1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

entladen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von kona, 22. März 2015.

  1. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    Werbung:
    hallo miteinander

    es heisst ja allenthalben, dass man sich in die erde entladen soll, durch die füsse oder gegebenenfalls auch auf allen vieren oder auf dem bauch.

    nur hab ich da wenn meine energie nicht so eine tolle ist das gefühl, ich möchte der lieben mutter erde nicht meinen energetischen shit auch noch zumuten, sie hat ja sonst schon genug zu tragen von uns menschen...
    mir ist das nicht recht, möchte ihr lieben etwas schönes geben, aber ich weiss nicht recht, ob ich die energie noch irgendwie wandeln könnte vor dem abgeben - mit einem überschuss an positiver energie hab ich keinerlei bedenken, das zuviel an die erde zu geben, und ich fühle dies auch freundlich angenommen...

    ist das für euch auch ein thema, dass ihr die energien die ihr entladen möchtet manchmal niemandem zumuten möchtet, und wenn ja, was macht ihr damit?

    gruss

    kona
     
    hnoss gefällt das.
  2. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.964
    Ort:
    Tirol
    Entladen? Ich sage "erden" dazu. Ich mache das durch eine Visualierung, ich stelle mir "Wurzeln" vor, die von meinen Füssen aus tuef in die Erde hinein reichen.
     
    cheerokee gefällt das.
  3. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    es geht mir nicht um die art des entladens, sondern um die qualität der energie die ich abgeb...
     
  4. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.947
    Ort:
    VGZ
    Wenn du nicht ausatmest, hat der Baum nichts einzuatmen,
    und so wie du seinen Sauerstoff in vollen Zügen einsaugst,
    saugt er deinen Atem in vollen Zügen auf.

    So ist es mit der Erde (Fürseitiges Reinigen)
     
  5. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.828
    Ort:
    Raum Wien
    Als Mutter kann ich sagen, dass ich Energien meines Kindes gerne aufnehme - ich nehme sie mit liebendem Herzen, vorbehaltlos. Und das empfind ich bei Gaia ebenso, wenn ich mich mit ihr verbinde.
    Ich bin davon überzeugt, dass sie der Transformation mächtig ist - sie tut und zeigt das auch - auf ihre Art und Weise.
     
    Bukowski, Anevay, Ahorn und 4 anderen gefällt das.
  6. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.964
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Ich verstehe was du meinst. Meinem Gefühl nach nimmt Mutter Erde jede Art von Energie sehr gerne auf.

    Die Energie die man von Mutter Erde anziehen kann, fühlt sich "erdig" an. Ich habe noch keinen besseren Begriff gefunden für diese Art von Energie, die sich so eindeutig anders, eindeutig besonders anfühlt.

    Deshalb glaube ich, Mutter Erde transformiert jede Art Energie in diese spezielle erdige Form. So wie auch wir selbst die Energie Signatur verändern. Wir nehmen Energie auf und geben unsere eigene Qualität wieder ab.
     
    ralrene gefällt das.
  7. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.847
    Haltet Euch mal die gigantischen Energien vor Augen, die Mutter Erde erzeugt, mit denen sie großzügigst umgeht (Hurrikans, Vulkane, Magmaflüsse, Tsunamis, alleine ihr glühendes Innere etc., allgemein ihre Lebensäußerungen). Und dann stellt Euch in Relation dazu mal das bißchen Energie vor, das Ihr abgebt, erdet. Merkt Ihr was? Das juckt Mutter Erde nicht mal an der 20. Stelle hinter'm Komma... :D

    LG
    Grauer Wolf
     
    Bukowski, Amant, Anevay und 3 anderen gefällt das.
  8. Palo

    Palo Guest

    Ich mache einen großen Spaziergang um den Kopf freizubekommen. Manchmal bedarf es auch eines weiteren. :)
     
    Bukowski, Amant, GrauerWolf und 2 anderen gefällt das.
  9. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Hi Kona,

    schön das Du wieder da bist.:)

    Ich sehe es wie meine Vorschreiber.
    Ist die Erde doch unsere "Mutter" & dafür da, um uns bei unserer Entwicklung zu unterstützen.

    Ich glaube Du machst Dir zu viele Gedanken.
     
  10. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    5.933
    Werbung:
    Rein objektiv mal:
    Energie ist Energie. Wir als Menschen geben dann Attribute dazu.
    Einfach mal wieder den Energierhaltungssatz (ja Schulzeit is lange her :) ) wieder ins Gewahrsein holen.

    Ich geh auch "einfach nur" wandern draussen, setz mich irgendwo hin, und lass die Natur ihren Teil beitragen. Das klappt meistens, und ein Übermaß an Energie ist dann verschwunden.
    Wie Wolf schon schrieb, Die Erde als Lebewesen hat Energiepotentiale, dagegen sind unsere vermeintlich "negativen" (wertungsfrei) eines Einzelnen ein Sandkorn in der Sahara.
     
    Bukowski, Amant, Damour und 2 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen