1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entscheidung

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Arcturianerin, 25. Juli 2009.

  1. Arcturianerin

    Arcturianerin Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    179
    Werbung:
    Hallo!

    Seit Jahren plage ich mich mit einem Thema herum. Jetzt habe ich eine entgültige Entscheidung getroffen.
    Es geht um meine Eltern und meine Kinder, ihre Enkelkinder eben.
    Ich hatte eine anstrengende Bindung zu meinen Eltern in der Jugendzeit und später und versuchte bereits mit 14 Jahren erfolglos auszuziehen. Mit 15 durfte ich dann. Ich zog später weiter weg und bekam meine Kinder. Selbstverständlich wollten meine Eltern ihre Enkelkinder ein paar Mal im Jahr, für ein oder zwei Wochen bei sich haben. Ich hab das jahrelang mitgemacht und habe jahrelang gelitten. Ich habe gedacht, das es besser wird, das es vielleicht die Mutter-Kind Bindung ist, welche mich nicht mein Kind loslassen lässt für einige Tage. Aber es wurde nicht besser mit den Jahren, es wurde schlimmer. Ich selbst ziehe es eh schon lange vor, keine einzige Nacht mehr in meinem Elternhaus zu verbringen. Ich komme dort eh nicht zur Ruhe. Es ist nicht so, das irgendwas dramatisches vorgefallen ist aber eben doch soviel, das ich auch jetzt noch daran zu knabbern habe. Jedes Jahr aufs Neue denk ich darüber nach " Warum sollte ich mein Kind dort Urlaub verbringen lassen? Wo es mir dort wirklich nicht gut ging in bestimmten Zeiten." Meist meldete sich dann die Vernuftsstimme " Dein Kind hat ein Recht auf seine Großeltern. Es hat ja nicht die gleichen Erfahrungen gemacht wie du. " Und jedes Mal lasse ich mich breitschlagen. Meine Tochter darf nun aber seit 2 Jahren nicht mehr hin, weil sie ihr einfach die Haare geschnitten haben. :wut1: Da diskutiere ich auch nicht mehr. Da gibt es auch keine Vernunftsstimme mehr in mir. Bei meinem Sohn war die Bindung intensiver zu seinen Großeltern. Doch, auch wenn der Spass so groß war, kam er wieder nach Hause zu mir, benamm er sich wie ein Tyrann, wie ein Pascha und es dauerte Wochen, eh er wieder ausgeglichen war. Und ab diesem Jahr ist entgültig Schluss! Ich habe gedacht meine Bauchdecke reist, so weh tat es aber jetzt bin ich durch die Entscheidung durch. Und jetzt ist auch endlich dieser ziehende Schmerz in mir weg. Die Großeltern können meinetwegen 5 Mal im Jahr zu uns kommen aber meine Kinder werden keinen Urlaub mehr bei ihnen sein.
    Meine Eltern sind jetzt sauer auf mich, sicher auch traurig . Aber ich konnte nicht mehr, ich musste eine Entscheidung treffen.

    Arcturianerin
     
  2. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo Arcturianerin,

    nun gut, ich habe Deinen Beitrag aufmerksam gelesen. Was möchtest Du jetzt lesen? Eine Bestätigung, dass Du eine gute Entscheidung getroffen hast? Oder warum Du diese Entscheidung für gut oder schlecht halten solltest? Oder warum Du so eine Bindung zu Deinen Kindern hast?

    Oder hast Du es nur hier rein geschrieben, um es mal losreden zu können? Was bedrückt Dich bei dieser Entscheidung? Hast Du nicht nur solch eine Bindung zu Deinen Kindern, weil genau diese Bindung Dir bei Deinen Eltern fehlte?
    Kinder müssen einmal los gelassen werden. Bist Du der Meinung, wenn Du Dich heute nicht damit auseinander setzt, dass es Dir später leichter fallen wird?

    Bitte durchdenke mal diese Fragen...und wenn Du magst, antworte darauf für Dich oder hier im Forum oder über PN...

    Eine lichtvolle Zeit wünsche ich Dir...
    Orion7
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    hi,

    schön wenn du eine Entscheiidung für dich treffen konntest,
    doch ist es für die Kinder wirklich die beste?

    Das was du schilderst, das Kinder wenn sie woanders waren sich etwas anderes verhalten wenn sie wiederkommen, ist normal .
    Das mit dem Haareschneiden kannst du auch nicht nur deinen Eltern anlasten, es wäre sicher anders, wenn du dich mit deinen Eltern konstruktiv auseinandersetzen könntest und auch Richtlinien aussprechen kannst.
    Schlechte Erfahrungen mit den Eltern haben viele, wenn dies so sehr an die Substanz geht, wäre es vielleicht schon hilfreich das ein wenig zu bearbeiten.
    Dir zuliebe und deinen Kindern zuliebe, der Schuss könnte nämlich auch nach hinten los gehen.
    Ob deine Kinder es genauso sehen werden ist fraglich, das denkst du mal jetzt.
    Meist zeigen sich solche Sachen in der eigenen Familie später wieder.


    Mittlerweile haben ja auch Grosseltern ein gesetzliches Anrecht darauf die Enkelkinder zu sehen und können so etwas auch einklagen oder übers Jugendamt erwirken.
    Ich glaube sogar ein Urlaubsanrecht, da bin ich mir aber nicht 100% sicher.

    da ich deine ja deine Geschichte überhaupt nicht kenne,
    sehe meine Anmerkungen einfach nur als Überlegung an.

    Wünsche dir das du den richtigen Weg für dich und VORALLEM für deine Kinder findest.
    Hier sehe ich das grosse Fragezeichen.

    LG
    flimm
     
  4. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Liebe Arcturianerin,

    die gute Mutter sorgt zuerst für sich selbst :)
    Ich denke, du bist jetzt auf einem guten Weg und die Unsicherheit, vielleicht sogar Schuldgefühle, werden vergehen. Der Ausbruch aus einem alten Bindungsmuster erfordert Mut und dazu gratuliere ich dir.
    Vielleicht wirst du nach einer Zeit des Abstandes, einer inneren Stabilisierung, genügend inneren Abstand gewonnen haben, um Umgang mit deinen Eltern in für dich akzeptabler Weise gestalten zu können. Vielleicht wird das auch nicht mehr. Fühl dich deswegen bitte nicht schlecht und setze dich in dieser Hinsicht bitte niemals unter Druck.
    Falls, bzw. sobald deine Kinder alt genug sind, ihre Kontakte mit deinen Eltern zu organisieren, z.B. durch Telefonate über ihre eigenen Mobiltelefone, oder indem sie sich mit ihnen verabreden und mit öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin reisen oder auch von deinen Eltern abgeholt werden, lass sie wenn möglich ihre eigene Beziehung zu ihren Großeltern haben.
    Gut möglich, dass es ihnen und dir sehr gut damit gehen wird.

    Auf keinen Fall täte es deinen Kindern gut, wenn du dich opferst um ihnen den Kontakt zu ermöglichen. Das kann ihre Seele nicht nehmen, das ist zuviel.

    Ich wünsche dir ermutigende Begleitung, ich denke das wäre gut....

    Liebe Grüße,
    Eva
     
  5. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ... da kann ich melodie nur zustimmen!!!

    Es bringt für alle Beteiligten nichts, die Kinder mit einem extrem unguten Gefühl ziehen zu lassen - und dann auch noch dorthin, wo man selbst nicht einmal eine Nacht verbringen würde (auch wenn Dinge nicht ausgesprochen werden sind sie spürbar!!!)

    Und zum gesetzlichen Aspekt:
    Keiner kann Dich zwingen, Deine Kinder auch über die Nacht bei den Großeltern zu belassen.
    Dein Angebot, daß sie die Kinder bei Dir besuchen können, reicht vollkommen!
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Wäre es für einen erwachsenen Menschen nicht sinnvoller, das Verhältnis zu den eigenen Eltern zu klären, als den Kindern den Aufenthalt bei den Großeltern zu verweigern?

    Haben die Großeltern der Kleinen die Haare gegen ihren Willen geschnitten? Doch wohl sicher nicht. Sie ist ja keine Puppe, auf deren Gestaltung Du ein Anrecht hättest.

    lg,
    Trixi Maus
     
  7. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Meine liebe Arcturianerin !

    Ich BEGLÜCKWÜNSCHE dich... deine Entscheidung ist etwas spät,aber doch gekommen,wahrscheinlich zum richtigem Zeitpunkt..was du durchmachst kann ich nachfühlen,das sind DEINE Kinder,nur DU darfst und kannst entscheiden über das was du mit deiner KINDEN unternimmst oder was sonst auch .machen möchtest, lasse deine Eltern zu EUCH kommen ab und zu..vielleicht möchten deine Kids irgendwann zum Großeltern dann lasse sie gehen,aber nur dann..
    LG
    Eisfee62
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen