1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entscheidung

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von *Lara*, 17. April 2009.

  1. *Lara*

    *Lara* Guest

    Werbung:
    Hallöchen

    Ich hab mal eine Frage, ich hab mir das Ls Pro und Kontra gelegt.

    Soll ich dies tun: 3 Schwerter :schmoll:
    Soll ich dies nicht tun: 5 Kelche :schmoll:


    Nun bin ich nicht wirklich schlauer, da beide Karten nicht besonders schön sind.
    Welchen Weg würdet ihr wählen, wenn ihr diese Karten gezogen hättet? :confused:

    LG, *Lara*
     
  2. azira

    azira Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    587
    Ort:
    lBaden wuertemberg
    Hallo Lara
    So schlecht finde ich beide Karten gar nicht. Die 3 der Schwerter zeigt Dir, dass Du die Konsequenzen ziehn sollst und eine kluge entscheidung triffst. Du bist zwar traurig und wirst etwas Zeit brauchen, um Deinen Kummer zu verarbeiten. Doch dann wird sich eine neue Tuer fuer Dich oeffnen.

    Liebe Gruesse Katahrin
     
  3. azira

    azira Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    587
    Ort:
    lBaden wuertemberg
    Fast haette ichs noch vergessen, die Quintessenz ist die Gerechtigkeit.
    Mach Dir bewusst, dass Du erntest, was Du saest, Entscheide klug und ueberlegt aber fair.

    LG Kathrin
     
  4. Pralinlein

    Pralinlein Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2008
    Beiträge:
    45
    Entscheide so, wie du es für richtig hältst. Mach deine Entscheidung nicht unbedingt von Karten abhängig. Dann wird auch alles gut :umarmen:

    Die Quintessenz trifft es!
     
  5. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Ich finde das wichtigste wurde in diesem Zusammenhang noch gar nicht deutlich gemacht.

    Die drei der Schwerter steht für eine Erkenntnis der man ins Auge sehen muss, eine Situation die man annehmen muss, aber dann bringt sie auch neue Möglichkeiten mit sich.

    Die fünf der Kelche steht auch für eine ähnliche Situation, auch hier muss die Situation angenommen werden.

    Die Themenschwerpunkte sind etwas unterschiedlich, aber es geht um die selbe Sache. Du kommt nicht drum herum deine Verantwortung zu erkennen und anzunehmen, genau hinzusehen und einen Weg zu finden mit dem umzugehen was ist.

    Du alleine hast die Verantwortung für dein Leben und der kannst du dich nicht entziehen, das sagt dir die Gerechtigkeit. Alles hat irgendwelche Vor und Nachteile, irgendwelche Auswirkungen und Konsequenzen für dein Leben, jede Entscheidung ausnahmslos! Die Frage ist nicht welcher Weg besser wäre, sondern welchen du gehen möchtest.

    Die drei der Schwerter spricht auch die Dualität an, gut und böse, was ja auch ein wichtiger Aspekt der Gerechtigkeit ist. Gibt es denn nur richtig oder falsch? Ja oder Nein? Soll ich es tun oder nicht tun? darum geht es nicht!
    Die fünf der Kelche spricht das Thema Freiheit an, die Freiheit der eigenen und damit einzig richtigen Entscheidung. Ich selbst empfinde diese Karte als schmerzvoller als die 3 der Schwerter, weil der damit verbundene Schmerz sich wesentlich länger hinziehen kann. Es geht hier nicht nur um eine geistige Erkenntnis, sondern auch um das Gefühl wo der eigene richtige Weg liegt. Eine Kurskorrektur findet hier statt bei der wir einsehen müssen das wir selbst uns dafür entschieden haben genau diesen Weg zu gehen und dass dieser Weg nicht der richtige für uns selbst war. Und genau da sind wir wieder bei der Gerechtigkeit, was willst du? welcher Weg ist für dich persönlich der richtige? hör nicht soviel auf andere und auch nicht auf die Karten. Es geht um dich und deine Freiheit, dein eigenes Leben. Nur du selbst weißt was für dich alleine richtig ist! ...vielleicht fehlt es dir nur etwas an Mut?

    Die Entscheidung hast du eigentlich schon lange getroffen, nicht mit dem Kopf aber mit dem Herzen, du musst nur zu dieser Entscheidung stehen.

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  6. *Lara*

    *Lara* Guest

    Werbung:
    Hallo ihr lieben

    Erstmal vielen Dank für eure Meinungen.:danke::danke::danke:

    Mein Problem ist, dass ich noch sehr an jemanden hänge aus der Vergangenheit und meine Frage war, soll ich mich mit einem Brief bei ihm "verabschieden" oder soll ich es lieber sein lassen und ihn nicht kontaktieren. (wir haben seit über 5 Jahren keinerlei Kontakt - er geht mir aber absolut nicht aus dem Kopf)

    Wenn ich ihm schriftlich einen Brief schicke mit meinem Anliegen, kommen die 3 Schwerter raus - eine sehr schmerzhafte Erkenntnis die folgen wird, könnte einerseits sehr heilsam für mich sein im nachhein, ist allerdings erstmal mit viel viel Schmerz verbunden.

    Kontaktiere ich ihn nicht, kommen die 5 Kelche heraus, was für mich bedeutet dass ich gefühlsmässig sehr sehr leiden würde - das tue ich aber seit 5 Jahren schon, deshalb steh ich etwas auf dem Schlauch.

    Was mich daran hindert überhaupt eine Entscheidung zu treffen ist die Gerechtigkeit . wer weiss was für einen Stein ich ins Rollen bringe :confused:

    Es ist wie verhext - egal was ich tue, es wird mich fertig machen.:autsch:

    LG, feenstaub
     
  7. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Das ist eine sehr negative Einstellung, rede dir das doch nicht selbst ein.

    Es geht hier in gewisser Weise auch um einen Schlussstrich für dich selbst, die Angelegenheit war für dich nie wirklich zu Ende weil dir in gewisser Weise genau diese Erkenntnis gefehlt hat um die es jetzt geht.

    Es ist für dich noch nicht zu Ende und wenn du es tust platzen vielleicht viele falsche Vorstellungen aber es ermöglicht dir auch etwas hinter dir zu lassen und somit eröffnen sich neue Möglichkeiten.
    Letztendlich zeigen das beide Wege, aber wie ich oben schon sagte ist die 5 der Kelche für mich schmerzvoller weil sich der Schmerz qualvoll hinzieht... es ist wie eine Sehnsucht nach dem Schmerz selbst. Ein ganz tiefes Tal und ist man da drinne will man gefühlsmäßig nicht einmal wirklich raus, man suhlt sich in dem Schmerz. Klar sagt man immer man will da raus, aber will man das wirklich? wie oft jammern wir wie schön x oder y doch wäre und wie schlecht wir es haben... das ist nichts anderes, so ändert sich nichts... so befinden wir uns in einem Teufelskreis weil wir aus dem jammern nicht heraus kommen, aus dem Selbstmitleid.... auch das hat irgendwann ein Ende, denn auch das kann irgendwann zuviel haben und dann bringt auch das uns vorwärts aber das ist ein wesentlich härterer Weg. Dann bringt er eine Kurskorrektur aber der Preis ist zunächst dieses tiefe Tal in dem wir all unsere Illusionen zurück lassen müssen um vorwärts zu kommen.

    Auch die 3 Schwerter bringen die selben Erkenntnisse und das zu einem weniger qualvolleren Preis. Hier liegt dein Herz, das ist der Weg den du eigentlich gehen willst aber du traust dich noch nicht weil du weißt dass du auch hier deine Illusionen hinter dir lassen musst...und das ist es was dir eigentlich Angst macht. Falsche Hoffnungen und Erwartungen haben hier ein Ende....

    Es ist egal welchen Weg du gehst, es geht darum falsche Erwartungen hinter sich zu lassen und den Tatsachen ins Auge zu sehen. Das musst du so oder so irgendwann und nichts anderes zeigen diese Karten.

    Dein Herz liegt deutlich da, es ist dir ein Bedürfnis. Die frage ist bist du so mutig es auf diese Weise zu beenden?
    und damit meine ich nicht die Beziehung, sondern das was innerlich in dir vorgeht und nach diesem Ende verlangt.

    Führst du so etwas wie ein Tagebuch? Das kann manchmal helfen sich über seine Bedürfnisse wieder klar zu werden indem man alles aufschreibt was einem gerade durch den Kopf geht, was man vor hat, was man fühlt usw. alles was damit zusammen hängt.
    Vielleicht hilft es dir wenn du zunächst nur für dich selbst aufschreibst was dir noch durch den Kopf geht in dieser Sache, alle Fragen, alles was bisher unausgesprochen ist, alles was noch nach Antworten verlangt und noch kein Ende gefunden hat. Auch deine Ängste.... frage dich dabei auch ob diese Ängste berechtigt sind, was könnte schlimmstenfalls passieren?
    Vielleicht hilft es dir etwas mehr Klarheit zu finden für dich selbst und wenn du dann immer noch unsicher bist kannst du ja noch einmal die Karten befragen. Ich glaube dann zeigen sie etwas anderes weil du den ein oder anderen Schritt schon beim Aufschreiben getan hast. Dabei kommt vieles hoch, vieles wird bewusst und man kann Loslassen was nicht dahin gehört.

    Einen leichten Weg gibt es nie, aber man kann sich aussuchen welchen Weg man gehen möchte. Willst du dich trauen hinzuschauen oder weglaufen?

    Was willst du? was würde dir gut tun? was wäre für dich das richtige?
    ...lass deinen Kopf mal ganz ruhig werden und fühle die Antwort in dir, nimm dir Zeit und frage dich dann welcher Weg wäre der richtige für dich?

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen