1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entscheidung weiterführende Schule

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Sukippy, 13. März 2013.

  1. Sukippy

    Sukippy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1.253
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Werbung:
    :winken5: Ein herzliches Hallo liebe Lenni-Freude,

    normalerweise tummel ich mich bei den Kipperkarten :D, aber bei dieser Frage wegen meinem Sohn, glaube ich, dass es besser ist Karten zu legen, mit denen ich mich nicht oder sehr wenig auskenne.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir mit euerem Wissen helft die Lenormandkarten zu deuten :).

    Habe für die beiden in Fragen kommenden Schulen jeweils 3 Karten gezogen:

    Schule A:
    //QS

    Schule B:
    //QS

    Ich hoffe mal, dass es so richtig ist, die QS der Reihe noch reinzuschreiben. Bei meinem Deck ist die 12 "die Vögel", aber hier die "Eulen" :confused:, hat aber diesselbe Bedeutung, oder?

    Hmm...also von den Tarotkarten her, weiss ich, dass der Turm keine ruhige Zeiten beschert, sondern eher kriegerische, ist das bei den Lennies auch so? Den Klee für Schule 2 würde ich mal als Glückskarte bezeichnen. Und den Storch....na der bringt die Kinderlein...:D steht der für so ne Art Neuanfang?
    Bei Schule A sind die Karten garnicht so schlecht, oder? Einzig die Wolken sehen irgendwie wechselhaft aus :confused:. Vielleicht würde es da am Anfang ganz gut laufen, aber später dunkle Wolken aufziehen und sich das Blatt wenden?

    Bin schon ganz gespannt und neugierig auf eure Meinungen :)

    Vorab schon ein herzliches :danke: für eure Hilfe.

    LG :flower2:
    Sukippy
     
  2. Tessali

    Tessali Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    2.963
    Ich würde die zweite Schule nehmen.....
    die erste liegt besser
    in der zweiten liegt aber ....als Turm die Anstrengung, feste Ordnung und das hoch hinaus....die Vögel sind viele Informationen....guter austausch...viel lernen

    du mußt dein Sohn einschätzen was er braucht. Ob er viel Wissen erhalten soll....oder ob er nur ein angenehmes Umfeld brauch....wo es aber auch zu zickereien kommen kann... Tessali
     
  3. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.272
    Ort:
    BinD
    Hallo Sukippy,
    ich denke, dein Sohn würde sich in der Schule A wohler fühlen und auch aktiver mitarbeiten. Da macht ihm das Lernen Freude und es fällt ihm leichter.

    Bei Schule B hätte ich Bedenken... Ist die mit dem Turm in der Mitte etwas weiter weg als Schule A? Turm (mit Berg drunter) heisst für mich aber auch, daß für deinen Sohn hier schwerer ist (evtl. sind die Anforderungen hier höher), Störche deuten schon einen Wechsel an...

    toi-toi-toi + lg
     
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo,

    da die QS der zweiten Schule nicht die 12 sondern die 11 ist, würde ich eher die 1.Schule bevorzugen.

    Allerdings kann es sein, das es noch andere Möglichkeiten gibt?

    Alles Liebe
    flimm
     
  5. Marie023

    Marie023 Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    97
    Hallo Skuppy,

    auch wenn Schule 1 besser aussieht, glaube ich, dass er unterfordert wäre. Ich schließe mich Tessalies Deutung an. Er muss viel tun, aber ich denke schon, dass er es schafft. Auch wenn es nicht immer so viel Spass macht. Aber das Leben besteht nun mal nicht nur aus Spass...

    Marie
     
  6. Viviane100

    Viviane100 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    704
    Werbung:
    Hallo Sukippy,

    mich würde die GENAUE Fragestellung interessieren!

    Weil - dementsprechend können die Aussagen vor allem die 2. Schule betreffend gegensätzlich sein; einerseits sehe ich es so wie Tessali. Andererseits hatte ich die gleiche Überlegung wie ashes. Könnte nämlich sein, dass er wechseln will. Deshalb ist die Fragestellung so wichtig. Gab es da eine konkrete?

    Die 1. Schule wird in jedem Fall schön und angenehm sein, der Lernstoff leicht zu bewältigen (aber evtl. Unterforderung?).

    Viviane :)
     
  7. Sukippy

    Sukippy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1.253
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ACHTUNG !! Habe versehentlich die QS bei Schule B falsch berechnet: :confused:
    SORRY
    Hier das korrigierte Blatt nochmal:



    Schule A:
    //QS

    Schule B:
    //QS

    Ich hoffe mal, dass es so richtig ist, die QS der Reihe noch reinzuschreiben. Nun ist die Rute und nicht die Eulen die Quersumme der Schule B

    :danke::danke::danke: für eure Meldungen! Das ist ja echt klasse von euch SUPI!:)

    Also zur Frage, liebe Viviane: Ich habe die Karten gemischt umd mir gesagt, dass es um die weiterführende Schule für meinen Sohn geht und was auf der entsprechende Schule geschehen wird. Danach habe ich den Namen der entsprechenden Schule und den Namen meines Sohnes gesagt und jeweils die 3 Karten gezogen.

    FRAGE AN EUCH: Inwieweit ändern sich eure Aussagen durch meine QS-Berechnungs-Fehler?

    Also Schule A ist eine höher qualifizierende Schule (stellt eigentlich zumindestens ab der 6. Klasse /2. Schuljahr höhere Anforderungen) als die Schule B.
    Tatsächlich stehen ihm 3 mögliche Schulen zur Verfügung. Die Schule, ich nenne sie mal Schule C, hat ab seinem Jahrgang eine neue Formierung (bisher Werkrealschule, dann Gesamtschule; sozusagen alle Bildungsabschlüsse möglich).

    Entschuldigt bitte nochmals meine Schusseligkeit beim Addieren für die QS :tomate:

    LG :blume:
    Sukippy
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2013
  8. Viviane100

    Viviane100 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    704
    Ich würde sagen, dass die Schule A die bessere Wahl ist. Das Schulklima ist ein wesentlich besseres, und wenn Du jetzt schon sagst, dass sie höher qualifizierend ist als B...... sprechen schon diese 2 Faktoren dafür: höhere Qualifikation verbunden mit Freude am Schulalltag.

    Bei B wird es wahrscheinlich wirklich so sein, dass Dein Sohn kurzfristig dort nicht so gut klarkommt und wechseln will.
     
  9. Sukippy

    Sukippy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1.253
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo liebe ashes,

    du hast recht die Schule B (mit dem Turm in der Mitte) ist tatsächlich etwas weiter entfernt, als Schule A.:) TREFFER!:D
    Allerdings liegen beide im selben Ort.

    Die Anforderungen dürften im ersten Schuljahr dieser Schule tatsächlich höher sein (strenger und fordernder), die Schule A dann aber ab dem 2. Schuljahr, weil eine zweite Fremdsprache dazukommt.

    Du meist also, dass er, wenn er in Schule B ist wechseln wird (gar die Klasse wiederholen oder auf eine andere -Stufen hinab- Schule)?

    Nun bin ich mal gespannt auf deine Rückmeldung.

    LG :winken2:
    Sukippy

     
  10. Sukippy

    Sukippy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1.253
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Werbung:
    Hallo liebe flimm,

    jetzt habe ich deinen Beitrag glatt überlesen.:schmoll:

    DU hast gleich meinen Rechenfehler bemerkt!
    DANKE fürs Nachrechnen.:kiss4:

    Wenn ich es mir jetzt nochmals überlege, sind es eigentlich 4 Schulen, die er zur Auswahl hat. Allerdings liegt die 4-te Schul-Variante nicht hier im Ort - ist also keine wirkliche Alternative in meinen Augen.

    Meine Gedanken zu den Blumen waren (ich kenne die Lennies nicht) zusammen mit dem Reiter und der QS 10 = Sense. Dass ihm da am Anfang einiges in Schoß fallen wird- sozusagen Geschenkt ohne erarbeitet, dann aber mit der Sense alles "abgemäht" wird.

    Die Wunschschule meines Sohnes wäre Schule A., wobei ich da grosse Bedenken habe, dass er den Anforderungen (vor allem ab dem 2. Schuljahr) - vor allem Kommununikativ (Deutsch und Fremdsprachen) nicht gewachsen ist.

    LG :flower2:
    Sukippy


     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen