1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entscheidung Beruf!

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Angi Moonlight, 16. März 2016.

  1. Angi Moonlight

    Angi Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Panama
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben,

    also ich komm einfach nicht auf die Füsse was das berufliche anbelangt. Hatte jetzt 2 Mo. einen Job ich wurde gemobbt das Klima war allgemein so dass es mir die Luft zum atmen nahm...mir gehts psychisch im Mom. nicht gut. Als ich gekündigt hatte war plötzlich das Klima besser die Kollegin nett so dass ich schon an mir selbst zweifelte. Jetzt hab ich was neues in Aussicht erst dachte ich wow super doch im Mom. bremse ich mich selbst wieder aus. Bin mir unsicher ob es diesmal gut geht ob ich den "Anforderungen" gewachsen bin auch ob es nicht besser wäre noch auf ein anderes Angebot zu warten das evtl. finanziell besser bezahlt werden würde. Auch ob ich es psychisch im Mom. überhaupt schaffe arbeiten zu gehen. Hört sich doof an ich weiss...
    Da wir finanziell auch immer grad so durchkommen, wäre es das Beste ich fange gleich wieder das Arbeiten an. Könnt Ihr mal einen Blick auf mein Blatt werfen? Vielen
    Dank!
    Frage war ob die Berufliche Entscheidung richtig ist und wie es privat und finanziell weitergeht.





    Buch schaut bei mir mit der offenen Seite zum Reiter, Bär schaut zur Dame, Wolken dunkle Seite zu Lilien helle zum Berg, Schlange schaut nach links, Kind nach rechts ich hab mit den mystischen gelegt da mir bei der blauen Eule eine Karte fehlt.
    Seid so lieb und schaut mal drauf und schreibt mir Eure Deutung dazu bin Euch sehr dankbar.

    Lieben Gruss
    Angi
     
  2. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Ich sehe in deinem Blatt das Thema mit den Lilien. Schuld/Unschuld-Thematik, Sexualität, Balance, innerer Frieden, etc....Über Lilie der Sarg. Es liegt an der Dame selbst. Dame im Haus Berg und Berg im Haus Mond. Hier ist ersichtlich, dass die Dame psychisch angeknackst ist. Den Prozess der Transformation dieser Emotionen ist der derzeitige Weg. Es geht nur hindurch, danach ist Aufräumen angesagt, bevor du dich wieder wohl fühlst.

    Der Job an sich liegt gut im Bild. Ist nicht das "Problem".

    Das Blatt macht auch den Eindruck als ging es darum, ein Kapitel deines Lebens endlich zu schließen, das Buch zu machen und in das Regal zu stellen und neu zu beginnen. Auch in Bezug zum Job.

    Meines Erachtens, geht es darum für dich zu klären, weshalb du fühlst, was du fühlst. Die eigene Intimität zu dir zu finden.
     
  3. Angi Moonlight

    Angi Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Panama
    Oh ja ich bin so blockiert dass ich auch nichts und niemanden an mir ranlasse, im Mom. leider. Hoffe das wird jetzt mit Abstand und ein paar Wo. Urlaub wieder besser damit ich wieder hergestellt bin um arbeiten zu können.
    Der Kopf ist voll, körperlich fühl ich mich total ausgelaugt, hab Angst den Job nicht zu packen.
    Mein alter Job passt nicht mehr dass hab ich jetzt endgültig gemerkt, auch wenn es ein bischen Schade ist ich hab meinen Beruf immer gern gemacht aber mir sind körperlich anscheinend Grenzen gesetzt. Und dann komm ich auch immer an Stellen wo ich sage es passt nicht...
    Ja und ich brauch ganz viel Zeit für mich meine "Intimität" sozusagen. Manchmal denk ich mir abe das ist doch nicht normal...
    Welches Kapitel meinst du noch" Auch" ausser dem Beruf?


    Gruss und Danke
    Angi
     
  4. Angi Moonlight

    Angi Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Panama
    Was meinen die anderen? Schreibt ruhig was ihr meint...

    Lieben Gruss
    Angi
     
  5. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Angi, was ist schon "normal"? Vor allem, wie echt ist das gesellschaftliche "normal"? ;)

    Ich finde es sehr beachtlich zu wissen, wo die eigenen Grenzen sind und mutig den Schritt zu gehen, diese auch bei sich anzuerkennen. Es geht um deinen persönlichen Lebensabschnitt, dass was du bis dato erreicht und geschafft hast. Da mal einfach inne halten und sich die Ruhe und Zeit zu geben. Dann das Buch zu klappen und anfangen was Neues zu schreiben, sinnbildlich jetzt.
    Es bedingt sich ja alles miteinander und ist verknüpft, auch wenn wir das nicht gleich sehen können.
     
  6. Heike1963

    Heike1963 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo,
    das Hauptthema heißt Veränderungen, die fangen natürlich auch immer zunächst bei sich selber an, bevor sich etwas im Außen davon manifestiert. Ich sehe, das du zu allererst deine Essgewohnheiten und deine Ernährung umstellen solltest, sonst entwickelst du dich immer mehr in eine Kugel oder in eine Magersucht und hast für deine Zukunft gesundheitliche Schäden und läßt dich immer träger werden.Dadurch sehe ich auch schon jetzt Magen-Darm Probleme. Zudem läßt du dich auch in dem häuslichen Bereich immer mehr gehen und vernachlässigst sogar das Putzen, das war in der Vergangenheit nicht so? Also versuche das bitte in den Griff zu bekommen, wenn nötig durch ärztliche Hilfe.
    Beruflich sehe ich auch unschöne Mobbing Situationen, die evtl. in eine Kündigung führen kann oder schon hat?
    Innerhalb der Familie könnte es Geheimnisse geben, auch so eine Situation des Ausgenutzt werdens. Besonders im finanziellen Bereich achtgeben, da versucht euch jemand in eine finanzielle Abhängigkeit zu pushen, entweder ein Familienmitglied oder ein Arbeitgeber? Für deinen Partner, falls du einen hast, sieht es ähnlich aus im beruflichen?
    Eltern oder Schwiegereltern haben auch einen großen Einfluß ?
    Du solltest jetzt erstmal an dir selber arbeiten, das ist momentan das wichtigste.
    Alles gute für dich, ich glaub an dich.
    l.g. Heike
     
  7. Angi Moonlight

    Angi Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Panama
    Hallo Auch ja ich werd mir mal die Ruhe gönnen die ich brauche und dann weiterschauen...du hast Recht was ist schon normal, lach...

    Liebe Grüße
    Angi
     
  8. Angi Moonlight

    Angi Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Panama
    Hallo Heike danke auch Dir für deine Deutung. Hmm ich hab jetzt keine allzu schlechte Ernährung bis auf ab und an ein paar Ausrutscher auf süßes. Aber Probleme mit Magen Darm ja...ab und an das muss ich zugeben, komischerweise besonders auf Gemüse...das kenn ich von früher gar nicht.
    Das mit dem Putzen ist so dass ich Nebenbei noch putzen gehe und bis jetzt ja auch noch nen Teilzeitjob hatte und ich dann oft so Rückenschmerzen habe dass ich mein Haus nur noch auf Etappen schaffe...hmm ja das geb ich zu aber grundsätzlich putze ich schon nur ab und an herrscht Unordnung...
    Beruflich bin ich arg gemobbt worden ja, darum hab ich jetzt gekündigt drum auch die Frage wie geht es weiter...hab was neues in Aussicht, Schulbegleitung weiss aber nicht ob ich das annehmen soll...oder ob ich ab Sept. doch eine Umschulung in meinem erlernten Beruf machen soll. Einfach weil ich dann finanziell besser dastehe. Und weil es wg. dem Rücken nicht mehr anders geht.
    Hmm Finanziell reden ab und an die Schwiegereltern mit wenn wir uns ab und an mal was borgen müssen sind sie sehr entsetzt den Weg würde ich manchmal gerne meiden...geht aber nicht. Darum auch die Überlegung mit der Umschulung und die Hoffnung auf bessere Finanzen...
    Mein Partner wird nicht gemobbt...möchte aber beruflich auch noch gerne weiterkommen...
    Danke Heike für deine lieben Worte!!!

    Liebe Grüße
    Angi
     
  9. sternenflug

    sternenflug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2015
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Berlin
    @Angi Moonlight:

    Du kommst aus einer unguten beruflichen Situation, die dich arg gebeutelt hat. Sehe dieses Ende als Chance für etwas Neues. Nimm dir Zeit dich zu sammeln, Kraft aufzutanken, an deinem Selbstvertrauen zu arbeiten, das ganz schön unter dem Mobbingdilemma gelitten hat, was nicht verwundert.

    Ich sehe es so, daß es für dich in Richtung Weiterbildung/Umschulung gehen wird (sozialer Bereich/Gesundheitswesen?).
     
    Lavanya gefällt das.
  10. Angi Moonlight

    Angi Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Panama
    Werbung:
    Sternenflug an welchen Karten machst du die Umschulung fest?
    Buch Baum? Bin Zahnarzthelferin wenn Weiterbildung dann für den Verwaltungsbereich siehst du das gut...angehn würde es erst im Sept. aber Anmeldungen laufen...
    und soll ich jetzt übergangsweise nen Job als Schulbegleitung annehmen?
    Und ja es war grad die Hölle durch die ich durch bin...daher halt auch die Frage ob es im gesundheitsbereich für mich überhaupt nochmal gut wird...

    Lieben Gruss und vielen Dank
    Angi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen