1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entscheidungsspiel Deutung

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von maroe085, 2. Januar 2005.

  1. maroe085

    maroe085 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo @ all!

    ich würde eure Meinung hierzu gerne hören:

    ...........................................6 Der Kelche
    .............................Mässigkeit
    ..................As der Kelche
    König der Kelche
    .................Gericht
    ............................9 der Münzen
    ...........................................6 der Münzen

    Rider Wait Karten
    Ich möchte nur sagen das es um die Liebe geht,hoffe ihr könnt helfen!

    Frohes Neues Jahr!
    Liebe GRüße Maroe
     
  2. Rowena

    Rowena Guest

    Hallo Maroe,
    einfach so ins Blaue reindeuten, geht schlecht. Was für eine Frage hast du dir bei dem Entscheidungsspiel gestellt? Die Angabe, es geht um die Liebe kann alles mögliche bedeuten. Liebe zu was? Das kann die Liebe zu einen Partner sein, seinen Eltern, Geschwistern, Beruf, Hobby, etc und ppp.
    Je genauer du die Frage stellst, desto genauer können die Karten antworten.
    Und dann solltest du auch das Legesystem hier reinstellen, für was die einzelnen Positionen stehen. Die Angabe, das du ein Entscheidungsspiel gelegt hast, ist schön und gut, nur gibt es verschiedene Auslegungen, für was die einzelnen Positionen stehen.
    LG Rowena
     
  3. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    und dennoch ....

    sind beide Wege "nicht schlecht"

    Der könig der Kelche sagt es irgendwie schon zu Beginn:
    es geht um eine eher männliche, sprich organisatorische aber eben dennoch Gefühls -Entscheidung.

    Soll heißen, daß Du generell auf beiden Varianten die ein oder andere Schwierigkeit oder Aufgabe absolvierst ...

    aber es sind "eng verwandte" Wege.

    So eine Art von Entscheidungsspiel erhällt man zB wenn der die Entscheidung keine "beudeutende" im Leben darstellt, .. sprich es ist keine große Weiche oder ein Karma oder sonstwas großartig betroffen,
    Sicherlich kann es um eine "große" oder eben "wichtige" Sache gehen ..
    Aber das "Ergebins" hinten raus ist relativ "vergleichbar" ..
    Somit geh den Kelch-König -Weg :
    Entscheide aus dem Bauch .. es ist nicht falsch, """nur ein bißerl anders"""

    Ansonten hat eben Rowena recht:
    hier müssen eben viele Details zerlegt werden .

    Liebe Grüße.

    T Albi (G) A. GII zu K :morgen:
     
  4. Drachenherz

    Drachenherz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Maroe!

    Habe mir eben Deine Legung angesehen und dazu fällt mir folgendes ein:

    Bei meiner Deutung gehe ich davon aus, daß Du das Entscheidungsspiel so verwendet hast, wie es Banzhaf deutet: Nämlich die chronologische, also zeitliche Entwicklung, wenn Du Dich entweder für die eine oder andere "Seite" entscheidest.

    Ich denke es ist auch nicht so wichtig, Deinen genauen Fragehintergrund für die Deutung zu wissen, insofern wäre meine Deutung folgende:

    Der König der Kelche steht an der Stelle des sogenannten Signifikators, also der Karte die angibt, was das Thema der Entscheidung ist.
    Könige (und Königinnen) stellen oft Personen (oder "innere" Personen dar), insofern dürfte es bei Deinem Entscheidungsthema entweder um einen tatsächlichen Menschen gehen oder darum dass Du einen großen eigenen persönlichen Anteil von Dir mehr zur Geltung bringen willst.

    Der König steht (im Gegensatz zur Königin) für die aktiv nach aussen gebrachte Energie und da es der Kelchkönig ist, um die aktiv nach aussen gebrachten Gefühle.

    Also geht es entweder um eine "gefühlsstarke" Person oder um Deine Gefühle, die sich "personifizieren" wollen.

    Der obere Weg beginnt mit dem
    As der Kelche: Ein As stellt immer eine Chance dar (aber noch nicht deren Verwirklichung). Insofern beginnt es mit der Chance auf gefühlsmäßige Verwirklichung.

    Weiter geht es mir der Mässigkeit: Sie steht für das Gelingen die richtige Mischung zu finden, und zwar die richtige Mischung der Urpolaritäten.
    Insofern deutet sie auf innere Harmonie und Frieden hin, "im Gleichgewicht sein".

    Die letzte Karte ist dann die 6 der Kelche: und diese deutet darauf hin, dass Du bei diesem Weg mit der Kraft hilfreicher, vergangenener Erinnerungen konfrontiert werden wirst. Eventuell auch in der Bedeutung, alte Themen nun gut vollenden zu können.


    Der untere Weg beginnt mit dem Gericht: und diese Karte steht oft für die Erlösung von unseren Leiden. Sie symbolisiert die Auferstehung aus einem "vergangenen, oft auch leidvollem" Leben.

    Die nächste Karte ist die 9 Münzen: Sie gilt als traditionelle Glückskarte, und für die Fähigkeit im rechten Augenblick unser "Glück zu machen".

    Un dieser Weg "endet" mit den 6 Münzen: der Karte des "Geben könnens". Entweder Du hast dann sehr viel, um auch viel geben zu können, oder Du wirst reich beschenkt.

    Abschließend gibt es noch 3 Dinge anzumerken: Im Entscheidungsspiel gilt "s Gericht" als sogenannte Signalkarte. Signalkarten sind Hinweise für die "vom Tarot bevorzugte" Richtung. Beim Gericht besteht die Chance auf diesem Weg tatsächlich "erlöst" zu werden (wovon auch immer).

    Auffällig ist auch das am oberen Weg 2 Kelchkarten stehen, die ja für unsere Gefühle stehen und am unteren Weg die Münzen, die ja eher das Materielle oder auch "Verwirklichbare" symbolisieren oder auch für das "angreifbarere".

    Und letzlich gibts ja auch noch die Quintessenz: für den oberen Weg ist das die 21/3: Die Welt/Die Herrscherin, was darauf hindeuten könnte, daß dort Dein Platz ist (Welt), und Du darauf vertrauen kannst, dass alles gut gedeihen wird (Herrscherin).
    Für den unteren Werg ist das 9, der Eremit, der Dir rät Dir treu zu bleiben.

    Hoffe Du kannst was damit anfangen.
    undefined
     
  5. maroe085

    maroe085 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    9
    Hey!
    Ich danke euch für euren Deutungen,ich wollte das Thema nicht so vertiefen weil ich selbst etwas verwirrt bin,es geht um zwei Männer und ich weiß bei keinem so richtig wie es weiter gehen soll,deshalb diese Legung.
    Und ja es war :
    ..............3
    ..........1
    .....5
    7.
    .....6
    ..........2
    ..............4

    Liebe Grüße Maroe
     
  6. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Werbung:
    Hups .. maroe085,

    ein kleiner KlassikerFehler.
    (sprich: haben wir wohl alle schon gemacht)
    bzw .. kein direkter Fehler aber eine "Unreinheit" in der Antwort.

    Leg lieber 1 mal ein Entscheidungsspiel für einen Mann
    und dann
    wieder ein komplett eigenständiges Entscheidungsspiel für den anderen Mann.

    Denn Du entscheidest gar nicht zwischen 2 Männern, sondern Du entswcheidest zwischen Mann A oder Mann B oder keiner von beiden.
    (und äh, .. rein theoretisch auch für beide, aber das nur der Vollständigkeit halber) ..

    In der jetzigen Legung könntest Du also gar nicht erfahren, ob Du nicht lieber keinen dieser Beiden wählen solltest.

    Liebe Grüße.

    T Albi (G) A. GII zu K :morgen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen