1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Engelzeichen

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von knutschima, 14. April 2008.

  1. knutschima

    knutschima Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,
    ich hoffe ihr könnt mir sagen was für zeichen engel einem geben , beschäftige mich momentan und ich denke auch in zukunft mit Gott,Engeln ,gesetz der anziehung usw. dennoch muss ich sagen das es mir schwer fällt...
    Ich durchlebe gerade eine grosse krise habe schlimme depressionen und meinen freund verloren , habe grosse hoffnungen aber auch angst ihn nie wieder zu sehen.
    jedenfalls steht in den büchern man soll auf zeichen achten ....zb heute habe ich an eine freundin gedacht die sich seit c.a zwei wochen nicht gemeldet hat . ich dachte mir ob ich sie auch vergrault habe....in dem moment bekomme ich eine sms von ihr....dann später bei der arbeit wünsche ich mir bzw sage laut zu meiner kollegin hoffentlich sagt der letzte patient ab...in dem moment klingelt das telefon und der sagt ab???? das ist unglaublich zufall oder engel???? LG:)
     
  2. Ciceros

    Ciceros Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Hallo knutschima,
    ich würde nicht alles den Engeln zuschreiben, auch Du hast Fähigkeiten bestimmte Dinge zu "erahnen". Die Meisten verdrängen das nur weil es laut Verstand "nicht sein kann" oder tun es als Zufall ab.
    Die Wissenschaft geht heute davon aus, dass alles Mathematisch erklärbar ist, dass das Universum in einer Formel dargestellt werden kann - wenn das so ist wie kann es dann einen Zufall geben? Den gibt es nicht - bei einem Zufall erkennen wir nur nicht die Ursache.

    Wie Unterschiedlich Engelzeichen sein können zeigt das Thema: Erlebnisse mit Engeln. Kann ich Dir nur empfehlen dort mal ein wenig zu lesen ;)

    grüße
    ciceros
     
  3. exy07

    exy07 Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    55
    Ort:
    RLP
    Hi :)

    also mit zeichen geben kenn ich mich echt gut aus :)
    bei mir hat alles auch mit seeeehr vielen verschiedenen Zeichen angefangen du kannst das einfach bei so vielem als zeichen verstehen oder auch als zufall abstempeln..da liegt halt immer dieser konflikt :) ich habe sogar ein dokument wo ich alles aufgeschrieben hatte was so passiert ist um mir immer wieder klar zu machen, was alles war und dass ich dran glauben kann ..ich hatte ja auch immer wieder diese zweifel :) und irgendwann verschwinden sie dann.. ich habe auch ein foto von einem zeichen meines engels :) klingt unglaubwürdig aber es ist wahr :) ich habe alle zeichen die so auffällg waren auch interpretieren können..das war wirklich faszinierend :)

    wenn du da noch fragen hast oder so kannst du mich auch gerne per PN anschreiben :)

    grüße
    exy
     
  4. eloel

    eloel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    22
    Hallo Knutschima!
    Wenn du einen Wunsch aussendest und der sehr viel Energie besitzt dann wird das geschehen was du dir wünscht. Denn unsere Gedanken besitzten sehr viel Macht, doch leider setzen wir sie meistens nicht positiv ein. Dann fragen wir uns wieso es uns gerade so schlecht geht.

    Engel können uns helfen positive Gedanken zu fassen uns aus eingefahrenen Situationen zu befreien. Du kannst sie immer und für alles um hilfe bitte, aber vergiss nie ihnen zu Danken.

    So nun zu den Zeichen die uns Engel schicken, es kann eine Feder sein die du findest, denke dabei an deinen Gedanken den du gerade gehabt hast wenn du sie findest. Oder sie lieben Zahlen, wenn du eine Zahl öfter siehst oder hörst ist das eine Botschaft der Engel. Das ist sehr gut in den "Buch von Doreen Virtue Zahlen der Engel " beschrieben.

    Wünsche dir viel Freude auf den Weg zu den Engeln!
    Eloel! :)
     
  5. Mona50

    Mona50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Thüringen
    Hallo und guten Morgen.
    „Dinge zwischen Himmel und Erde – ZEICHEN und WUNDER“....
    das ist eines meiner 1. Engels-Zeichen-Geschichten....... ein Bild ist auch dabei....

    25.07.2006 ZEICHEN: Engelssymbol

    An diesem Tag erhielt ich meine aller erste Ferneinweihung,
    und zwar in die Engel-Ki-Meister/Lehrer - Energie.
    Es war ein schönes Erlebnis und bis dahin noch irgendwo nachvollziehbar und je nachdem wie weit jemand ist, auch logisch und verständlich für mich.
    So weit so gut.

    Da ich nun aber mein größter „Zweifler“ selbst bin, habe ich eine Frage ans Universum gestellt mit der Bitte in der kommenden Woche auch eine deutliche Antwort darauf zu erhalten.
    Die Frage lautete: Wenn es wirklich Engel gibt, dann wünsche ich mir nur ein einziges und klitzekleines ZEICHEN ihrer Anwesenheit.

    Zur Vorgeschichte:
    In meinem Flur hatte ich schon ca. 3 Wochen lang eine Obstschale mit Äpfeln drin stehen.
    Diese Äpfel schmeckten niemandem von uns. Sie waren mehlig und zu süß. Also wurden sie auch nicht gegessen.

    ZEICHEN:
    Am nächsten Tag nach der Einweihung dachte ich nicht mehr an die Antwort auf meine Frage, wusste ich doch aus meinen anderen Erfahrungen mit meinen Zeichen, dass die Antwort immer dann kommt, wenn unser Ego ausgeschalten ist, also wenn wir nicht krampfhaft nach einer Lösung suchen.

    Vielleicht kennt jemand von euch die Geschichte/Metapher vom „großen Tor zum Glück“.
    In dieser geht es darum, dass die meisten Menschen vor diesem großen Tor zum Glück stehen und dass sich ihnen dieses Tor öffnen und Glück bescheren möge.
    Leider übersehen sie dabei das klitzekleine Tor daneben, welches sich längst geöffnet hat.

    Wer wirklich bewusst lebt, der übersieht auch dieses kleine Tor nicht.
    Ich arbeite als Feng Shui und Lebensberaterin und stelle immer wieder fest,
    dass die meisten Menschen gar nicht wissen, was Glück für sie bedeutet.

    Nun weiter mit meiner Geschichte.

    Am nächsten Tag also störte mich auf einmal die Schale mit den Äpfeln im Flur.
    Mit anderen Worten meine Energie wurde gezielt auf diese Äpfel gelenkt.
    Ich dachte mir, dass ich die Äpfel nun wohl wegwerfen könne, da sie eh keiner isst.
    Sicher würden sie auch schon verschrumpelt oder faulig sein.

    Als ich nun den ersten Apfel in den Händen hielt, glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen.
    Mich durchfuhr ein Schauer. Dieser Apfel (es war auch nur der eine) hatte ein eindeutiges Engelssymbol auf seiner Schale. Es war ein kleiner Kreis (wie ein Kopf)
    und ein großer Kreis darunter (wie der Rumpf) bzw. eine ACHT darauf zu erkennen.

    Für mich gab es keinen Zweifel mehr:
    Es war mein ZEICHEN, mein Zeichen dafür, dass es Engel gibt.

    Nun mag es auch unter euch einige Zweifler geben, die jetzt sicher sagen, alles Zufall.
    Für mich jedoch gibt es keine Zufälle mehr und zwar nicht erst seit diesem Erlebnis.
    Leute, die an diesem Tag zu mir kamen, waren ebenso erstaunt und bekamen Gänsehaut bei dessen Anblick. Der Apfel sah ganz einfach merkwürdig aus, völlig unnormal.

    Eine andere „ungläubige“ Freundin sagte spontan: „Alles Quatsch, da ist ein Wurm durchgelaufen.“
    Toll, dachte ich. Aber wenigstens vielleicht eine plausible Erklärung.
    Am nächsten Tag wollte eine Reporterin über meine Geschichte schreiben.
    Sie sagte auch gleich zu mir:
    „Schneiden Sie doch den Apfel durch, dann wissen wir genau, ob es ein Wurm gewesen ist.“
    Das klang logisch, also schnitt ich den Apfel durch.
    Aber auch hier – nichts, keine Zeichen für eine Fremdeinwirkung von Außen bzw. Innen.

    Für die noch größeren Kritiker unter euch,
    selbst wenn ich hier hätte etwas nachhelfen wollen
    und evtl. mit einem „Brenning“ nachgeholfen hätte,
    wäre die Schale durch die starke Hitzeeinwirkung beschädigt worden.

    Aber dieser Apfel bzw. sein darauf befindliches Symbol war total glatt.

    Wenn mir jemand anderes darauf eine einfache Erklärung geben kann, würde ich mich freuen. Allerdings geht es hier um meine ZEICHEN.
    Für mich ist und bleibt es ein ganz persönliches ZEICHEN.
    Was es für die anderen ist, ist für mich unrelevant.

    Bei einem ZEICHEN ist immer der aller erste Impuls wichtig.
    Schon eine Minute später ist nichts mehr wie es war.
    Das Ego schaltet sich ein und zerstört die Realität vom Ober-Ich, also das wofür ich es gehalten habe. Auf mein Ober-Ich habe ich keinen Einfluss.
    Es ist einfach da. Es ist mein vorbestimmter Weg.
    Man nennt es auch Über-Bewusstsein. Es steht so zu sagen über den Dingen.

    Und nun einige Zeit später, Ende September 2007:

    Ich fand durch Zufall (an den ich nicht mehr glaube) im Internet auf einer Seite über Zeichen und Symbole dieses und genau dieses Zeichen, nämlich das Zeichen „Kler“, welches aussieht wie eine Acht, oben ein kleiner Kreis und darunter ein großer dicker. Dieses Zeichen „Kler“ bedeutet: >>> S c h u t z e n g e l <<<

    Na, wenn das kein deutliches Zeichen war, dann weiß ich es auch nicht.
    Seither gibt es für mich keine Zweifel mehr an der Existenz von hilfreichen Wesen aus einer anderen Seins-Welt.


    In diesem Sinne.... und bleiben Sie immer offen und neugierig für die Dinge zwischen Himmel und Erde

    Ganz viel Licht und Liebe
    Mona
     

    Anhänge:

  6. Ciceros

    Ciceros Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Werbung:
    Hallo Mona,
    ein sehr schönes Erlebnis.
    Zufall ist ganz einfach das nicht erkennen einer Ursache. Alles hat eine Ursache und eine Wirkung. Von daher ist es schon richtig wenn jemand sagt, dass etwas "Zufall" sei, denn er erkennt die Ursache einfach nicht. Den wirklichen Zusammenhang dahinter erkennen die meisten aber nicht, müss man meist auch garnicht, man sollte sich aber dessen bewußt werden. Genauso wie Du es nun erkannt hast :)

    Ich wünsche Dir alles gute und viele weitere Erkenntnisse :liebe1:


    grüße
    ciceros
     
  7. Mona50

    Mona50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Thüringen
    mein nächstes Engelszeichen – kaputte Flügel März/April 2008

    ---- diese lange Geschichte muss ich leider in einzelne Teile absenden ----
    Also wundert euch nicht, wenn am Ende immer .... Pünktchen..... stehen.
    Ich versuche die Geschichte in Episoden einzuteilen....


    Und nun kommt das wohl für mich anfangs schwierigste Zeichen, da es diesmal nicht so deutlich und schon gar nicht sichtbar in diesem Sinne für mich erschien.

    Es fing damit an, dass ich um ein deutliches Zeichen von meinem verstorbenen Mann bat. Vor allem deshalb, weil ich von anderen Verstorbenen auch deutliche Zeichen erhielt, wie bspw. Eine weiße Rose bei meinem Vater und ein Vögelchen bei „einer“ meiner Lieblings-Schwiegermütter.*grins

    Nun gut. Ich setzte mich also vor eine Kerze.
    Es war schon dunkel draußen und ich hing meinen Gedanken einfach nur so nach.
    Auf einmal musste ich an meinen verstorbenen Mann denken und wurde traurig, und zwar deshalb, weil ich bis dato nichts hatte, woran ich ihn wieder erkennen konnte (im Geiste).

    Vielleicht sollte ich an dieser Stelle noch erwähnen, dass mir meine Verstorbenen als so genanntes Orakel stets dienen, d.h. immer wenn ich ein Problem oder eine Frage klären möchte und genau dieses Zeichen dann erscheint, meine Antwort JA lautet oder eben als Bestätigung für irgend etwas gewertet werden kann.

    Ich saß also so da und bat schließlich in die Kerze hinein, darum, dass mir mein verstorbener Mann doch ein deutliches Zeichen senden möge, und prompt erschien hinter der Kerze ein großer lila farbiger Lichtschein.
    O.K. dachte ich, du bist das Lila-Licht. Aber ich zweifelte weiter und fühlte für mich, dass mein Gefühl für mich noch nicht rund ist. Also bat ich weiter - „bitte gib mir noch ein deutlicheres Zeichen“.... Immer wieder erschien dieses Licht. Ich dachte mir auch nichts dabei – ich dachte wohl eher, dass dies normal sei, wenn man in eine Kerze schaut.

    Nun gut, dachte ich, ich habe jetzt um ein Zeichen gebeten und muss nun erst einmal abwarten und mein 3. Auge weit öffnen, um dieses Zeichen auch erkennen zu können, und vor allem, was das Wichtigste bei solchen (meinen) Zeichen immer ist, ich musste mich in GEDULD üben und einfach abwarten. Und ich wartete.

    In der kommenden Woche ereigneten sich plötzlich merkwürdige Dinge.
    Mir stürzten ständig Engel ab.
    Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass ich eine besondere Beziehung zu Engeln habe und auch ständig neue (Deko-)Engel geschenkt bekomme, manchmal auch als Energieausgleich.

    Beim 3. abstürzenden Engel wurde mir nun langsam bewusst, dass dies kein Zufall war. Zumindest schrie ich sofort: „Nein, bitte nicht auch den schönen Engel noch....“
    „ Norbi, hör jetzt auf, mir meine Engel runter zu schmeißen.“...,
    aber da fiel er schon.

    Was an diesen abstürzenden Engeln jedoch besonderes war, ist die Tatsache, dass niemals der ganze Engel kaputt ging, sondern immer nur die Flügel abfielen so zu sagen.
    Aber was sollte mir das nun bedeuten.
    Was wollte mir mein verstorbener Mann damit sagen?
    Ich wusste es erst einmal nicht genau. ..............
     
  8. Mona50

    Mona50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Thüringen
    * Engelsflügel meiner Freundin

    Die nächste Woche war ich dann mit einer Freundin zum Frühstück verabredet
    und erzählte ihr ganz aufgeregt von meinen Erlebnissen.
    Daraufhin sagte sie: „Mensch hör auf, ich bekomme wieder so eine Gänsehaut, und warte mal ab, was ich dir zeigen werde.“
    Sie ging in die Küche und kam mit einem kaputten Engel zurück, der ihr kurz vor meinem Besuch auch runter gefallen und der Engel auch kaputt war bis auf die Flügel bzw. die Flügel daneben lagen.

    Wir sahen uns nur an und grübelten vergeblich über die Antwort nach, zumindest war für mich nichts der Eingebungen stimmig und mein dazu gehöriges rundes Gefühl blieb auch aus.
    Also gab es immer noch keine Antwort für mich.

    Meine Freundin sagte dann nur: „Na, dann denke doch nicht immer daran, dass dir wieder ein Engel kaputt gehen wird, du weist doch was deine Gedanken auslösen.“

    Recht hatte sie, dachte ich so bei mir, schließlich wollte ich nicht noch mehr Deko-Engel einbüßen. Die Antwort war wirklich logisch für mich.


    Aber es sollte weiter so gehen, allerdings in wenig abgewandelter Form.

    So gegen Mittag fuhr ich dann wieder nach Hause – es war einer dieser hässlichen stürmischen Tage Ende März/Anfang April, wo sich der Winter noch einmal zurückgemeldet hatte.
    Ich war mit dem Fahrrad unterwegs und hatte wirklich Mühe, nicht vom Rad gefegt zu werden.
    Zu Hause angekommen, wurde meine Aufmerksamkeit auf einmal -aus unerklärlichem Grunde- (geführt) auf meinen Balkon gelenkt.
    Ich war froh, heil zu Hause angelangt zu sein und wäre im „Normalfall“ auch nicht auf meinen Balkon bei diesem Wetter gegangen, zumal es draußen stürmte und so gar ein bisschen hagelte.
    Es gab also keinen normal bzw. natürlich erklärbaren Grund dafür, jedenfalls nicht für mich. ...........
     
  9. Mona50

    Mona50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Thüringen
    *Deko-Vogel-Flügel
    Und da sah ich es.
    Ich glaubte meinen Augen nicht zu trauen und war erst einmal entsetzt, allerdings wenig später darüber nur lachen konnte.
    Ich hatte auf meinem Balkon einen Bonsai stehen, an dem ein kleiner Silber farbener
    -aus Drahtgeflecht gefertigter Deko-Vogel (noch von Weihnachten) hing.

    Wie ich schon besonders zu betonen versuche, war dieser Vogel ziemlich stabil gefertigt und niemand wäre auf den Gedanken gekommen, dass von so einem Vogel die Flügel hätten abfliegen bzw. sich lösen können.
    Aber was noch viel verblüffender war, sie lagen - richtig schön und ordentlich angeordnet, so wie wenn man Flügel schön nebeneinander hinlegt – unterhalb des Vögelchens, aber nur so lange bis meine Aufmerksamkeit darauf gelenkt war, dann wehte sie der Sturm davon.

    Sagt selbst, das konnte doch kein Zufall sein.
    Natürlich war mir das sofort bewusst.
    Aber -wo zum Geier- war denn nun für mich die sehnlichst herbeigesehnte Antwort.

    Dass Verstorbene Engel sind, ist doch nichts Neues und auch kein „Besonderes Zeichen“ für mich, dachte ich, und um Gottes Willen, wie viele Dinge werden mir noch kaputt gehen müssen, bevor ich die „versteckte“ Antwort erkennen kann.

    Ich rief natürlich auch gleich meine Freundin wieder an und berichtete ihr davon. Sie sagte mir noch einmal eindringlich, dass ich nicht mehr daran denken sollte und einfach mal abwarten müsse.

    Gesagt – getan. Sicher hatte sie recht. .............................
     
  10. Mona50

    Mona50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    *Flügel eines Kristall-Schmetterlings

    Aber auch das sollte es noch nicht gewesen sein.

    Am nächsten Tag verabredete ich mich mit einer anderen Freundin in der Stadt, der ich natürlich auch gleich von meinen spannenden Erlebnissen berichtete.

    Wir bummelten ein wenig in den Geschäften und eigentlich suchte ich auch nichts Bestimmtes und wollte auch nichts kaufen.
    In einem Geschäft erblickte ich dann einen wunderschönen „Kristall-Schmetterling“ und kam schließlich auch nicht umhin, mir so einen zu kaufen.
    Eigentlich war es unnötig und im Nachhinein auch unlogisch für mich, mir so ein Teil zu kaufen.

    Nun gut, der gehörte wohl auch zu einem höheren Plan.

    Nur gut, dass sich die Geldausgaben in Grenzen hielten.
    Wenn ich mir vorstelle, wie viele Pseudo-Zeichen ich noch gebraucht hätte, um das (mein) Zeichen zu erkennen....

    Aber hört weiter...
    Zu Hause angekommen, hängte ich diesen Schmetterling auch sogleich an meine
    Scheiben-Gardinenstange ins Fenster.

    Und ... ..ihr wisst bestimmt schon was jetzt kommt....
    Na klar..... ich drehte mich um und wollte gerade das Zimmer verlassen, da gab es einen Schlag und der Schmetterling lag am Boden und war in zwei Teile geteilt – in zwei Flügel....
    Ich stand nur so da und schüttelte mit dem Kopf. Es war unglaublich.

    Aber auch jetzt geht es noch weiter und ist noch lange nicht Schluss....
    (So lange habe ich wirklich noch nie für eine Antwort-Zeichen-Erkennung gebraucht...) ............
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. ohlin
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    2.015
  2. meerlis
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.176

Diese Seite empfehlen