganze noch gapaart mit eben diesem Tod da vorne ...
    jjjjjjjjjuppppppppppeiiiiiiiiiiiddiiiiiiiiiiiiiiii zieh mal die Sense durch ....
    sei nicht so über-sicherheitsbewußt
    chakaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, Du schaffst ... :D:D:D

    Pardon ... zum Ende hinaus hab ich etwas übertrieben :D:D



    Aber dennoch ist der obere Weg wirklich überhaupt nicht im geringsten "schlecht".
    Wenn Du Dich nämlich dennoch nicht zu Deinem Gefühl (Königin da unten) so richtig traust, kommst Du oben an den Punkt, wo Du dort die 10 erreichst.
    Auch Deine Motivation und Engagement (Feuer ) wird ge-zehnt.
    Toll!

    Aber die 10 hat auch ein bißerl was "nachteiliges".
    Bei Crowley "wackeln" die Kelche etwas .. sie sind nicht stabil
    (Bei Rider sind die Gefühls"auslebungen" im Vergleich zum gleichen Aspekt sehr überschwenglich und übertrieben dargestellt )
    Dieses "lose" zusammen mit der Lebensbaum-Anordnung zeigt aber auch, daß Du sehr sehr sehr sehr dann im Wasserbereich Dich "räkelst" ...
    (im Verglich zur Königin unten: Dort kannst Du mit Deinem aktuellen inneren Wissen etwas zur "Erdung" beitragen, ---> etwas zum "wirklichen Schaffen".)
    So toll Du die Gefühle bei dem Seminarbesuch auch entwickelst ... Du "schwimmst" dann sehr konkret in ihnen herum ...

    Die 10 Stäbe haben den gleichen Aspekt in Deinem "Schaffenskraft"-Bereich.
    Und in der Summe sind beides wieder in Gegensatz zur Erdung
    Feuer und Wasser sind die oberen beiden Welten" ...
    Du stärkst!!! Deine "Energie" (Energie-Seminar) ..
    TOLL!
    aber es besteht die Gefahr, daß Du Dich in dieser Stärkung etwas "verfängst" ...

    Der Tod da vorne kann hier meines Erachtens "leider" in beiden Richtungen "gedreht" werden.
    Durch die beiden 10er im positiven, daß Du den Abschluß schaffst -> Tod = Ende -> dann kommt "neu" ...
    oder als Signifikator die Info, daß es zwar um das Thema geht, aber im oberen Weg "nur" gefestigt, aber eben nicht abgeschlossen wird.
    Sorry, .. aber eindeutig bekomm ich es da oben nicht "gebacken" ..

    Das Glücksrad in Einbau passt "mir" jetzt auf den ersten Blick auch in den eher etwas "abgehobenen" Weg ...
    Vertrauen in Schicksal .. eben nicht selber aktiv werden ...
    auf die Drehung des Lebens vertrauen ...
    Als "Schatten" passt es somit recht "einfach" ins Bild ...-> Du traust Dir noch nicht die Scheiben-Königin zu, Du möchtest Dich eher mit dem Rad mitnehmen lassen.

    Andererseits aber im positiven stellt das Rad ja auch im Sine des "Glücks" eine wirklich gute Gelegenheit dar
    (Schade, gelle, bis zu diesem Satz gerade eben war alles so "schön" "eindeutig" in eine Richtung irgendwie ... :firedevil
    ... und jetzt doch noch der Hinweis, das der obere Weg wirklich eben eine gute Gelegenheit sein könnte ... tja .. sorry .. was soll ich sagen/machen .. Du hast es ja so hin gelegt .. )

    .... bissu jetzt noch mehr oder einfach nur weiterhin verwirrt ??

    Verzeihung.
    (Aber Danke, es war ein "schönes" Bild) :kiss4:

    Liebe Grüße.

    Albi :morgen:
     
  3. tarotlehrer

    tarotlehrer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    16
    vergiss den besuch du lernst nichts mehr dazu! es gibt momentan keine steigerung,das ist die aussage der karten!
    lg tarotlehrer :rolleyes:
     
  4. leara

    leara Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    hallo albi :) !!!

    vielen dank für deine ausführliche, schöne und weiterbringende deutung!!!

    tatsächlich sehe ich jetzt wenigstens ein bißchen klarer durch deine deutung, zumindest meldet sich mein bauchgefühl wieder deutlicher. in mir sträubt sich etwas gewaltig, dorthin zu gehen. ich weiß, dass diese seminare mir immer gut taten und mir viel gebracht haben, allerdings war ich zu dem zeitpunkt immer mit vollem herzen dabei, da wusste ich genau, dass ich dahin wollte. allein die tatsache, dass ich jetzt so viel darüber grüble, ob ich nu hingehen soll oder nicht, macht mich etwas skeptisch. und du hast es ja eiegntlich auch schon so gesagt: eigentlich mag ich ja gar nicht hin. aber mein kopf sagt mir ständig, dass mir das gut tun würde (weil es eben stark engergetisiert), er sagt mir dies, weil ich bisher immer positive erfahrungen damit gemacht habe.

    als ich den "tod" da liegen sah, habe ich diese karte ebenso gedeutet wie du. rein gefühlsmäßig tendiere ich zu der deutung dieser karte, dass ich innerlich mit dieser "seminarerei" abschließe, zumindest in diesem moment, denn tatsächlich habe ich die angst davor, dass ich "mich in der stärkung meiner energie verfange!" ich habe momentan auch so viele pläne...eigentlich will ich mehr selbst aktiv sein und nicht "nur" auf mein schicksal vertrauen (ich spiele jetzt auf die karte "glück" an). ich vertraue auch weiterhin auf mein schicksal, aber ich möchte auch selber etwas dafür tun...

    witzig ist ja, dass ich ausversehen -wie ich vorhin erst bemerkt habe- eine falsche angabe gemacht habe zu den positionen der karten. und zwar lag die 9 scheiben am anfang (4) und an 2. stelle die königin der scheiben (2). ich habe 2,4,6 angegeben, aber es muss ja 4,2,6 heißen.
    dann würde ich es so deuten, dass die 9 scheiben einen inneren "wachstum" (wofür ich aber auch noch etwas tun muss) verdeutlichen wollen, vielleicht werde ich mir meinem potential erst so richtig bewusst und erkenne vielleicht, dass alles in mir ist, was ich brauche. so in der form hast du es ja auch gesagt. und diese erkenntnis des "inneren reichtums" lässt mich zur königin der scheiben werden bzw. lässt mich die königin der scheiben in mir erkennen?!
    und zusätzlich noch rein oberflächlich interpretiert, sagt mir die karte auch, dass es meinem geldbeutel auch ganz gut tut, wenn ich nicht hingehe *grins*!
    leider bin ich mir immer nur so unsicher, so dass ich mir gut vorstellen kann, dass der weg zur königin der scheiben nicht so leicht ist. bisher dachte ich immer, dass mir dieses seminar vielleicht den nötigen anstoß geben würde, um mich immer mehr zu erkennen, aber die 10 kelche schrecken mich da doch irgendwie etwas ab. ich habe dort sehr viel gelernt, aber bisher war es eben auch immer so, dass "ich in meinen emotionen" geschwommen bin, ich habe ständig weinen müssen (aber es war ein gutes, erleichterndes weinen). nun ist da meine angst, dass ich mir da zuviel zumute. vielleicht eröffnen sich in dieser richtung wieder andere wege, ich weiß nicht... hier sieht man mal wieder mein hin- und hergerissen-sein.
    ich habe sogar eine münze zu diese sache geworfen. und die münze sagte, dass ich hingehen solle. aber dann hast du mich auf die deutungsmöglichkeit der stäbe im unteren weg aufmerksam gemacht: dass es eine art herausforderung sein könnte...

    tja, also alles in allem würde ich sagen, egal welchen weg ich gehe, es wird mir beides etwas bringen. aber ich tendiere wohl zu dem unteren weg...vorerst...

    fakt ist: ich wäre an dem wochenende nicht mit vollem herzen dabei (was meiner inneren einstellung widersprechen würde) und das würde auch der seminarleiter spüren.

    grübeln werde ich so oder so, das ist typisch für mich.

    auf jeden fall vielen dank für deine hilfe! :danke:

    viele liebe grüße,
    leara!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen