1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entscheidungskompetenz

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von lizzymarichal, 1. Oktober 2011.

  1. lizzymarichal

    lizzymarichal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2011
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Entscheidungskompetenz bedeutet für mich den freien Willen dafür einzusetzen sich zu entscheiden den Weg im aussen weiterzugehen oder den Inneren Weg zu gehen. Den Weg im Aussen weitergehen bedeutet für mich, sich weiterhin dem zu unterwerfen was man von klein auf beigebracht bekommen hat. Das bedeutet sich dem alllgemeinen oder gesellschaftlichem Denken anzuschliessen und nicht selber zu Denken. Dazu gehören auch die Konditionierungen die von Klein auf über Erleben und Umwelt statt gefunden haben. Diese laufen unbewusst in jedem Menschen ab und danach wird dann auch unbewusst entschieden. Durch dieses unbewusste Verhalten geschieht eben all das Leid das auf der Erde geschieht. Den Weg nach Innen zu gehen bedeutet sich frei zu machen von all dem was man gelernt hat. Auch von den Konditionierungen. Das bedeutet das man sich wirklich frei Entscheidet, ohne Vorgaben, Muster und Glaubenssätze. Dann erst ist die wirkliche Entscheidung möglich und hat dann auch die wahre Entscheidungskompetenz für sein Leben und übernimmt Verantwortung für sich Selbst und sucht nicht nach Ausreden warum man sich so oder so entschieden hat. Wenn jeder das machen würde dann wäre es möglich das Leben und den Umgang untereinander zu ändern. Durch den Weg zu sich Selbst, bei dem auch die Selbstliebe ganz automatisch erfolgt, ist es möglich sich in die bewusste Entscheidungskompetenz zu begeben, die nicht abhängig von Programmierungen und Konditionierungen ist.
    Was bedeutet für euch Entscheidungskompetenz?
     
  2. Palo

    Palo Guest

    Wer vor der Welt flüchtet, muss sich halt ne passende zusammenbasteln. Ist halt einfacher, als sich mit den eigenen Schatten auseinanderzusetzen.
    Bissi Egoauflösungsgeschwurbel und Herztralalagesäusel zum Trotz, bleiben die kleinen lästigen Biesterchen an einem kleben. Und je hartnäckiger sie sind und nachhaltiger darauf drängen angeschaut zu werden, desto mehr wird sich um Löschung des lästigen Verstandes bemüht. Bis nix mehr da ist, als das schwafelnde Etwas in nem Esoforum, was meint, irgendwas erkannt zu haben und dies aller Welt nun kundzutun. Dauerhafte Sperrungen zum Trotz. :rolleyes:

    Aber mach dir nix draus, falls du hier wieder gesperrt wirst. Kommste einfach wieder. Im UF Magie ist das gang und gäbe.
     
  3. lizzymarichal

    lizzymarichal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2011
    Beiträge:
    7
    Hallo palo, eine Frage: kannst du noch Zorn ( BW 150 auf der Bewusstseinsskala nach David R. Hawkins) empfinden? Wenn ja, dann hast du noch gar nichts aufgelöst an Schatten und hast dich noch nicht in deine Entsacheiduingskompetenz begeben sondern ergibst dich dem was in dieser Welt wohl nötig ist, das du glaubst das es nötig ist. Wenn du das glaubst das es nötig ist dann ist es wohl auch so das es nötig ist. Für das wahre Selbst/ Sein ist dies jedoch nicht mehr nötig sich in dieser Welt zu verlieren. Bist du dir eigentlich bewusst das du immer mit dir selbst schafelst wenn du schwafelst. Weisst du auch das es in Wirklichkeit nur ein einziges leben gibt? dabei meine ich nicht das leben eines menschen.
     
  4. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.224
    Ort:
    Niedersachsen
    Habe die letzten drei Beiträge gelöscht, hat nichts mit dem Thema zu tun, ist nur Hickhack.
     
  5. ironie

    ironie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2011
    Beiträge:
    123
    Ich finde das sind gute und nachvollziehbare Ausführungen und werden zum teil in der Psychologie auch angewendet. Sich Selbst zuwenden ist doch der beste Weg wie ständig nur im Aussen nach Schuldigen zu suchen. Das erschafft nur leid und lässt einen am Leben und an den Menschen verzweifeln. Findet man sich Selbst über loslassen ist eine gute basis geschaffen um sich Selbst zu Lieben mit allem was einen ausmacht. Es ist nur schade das die meisten Menschen das nicht Erkennen wollen und lieber an Äusserlichkeiten ihre Selbstbestätigung suchen. Doch glücklich werden sie damit nicht. Das kann man überall Erkennen an der Zunahme psychischer Erkrankungen und zum teil schwersten Depressionen. Selbst die Therapeuten die solche angeblichen Erkrankungen behandeln sollen sind ja nicht frei davon. Dabei liegt es einfach an dem ganzen System das auf der Erde und in der Gesellschaft ist. Es ist die Leistungs - und Geldgesellschaft die Menschen zerstört. Dabei merken die wenigesten wie manipuliert sie sind und Glauben auch noch sie wären frei in ihren Entscheidungen. Schöne Illusion der sie da aufsitzen.:rolleyes:
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    zunächst das individuum rausschälen #
    heisst :
    ich bin einzigartig und doch auch mit allem verbunden
    das sagt für mich eigentlich schon alles
    mus ich mich dazu entscheiden?
    ja immer wieder
    denn oft merk ich zunächst nicht #wie ich wieder mal um liebe gebettelt habe #anstatt zu erkennen #dass ich sie in mir trage:)
     
  7. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Werbung:
    hmmm...will keine kompetenz und hab aussen oder innen nie wirklich getrennt...ich lebe mich, doch das recht konzequent. hab mich nie am regelwerk oder sonstwas orientiert vielmehr was ganzheitlich betrachtet an sinnhaftigkeit enthalten ist. und darin findet sich keinerlei boshaftes, gegnerisches uvm auch kaum gesetze oder die vielen müssen´s...all das bleibt jenen die sich selbst nicht menschenwürdig verhalten können.
    das die konditionierung gigantisch, war mir schon immer bewusst...fängt damit an das mütter ihre glaubensmuster den kindern einflössen, danach unzählige lehranstalten für anleitung und denkrichtung ihres systems und endet im vollzug im berufsleben...klar entscheiden viele nach mustern weil wenn die dicht genug nur diese sichtbar, beim normalbürger der sich nie gedanken macht, manche es sich oft regelrecht selbst verbieten ist nahezu jedes wort schienendenken sonst nichts darum geraden manche allein bei solchen gesprächen schon in rage weil sich die prägungen sofort streuben. denk mir gerade, würde jemand ein buch der konditonierungen schreiben....es würde lexikon ähnlich werden.
     

Diese Seite empfehlen